wahrscheinlichkeit straight

    • spongebob
      spongebob
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 3
      finds leider nirgends und weiss auch nicht wo wen ich sonst fragen könnnte:
      wie hoch ist die wahrscheinlichkeit das ich mit 2 connected cards eine strasse bekomme(pre flop zum river)? danke

      ps.: nur die % würden mir schon weiterhelfen.
      weil wie mann die unterschiedlichen connectors berechnet...?
      da zb. AK natürlich weniger möglichkeiten hat als zb. 78
  • 13 Antworten
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Theoretisch ist die Frage interessant (weiß leider die Antwort nicht). Hat sie für dich eine praktische Bedeutung?
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Sie ist insofern interessant, als das man sich ausrechnen kann, ab wievielen Limpern man auch mit unsuited connectors mit +EV dabei ist.

      [Strategie] SB completen <-- hier erfaehrst Du, wie hoch die Chance ist, ne OESD zu treffen.
      Mit ner OESD hast Du wiederrum ne ca 30% - Chance (Flushdraw sind 35%, und oesd hat ein Out weniger), das der ankommt ...


      tschuessi,
      georg
    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von bahmrockk
      Sie ist insofern interessant, als das man sich ausrechnen kann, ab wievielen Limpern man auch mit unsuited connectors mit +EV dabei ist.

      [Strategie] SB completen <-- hier erfaehrst Du, wie hoch die Chance ist, ne OESD zu treffen.
      Mit ner OESD hast Du wiederrum ne ca 30% - Chance (Flushdraw sind 35%, und oesd hat ein Out weniger), das der ankommt ...


      tschuessi,
      georg
      Das gilt nur bedingt. Die Wahrscheinlichkeit eine Straight am River zu machen hat z.B. keine große Relevanz. Eine Riverstraight kann auch durch einen Runner-Runner oder einen gutshot zustande gekommen sein, den man am Flop oder Turn hätte folden müssen.

      Eine Turnstraight kann durch einen Gutshot hervorgerufen sein, denn man am Flop hätte folden müssen.

      Geflopte Straights kommen zu selten vor, als dass sie für Preflop-Entscheidungen von großem Belang sind.

      Außerdem ist preflop ist ja eh alles durch Charts abgedeckt. So richtig erschließt sich mir die praktische Bedeutung noch nicht.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.533
      Sie ist insofern interessant, als das man sich ausrechnen kann, ab wievielen Limpern man auch mit unsuited connectors mit +EV dabei ist.


      Was das betrifft: laut ORC und Schmittens Tabelle bis 87o Raise 0, laut Schmittens Tabelle von 76o bis 54o Call1, mit 43o Call3 und mit 32o Call6.

      PS: auch ich meine hier nur SB completen...
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      @Mathias deshalb sind die 11% preflop auch nur, wenn Du eine OESD floppst (also eine spielbare Hand) und wenn Du eine OESD am Flop hast materialisiert sie sich bis zum river eben in ca 30% der Faelle.

      Gutshots und Runner Runners sind hierbei NICHT mit inbegriffen :)


      tschuessi,
      georg
    • spongebob
      spongebob
      Einsteiger
      Dabei seit: 22.03.2006 Beiträge: 3
      praktisch gesehen:
      weil sich connected pocket immer in mein unterbewusstsein einschleicht und mir sagt: könnte ja eine straight werden.
      ähnlich wie bei preflop suited.
      das würd ich ja dann gerne beruigen mit einer vermeintlich geringen wahrscheinlichkeit, wie zb bei suited preflop zum river 6% sind.
      theoretisch: ich wills einfach wissen :)
    • iTcouLdbeWorsE
      iTcouLdbeWorsE
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 1.215
      hm mal gucken :P

      es hat sich rausgestellt das das wohl alles stuss ist was ich da wieder in meinem kranken hirn gebastelt habe, aber löschen wollt ichs acuh netmehr^^


      zb JT:

      6 Karten die in den möglichen straights vorkommen: 789QKA

      auf dem board müssen also 3 Karten kommen, mit kleinen einschränkungen

      ich hoffe ich bekomm im taschenrechner noch die k-menge hin :) probier es mal mit der die reihenfolge is ja egal, grad gemerkt ist eh nicht wirklich ne k-menge mal gucken ^^

      also wir hätten dann für das board erstmal:

      1 aus 24, danach mit jeweils 33% 8, 12 oder 16 Möglichkeiten dh im Mittel 12
      1 aus 12, danach jeweils 16.5% 8, 4; 33% 4; 22% 4 und 11% 8;
      1 aus 5, danach ist es egal welche karten kommen
      1 aus 47
      1 aus 46


      so also gesammt:

      (1 aus 24) x (1 aus 12) x (1 aus 5) x (1 aus 47) x (1 aus 46)
      -----------------------------------------------------------------------------------
      (5 aus 50)

      najo ka wieso es mit der menge net klappt aber kein problem geht ja auch mim normalen tupel ^^ allerdings is der sicher nicht komplett richtig

      also:
      24x12x5x47x46
      ------------------------
      50x49x48x47x46

      =

      0.012244897

      also irgendwie glaub ich das 1.22% für ne straight bis zum river bissel wenig ist^^


      mal was zur probe nachrechnen:

      also ich flop ne OESD in wie viel % der Fälle?

      16x6x48
      --------------
      50x49x48

      =

      0.039183673

      okay also in 4% aller fälle


      so OESD wird bis zum river ne straight: 31%

      wird keine: 39/47 x 38/46 = 0.68547641 = 69%

      4% x 31% = 0.0124 = 1,24%

      okay hab mich wohl schon wieder irgendwo verrechnet :P
    • Leshrak
      Leshrak
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2005 Beiträge: 397
      *edit*
      Mathematischer Irrsinn stand hier
      Sorry
    • the_typhoon
      the_typhoon
      Silber
      Dabei seit: 02.03.2005 Beiträge: 1.397
      Original von Matthias Wahls
      Das gilt nur bedingt. Die Wahrscheinlichkeit eine Straight am River zu machen hat z.B. keine große Relevanz. Eine Riverstraight kann auch durch einen Runner-Runner oder einen gutshot zustande gekommen sein, den man am Flop oder Turn hätte folden müssen.

      Eine Turnstraight kann durch einen Gutshot hervorgerufen sein, denn man am Flop hätte folden müssen.
      Die Wahrscheinlichkeit (von 10,5%), die im Post von SlannesH angegeben ist bezieht sich auf ein geflopptes OESD, war selbst überrascht, daß sie so hoch ist.

      Hab's mal aus eigenem Interesse nachgerechnet. Bin zu dem Schluß gekommen, daß die Wahrscheinlichkeit ein OESD zu floppen mit 1/10 gar nicht mal so niedrig ist, man aber starke abstriche machen muß, wenn der Rest des Boards angenehm sein soll.

      Die Wahrscheinlichkeit, daß am Flop zwei der Karten, die ich brauche kommen beträgt:

      p = 3! * 3 *4/50 * 4/49 = 11,76 %

      jetzt noch die Straße abziehen:

      p(Straight) = 3! *4^4 * (47!/50!) =1,31%
      p(OESD) = p - p(Straight) = 10,45%

      In den folgenden Rechnungen hab' ich die fertig gefloppte Straße dringelassen.

      Mich hat einfach mal interessiert, wie hoch die Wahrscheinlichkeiten sind, dazu noch ein angenehmes Board zu bekommen.

      p(OESD + unpaired) = 3! * 3 * 4/50 * 4/49 * 40/48 = 9,8%
      p(OESD + rainbow) = 3! * 3 * 4/50 * 3/49 * 1/2 = 4,41%
      p(OESD + unpaired + rainbow) = 3! * 3 * 4/50 * 3/49 * 20/48 = 3,67%

      Vieleicht kann mal jemand, der sich da besser auskennt, ausrechnen, wieviel Outs das im Schnitt so bringt.


      cYa

    • Matthias Wahls
      Matthias Wahls
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2005 Beiträge: 2.073
      Original von bahmrockk
      @Mathias deshalb sind die 11% preflop auch nur, wenn Du eine OESD floppst (also eine spielbare Hand) und wenn Du eine OESD am Flop hast materialisiert sie sich bis zum river eben in ca 30% der Faelle.

      Gutshots und Runner Runners sind hierbei NICHT mit inbegriffen :)


      tschuessi,
      georg
      Mein Kommentar bezog sich auf die ursprüngliche, allgemein Fragestellung, was du mit "Sie" (die allgemeine wahrscheinlichkeit bis zum river eine Straight zu machen) wieder aufgegriffen hattest und was ich zitiert hatte.
    • G4rfi3ld
      G4rfi3ld
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 237
      Also ich hab mal Pokeroffice bemüht:

      Preflop -> JQo
      Bewertung:
      Four Straigth - 25,530 %
      Four Flush - 2,245%
      Pair - 40,408 %
      Two Pair - 4,041 %
      Trips - 1,571%
      Straight - 1,310 %
      Flush - 0 %
      Full House - 0,092 %
      Quads - 0,010 %
      Straight Flush - 0 %

      Preflop -> JQs
      Bewertung:
      Four Straigth - 20,89 %
      Four Flush - 10,944%
      Pair - 40,408 %
      Two Pair - 4,041 %
      Trips - 1,571%
      Straight - 0,960 %
      Flush - 0,830 %
      Full House - 0,092 %
      Quads - 0,010 %
      Straight Flush - 0,015 %

      Flop -> T94o - nach dem Flop OESD
      Bewertung:
      Chancen am Turn - 17,0 %
      Chancen am River - 31,5 %

      Turn --> 4
      Bewertung:
      River - 17,4 %

      Hoffe das wars was du wissen wolltest, ob Pokeroffice richtig rechnet kann ich allerdings nicht nachrechnen :)
    • Garp
      Garp
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 166
      wenn ich zb 78 auf der hand habe, gibt es 4 verschieden straßen, die man daraus machen kann. in jeder der 4 varianten bekommt man 3 karten, die jeweils in 4 farben vorhanden sind. die gesamtzahl der möglichen straßen ist also 4 * 3 hoch 4 = 324.

      bei 19600 (=50 über 3) möglichen verschiedenen flops ist die wahrscheinlichkeit eine straße zu floppen also schon ca. 1,65%.

      auf dem river gibt es 324 * 1.081 [=47 über 2] = 700.488 mögliche konstellationen auf dem board, die dir eine straße bringen. insgesamt gibt es 2.118.760 (=50 über 5) mögliche boards, so dass die wahrscheinlichkeit einer strasse am river sogar ca. 17% beträgt.

      praktischer nutzen dieser erkenntnis = 0, u.a. da sehr viele der möglichen boards dazu führen, dass die strasse nicht gewinnt (paar/drilling auf dem board; suited cards).
    • peppard
      peppard
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2005 Beiträge: 379
      Da sind in allen Rechnungen ein paar Fehler, da oft etwas doppelt und anderes gar nicht gezählt wurde. Die Kombinatorik bei Straßen ist auch wirklich schwierig. Das hat [url=http://www.math.sfu.ca/~alspach/comp23/]Brian Alspach[/url] aber alles schon berechnet. Hier noch das Ergebnis von dort für verbundene Pockets, wobei Flushes schon abgezogen sind (die Hand ist dann ja keine Straße mehr):

      Hands Offsuit Suited
      A,2; A,K : .033 .0309
      2,3; K,Q : .05 .047
      3,4; Q,J : .0709 .0666
      4,5; J,10 : .0918 .0862
      5,6; 9,10 : .0913 .0857
      6,7; 7,8; 8,9 : .0908 .0853