Bankrollschaden!

    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      Ich werde einmal eine kleine Geschichte von der Entwicklung meiner BR schreiben. Ich hoffe ein paar Profis können mir sagen wie ich mich am besten verhalten soll.

      Nachdem ich meinen Bonus von 37,53 EUR erhalten habe und ich mir die Bronze Sektion duchgelesen habe, begann ich auch gleich zu spielen.

      Bei den ersten drei Sessions und dem empholenem Limit 0,05/0,1 NL habe ich insgesamt einen Verlust von 4,15 EUR hinnehmen müssen. Der Tag vier bescherte mir das erste mal Gewinn. (2,77 EUR).

      Bei den nächsten zwei Sessions bei 0,05/0,1 NL machte ich sogar noch gegenüber dem Startbonus 3,31 EUR gut.

      Am nächsten Tag, war es ja, laut meiner Meinung nach, Zeit für das nächste Limit. Ich dachte, Egal was im Bankrollmanagement steht. Ich teste es einfach mal. Ich spielte auch gleich an viet Tischen. Auf jeden Fall hatte ich auf dem Limit 0,1/0,25 NL einen Gewinn von 31,36 EUR. Des Nachts begann ich nun zu rechnen. Jeden Tag einen Gewinn von 31,36 EUR. Na toll, da sehe ich ja rosigen Zeiten entgegen. Und wenn ich erst mal noch besser bin und auf's nächte Limit steig!!??

      Die nächte Session und ca 80 Hände später, habe ich nochmals einen Gewinn von 4,74 EUR eingefahren. Lief halt nicht so gut!

      Die nächste Session mit vier Tischen brachte dann einen Verlust von 32,73 EUR. Hmm...!???

      Egal, gegenüber dem Startbonus war ich immer noch im Plus.

      Der nächste Tag brachte wieder 6,5 EUR Plus und die Welt war wieder in Ordnung. Der Tag danach brachte 0,53 EUR minus.

      Die nächsten zwei Tage dann wieder ein minus von ca 35 EUR.

      Danach die drei Tage wieder ein Plus von ca 7 EUR was allerdings gleich am Tag darauf wieder weg war.

      Auf jeden Fall ist meine BR ein paar Tage später auf 2,87 EUR gesunken!

      Spätestens jetzt, ist der Zeitpunkt gekommen, das Limit zu wechseln.

      Also ging ich auf's kleinste Limit 0,02/0,04 NL. Ich versuchte extrem Diszipliniert zu spielen. Den einen Tag mal 1,2 EUR Plus, den nächsten mal 0,5 EUR Plus. So hat sich nach ca einer Woche meine BR um ca 5 EUR erholt.

      Gestern habe ich nun meine BR wieder um 3 EUR nach vorne gebracht. Gleichzeitig habe ich zur Sicherheit noch 25 EUR per Paysafe auf's PP Konto überwiesen. Ich brauche schließlich noch 1500 Raked Hands für den zweiten Teil des Anfangsbonuses.
      Am späteren Abend gewann ich dann noch ein Freeroll mit 1400 Teilnehmern. Dafür gabs nochmal 14,67 EUR. Hätte ich das gewusst, hätte ich mir das mit dem Paysafe sparen können.

      PS: Auf diesen Sieg bin ich besonders stolz!!!

      Nun möchte ich euch auch meine Gedanken mit teilen und um eure Meinung fragen!!!

      1. Warum ich so früh auf ein höheres Limit gewechselt habe:

      Beim Limit 0,05/0,1 sind zu viele Spieler mit schlechten Karten bei einer Erhöhung mit gegangen. Diese schlechten Blätter habes sich leider zu oft zu guten entwickelt.

      2. Warum ich so viel Geld in so kurzer Zeit verloren habe obwohl ich mich an die SSS gehalten habe.

      Mein grösster Fehler war einfach, dass ich an zu vielen Tischen gespielt habe, mich somit nicht richtig konzentrieren konnte und dadurch oft die falschen Entscheidungen getroffen habe. Weiterhin habe ich mit Top Pair viel zu oft ein All-In gecallt. Ich konnte einfach nicht ein Top-Pair weg werfen. Ich bin viel zu oft von einem Bluff meiner Gegner ausgegangen. Leider war dies nicht oft so.

      3. Warum spiele ich auf dem 0,02/0,04 NL Limit obwohl es von der SSS nicht empholen wird.

      Auf diesem Limit sind die meisten Fische (wobei auch ich wahrscheinlich einer bin). Fast keiner Spieler die mit SSS spielen.

      4. Wie soll es weiter gehen?

      Ich werde so lange auf diesem Limit bleiben, bis sich meine BR komplett erholt hat. Abzüglich der gemachten Einzahlung von 25 EUR und dem Gewinn aus Freerolls. Danach werde ich das nächste Limit angehen.

      Wie ist eure Meinung dazu? Könnt Ihr mir vielleicht noch andere Tips geben???

      Danke für die Hilfe.
  • 29 Antworten
    • doubleJay
      doubleJay
      Black
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 6.232
      Meine Meinung: Sei froh, dass du nicht ganz broke gegangen bist bei deiner Spielweise!

      Zu den Punkten:

      1) Du machst Gewinnt durch schlechte Calls deiner Gegner. Je mehr desto besser also. Wenn sie lucken, dann denk an das Gesetz der großen Zahlen..

      2) falsches BRM, viele Leaks, Selbstüberschätzung

      3) Es ist nicht so, dass es nicht "empfohlen" würde. Es ist so, dass die SSS auf dem Limit nicht funktioniert! Auf NL5 kann man sich eben nicht mit 20BB einkaufen. Lies dir Artikel!

      4) Lies die Strategieartikel und befolge sie. Wenn du aufsteigen willst, gibts nur 2 Methoden, die sich in der Praxis bewährt haben:
      a) PSde BRM
      b) Hajni-Methode (der Klassiker)
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Meinst du das ernst? Falls ja, bitte ich dich, dass, was ich und nach mir wahrscheinlich noch einige andere dir jetzt schreiben werden, wirklich zu beherzigen und ernst zu nehmen. Zumindest, wenn du beim Pokern wirklich weiter kommen willst. Das wird jetzt etwas hart klingen, aber ist eindeutig in deinem Interesse.



      1. Bankrollmanagement und ein bisschen was über Varianz

      Das wichtigste gleich am Anfang: Mach so etwas wie mit 50$ (40€ oder so) auf NL 25 (also 0,10/0,25) zu gehen nie wieder! Das ist absolut reine Geldverschwendung. Da kannst du auch gleich um dein Geld würfeln ;) Das Problem ist, dass du beim Poker kurzfristig immer wieder Glück und Pech haben wirst. Innerhalb von einer Session (damit meine ich auch Sessions mit über 1.000 Händen!) oder auch einigen Tagen ist es fast nur Glück, ob deine Bankroll steigt oder fällt. Die Swings sind gerade bei der SSS wirkllich extrem. Es ist überhaupt keine Seltenheit, innerhalb von wenigen Minuten 10 Stacks zu verlieren. Und das hat nichts mit Können zu tun, sondern einfach mit Zufall oder Varianz. Wenn du mit 50$ auf NL10 (0,05/0,05) spielst, ist das kein allzu großes Problem: Du kannst die Swings durch deine große Bankroll gut abfangen, und nach einigen Tausend Händen wird sich deine Spielstärke durchsetzen (aber glaub mir, das ist wirklich erst der Fall, wenn die Zahl deiner gespielten Hände gut im fünfstelligen Bereich ist). Steige erst im Limit auf, wenn du auch auf dem höheren Limit solche Ups und Downs gut abfedern kannst!

      Lies dir bitte auf jeden Fall noch einmal den Artikel "Bankrollmanagement bei der SSS" oder so durch und beherzige ihn gut. BRM ist eine der wichtigsten Regeln, an die man sich auf jeden Fall halten sollte. (Bevor hier jetzt einer der Pros widerspricht: Auf jeden Fall sollte man sich am Anfang daran halten!)



      2. SSS auf NL 5

      Dein Argument, dass NL 5 fischig ist, ist richtig. Aber wie du wahrscheinlich selbst weißt, ist die SSS auf einen kleinen Stack ausgelegt (maximal 25 BB), und du wirst damit auf NL 5 (wo du mindestens 40 BB als Startstack hast) einfach nicht gut spielen können. Du wirst immer wieder vor schweren Postflop-Entscheidungen stehen, die du ja gerade mit der SSS vermeiden willst. Wenn NL 5, dann mit der Bigstack Strategy, aber auch dafür brauchst du erstmal ein gewisses Geldpolster. Spiel einfach weiter SSS auf NL 10, irgendwann hast du dann entweder das Geld für BSS auf NL 5 oder SSS auf NL 25, je nachdem, wozu du mehr Lust hast. Von der Winrate ist beides wohl zu vergleichen, BSS ist schwerer, dafür ist SSS swingreicher (siehe Punkt 1).



      3. Multitabling

      Dazu noch ein paar Worte: Als Anfänger würde ich bei SSS mit 1-2 Tischen anfangen, und erst, wenn du wirklich gut damit klar kommst und dich die meiste Zeit langweilst, auf 3-4 Tische umsteigen. Aber den Fehler hast du ja selbst eingesehen.



      4. Top Pair overplayen


      Das Problem versteh ich nicht - mit der SSS musst du doch mit Top Pair eigentlich fast immer all-in gehen? Oder liege ich da falsch? Du hälst dich doch an SHC und vor allem die Stacksize, oder? Auf NL 5 hat SSS nichts verloren (siehe Punkt 2), da kannst du natürlich bei solchen Entscheidungen leicht Fehler machen.



      5. Nachcashen

      Korn hat da einen sehr schönen Artikel im Poker-Allgemein-Forum zu geschrieben. Lies ihn dir bitte durch. Geld nachzahlen, obwohl du dein Geld vorher gegen das BRM auf einem zu hohem Level mit zu vielen Tischen verdonkt hast, ist nur sinnvoll, wenn du wirklich bereit bist, einen Neuanfang zu starten und dich dann an die Ratschläge von ps.de zu halten ;)



      Also um das alles zusammenzufassen: Bitte lies dir nochmal die Strategiesektion zur SSS durch und halte dich für den Anfang am besten strikt daran. Dann wirst du in Zukunft gut klarkommen.

      Und btw: Gratz zum Freeroll win =) das muss man auch erst mal schaffen!
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      Danke erst einmal zu den schnellen antworten. Ihr bestätigt mich nur in meinen Gedanken. Mein Plan sieht auch einen totalen Neuanfang vor. Ihr habt ja auch Recht mit eurer Schimpfe.

      Ich werde auf jeden Fall sehr lange auf kleinem Limit spielen. Zumindest bis sich meine BR erholt hat und ich mir noch ein kleines Polster erspielt habe.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Das klingt gut... viel Erfolg dieses Mal! Und lies dir wirklich den BRM-Artikel dirch ;)
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      @GeneralLee

      Ich kann den Artikel von Korn leider nicht finden. Kannst du mir bitte einen Link geben?

      Danke.
    • majick
      majick
      Bronze
      Dabei seit: 11.01.2007 Beiträge: 405
      Original von GeneralLee
      Meinst du das ernst? Falls ja, bitte ich dich, dass, was ich und nach mir wahrscheinlich noch einige andere dir jetzt schreiben werden, wirklich zu beherzigen und ernst zu nehmen. Zumindest, wenn du beim Pokern wirklich weiter kommen willst. Das wird jetzt etwas hart klingen, aber ist eindeutig in deinem Interesse.



      1. Bankrollmanagement und ein bisschen was über Varianz

      Das wichtigste gleich am Anfang: Mach so etwas wie mit 50$ (40€ oder so) auf NL 25 (also 0,10/0,25) zu gehen nie wieder! Das ist absolut reine Geldverschwendung. Da kannst du auch gleich um dein Geld würfeln ;) Das Problem ist, dass du beim Poker kurzfristig immer wieder Glück und Pech haben wirst. Innerhalb von einer Session (damit meine ich auch Sessions mit über 1.000 Händen!) oder auch einigen Tagen ist es fast nur Glück, ob deine Bankroll steigt oder fällt. Die Swings sind gerade bei der SSS wirkllich extrem. Es ist überhaupt keine Seltenheit, innerhalb von wenigen Minuten 10 Stacks zu verlieren. Und das hat nichts mit Können zu tun, sondern einfach mit Zufall oder Varianz. Wenn du mit 50$ auf NL10 (0,05/0,05) spielst, ist das kein allzu großes Problem: Du kannst die Swings durch deine große Bankroll gut abfangen, und nach einigen Tausend Händen wird sich deine Spielstärke durchsetzen (aber glaub mir, das ist wirklich erst der Fall, wenn die Zahl deiner gespielten Hände gut im fünfstelligen Bereich ist). Steige erst im Limit auf, wenn du auch auf dem höheren Limit solche Ups und Downs gut abfedern kannst!

      Lies dir bitte auf jeden Fall noch einmal den Artikel "Bankrollmanagement bei der SSS" oder so durch und beherzige ihn gut. BRM ist eine der wichtigsten Regeln, an die man sich auf jeden Fall halten sollte. (Bevor hier jetzt einer der Pros widerspricht: Auf jeden Fall sollte man sich am Anfang daran halten!)



      2. SSS auf NL 5

      Dein Argument, dass NL 5 fischig ist, ist richtig. Aber wie du wahrscheinlich selbst weißt, ist die SSS auf einen kleinen Stack ausgelegt (maximal 25 BB), und du wirst damit auf NL 5 (wo du mindestens 40 BB als Startstack hast) einfach nicht gut spielen können. Du wirst immer wieder vor schweren Postflop-Entscheidungen stehen, die du ja gerade mit der SSS vermeiden willst. Wenn NL 5, dann mit der Bigstack Strategy, aber auch dafür brauchst du erstmal ein gewisses Geldpolster. Spiel einfach weiter SSS auf NL 10, irgendwann hast du dann entweder das Geld für BSS auf NL 5 oder SSS auf NL 25, je nachdem, wozu du mehr Lust hast. Von der Winrate ist beides wohl zu vergleichen, BSS ist schwerer, dafür ist SSS swingreicher (siehe Punkt 1).



      3. Multitabling

      Dazu noch ein paar Worte: Als Anfänger würde ich bei SSS mit 1-2 Tischen anfangen, und erst, wenn du wirklich gut damit klar kommst und dich die meiste Zeit langweilst, auf 3-4 Tische umsteigen. Aber den Fehler hast du ja selbst eingesehen.



      4. Top Pair overplayen


      Das Problem versteh ich nicht - mit der SSS musst du doch mit Top Pair eigentlich fast immer all-in gehen? Oder liege ich da falsch? Du hälst dich doch an SHC und vor allem die Stacksize, oder? Auf NL 5 hat SSS nichts verloren (siehe Punkt 2), da kannst du natürlich bei solchen Entscheidungen leicht Fehler machen.



      5. Nachcashen

      Korn hat da einen sehr schönen Artikel im Poker-Allgemein-Forum zu geschrieben. Lies ihn dir bitte durch. Geld nachzahlen, obwohl du dein Geld vorher gegen das BRM auf einem zu hohem Level mit zu vielen Tischen verdonkt hast, ist nur sinnvoll, wenn du wirklich bereit bist, einen Neuanfang zu starten und dich dann an die Ratschläge von ps.de zu halten ;)



      Also um das alles zusammenzufassen: Bitte lies dir nochmal die Strategiesektion zur SSS durch und halte dich für den Anfang am besten strikt daran. Dann wirst du in Zukunft gut klarkommen.

      Und btw: Gratz zum Freeroll win =) das muss man auch erst mal schaffen!
      Schönes Posting - finds gut zu sehen, dass es auch hier im PS.de-Forum ab und zu gute Ratschläge für die Neuen gibt und nicht nur geflame... :rolleyes:

      Da gibts eigentlich wirklich nichts mehr hinzuzufügen.


      [EDIT] GeneralLee meinte höchstwahrscheinlich diesen Thread von Matthias Wahls (/= Korn ;) )
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      @majick: Danke!

      @NBF: Sorry, der Post kam von Matthias Wahls und war doch im Partypoker-Forum. Hier der Link:

      Geld einzahlen: pro und contra

      Edit: Jo =) da warst du wohl schneller...
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      Sehr interessant. Ich glaube ich werde erst mal nur an max. zwei Tischen spielen.
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      Auf jeden Fall werde ich die 25 EUR Einzahlung die ich gemacht habe, wieder auscashen, sobald meine BR etwas besser da steht und ich mein Konto richtig validiert habe.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Du bist auf dem Weg der Besserung :D

      Ach ja, ein Tipp noch: Schau dir Coachings an und noch wichtiger, poste hier im Forum die Hände, bei denen du dir unsicher bist!
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      du gehst nen limit hoch weil auf NL10 viele leute mit schlechten karten callen aber NL5 spielste wegen den fischen....das ist ne sehr komische logik.

      habe keinen kommentar über mir gelesen, ich würde pauschal sagen: hör auf dir was vorzugaukeln und spiele wirklich nach SSS. dazu gehört auch ein bankrollmanagement und ein einhalten des SHC
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      @RicFlair

      Das war meine damalige Einstellung. Jetzt warte ich lieber auf die richtigen Karten um dann zu gewinnen. Wenn ich nur das zweitbeste Blatt habe, gehe ich nicht mehr All-In oder calle gleiches.
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      wieso kommen eig immerwieder so blöde einträge , also nix gegen dich an sich aber lest doch einfach mal die anfängersection bevor ihr richtig anfang zu spielen oder das forum zuzuschreiben
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      mein tipp: cash 1k ein und setz dich bissl mit mir an den tisch ;)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.819
      wieso kommen eig immerwieder so blöde einträge , also nix gegen dich an sich aber lest doch einfach mal die anfängersection bevor ihr richtig anfang zu spielen oder das forum zuzuschreiben


      Wieso kommt eigentlich immer so blöder Spam von Leuten die nichts zu sagen haben. In dem Fall hört es sich ja immerhin so an als hätte derjenige aus seinen Fehlern was gelernt und versucht jetzt durch diesen Beitrag vergleichbare Fehler in der Zukunft zu vermeiden.
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      nein ! bevor man hier themen in den vordergrund schiebt sollte man sich erstmal mit der materie auseinandersetzen!

      hier gibts so viele möglichkeiten , und wer sich nicht ans BRM oder an den SCH orientiert - pech gehabt les oder lass es , aber dann kommen wieder so texte von wegen "BRM broke" usw
      das war doch schon oft genug der fall
    • NBF
      NBF
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2007 Beiträge: 84
      @HeRoSRaiSeR

      Du scheinst ja ein ganz schlauer zu sein. Mensch, wieso bin ich dir nicht schon eher begegnet. Kann man zu dir hin pilgern? Kann ich Opfergaben zu dir bringen? Ich dachte da an so tote Schafe und so.

      Junge, Junge. Wozu ist deiner Meinung nach ein Forum da, wenn man doch alles nachlesen kann. Nimms nicht persönlich, aber was willst du mit der Stänkerei erreichen?
    • RicFlair
      RicFlair
      Bronze
      Dabei seit: 09.10.2006 Beiträge: 2.865
      offensichtlich für mich was er damit erreichen will: nicht 100 mal die gleichen themen wie deins zu lesen.

      finde aber auch dass wenn einen ein thread nicht interessiert kann man einfach mal nix posten @HeRoSRaiSeR
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      ich gebe lediglich einen logischen gedanken preis

      also anfänger forum für anfänger ? dh anfänger bitte lesen

      wenn anfänger das nicht tun , bitte nicht forum vollheulen vonwegen ja ich bin fast broke downswing un alles

      aber ich bin wohl mal lieber ruhig da hier eh nur müll gepostet wird der eh kein sinn ergibt
    • 1
    • 2