Ab welchem Limit NL vom Poker "leben"

  • 28 Antworten
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.694
      NL50 wenn man viel spielt und bescheiden lebt
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      nl5
    • BuLL3t
      BuLL3t
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2005 Beiträge: 166
      irgendwie gehen mir diese fragen auf die nerven, rechnet es doch einfach selber aus.
      ist das so schwer ?
      und woher kann jemand wissen was du zum leben brauchst ?
      ist übrigens totaler schwachsinn bei niedirgen limits darüber nachzudenken es professionel zu machen.
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.989
      bevor man nich nl400 nachhaltig schlägt sollte man keinen gedanken dran verschwänden.
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Hängt davon ab, wie man professionell definiert.

      Viele Sportprofis in den mittleren Ligen (etwa Regional/Oberliga im Fußball, 2. Basketball-Bundesliga, ...) verdienen bei einem vielleicht ähnlichen Aufwand und Risiko vermutlich weniger als auf NL50 (wenn man das mit 5-10 PTBB/100 schlägt).
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      Original von bigj
      Hängt davon ab, wie man professionell definiert.

      Viele Sportprofis in den mittleren Ligen (etwa Regional/Oberliga im Fußball, 2. Basketball-Bundesliga, ...) verdienen bei einem vielleicht ähnlichen Aufwand und Risiko vermutlich weniger als auf NL50 (wenn man das mit 5-10 PTBB/100 schlägt).
      5-10 PTBB is ja auch fast dasselbe lol :)

      also ich finde wer auf NL 50 schon daran denkt is geisteskrank nicht bös gemeint aber vor NL 200 macht das wohl keinen sinn


      und nur vom pokern leben naja um alles abzudecken und sich selbst zu versichern und die swings usw. naja vll. doch eher NL 400 / Nl 600 *gg*

      kommt aber halt auch drauf an wieviel man zocken will/muss


      seri mäßig 150k hände im monat da kann man dann auch das eine oder andere limit runter :D
    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.317
      Original von Vinyladdict
      Original von bigj
      Hängt davon ab, wie man professionell definiert.

      Viele Sportprofis in den mittleren Ligen (etwa Regional/Oberliga im Fußball, 2. Basketball-Bundesliga, ...) verdienen bei einem vielleicht ähnlichen Aufwand und Risiko vermutlich weniger als auf NL50 (wenn man das mit 5-10 PTBB/100 schlägt).
      5-10 PTBB is ja auch fast dasselbe lol :)

      also ich finde wer auf NL 50 schon daran denkt is geisteskrank nicht bös gemeint aber vor NL 200 macht das wohl keinen sinn


      und nur vom pokern leben naja um alles abzudecken und sich selbst zu versichern und die swings usw. naja vll. doch eher NL 400 / Nl 600 *gg*

      kommt aber halt auch drauf an wieviel man zocken will/muss
      seri mäßig 150k hände im monat da kann man dann auch das eine oder andere limit runter :D
      Wenn man NL50 "nur" mit 2 PTBB schlägt, und2k hands pro Tag spielt (auf 6 Tables 4h), sind das schon 1200$ im Monat, du Träumer!
      + Promotion+Bonus kommt man da auf ca. 1600$ im Monat.
      Wenn du 8h pro Tag zocken würdest, wären das 3k/Monat.
      Ich finde, damit kann man schon sehr gut "über die Runden kommen".
      Andere Leute machen 8h am Tag nen Scheißjob (anstrengend/langweilig) und verdienen 1000€.... ?(
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.357
      ich kenne einen der verdient sich sein leben mit bonushuren und nl100 spielen selten nl200, so 3 k macht der locker im monat....
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      mit rakeback und boni kann man auf nl 100 konstant 5k++$ im monat machen
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.375
      Original von Buzibaer

      Wenn man NL50 "nur" mit 2 PTBB schlägt, und2k hands pro Tag spielt (auf 6 Tables 4h), sind das schon 1200$ im Monat, du Träumer!
      + Promotion+Bonus kommt man da auf ca. 1600$ im Monat.
      Wenn du 8h pro Tag zocken würdest, wären das 3k/Monat.
      Ich finde, damit kann man schon sehr gut "über die Runden kommen".
      Andere Leute machen 8h am Tag nen Scheißjob (anstrengend/langweilig) und verdienen 1000€.... ?(
      Ich kann mir nicht vorstellen das es jemanden gibt der 8h am Tag Poker online zockt, da kann man dch nur noch den Kopf an die Wand hauen....

      naja 1600$ wenn du alle laufenden Kosten damit decken willst, bleibt dir aber nicht mehr viel vom Leben ....
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von Vinyladdict
      [5-10 PTBB is ja auch fast dasselbe lol :)
      Na ja, hängt halt oft davon ab, wieviele Tische man multitabled. Ich bin jetzt mal von 'nem Stundenlohn >=$30 ausgegangen, denke, dass ist nicht zu hoch gegriffen (nee :D , weiß es)


      also ich finde wer auf NL 50 schon daran denkt is geisteskrank nicht bös gemeint aber vor NL 200 macht das wohl keinen sinn
      Keine Ahnung was Geisteskrankheiten betrifft, aber selbst die müssen irgendwie ihr Leben finanzieren (lassen). NL50 reicht dafür wohl.


      und nur vom pokern leben naja um alles abzudecken und sich selbst zu versichern und die swings usw. naja vll. doch eher NL 400 / Nl 600 *gg*
      Vielleicht hat nicht jeder eine 20k-30k-Bankroll im petto. Trotzdem kann man mit NL50 mehr verdienen als der Durchschnitt im Lande (die meistens auch nicht soviel Bankroll haben). Und welche Jobs mit einem kleineren Stundenlohn als man als sehr solider WinningPlayer auf NL50 erreichen kann, sind sicherer als die eines Pokerspielers? (Ausgenommen einige Vor-dem-Bahnhof-Berufe?)

      [quote]
      kommt aber halt auch drauf an wieviel man zocken will/muss
      [quote]

      Berufsmäßig ist 40-60h, z.T. bis 80h, womit man den Stundenlohn erzielt spielt doch dabei keine grosse Rolle.


      seri mäßig 150k hände im monat da kann man dann auch das eine oder andere limit runter :D
      Es reichen auch weniger Hände. Sagen wir mal 6 PTBB/100, 5tabling, SH (knapp 80 Hände/h) und wir wollen etwa das gleich verdienen als jemand, der ein ordentliches Studium absolviert hat und vor dem Berufseinstieg steht, also vielleicht knapp EUR 3000,- = $4000 verdient. (Nebenbei bemerkt, viele verdienen weniger zu Berufsanfang).

      Mit oben genannten Voraussetzungen, durchaus realistisch, verdient Pokerprofi 24$/h, also (bei 20 Arbeitstagen a 8h) knapp 4000$/Monat bei normalen Arbeitszeiten. Dass Seri etwas besser ist, sei dahingestellt, es sagt ja auch keiner, dass er in dem richtigen Beruf nicht auch exorbitant bezahlt werden würde. Die Aufstiegschancen sind wohl nicht so unterschiedlich.

      Rest, siehe buzibaer.

      @Ansonsten:
      Die meisten als Sportprofis titulierten Spieler in dem mittleren Ligen können davon fast nur träumen.


      @Pokersaft.

      Doch das geht, ich mache es so.
      Das manche mein Leben etwas seltsam empfinden, o.k., sie müssen es nicht leben. Wobei ich sogar noch fauler bin (bin halt zur NewEconomy-Zeit in einem 80h-Job etwas ausgebrannt und seitdem ziemlich faul, allerdings spiele ich eher Turniere, wenn auch im Schnitt mit ähnlichen Rechnungen wie oben).
    • Pokersaft
      Pokersaft
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 25.375
      Original von bigj


      @Pokersaft.

      Doch das geht, ich mache es so.
      Das manche mein Leben etwas seltsam empfinden, o.k., sie müssen es nicht leben. Wobei ich sogar noch fauler bin (bin halt zur NewEconomy-Zeit in einem 80h-Job etwas ausgebrannt und seitdem ziemlich faul, allerdings spiele ich eher Turniere, wenn auch im Schnitt mit ähnlichen Rechnungen wie oben).
      Hast du eine Familie?
      Hast du ein Auto?
      Fährst du regelmäßig in Urlaub?
      Bist du versichert?
      HAst du eine schöne Wohnung/Haus?

      Wenn du alle Fragen mit ja beantwortest, zieh ich meinen Hut .-)
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von Pokersaft
      Hast du eine Familie?
      Hast du ein Auto?
      Fährst du regelmäßig in Urlaub?
      Bist du versichert?
      HAst du eine schöne Wohnung/Haus?
      Nein, in allen bis auf eine Frage.
      Bezieht sich Definition von Leben darauf aus Deiner Sicht?

      Ein paar Alternativ-Fragen?
      • Welche Fragen z.B. davon hätte Cäsar oder Alexander der Große mit ja beantwortet?
      • Wie viele Fragen davon kann sagen wir mal der Durchschnitts-26-Jährige in Deutschland mit ja beantworten?
      • Wie viele Fragen kannst Du aktuell damit mit ja beantworten?
      • (Und inwieweit hilft Dir Poker dabei?)
      • Welche Bedeutung hat es, Anerkennung zu bekommen? (U.a. von Dir, Du willst ja den Hut ziehen). Anerkennung ist vielleicht nicht so bedeutsam, wenn man sie nicht tatsächlich als so etwas sieht.
      • Wie viele Menschen können so einen Fragenkatalog überhaupt in Deutschland mit Ja durchgängig beantworten, (und sind dabei noch glücklich)



      Will Dich ja nicht dazu bekehren, richtig ist, wer von NL50 oder ähnlichem leben will, ist radikal und lebt sehr riskant, unorthodox und in vielen Fällen unklug oder dumm. Aber welche objektiven Gründe sprechen nun dafür, nicht davon leben zu können? Nur weil Aldi auch mal Leute einstellt, um es mal überspitzt zu formulieren?
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Ich kann mir nicht vorstellen das es jemanden gibt der 8h am Tag Poker online zockt...


      ich schon! sidebet?
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      mit 3k im monat lebt sichs aber noch nicht so toll...

      hast du dich schon mal informiert was es kostet sich selber zu versichern und vll. noch miete und leasing auto und familie...da bleibt dir maximal gar nichts


      und wenn du mal ne woche im urlaub bist dann verdienst genau so viel *....*

      NULL

      und wenn du mal nen down hast wer hilft dir dann...willst du dann von NL50 das ja angeblich locker ausreicht runter auf NL 25? oder einfach gleich broke gehen mit deinen 1000$ bankroll wiel all deine gewinne musst du ja jedes monat auszahlen weil imma so komische rechnungen von wegen miete strom wasser und so im briefkasten liegen....
    • Prototype
      Prototype
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2006 Beiträge: 1.407
      Wie kann man an so etwas nur denken?! Mal angenommen du schaffst es auf NL50 über dir Runden zu kommen, was ich mir ja vorstellen kann - wie willst du das vor der Finanz rechtfertigen????
      Hast du dir schon mal über die rechtlichen Folgen gedanken gemacht? Steuern etc. ?
      Ich finde bevor du ins Auge fasst pro zu werden solltest du mal die leitplanken checken. Auf Unternehmensstrategie umgelegt: Ist für dein Ziel (pro zu werden) überhaupt der Kontext gegeben (rechtssprechung in D bzw. A).

      Das einzige was möglich ist, ist wohl in Card Casinos zu spielen! Aber mit Cashouts aus dem Internet von > 1.5k im Monat wirds eventuell problematisch

      edith: Sollte jemand von euch doch eine Möglichkeit kennen aus dem Internet unbemerkt auszucashn (Netellercard ?!) möge er es hier posten oder mir eine PM schicken :)
    • Delta211
      Delta211
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 1.075
      Ne Summe in den Raum zu werfen ist ja eh Unsinn. Nicht nur der Lebenstil (bescheiden vs. "Ich brauch das dickste Auto, die teuersten Klamotten, 5 Urlaubsreisen im Jahr und will jedes Wocheende einen draufmachen"), sondern schon allein wo man lebt ist ja entscheidend. Da gab's mal nen Bericht im Fernsehen, wo sich rausstellte, dass die Kostenunterschiede zwischen beispielsweise München und einer "vergleichbaren" Großstadt und Sachsen-Anhalt oder Brandenburg dramatisch sind (Leben in München mehr als doppelt so teuer).

      Ich sage mal, dass man ganz einfach in der Lage sein muss MINDESTENS das Doppelte von dem, was man braucht (und zwar wirklich braucht inklusive aller Versicherungen, die man selber abschließen muss, Altersvorsorge etc.), mit Pokern zu verdienen, damit man es wirklich schaffen kann.
    • Delta211
      Delta211
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2007 Beiträge: 1.075
      Original von Prototype

      Hast du dir schon mal über die rechtlichen Folgen gedanken gemacht? Steuern etc. ?
      Sich darüber Gedanken machen wäre zunächst mal Aufgabe des Staates, nicht meine.
    • domano
      domano
      Bronze
      Dabei seit: 04.08.2006 Beiträge: 6.989
      also von nl 50 leben finde ich auch etwas gewagt... ich meine du bist 26... verdienst 3k dollar sind so 2,2k euro, was ja wirklich nich schlecht is, aber willst du das noch 40 jahre machen bis zu deiner rente? was is wenn poker nichmehr so groß is, denke ne prognose für die nächsten 10 jahre is schon sehr schwer aber in 40 jahren....
      an deiner stelle würd ich mich irgendwie neben dem poker weiter bilden damit du wenns ma nichmehr so läuft oder du keine lust mehr hast, nich total aufgeschmissen bist.
    • 1
    • 2