Ich füttere Fische

    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Ich nutz mal die Gelegenheit und kotz mich aus.

      Innerhalb von 2 Tagen und ca. 1000 Händen nach Aufstieg auf FL 0.5/1 hab ich 70$ schon wieder verbraten. Ok, das sind 70BB, das hätte mich auf 0.05/0.1 geärgert, dazu verleitet, mal mehr Hände zu posten, intensiver zu lesen .... aber auf dem Level ist das schon deutlich ärgerlicher. 70$ sind schon ein wenig Geld.

      Dazu kommt, dass davon 80% an ein und denselben Fisch gehen. Typische Hand: UTG raist, 5x Cold Call, ich hab im BB 66 und durch die ganzen Calls die Odds zum mitcallen. Flop 654 rainbow. Ich geb Gummi, bekomme nen Raise und ne 3bet, meinen Cap callen "nur" noch 3. Am Turn die 8, auf meine Bet gibts wieder ne 3bet, ich geh mal raus. Am River die 7. Von den verbliebenen 3 steigt einer nach dem Raise aus, der Rest geht bis zum Cap. Was haben die Herrschaften? 94o UTG und 92o UTG+2. Damit wurde preflop geraised und coldcalled, damit wurde am Flop mit billiger Overcard bzw. Low Pair ne Cap gecallt. Die gehören in die Psychiatrie und nicht an einen Pokertisch!

      Entsprechend eben: Ich habe AKo und 3bette preflop, bekomme besagten Fisch (VPIP ca. 50) als Caller. Flop kommt Kxy rainbow. Wieder wird meine 3bet gecallt. Turn K. Diesmal wird schon meine Bet nur gecallt, ebenso nach Blank am River. Fisch hat zum vierten König auch noch eine der Flop-Blanks als Kicker und damit FH. Also mit Kx (sehr kleines x) gelimpt, 3bet gecallt, aber mit FH nicht mehr geraised (zum Glück!).

      Und das frustrierendste: Als ich den Tisch gewechselt hab, ist mir der Fisch nachgeschwommen.

      So machts keinen Spaß. Sorgt bitte mal dafür, dass das alles ab morgen viel besser läuft ;-)
  • 31 Antworten
    • Funxx
      Funxx
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 552
      wieso foldest du dein set am turn? du solltest nochmal die odds und outs lernen.

      überigens: jammern über 70BB=close ;) vor allem, wenn man sich über das callen dominierter hände besschwert, die in den meisten fällen NICHT gewinnen.
    • schnabler
      schnabler
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 1.010
      lern damit umzugehen dass 70BB swings einfach ein witz sind. sicher, nach nem limitaufstieg sieht es nach viel geld aus (was es im grunde genommen auch ist) weil es im grunde genommen 140BB des unteren limits sind (toller ratschlag, tolle mathematik, aber im grunde genommen belastet das einen am meisten)
      aber so ist es einfach mal.
      kopf hoch, weiterspieeln, spiel ananlysieren und verbessern und das wichtigste: spaß an der sache haben. frustriert kannst du dich auch ins callcenter für 6 € die stunde setzen.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Coldcaller mit 94o und 92o? Und Du verlässt freiwillig den Tisch?? Für mich klingt das herrlich, auch wenn Dir die Deppen mal Dein Set busten.
    • r4zor
      r4zor
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 228
      kopf hoch und weiter gehts... wenn du mal die downs von den pros sehen würdest dann würdest du lachen... und sagen... 70 bb?!?!?!?! das ist ja nichts!!! :D

      überhaupt der aufstieg auf .50/1 ist etwas schwer... weil du da neue spieltypen kennenlernst aber meistens lags.. lern sie kennen und du wirst sehen dass du sie dann schlagen kannst

      fütterungszeiten sind halt hart aber denk daran... das geld kommt dann wieder zurück ;)

      gutes blatt, r4zor
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Original von MrQNo
      Und das frustrierendste: Als ich den Tisch gewechselt hab, ist mir der Fisch nachgeschwommen.
      Darf ich das für meine Signatur nehmen?
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Original von FjodorM
      Original von MrQNo
      Und das frustrierendste: Als ich den Tisch gewechselt hab, ist mir der Fisch nachgeschwommen.
      Darf ich das für meine Signatur nehmen?
      Bedien dich *g*
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Original von MrQNo
      Ich nutz mal die Gelegenheit und kotz mich aus.

      Innerhalb von 2 Tagen und ca. 1000 Händen nach Aufstieg auf FL 0.5/1 hab ich 70$ schon wieder verbraten. Ok, das sind 70BB, das hätte mich auf 0.05/0.1 geärgert, dazu verleitet, mal mehr Hände zu posten, intensiver zu lesen .... aber auf dem Level ist das schon deutlich ärgerlicher. 70$ sind schon ein wenig Geld.

      YEEEEEAR, ich darf wieder posten :D Hach ist das geil!

      Also, kann es sein das du einfach mit den Summen, die da im Spiel sind,noch Probleme hast? Normalerweise sind 70BB völlig normal (selbst auf FR)! Nicht in $, in BB musst du denken!

      Wenn du damit weiterhin Probleme hast, siehts nicht gut aus für weitere Aufstiege:
      Als ich auf 3/6 sh aufgestiegen bin, gings in 500 Händen 80BB runter.... Das sind 480$..... Einfach weiterspielen und sich nicht verückt machen lassen. Am Ende meiner ersten Session standen dann 10 BB plus :D
    • RiverLoser
      RiverLoser
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 225
      Original von superstar84

      ...Nicht in $, in BB musst du denken!...


      ähhhmmm lass mich überlegen, aber kanns sein, dass 1BB = 1$ ist ? rofl

      wird wohl n bisschen schwer werden in BB zu denken
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Darum geht es hier doch gar nicht. Du hast natürlich Recht :) ABER: offensichtlich hat er Probleme damit dass bei nem KLEINEN downswing sofort summen in spiel sind die ihm (noch) nicht geheuer sind.

      Deshalb ist mein Ratschlag dass er sich verdeutlichen sollte wie WENIG er bisher verloren hat.

      Das soll nicht heissen das ich glaube dass in der Verlust nicht berührt. Ich wollte nur klar machen dass sein Verlust (eigentlich) nicht die Welt bedeutet.

      Freundlichen Gruß

      Superstar
    • superstar84
      superstar84
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2006 Beiträge: 1.925
      Auutsch, ich wusste gar nicht dass ich heut morgen noch im Forum war....
    • miraculix250
      miraculix250
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 982
      da reihe ich mich mal ein, die letzten 10 spielstunden, die sind.... naja, einfach nur noch "ohne worte"

      ich hab mitgezählt, ich wurde genau 21 mal gerivert - und das auf die übelste art und weise

      und blöderweise, musste ich darüber hinaus noch ca. 85-90% meiner starken hände wegschmeissen, ich treffe keine flops mehr, egal was ich halte (was die leute natürlich auch dazu verleitet mich zu bluffen :rolleyes: )

      generell immer waren es leute mit vpip zwischen 50 und 80...

      beispiele wären zum beispiel der fisch, der 64o preflop capped spielt, nuja... hatte AQs, shorthanded ist mir das start genug

      ich treffe TPTK, nuja, er hat 80 vpip... der table zeit 5 Q 8 rainbow... oh

      auf meinen bet gibts nen raise? also 3 bet... und er capped?

      nunja, der river zeit ne 3, hmm.... was hat er? downcall, tptk gegen ihn, er hat ja schon Q high gebetten wie blöd, das call ich runter... der river zeit ne 7, ich ahne böses... aber calle die bet - es zeigt ne straße, runner runner, mit seinem 64o

      auch schön war ein anderer table...

      ich halte ATs, natürlich preflop geraised - und mister VPIP 75 PFR 1 aus der schweiz called es... nunja, ok, der table zeigt AT5 rainbow.... meingott? ich hab den flop mal wieder getroffen?! kann ja garnicht sein?!

      bet- call - turn zeigt ne J ... ich ahne böses...

      bet - call - turn zeigt ne Q ... ich weiss wie es endet...

      check - bet - call ... der pot geht zu ihm, er hält K5o und rivert sich zur runner runner straight

      wie gesagt, in den letzten 10 spielstunden über 20 dieser situationen... über verlörene pötte, weil ich den niedrigeren kicker hab oder so, da reg ich mich garnicht auf...

      auch die tatsache, dass ich den flop nur noch in 10-15% treffe, ist nunja... pech

      aber das man AUS PRINZIP von irgend einem vollhonz mit ner absoluten trashhand gerivert wird, und du weisst das schon vorher... da geht mir uffe nüsse

      ps: in diesen 10h spielzeit bin ichca. 150 BB runter... nicht allzu viel, ich weiss... aber es zerrt an meinen nerven - vor allem wenn man die wochen zuvor (vor meinem limitaufstieg) konstant 3-6 BB/100 im plus war :(
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      naja, dieses jahr klagen alle kartenspieler. ;)

      ich hab die letzten beiden tage auch nur noch auf die fresse bekommen, keine starthände, wenn mal starthände, am flop gar nichts getroffen, bei nem draw nicht eine straight oder nen flush getroffen. bei made hands, die nicht nuts waren, oft rausgebetet, von wesentlich schlechteren natürlich. im moment läufts echt nicht. man könnte echt den eindruck gewinnen, je mehr man lernt und liest, desto schlimmer wirds. aber da zeigt sich halt das poker nur zum teil ein strategiespiel ist, ohne glück gehts halt nicht und man kann nicht immer alle rausbluffen. aber so ist das nunmal. ich hoffe, ich kann mich noch über den bonus hangeln, sonst siehts trübe aus. im moment ist es echt wie vernagelt.
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Inzwischen gehts langsam wieder *g* Ich hab den Limitabstieg mal genutzt und wieder GANZ unten angefangen, jeweils 1000 Hände zu spielen (ja, das sagt statistisch gar nichts aus, ist aber was fürs Gemüt). Inzwischen spiel ich wieder da, wo ich nach dem Abstieg hingehöre, und da spiel ich wieder recht profitabel. Im Rückblick kann ich drei Gründe nennen, wo ich was zu dem Downswing beigetragen habe:

      1. In der Tat waren da plötzlich Summen im Spiel, an die ich mich noch nicht gewöhnt hatte. Wenns normal läuft - mal rauf, mal runter - gewöhnt man sich vermutlich auch schneller, als wenns immer nur runter geht. Das war mir alles suspekt, ich hab an den falschen Stellen gekniffen und an den falschen reingehauen.

      2. Ich hab viel NL gespielt, weil das ja im Real Life eher mal vorkommt (ich wüsst jetzt gar nicht, wo ich ausserhalb von Casinos FL spielen könnte). NL und FL sind aber zwei komplett unterschiedliche Spiele. Und so hab ich immer wieder mal was durcheinandergebracht.

      3. Angefangen hab ich mit NL SSS. Da kann man wunderbar 9 Tische spielen. Bei min. 500 Händen/Stunde schlagen statistische Schwankungen kaum durch, und wenn, sind die nach 3 h wieder glatt, und die Gesamtsession ist profitabel. Nach Aufstieg auf FL 0.5/1 hab ich natürlich nur 2 Tische gespielt. Während ich bei 9 Tischen gar nicht merke, wenn ich einen Stack verliere, weil ich gleichzeitig zweimal verdopple, bemerke ich auf 2 Tischen sehr wohl, wenn ich mal nach 3bet am River verliere.

      Dazu kommt dann noch eine eher skeptische Selbstbetrachtung, bei der die Bad Beats eher hängen bleiben als die glücklich gewonnenen Hände, und schon wird ein Downswing zur Katastrophe, die durch die schlechte Stimmung verstärkt wird. Die mentale Stärke war auch noch nicht da, weil beim Aufstieg knapp 100$ nicht mühsam im Cash Game erspielt worden sind, sondern aus einem Turniersieg kamen (der auch nicht nur glücklich sondern schon erarbeitet war, aber mit deutlich weniger Händen). Als Ausgleich hat dann der Abstieg "gedroht", und dann sind 150 BB Minus nicht einfach nur Geld, sondern auch "Status" weg. Auch ne Denke zum Abgewöhnen.

      Fazit: Beim nächstenmal wird das alles ganz anders *g*
    • AgentSix
      AgentSix
      Bronze
      Dabei seit: 19.05.2006 Beiträge: 3.296
      War auch ziemlich down gleich am Anfang und habe Geld verteilt. Nicht aufregen, nur wundern sage ich immer. War auf 36 runter, jetzt bin ich bei ~60 auf 010/0.20

      Eben auch gerade wieder Flush A high gegen FH (QQQ33) verloren.
      Der Typ reraist mich mit Q3 und bekommt am River seine 3. Erm...
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Und wieder mal ... Anfang August der nächste Aufstieg auf 0.5/1. Und ich bin noch drin, wenn auch nur knapp ... Ok, am Anfang erstmal 120BB verloren. Da waren auch noch ein paar $ TAF-Prämie dabei, das hat die BR-Verluste kosmetisch etwas aufgebessert. Aber dass ich am Anfang auf die Ohren bekomme, damit hab ich gerechnet.

      Die Verluste schrumpften von anfangs 30$/h auf 5$/h, dann schlichen sich langsam auch mal Gewinnsessions ein, und schließlich kam der große Tag: 100$ plus in 2h. Natürlich alles kein Glück, sondern ein deutliches Zeichen, dass ichs jetzt kann.

      Tags drauf gings dann los, minus 120$ in 5 Tagen. Kurz vorm Abstieg noch so ein kleines Bonüschen ergattert, sonst wäre es schon soweit gewesen. Natürlich ein Downswing, Leaks hab ich ja keine ... aber siehe da, seit ich nur noch einen Tisch spiele statt vier, bin ich plötzlich wieder im Plus. Bei den paar Händen natürlich statistisch völlig insignifikant, aber doch auffällig. Nachdem ich mich wieder beruhigt habe, auch mal ein paar Hände durchgeschaut. Schon interessant: Ins Forum hab ich hauptsächlich die gestellt, in denen ich einfach Pech hatte. Aber da waren auch ein paar dabei, in denen ich gerivert wurde, weil ich nie bis zum River hätte gehen dürfen.

      Jetzt taste ich mich ganz langsam wieder ans Multitablen heran. Interessant: Spiele ich einen Tisch und arbeite daneben, gehts. Spiele ich drei Tische, werde ich zu mutig oder zu unaufmerksam.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von MrQNo
      Jetzt taste ich mich ganz langsam wieder ans Multitablen heran. Interessant: Spiele ich einen Tisch und arbeite daneben, gehts. Spiele ich drei Tische, werde ich zu mutig oder zu unaufmerksam.
      Schon mal daran gedacht, es konzentriert mit einem oder maximal zwei Tischen zu versuchen, um Deine Gegner beim spielen besser studieren zu können?
    • shotpepper
      shotpepper
      Black
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 162
      Original von MrQNo
      Und wieder mal ... Anfang August der nächste Aufstieg auf 0.5/1. Und ich bin noch drin, wenn auch nur knapp ... Ok, am Anfang erstmal 120BB verloren. Da waren auch noch ein paar $ TAF-Prämie dabei, das hat die BR-Verluste kosmetisch etwas aufgebessert. Aber dass ich am Anfang auf die Ohren bekomme, damit hab ich gerechnet.

      Die Verluste schrumpften von anfangs 30$/h auf 5$/h, dann schlichen sich langsam auch mal Gewinnsessions ein, und schließlich kam der große Tag: 100$ plus in 2h. Natürlich alles kein Glück, sondern ein deutliches Zeichen, dass ichs jetzt kann.

      Tags drauf gings dann los, minus 120$ in 5 Tagen. Kurz vorm Abstieg noch so ein kleines Bonüschen ergattert, sonst wäre es schon soweit gewesen. Natürlich ein Downswing, Leaks hab ich ja keine ... aber siehe da, seit ich nur noch einen Tisch spiele statt vier, bin ich plötzlich wieder im Plus. Bei den paar Händen natürlich statistisch völlig insignifikant, aber doch auffällig. Nachdem ich mich wieder beruhigt habe, auch mal ein paar Hände durchgeschaut. Schon interessant: Ins Forum hab ich hauptsächlich die gestellt, in denen ich einfach Pech hatte. Aber da waren auch ein paar dabei, in denen ich gerivert wurde, weil ich nie bis zum River hätte gehen dürfen.

      Jetzt taste ich mich ganz langsam wieder ans Multitablen heran. Interessant: Spiele ich einen Tisch und arbeite daneben, gehts. Spiele ich drei Tische, werde ich zu mutig oder zu unaufmerksam.
      Hab ich den Sarkasmus überlesen,oder meinst du das wirklich ernst??
    • ThinkTank80
      ThinkTank80
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 14.528
      Original von shotpepper

      Hab ich den Sarkasmus überlesen,oder meinst du das wirklich ernst??


      tippe doch mal stark auf das erste
    • MrQNo
      MrQNo
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2006 Beiträge: 1.767
      Natürlich Sarkasmus. Ich bin ja von mir überzeugt, aber so schlimm ists dann doch nicht.

      Interessant ist in der Tat, dass zur Zeit selbst ein zweiter Tisch einer zuviel ist. Ich schaue fern, mache meine Büroarbeit, surfe, spiele nebenbei an einem Tisch, und siehe da: Ich geh raus, wenn ich nichts habe, 3bette am River, wenn ich geblufft werde. Spiele ich an zwei bis drei Tischen, konzentrier mich aufs Spiel, überlege mir jede Entscheidung gründlich, dann overplaye ich Draws (besonders kleine Pockets und Middle Pair), schätze die Gegner falsch ein, wann sie bluffen und wann sie was haben, und verliere eine Menge Geld. Die Varianz rauscht sich nicht gegenseitig von einem Tisch zum anderen weg, sondern verstärkt sich.

      Werd halt noch ne Zeit bei einem Tisch bleiben. Dennoch wundert mich der Unterschied schon: auf 0.25/0.50 konstante 2.xBB/100, auf 0.50/1 ists von den Stats her eher fischiger, und ich mach minus.
    • 1
    • 2