Was haltet ihr von Minraises (preflop)

    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Was haltet ihr von Minraises (also auf doppelten bb) Preflop?

      Mir ist aufgefallen, dass ich mir sehr schwer tue, wenn ich eine Hand habe die ich selbst raisen möchte und dann vor mir so ein babyraise kommt. Ich habe zB pockt Tens im Cutoff und aus Middle kommt ein minraise first in. Einerseits tut es mir zwar weh die blinds so billig in die Hand zu lassen und gegen meine Tens zu drawn, andererseits weiß man bei einem RR auch sehr selten wo man steht weil diese dummen Minraises einfach ALLES bedeuten können.

      Wendet von euch jemand minraises gezielt an und wenn ja in welchen Spots? Macht es zb Sinn, wenn man in late Sitzt und man möchte den Flop billig sehen (mit einem suited connector oder so) ein minraise zu machen nur um andere vom Raisen abzuhalten?

      Was ich auch hasse wie die Pest ist wenn ich im Blind sitze und andauernd Minraises von button oder SB kommen. Irgendwie is schwierig dagegen zu spielen, weil wenn man zu oft dagegen foldet werden sie immer öfter kommen, weil es ja ein leicht verdientes Geld ist.

      Hoffe auf zahlreiche Meinungen.

      MfG Stefan
  • 18 Antworten
    • Tillerman123
      Tillerman123
      Platin
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 844
      in den blinds folde ich einfach. wenn ich ne hand hab die ich raisen will dann raise ich sie auch und ignorier einfach diese minbets. wenn nur dieser minbetter vor mir is raise ich auf 6bb und gut is. grundsätzlich sind minbets schlecht und ich kenn keine situation wo sie profitabler wären als ein richtiger raise
    • Trashtalker1
      Trashtalker1
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 854
      Also auf NL25 und NL50 sind Minraises Null Aussagefähig. Oft sind das bloß Hände die man nicht folden wollte und billig nen Flop sehen will wie z.Bsp A9s UTG.
      Hab auch schon paar gesehen die penetrant jedes kleine PP geminraist haben.

      IP einfach drüberraisen und fertig. Ansonsten auf jeden Fall ne Note dran mit welchen Händen da nen Minraise gemacht wurde.

      Gruss
      Trash
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Starke Hände einfach dementsprechend stärker raisen, schwache Hände getrost folden.

      Hab auf NL25 schon öfters erlebt, dass einer geminraist hat, 3 Leute gecallt haben und ich im BB mit AQ oder AK mit einem Raise auf 2,50$ - 3$ alles abkassiert hab. Oder manchmal callt dann doch einer, der spätestens am Flop foldet.

      Also nicht abschrecken lassen von solchen Minraises, auch wenn ein paar Vereinzelte ihr AA so spielen, in 95% der Fälle ist's gerade Mal eine mittelmäßige Hand, bei der mit TT einen easy raise hast.
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      ausm BB call ich nen minraise mit any2. ich krieg feine odds. im prinzip ists ein pot sweetener, ich spielt nur improved weiter ... easy
    • gottgeorg
      gottgeorg
      Bronze
      Dabei seit: 13.09.2006 Beiträge: 206
      Also im BB mit ner Random-Hand calle ich Minraises vom BU oder CO oder so, Minraises ausm SB raise ich oft. Gegen den BU mach ich dannn am Flop oft ne Donkbet, die sind da sehr oft erfolgreich. Ansonsten mit Tens würde ich fast immer raisen, wenn der Typ nicht grad 2% PFR hat. Auf noch nen Minreraise call ich dann auf Setvalue, weil einige Fische mit ihren Aces halt partout keinen Pot aufbauen wollen.
    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Wie sieht es aus mit händen die ihr gerne limpen würdet? Wenn ich zb in late mit JTs bin und es gibt ein minraise dann calle ich das einfach als wäre vor mir nur gelimpt worden.

      Also grundsätzlich setzt keiner von euch gezielt selbst minraises ein? habe die erfahrung gemacht, dass sie gegen shortstacker oft recht gut funktionieren weil sie sehr viel wegfolden und man selbst fast nichts riskiert.
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      ja mit JTs call ich am BU nen minraise ... wo ist das problem, der pot is bissl größert, und UI kannst dus easy weglegen ...
    • cordoba78
      cordoba78
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 2.157
      hab mal ne Frage:

      zählt der Pocker Tracker eigentlich die Minraises auch als PFR? ?(
    • iteki
      iteki
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 356
      ich miniraise manchmal kleine pp oder suited connectors wenn schon ein
      paar fische in der hand sind die nen halben stack oder weniger haben
      um den pot zu bilden falls ich gut treffen sollte
    • Tillerman123
      Tillerman123
      Platin
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 844
      das is ziemlich durchsichtig damit minraist jeder fisch
    • iteki
      iteki
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2006 Beiträge: 356
      mag sein dass es durchsichtig ist aber fische raffen es in der regel nicht
    • Kavalor
      Kavalor
      Gold
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 17.648
      Original von iteki
      ich miniraise manchmal kleine pp oder suited connectors wenn schon ein
      paar fische in der hand sind die nen halben stack oder weniger haben
      um den pot zu bilden falls ich gut treffen sollte
      und was hat das für einen sinn? Du machst damit dein einstieg in die hand teuer, behälst die leute in der hand und musst sie ehe aufgeben, wenn du weit vorbei schiesst. Das gleiche kannst du mit einem limp halb so teuer haben ?(
    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Original von Kavalor
      Original von iteki
      ich miniraise manchmal kleine pp oder suited connectors wenn schon ein
      paar fische in der hand sind die nen halben stack oder weniger haben
      um den pot zu bilden falls ich gut treffen sollte
      und was hat das für einen sinn? Du machst damit dein einstieg in die hand teuer, behälst die leute in der hand und musst sie ehe aufgeben, wenn du weit vorbei schiesst. Das gleiche kannst du mit einem limp halb so teuer haben ?(
      #2

      Ich mach minraises wenn überhaupt dann nur First in und late Position. Oft is recht leicht den Blind abzugreifen (auch mit ner Bet am Flop).
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      minraises stinken

      - conti bet verliert bedeutung
      - Agressivität = 0
      - werd ich und mein Spiel von anderen TAGs nicht respektiert
      - kann ich auch gleich limpen wenn ich nen pot bilden will, ein miniraise ändert daran nichts sondern verleitet mich hinterher nur auf Grund des größeren pots auch mit marginalen Händen um einen großen Pot zu spielen (z.B. wenn ich mit 89s OOP auf nem 5 8 J board hitte und jemand halben pot bettet)
    • bigj
      bigj
      Global
      Dabei seit: 20.05.2005 Beiträge: 830
      Original von Kavalor
      Original von iteki
      ich miniraise manchmal kleine pp oder suited connectors wenn schon ein
      paar fische in der hand sind die nen halben stack oder weniger haben
      um den pot zu bilden falls ich gut treffen sollte
      und was hat das für einen sinn? Du machst damit dein einstieg in die hand teuer, behälst die leute in der hand und musst sie ehe aufgeben, wenn du weit vorbei schiesst. Das gleiche kannst du mit einem limp halb so teuer haben ?(
      Es ist mehr oder die weniger die Versicherung, dass, wenn man sein Set trifft auch tatsächlich den vollen Stack bekommt. Sprich, man investiert 1BB preflop für die etwa 1:8 Chance sein Set zu bekommen und dann garantiert einen kompletten Stack anstelle eines vielleicht nur halben oder so zu bekommen. (Auch Fische verlieren nicht immer einen ganzen automatisch, wenn man ein Set gegen sie floppt). D.h. man investiert 1 BB preflop für bis zu 50 BB postflop mehr.

      Ich spiele so nicht, aber den Sinn kann ich sehr gut nachvollziehen.

      Es ist sogar ein allgemeines theoretisches Prinzip, dass in Theory and Practice von Sklansky beschrieben wird: Vorausgesetzt die anderen Spieler sind (viel) schwächer als man selber und haben tiefe Chipstapel, da sorgt ein Minraise anstelle eines limps einfach im Prinzip für eine virtuelle Limit-Erhöhung. Und so schlecht kann das gegen Fische nicht sein, man würde ja auch so mit genau den gleichen Leuten gerne ein Level höher spielen - und so kann man es sich sogar noch heraussuchen, mit welchen Blättern!

      @DonMB:
      - Ein Minraise wird meist gemacht anstelle eines Limps, also keine Conti, kein Aggressivität nötig
      - Ein limp baut halt nur einen halb so großen Pot auf, wenn man aufgrund der Mitspieler vielleicht einen größeren hätte
      - Ein guter TAG kennt die Hintergründe solcher Minraises, deswegen wird er einen nicht weniger respektieren, kann allerdings sein, dass er es eventuell exploitet.


      Wie gesagt, ich selber mache eigentlich fast nie Minraises, trotzdem halte ich es für nachvollziehbar.
    • schusti
      schusti
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 547
      Original von bigj
      Original von Kavalor
      Original von iteki
      ich miniraise manchmal kleine pp oder suited connectors wenn schon ein
      paar fische in der hand sind die nen halben stack oder weniger haben
      um den pot zu bilden falls ich gut treffen sollte
      und was hat das für einen sinn? Du machst damit dein einstieg in die hand teuer, behälst die leute in der hand und musst sie ehe aufgeben, wenn du weit vorbei schiesst. Das gleiche kannst du mit einem limp halb so teuer haben ?(
      Es ist mehr oder die weniger die Versicherung, dass, wenn man sein Set trifft auch tatsächlich den vollen Stack bekommt. Sprich, man investiert 1BB preflop für die etwa 1:8 Chance sein Set zu bekommen und dann garantiert einen kompletten Stack anstelle eines vielleicht nur halben oder so zu bekommen. (Auch Fische verlieren nicht immer einen ganzen automatisch, wenn man ein Set gegen sie floppt). D.h. man investiert 1 BB preflop für bis zu 50 BB postflop mehr.

      Ich spiele so nicht, aber den Sinn kann ich sehr gut nachvollziehen.

      Es ist sogar ein allgemeines theoretisches Prinzip, dass in Theory and Practice von Sklansky beschrieben wird: Vorausgesetzt die anderen Spieler sind (viel) schwächer als man selber und haben tiefe Chipstapel, da sorgt ein Minraise anstelle eines limps einfach im Prinzip für eine virtuelle Limit-Erhöhung. Und so schlecht kann das gegen Fische nicht sein, man würde ja auch so mit genau den gleichen Leuten gerne ein Level höher spielen - und so kann man es sich sogar noch heraussuchen, mit welchen Blättern!

      @DonMB:
      - Ein Minraise wird meist gemacht anstelle eines Limps, also keine Conti, kein Aggressivität nötig
      - Ein limp baut halt nur einen halb so großen Pot auf, wenn man aufgrund der Mitspieler vielleicht einen größeren hätte
      - Ein guter TAG kennt die Hintergründe solcher Minraises, deswegen wird er einen nicht weniger respektieren, kann allerdings sein, dass er es eventuell exploitet.


      Wie gesagt, ich selber mache eigentlich fast nie Minraises, trotzdem halte ich es für nachvollziehbar.
      Also dass man nur wegen des minraises Preflop, leichter den Gegner stacken kann wenn man sein Set trifft halte ich für ein Gerücht :D .

      Naja, werd wohl weiterhin gut ohne sie auskommen (vielleicht ganz ab und zu mal als variation).
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.945
      Hab heute aus versehen einen gemacht nachdem ich die ganze Zeit mit nem PFR von 30 um mich geballert hab. Solltet mal sehen wie die "geguggt" haben ;-)
    • Jan1000
      Jan1000
      Gold
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 955
      Also dass man nur wegen des minraises Preflop, leichter den Gegner stacken kann wenn man sein Set trifft halte ich für ein Gerücht :D .

      Naja, werd wohl weiterhin gut ohne sie auskommen (vielleicht ganz ab und zu mal als variation).[/quote]wieso hälst du das für ein gerücht?

      nehmen wir mal 2 limper an (nl100)
      1. fall: man limpt selber mit sb completet, bb checkt - pot = 5$
      2. fall: man minraised, sb folded bb completed genauso wie die beiden limper
      pot =8,50$ dadurch bei getroffenen set höhere valuebet möglich.

      steigt halt alles exponentiell an. vllt erinnerst du dich an die grundschule mit dem schachbrett und dem weizenkorn. "pro feld einmal verdoppeln"

      ich selbst mache in so einer situation meist kein minraise sondern raise z.b. auf 3$ - dadurch wird mehr gecalled - wahrscheinlichkeit jemanden zu stacken wird größer und bei nem drawless a-high board hat man immernoch ne gute chance den pot mitzunehmen