Rauchverbot Pro & Contra

    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 347
      Hallo,

      bräuchte mal ein paar pro und contra Argumente bezüglich Rauchverbot in DE.
      Wenn's geht keine Standard Dinger, sondern wo man nicht sofort drauf kommt.

      Hab natürlich schon gegoogelt und so, auch so einiges gefunden, aber vielleicht kann ich noch einiges hinzufügen.

      thx
  • 24 Antworten
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      wikipedia.de unter rauchverbot
      google ftw!!
    • vittinator
      vittinator
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2007 Beiträge: 920
      Contra: Deutschland wird noch dicker
      Die Leute sterben später (noch mehr Rentenprobleme)

      die beiden bitte net ernst nehmen :P

      Gründe dafür: man trennt Raucher und Nichtraucher nicht mehr - zum Beispiel im Zug -> Raucher werden als zweitklassige Menschen abgestempelt

      Steuereinnahmen sinken

      Ausgaben fürs Gesundheitssystem sinken LANGFRISTIG
    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 347
      @ rustyspoon


      Hab ich schon nachgeschaut, aber nur die Standad Argumente gefunden.

      Halt:

      - Rund 112 000 Mensche sterben in Deutschland jährlich an ihrer
      Nikotinsucht.
      - Schutz für Nichtrauer,
      - Weniger Schmutz

      - Verlust von Steuereinnahmen


      Bla bla bla
    • genfr0sch
      genfr0sch
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2006 Beiträge: 155
      contra:
      - Hersteller für Zahnweißzahnpasta können ihre Raucherversion schlechter verkaufen
      - der Markt für Rauchen-Verboten-Schilder wird einbrechen, da man auch ohne Schild weiß, dass man nicht rauchen darf

      pro:
      - man hat mehr Kleingeld das man in Brunnen werfen kann -> die Arbeitslosigkeit unter Wunscherfüllern sinkt
      - man kann schneller erkennen, dass es brennt ...
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      noch geringerer umsatz beim verkauf von zigaretten/tabak
      gewinneinbußen bei Phillip Morris und co
      entlassungen in der Aschenbecherherstellungsbrange
      kneipenfeeling geht flöten
      suchtzentren bekommen massig neue kunden
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      koks erlebt einen neuen frühling...
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Rauchverbot ist Schwachsinn: Wenn muss eine verträgliche Lösung für Raucher und Nichtraucher in allen Bereichen her. Sprich in jedem Lokal, jedem Verkehrsmittel etc. eine Möglichkeit für die Raucher ihre Sucht zu befriedigen ohne die Nichtraucher zu belästigen. Es gibt soviele Raucherecken, warum dieses Modell nicht fortführen? Warum kann die Bahn nicht ein Raucherabteil pro Zug einrichten, wenn es keines gibt, dann fahr ich die Strecke lieber mit dem Auto.
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      Raucher haben meist nicht die Wahl ob sie rauchen wollen oder nicht, sie sind abhängig.
      Starke Raucher können keinen längeren Zeitraum ohne Zigarette auskommen. Für diese Leute bedeutet ein allgemeines Rauchverbot gesellschaftliche Ausgrenzung.

      Störend find ich dabei vor allem die Scheinheiligkeit mit der die Regierung vorgeht:
      Auf der einen Seite werden Rauchverbote gefordert, auf der anderen Seite wird der Tabakindustrie weiterhin gestattet ihre Zigaretten mit suchtverstärkenden Zusatzstoffen zu versehen.
      So erschwert die Regierung das überwinden der Sucht, und verschlimmert gleichzeitig deren Auswirkungen.

      Schließlich richten Rauchverbote einen volkswirtschaftlichen Schaden an. Denn in einem Büro in dem nicht geraucht werden darf, gibt es Raucherpausen. Diese Pausen gehen von der Arbeitszeit ab. Zusätzlich müssen Räume für diese Pausen geschaffen werden, was auch nochmal Geld kostet.

      Vor Kneipen nimmt die Lärmbelastung zu, da Raucher zum Befriedigen ihrer Sucht vor die Tür gehen müssen.

      Schließlich verlieren die Gastwirte, die Freiheit selbst über ihr Eigentum bestimmen zu können.

      Wenn man mit rauchenden Freunden unterwegs ist, ist man gezwungen in einen abgetrennten Raucherbereich zu gehen. In diesem ist die Belastung durch Passivrauchen weit größer als vorher in der gesamten Kneipe.
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Pro: Wenn das Rauchverbot allgemein akzeptiert wird, kann man anfangen, in Schwimmbädern Nichtpisserzonen einzurichten....
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      Contra: Der balla faktor durch das wegfallen von zigarren wird eingeschränkt

      Pro: so ziemlich alles
    • LuckyAce
      LuckyAce
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 347
      Danke an alle




      Original von DasWiesel

      Auf der einen Seite werden Rauchverbote gefordert, auf der anderen Seite wird der Tabakindustrie weiterhin gestattet ihre Zigaretten mit suchtverstärkenden Zusatzstoffen zu versehen.


      Jep, ziemlich absurd !
    • FastExer
      FastExer
      Bronze
      Dabei seit: 13.05.2006 Beiträge: 2.218
      für mich als nichtraucher bricht die ganze pro-rauch-argumentation mit einer gegenfrage zusammen: wie wärs mit aufhören?
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      aufhören wäre mit an sich selbst arbeiten verbunden und dafür sind die meisten zu faul

      jetzt kommt gleich wieder blablabla sucht ....
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      für mich als nichtraucher bricht die ganze pro-rauch-argumentation mit einer gegenfrage zusammen: wie wärs mit aufhören?
      Eine ziemliche Doppelmoral oder? Auf der einen Seite den Tabak mit suchtverstärkenden Zusatzstoffen zu versehen und dann aber zu sagen: hör doch einfach auf
    • DasWiesel
      DasWiesel
      Bronze
      Dabei seit: 30.06.2005 Beiträge: 1.185
      aufhören wäre mit an sich selbst arbeiten verbunden und dafür sind die meisten zu faul

      jetzt kommt gleich wieder blablabla sucht ....
      jeder hat das Recht auf Faulheit! Wenn man zu fett ist liegt das auch daran das man nicht genug an sich selbst gearbeitet hat.
      Aber ich kann ja auch nem Fettsack nirgendwo Hausverbot erteilen weil sein Anblick mich anwidert.
    • abe
      abe
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2005 Beiträge: 1.161
      nein ich kann aber eine droge verbieten die nicht nur einen selbst schädigt sondern direkt alle um einen herum

      das ist in meinen augen das schlimme an zigaretten
      sie schädigen direkt andere leute

      bei alkohol und den harten drogen geschiet das indirekt


      und es geht bei einem rauchverbot einfach darum nichtraucher zu schützen!
      jemand der fett is schädigt nicht direkt andere personen deswegen hinkt der vergleich
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich finds Rauchverbot in Kneipen gut, obwohl ich selbst rauche. Es ist einfach übel für die Angestellten. Denke aber nicht daß der Nikotinkonsum in D zurückgehen wird, nur weil man in Kneipen nicht mehr rauchen darf.
    • realyn
      realyn
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2005 Beiträge: 1.952
      Aber ich kann ja auch nem Fettsack nirgendwo Hausverbot erteilen weil sein Anblick mich anwidert.
      vergleich als ob du 5 wärst ... hirn benutzen bitte, danke .. ansonsten abes post lesen
    • lordTasse
      lordTasse
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 3.847
      rauchen verbieten
      koks erlauben
      thx
    • 1
    • 2