Breakeven swing 20K hands

    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Naja, wenigstens kein ewiges down kann ich da nur sagen, aber schön langsam gehts mich echt an.

      Bis Bankroll 2000 lief alles ganz gut, ab und zu mal ein ordentliches Down, aber auf Perspektive immer stetig Bergauf.

      Nun die letzten 20k hände wars leider vorbei. Immer wieder Rückschläge vom feinsten und einfach kein Vorwärtskommen mehr. Erlebe soooooooooooooooooooooo viele Sessions die einfach wie verhext laufen. Immer fällt genau die eine einzige Karte die ich mir nicht wünsche. Kaum hab ich Asse foldet sogar der looseste Player auf Gottes erden ganz locker seine Hand weg usw.

      Oft ging es mir auch so, dass ich hyperaggressiv gespielt habe an tables die einfach keine Gegenwehr gezeigt haben. Mit wirklich jedem Crap habe ich gestealed gecheckraised usw weil ich einfach ein perfektes Feeling für den Tisch hatte. Hab dann meistens wirklich schönen Gewinn gemacht OHNE eine Valuehand. Und kaum hab ich ein AK, QQ oder ähnliches verlier ich diese hand natürlich. Ich raise QQ ein richtig shorter Stack geht all in ich muss natürlich callen. Was kommt im Flop?

      Richtig: AJ7, Ich muss also nicht mal mehr nachdenken ob ich nun gegen Ace anything oder Pocket Jacks verliere :rolleyes:

      Und so geht es mir wirklich schon verdammt lange. Ich weiß nicht mehr was ich tun soll, hab mein Spiel schon mehrmals analysiert und ich muss sagen, dass ich mit meinem Spiel auch sehr zufrieden bin und mich den meisten Leuten auf meinem Limit wirklich deutlich überlegen fühle (zumindest auf mein Gefühl konnte ich mich bis jetzt immer verlassen).

      Naja, dass mal zum Loswerden. Gute Nacht.

      Stefan
  • 3 Antworten
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Sowas kommt halt vor, mir gings bei 2,5K so ähnllich. Bin auf NL100 aufgestiegen, 6 Stacks verballert und von da an (wieder auf NL50) ca nen Monat um die 2K rumgeswingt. Waren wohl so ca 40-50K Hände. Kaum gabs mal ne gute Session hagelte es in der nächsten die übelsten Beats.
      Man mag es kaum glauben, aber auch solche Zeiten gehen vorbei und meist folgt ein dicker up (so gehts zumindest mir seit 2 Wochen ;) ).

      Einfach weiterspielen und an den Erfolg glauben! :)
      (Glaub mir, denn ich war schon drauf und drann einiges auszucashen und wieder NL25 zu zocken... das hätte einiges an Zeit und Geld gekostet - dranbleiben)
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Ich hab schonmal über 60k hände break even gespielt... du wirst es überleben, einfach immer am Ball bleiben!
    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Danke für die Aufmunterungen. Wird schon wieder werden, mehr Beispielhände posten wird sicher auch was bringen.

      Heute hat mich ein (ganz guter) Spieler im Chat als tighten winningplayer bezeichnet (nach einer Diskussion ob ich geblufft habe oder nicht), das gibt natürlich auch Auftrieb wenn das endlich mal jemand erkennt :D .

      MfG Stefan