mehr "Wissen" - schlechteres Spiel ?

    • Guzzi
      Guzzi
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2006 Beiträge: 41
      Erst mal kurz meine "Laufbahn":

      - $5 auf PS - bis $25,76 hochgespielt (relativ problemlos)
      - Wechsel zu PP mit $85,01 (incl. Bonus)
      - ca. 2.000 Hände gespielt (.15/.30) für 2. Bonus (BR dann ca. $140)
      - weiter mit .25/.50

      und von da an gings bergab ...

      - noch nicht "reif" für .25/.50 ? - keine Ahnung
      - bin dann (mit Leveländerung auf .15/.30 und dann sogar auf .10/.20) auf knapp $70 runter, hab regelmäßig die Coachings besucht (und auch verstanden - denke ich), hab mir WLLH besorgt und studiert (wiederhole ich regelmäßig)
      - Aufbau der BR von ca. $70 auf knapp unter $100 (na klappt doch)
      - und wieder runter gehts ...

      Irgendwie kommt es mir so vor (deswegen auch der Titel des Threads) dass ich mit zunehmendem Wissensstand immer mehr eine "aufs Dach" bekomme.
      Bin ich vorher (streng nach SHC preflop) dann postflop in die Hände gegangen konnte ich doch einiges "rausholen", jetzt im Moment (wenn ich nach den Empfehlungen postflop spiele - Gegner beobachten, Handreading machen - Fishes und Limper lokalisieren - Notizen machen ...) verliere ich mit den "tollsten" Händen.
      Gestern Nacht (ca. 23 - 01 Uhr) 2 Tische .15/.30 und (ausser dass ich wenig spielbare Blätter bekommen hatte) regelmäßig mit KK, AA oder AKs und sonstigem entweder den Flop nicht getroffen (aber meine Raises waren weg) oder wenn ich mir ne Strasse "zusammengebaut" hatte - prinzipiell hatte jemand (weder am Tisch erkennbar noch durchs Reading der Gegner) ne höhere ...
      Hab ich einen Flash-Draw (2 im Pocket, 2 im Flop) kommt entweder nicht die 5. Karte oder es kommt (Turn oder River) ne 4. suited und jemand mit EINER passenden Karte im Pocket ist dann höher ...

      Zurück zum Threadtitel - inzwischen bin ich soweit dass ich auf Raises am Tisch (berechtigt oder nicht) bei auch nur "Verdacht" ich könnte evtl. hinten liegen rausgehe - und auf längere Sicht (von meinem Standpunkt aus gesehen - habe bei PP jetzt knapp 9k Hände) kostet es mich einfach mein Kapital ...

      Anderes Beispiel:
      ich htte bei PS noch ein paar Cent übrig gelassen (im Moment sind wieder knapp $9), spiele heute morgen (so gegen 7 Uhr) ein paar Hände (10'er Tisch voll, 60% Flop seen), ein Spieler (Ami) bettet und raist prinzipiell, verliert damit ca. 70% seiner Hände. Und die 30% die er gewinnt - dreimal dürft ihr raten gegen wen - natürlich gegen mich :evil: )

      Musste ich einfach mal loswerden - und werde mich trotzdem weiter über Coachings, Theorie und gespielte Hände versuchen wieder hoch zu arbeiten.

      Gruss aus München
      Guzzi
  • 3 Antworten
    • da5id
      da5id
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 110
      Dazu:
      ".. dass ich mit zunehmendem Wissensstand immer mehr eine "aufs Dach" bekomme. "
      ..kann ich dir etwas erzählen. Wenn Du etwas lernst, braucht es Zeit bis Du es richtig "schluckst". Erstmal ist man viel zu Mekanisch und es dauert ein bisschen, bis das gelernte Wirkung zeigt.
      Ich bin z.B. Sänger, und gelte als gar nicht schlecht. Jedemal, wenn ich wieder Gesangsunterricht nehme, singe ich eine Zeit lang schlechter als sonst. Erst später zeigt sich die Wirkung.
      Vergiss nicht: wenn man Fortschritt als Diagramm zeichnen würde, würde es mehr wie eine Treppe als wie eine Kurve aussehen.
    • AllesRoger
      AllesRoger
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2005 Beiträge: 161
      vielleicht was das "relativ problemlos" von PokerStar zu PP einfach "viel zu problemlos"!

      Ich hab auch Wochen an den 15$ gesessen. Dann nen Kumpel angeworben, der spielt ne Nacht durch und hat seine 25$.

      naja...auf PP is er dann auch verkackt, weil die Erfahrung einfach noch nicht da war!

      Wieviel Hände hast du bis PP gespielt?
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Beim Lernen gibt es immerwieder Phasen in denen man Wissen erlernt, dieses aber noch nicht anwenden kann, weil man die ganzen Rahmenbedingungen noch nicht klar erkennen kann von Anfang an. Wenn dieses Wissen dann dahingeht, aus einem passiven Spieler einen aggressiven zu machen, kostet dies schonmal Geld. Kann man leider nix machen, als weiterlernen und coachings besuchen. Die ganzen Strategieartikel einfach nochmal durchgehen und genau herauskristalisieren, welches die Rahmenbedingungen für welche Aktion sind. Dann wirst du auch schnell feststellen, dass es garnicht soviele unterschiedliche Rahmenbedingungen gibt und wirst schnell feststellen an welchen Punkten du dich wieder mehr zurückhalten musst und an welchen Punkten du noch mehr Power geben musst um dein wohlverdientes Geld einzustreichen. :)