Poker und seine Legalisierung

    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Hallo,


      ich würde gerne mal eine Prognose hören, in wie weit sich die Gesetze um Pokern herum die nächsten Jahre verändern können.

      Kann ich mich darauf verlassen, dass die nächsten 5 Jahre Poker nicht durch Verbot von Onlinepoker in verschiedenen Ländern eingeschränkt wird?

      Kann ich mich darauf verlassen, dass in den nächsten 5 Jahren der Rake nicht drastisch ( zum beispsiel 30%) angehöht wird, weil den Onlinecasinos zusätzliche Steuern auferlegt werden?
  • 4 Antworten
    • Brockie
      Brockie
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 4.059
      30% rake = kein spieler dieser welt macht langfristig gewinn = niemand wird mehr online spielen = sinnlos
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      um 30% erhöht wird...
    • Fluxx
      Fluxx
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2005 Beiträge: 386
      Original von Scipio
      Hallo,


      ich würde gerne mal eine Prognose hören, in wie weit sich die Gesetze um Pokern herum die nächsten Jahre verändern können.

      Kann ich mich darauf verlassen, dass die nächsten 5 Jahre Poker nicht durch Verbot von Onlinepoker in verschiedenen Ländern eingeschränkt wird?

      Kann ich mich darauf verlassen, dass in den nächsten 5 Jahren der Rake nicht drastisch ( zum beispsiel 30%) angehöht wird, weil den Onlinecasinos zusätzliche Steuern auferlegt werden?
      natürlich kannst du dich nicht darauf verlassen, dass der rake in den nächsten 5 jahren nicht steigt. vielleicht sinkt er aber ja auch. oder er tut gar nichts.

      nicht mal PP selbst wird dir mit sicherheit sagen können wie die bedingungen in 5 jahren sind...also wie sollen wir das können? ?(
    • Scipio
      Scipio
      Bronze
      Dabei seit: 22.03.2005 Beiträge: 1.410
      Naja, es gibt sicherlich Leute, die sich schonmal damit auseinandergesetzt haben, ob der Trend sich eher zu einerr Liberalisierung in Bezug auf "onlineglücksspiel" bewegt oder ob es durchaus Denkbar wird, dass die "Onlineglücksspielportale" Abgaben leisten müssen.

      Ebenfalls ist Spielsucht ja auch ein Thema, gegen das der Staat agieren müsste und daher Onlineglücksspiel eingrenzen müsste.

      Ich will ja keine wissenschaftlich belegte Prognose hören, sondern einfach ein paar Meinungen von Leuten, die sich schonmal damit auseinandergesetzt haben.
      Die Seitenbetreiber zum Beispiel haben sich sicherlich schonmal darüber schlau gemacht, bevor sie ihr Geld in eine Community pumpen, die jederzeit durch ein neues Gesetzt zu Grunde gehen könnte...