bafög abmelden

  • 35 Antworten
    • Maceolav
      Maceolav
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 344
      leider keine Ahnung...

      ...aber ich musste einmal posten um Dir zu sagen, dass ich Dein Verhalten (wenn Du es denn durchziehst) absolut lobenswert finde!
      Es gibt genug Schnorrer auf der Welt - Thumb up =)
    • Xirus
      Xirus
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 1.204
      Is halt Scheiße wenn man Bafög hat und mal nen bisschen was auscashen will, jetzt wos keine NT Karte mehr gibt ;D
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      kannst das Geld nicht den Eltern geben? Oder ist das auch nicht erlaubt beim Bafög? Ansonsten ruf mal beim Studentenwerk an und frag ob du das abmelden kannst oder warten musst bis Oktober.

      Je nachdem was du studierst wäre es schlecht wenn du eine Anzeige am Hals hättest wegen Bafög-Betrug. Und wenn du das Geld eh nicht brauchst wäre das Risiko zu hoch wegen 5 Monaten.
    • TTSIP
      TTSIP
      Black
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 2.719
      geld in die schweiz und bafög weiter sammeln :)
    • enter4me
      enter4me
      Bronze
      Dabei seit: 21.07.2005 Beiträge: 300
      Wenn du keine Leistungen mehr erhalten willst dann anrufen sagen dass du jetzt neureich bist ab dem und dem Datum und gut ist. Falls du schon zu unrecht Leistungen bezogen hast musst du sie auch zurückzahlen.

      Wenn du nichts machst und keine Folgeantrag stellst dann kreigst BAFÖG ja nur bis Semester ende. Eigentlich haben die meist soviel zu tun mit Betrugsfällen usw. dass sie ja nicht wahllos irgendwelche Konten kontrollieren sondern sich da schon par Trauben rauspicken.
      Dann gibts meist ne Strafe von 1000€ und die zu unrecht bezogenen Leistungen musst du zurück zahlen.

      Kannst dein Poker-money auch auf das Konto deiner Eltern.... Geschwister auszahlen lassen und sie gebens dir in kleinen nicht registrierten Scheinen....

      Also an deiner Stelle würde ich mit Auscashen auf dein Konto bis Semesterende warten und gut ist.... Wegen den 200€ würd ich jetzt nicht die Welle machen. Ws abheben und immer unter 5k Halten dürfte nicht so schwer sein.

      Man man war das schön als ich noch im BAFÖG-AMT gearbeitet hab.....

      Da wurde der eigene Antrag immer Primär bearbeitet ;-)
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Ich würde einfach nächstes Semester keinen neuen Antrag mehr stellen. Ich glaub, damit ersparste dir Ärger, falls Nachfragen kommen, seit wann du mehr verdienst als du darfst.
    • LordJogo
      LordJogo
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 1.004
      Finde es gut ,dass du dein Bafög abmelden willst! :-)
      Schnorrer gibt es schon genug...
    • JayyKayy
      JayyKayy
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 832
      Tolle Aktion. Respekt.
    • Husker
      Husker
      Bronze
      Dabei seit: 05.07.2006 Beiträge: 2.878
      Inzwischen kann wohl ein echt dehnbarer Begriff sein. Dicker Respekt für die noble Geste dem Staat gegenüber ;)
    • derBolzen
      derBolzen
      Global
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 410
      Hm ich glaub ich würd Bafög behalten. Der Staat bescheisst uns ja auch um n Haufen Geld. Zb die ganzen Steuern usw. Dazu noch die unfähigen Leute im Bundestag :D
    • GoreHound
      GoreHound
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2006 Beiträge: 14.153
      Bin nicht so ganz in der Materie drin, aber muss man Bafög i.d.R. nicht sowieso zurückzahlen, also ists eig. nur ne Art Kredit??? ?(
    • Jan1000
      Jan1000
      Gold
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 955
      Original von derBolzen
      Hm ich glaub ich würd Bafög behalten. Der Staat bescheisst uns ja auch um n Haufen Geld. Zb die ganzen Steuern usw. Dazu noch die unfähigen Leute im Bundestag :D
      gutes argument....
      guck mal unter S wie steuern nachund guck mal wozu die da sind...
      sehr objektive meinung muss ich schon sagen.

      @ den über mir. normalerweise muss man 50% zurückzahlen, kann aber je nach dem abweichen

      @ threadersteller, solche leute braucht das land ;)
    • JojoDeluxe
      JojoDeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 3.638
      Original von GoreHound
      Bin nicht so ganz in der Materie drin, aber muss man Bafög i.d.R. nicht sowieso zurückzahlen, also ists eig. nur ne Art Kredit??? ?(
      Ist zinslos und du musst oft nur einen Teil zurückzahlen und das auch nur, wenn du es kannst, sprich eine Arbeit hast. Ansonsten wird das gestundet.
    • karobube
      karobube
      Global
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 50
      Kann das Bafög-Amt eigentlich von dem Geld auf Moneybookers erfahren, oder kann man es da liegen lassen ohne es beim Amt anzugeben, ohne etwas zu riskieren?
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Original von LordJogo
      Finde es gut ,dass du dein Bafög abmelden willst! :-)
      Schnorrer gibt es schon genug...
      Ich find dein Argument, dass alle die BAFöG beziehen schnorrer sind sehr arm. (Wahrscheinlich bekommst du eh sehr viel geld von deinen Eltern oder hast aufgrund deiner bereits abgeschlossenen niedrigeren Berufsausbildung keinen Anspruch)

      Für den Staat ist es sehr wichtig die größten Talente zu fördern und eine möglichst hohe vertikale soziale mobilität (kannst ja ma nachschlagen bei WIKI) zu erreichen. Das ist sowohl volkswirtschaftlich, soziologisch als auch politisch erwünscht. Durch die zusätzliche Belastung der Studenten durch Studiengebühren usw. werden immer mehr hochintelligente Talente von weiten Teilen der Bildung ausgeschlossen (Es geht ja nicht nur um Studium sondern fängt bei der frühen Teilung in das 3-gliedrige Schulsystem an).

      Denkt mal lieber drüber nach bevor ihr soolche Stammtischparolen von euch gebt
    • HoldemBomber
      HoldemBomber
      Bronze
      Dabei seit: 25.09.2006 Beiträge: 234
      Jo,der übelste Kommentar den ich bisher in diesem Forum gelesen habe. Ist von mir aus echt ein Ban wert !
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      Wieso ein Ban?!?

      Ich kann doch meine Meinung sagen.
      War ja nicht soo böse gemeint.
      Nur als politikstudent kann man doch Diskussionen über solche themen anstoßen.
      Wenn jemand BAFöG-Bezieher als Schnorrer bezeichnet fühle ich mich verpflichet sie zu verteidigen (Ich beziehe kein BAFöG).
      Ich finde es ja auch gut, wenn jemand freiwilig auf BAFöG verzichtet.
      Aber man muss doch zugeben, dass BAFöG eine sinnvolles Gesetz ist und nicht jeder der bestimmte Teile des Sozialen Netzes in Anspruch nimmt als Schnorrer beschimpft wird.
    • Mephisto87
      Mephisto87
      Black
      Dabei seit: 19.02.2006 Beiträge: 4.176
      sehe kein sinn in der abmeldung.

      von was willste denn da leben? von den 5,2k ? wenn ja, kannste ja gleich den monat drauf wieder bafög beantragen da durch miete und sonstige kosten du wieder weit unter 5,2k gerutscht bist.

      ich selbst habe 3 jahre Bafög bezogen. wahnsinnige 380 euro im monat davon habe ich miete gezahlt und gelebt sowieso sämtliche studiengebühren etc- bezahlt. ohne unterstüzung meiner eltern hätte das wohl kaum geklappt. Bafög summen sind keine horrenden zahlungen.

      der höchstsatz (585€ - um den zu bekommen müssen schon beide eltern von hartz 4 leben) liegt noch weit unter hartz 4. und davon ist auch noch die hälfte zurückzahlbar. also jemanden der bafög bezieht als schnorrer zu bezeichnen is der witz pur.
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von JuliCash
      Aber man muss doch zugeben, dass BAFöG eine sinnvolles Gesetz ist und nicht jeder der bestimmte Teile des Sozialen Netzes in Anspruch nimmt als Schnorrer beschimpft wird.
      Stimmt und das sage ich von der anderen Seite des Tellerrands, denn ich finanziere mit meinen gezahlten Steuern diese Leistungen mit.

      Leider wird aber wie so oft bei diesem Thema mit dem Hammer ganz, ganz grob gebürstet: BAFöG = Schnorrer. Dass das Blödsinn ist, versteht sich von selbst. Auf der anderen Seite finde ich es - ebenso wie bei anderen Leistungen wie z.B. Arbeitslosengeld - unglücklich, dass es immer noch genügend echte Schnorrer gibt und diese Leute darf und sollte man mE wirklich anprangern und ihnen nicht noch Foren wie schlechte Talkshows bieten. Welche Möglichkeiten hat man denn dann als überwachendes Organ? Genauer hinschauen ist aus Kostengründen nicht möglich, also wird grundsätzlich gekürzt, was wiederum dazu führt, dass beispielsweise auch Studenten in Mitleidenschaft gezogen werden, die BAFöG dringend benötigen.
    • 1
    • 2