Anfänger kotzt ab :-)

    • da5id
      da5id
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 110
      Hallo alle,

      ich muss es irgendwie rauslassen. Achtung... 3... 2... 1...

      --- FSK 18 Start---
      VERDAMMTE SCHEIßE ICH HAB ES SATT ES KOTZ MICH AN ICH WILL ENLDICH GUTE KARTEN UND KEIN BADBEATS MEHR SEHEN!!!!!!!!!!!!!
      --- FSK 18 Ende---

      aaaahhhhh... das tut gut. Irgendwie seid ihr die einzigen, die das vielleicht nachvollziehen könnt

      Ich bin Anfänger (etwa 5k Hände) und bin seit kurzem auf 0.05/0.10 umgestiegen (ein bisschen früher als 15$). Ich hatte dann gleich einen wahnsinns US (thread von mir dazu)
      Ich war auf 23,70$ und sah schon die 25 vor mir, und Wechsel zu Partypoker, und hörte ständig "AAAAALELUJAH" im Kopf...
      Und jetzt? Inerhalb 2 Tage wieder auf 12,50, keine gute Karten, und wenn ich mal QQ KK AA oder AK sehen, werde ich gekickt von jemand mit 37o.
      Ich habe versucht, wieder ein bisschen auf 0.02/0.04 zu spielen und: gleiches Problem.
      Ich weiss nicht ob ich schlecht bin aber ich weiss, dass ich meistens gegen fische spiele (nachts ab 2.00 Uhr). Ich spiele nur einen Tisch und wähle es sorgsam.
      Ich gehe nach dem Starting Hands Chart, rechne wenn nötig meine Outs und bin etwas unsicher am River.

      Hier sind meine Stats (last 2k)

      2000 hands played and saw flop:
      - 57 times out of 221 while in small blind (25%)
      - 137 times out of 218 while in big blind (62%)
      - 233 times out of 1561 in other positions (14%)
      - a total of 427 times out of 2000 (21%)

      Pots won at showdown - 80 out of 155 (51%)
      Pots won without showdown - 61


      Mir ist auch klar, dass mein US, verglichen mit einiges was ich hier gelesen habe, so klingt als ob ich in einem Glas Wasser ertrinken würde... aber es nervt trotzdem und ich möchte wissen, ob es an mir hängt.

      Ich habe noch keine Pokertracker, also wenn irgendjemanden Stats von mir hat, bitte hier einfügen und harte Kritik machen (Vinegar_Chip). Ich brauche euch!

      Dazu wäre es auch schön, wenn alle ein kleines Gebet an dem Großen Architekten für mich schicken würden. Sowas wie "bitte gebe den Typ endlich Karten, damit er uns in Ruhe lässt"

      Bis dann

      Der Frosch
  • 12 Antworten
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      ich frag mich echt was du hast. Mit 21% VPIP hast du wohl mehr als genug gute Karten
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Er wird gute Karten haben, aber das ist bei ihm bestimmt genauso wie bei mir. Du hast AA und auf dem liegt 66 und jemand besiegt dich mit 36o.
    • fl0ppy
      fl0ppy
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2005 Beiträge: 1.117
      Du bist viel zu emotional bei der Sache dabei, wenn ich mir deinen Post so durchlese. Denke nicht, dass das gut geht. Das musst du in den Griff kriegen.
    • da5id
      da5id
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 110
      Erstmal Danke an alle für euren Antworten.
      loco90:
      Interessant. Ich habe es mir auch schon überlegt. kann es sein das meine Flop/Turn/River Strategie einfach schlecht ist???

      KOLOSSOS:
      kann gut sein. Immer gut zu merken, dass man nicht der einzige ist. Vielleicht könnten wir beide Heads-Up spielen, dann hätten wir beide immer AA und es gäbe kein Problem? ;)

      fl0ppy:
      - Der Titel dieser Forum heisst: Sorgen Hotline. Es geht also um Emotionen
      - Vielleicht hast Du überlesen, dass mein Thread nicht so ernst gemeint war, sondern einer Gewisse Humor in sich tragen sollte. Sowas nennt man Karikaturales Pastiche
      Pastiche
      Karikatur

      Eins ist sicher: ich spiele 2-3 Tage nicht mehr und lese nochmal die ganze Anfänger Artikel. Dann versuche ich es wieder auf die niedrigste Limit und ab! in den Weltmeisterschaften! (flOppy, das letzte ist auch nur witzig gemeint, keine Sorge: mein psy hat mich in Griff :) )
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Original von da5id
      Erstmal Danke an alle für euren Antworten.
      loco90:
      Interessant. Ich habe es mir auch schon überlegt. kann es sein das meine Flop/Turn/River Strategie einfach schlecht ist???
      Ist die Farge ernst gemeint? Du hast doch gerade erst mit Poker angefangen. Kannst Du ernsthaft annehmen, das es anders ist?

      Poker ist ein hoch komplexes Spiel, vielleicht vergleichbar mit Schach, vom nötigen Trainingsaufwand aber mit jeder Art Leistungssport. Hat Boris Becker sein erstes Tennismatch wohl gewonnen? Nein. Aber nach mehr als zehn (!!!) Jahren hartem Training hat er Wimbledon gewonnen. Sicherlich brauchst Du keine zehn Jahre, um die Microlimits zu schlagen, aber mal eben so geht das auch nicht.

      Ich antworte hin und wieder mal exemplarisch in so einem Thread wie hier. Nur, weil Du Dich hier angemeldet hast, bist Du noch lange kein guter Pokerspieler. Das erfordert Training und Disziplin und vor allem Zeit und Geduld. Oh mann ... Ich bin froh, das ich nach einem Jahr die Low Limit NL Cashagmes nachhaltig schlage, und ernsthaft, mit einer guten Bankroll im Hintergrund, erwägen kann, den Sprung in die Mid Limits zu wagen. Irgendwie scheint hier immer jeder Anfänger unter einem haushohen selbstgemachten Druck zu stehen, es in kürzester Zeit vom Tellerwäscher zum Millionär zu schaffen. Kann das gut sein ?
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      Original von Stargoose
      Irgendwie scheint hier immer jeder Anfänger unter einem haushohen selbstgemachten Druck zu stehen, es in kürzester Zeit vom Tellerwäscher zum Millionär zu schaffen. Kann das gut sein ?
      Nicht unter dem Druck, aber mit der Erwartungshaltung ganz sicherlich. Und das finde ich ehrlich gesagt auch nicht verwunderlich, denn wenn Du mit offenen Augen durch die Threads wanderst, dann bleiben viele eben an den Erfolgsmeldungen hängen, und davon gibt es hier wahrlich genug. Microlimits in einer Woche geschlagen, nach 2 Monaten winning player auf 2/4, nach 8 Monaten werden fünfstellige Summe pro Monat erspielt.... davon kannst Du Dich doch hier ständig berieseln lassen. And btw, schau Dir mal die Hitliste im BASIS-Wissen Fortgeschrittene an, auf Platz 4 die Karriere des professionellen Pokerspielers. Und da steht nichts von 10 Jahren harten Training, sehr wohl aber was von 6-12 Monaten erfolgreichem Limit-Schlagen...

      ... und dann geh ins Anfänger-Coaching, da gibt es folgende Standardfragen der Zuhörer an die Coaches: Wie alt bist Du? Wie lange pokerst Du schon? Auf welchem Limit? Wieviel verdienst Du damit?
      Antworten: 20/ 8 Monate/ 2/4 / ich lebe davon....

      Gerade junge Menschen lassen sich davon doch enorm beeinflussen und hängen dementsprechend ihre eigenen Ziele, nein eher Ansprüche, hoch auf. Denn das Gegengewicht, wieviel Arbeit und Energie von den Menschen hineingesteckt wurde, bleibt doch meist unerwähnt. Und dieser Teil der Realitätsbewältigung muss dann eben auch hier im Forum geleistet werden, wer soll den Part denn sonst abdecken? Eltern und Umfeld bekommen von den neuesten Lebensträumen ihrer Sprösslinge meist gar nichts mit.

      Deshalb ist es auch wichtig, (ruhig auch mehr als) "hin und wieder mal exemplarisch" das Weltbild gerade zu rücken.

      Liebe Grüße
      Annika
    • Stargoose
      Stargoose
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 4.077
      Original von Annika2900
      ... und dann geh ins Anfänger-Coaching, da gibt es folgende Standardfragen der Zuhörer an die Coaches: Wie alt bist Du? Wie lange pokerst Du schon? Auf welchem Limit? Wieviel verdienst Du damit?
      Antworten: 20/ 8 Monate/ 2/4 / ich lebe davon....
      Aber der gesunde Menschenverstand sollte doch auch dann zu folgenden Fragen führen:

      Was hast Du dafür getan? Wie viele Stunden hast Du dafür pro Tag arbeiten müssen?
      Was hast Du für einen Backup Plan, falls Du Pleite machst?
      Wie sicherst Du Dich ab für den Fall einer schweren Krankheit, Arbeitsunfähigkeit, fürs Alter, etc. ?
      Wie ist das, sich jeden Tag aufs neue mitivieren zu müssen, auch nach Rückschlägen, ruhig und gelassen Poker zu spielen?

      Und so weiter ...

      Es kann doch nicht sein, das so viele blauäugig dem Traum vom großen Geld hinterher rennen ...
    • KittenKaboodle
      KittenKaboodle
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 3.527
      Ich denke, viele Leute frustet, dass wenn sie nach SHC spielen eigentlich statistisch gesehen mit den besseren Blättern den Flop sehen als ihre Gegner, und sich dann denken:

      "Ich müsste doch eigentlich viel Geld machen wenn die anderen mit so einem Schrott spielen".

      Leider ist der Einfluss der Starthände doch nicht so groß wie sich ein Anfänger das wünscht. Man verliert, weil Flop/Turn/River nicht wunschgemäß waren und dann kommt der Frust.
      Um wirklich schnell aufzusteigen, braucht man auch Glück und das hat halt nicht jeder (ich übrigens auch nicht).
    • sanjaner
      sanjaner
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 2.232
      Ich denke, du solltest, gerade wenn du mit AA oder anderen Cap-Händen spielst, solltest du das Spiel einfach möglichst teuer machen. Bei AA beispielsweise hast du einen extrem hohen Erwartungswert, sodass du bei 100 und mehr gespielten AA-Händen (und nicht unbedingt bei den ersten drei) insgesamt verhältnismäßig sehr viel gewinnst.

      Verstehe aber dein Problem mit den Bad Beats. Fange mir auch dauernd welche ein. Ein Grund dafür ist, dass man auf den Micro-Limits meiner Meinung nach nicht genügend Aggressivität ins Spiel bekommt. Ich würde empfehlen bei guten Händen (und nur solche spielt man ja meistens durch) unbedingt nur raise oder fold zu spielen. Es ist die einzige chance, Gegner hinauszubefördern. Hab es gestern tatsächlich geschafft, nen 1,65$ Pot zu erzeugen auf 0.02/0.04. Hab den SD verloren, aber egal.... Ich verfolge die Technik weiter und warte drauf dass es sich auszahlt....
    • Superwetti
      Superwetti
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2005 Beiträge: 554
      Kurzfristig aufsteigen ist sicherlich mit Glück verbunden. Aber langfristig steigst du auf wenn du dich an die Regeln hälst. Und vor allem wenn du Disziplin hast. Ich habe als ich angefangen bin gedacht spielste einfach ein paar Sit and Go und hast die 25 $ schnell zusammen. Ging natürlich voll in die Hose und die 5$ waren weg.

      Also neue 5 $ und 0.02/0.04 gespielt bis ich auf 15 $ war und 0.05/0.10 bis ich auf 25$ war. Das ging nicht in einer Woche, auch wenn es Leute gibt die es an einem Wochenende schaffen, aber das ist Glück.

      Ich habe zwei Monate gebraucht bis PP. Und durch beschissenes Spiel von mir, zwischenzeitlich von 125$ auf 25$ runter. Aber ich habe es nicht auf Bad Beats und Pech geschoben, sondern auf mein falsches Spiel und bin ins niedrigste Level auf PP habe die Artikel gelesen, versucht richtiger zu spielen und stehe jetzt wieder auf 53$. Zusätzlich bekomme ich dann heute noch 75$ von der PP Aktion. Wenn du viel spielst und das tue ich, wird irgendwann dein Spiel besser (wenn du es auch kontrollierst) und du kannst aufsteigen. Aber meistens nicht in der Geschwindigkeit eines Ferraris sondern in Trabi Geschwindigkeit.
    • Annika2900
      Annika2900
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2006 Beiträge: 574
      @Stargoose

      Auf die Frage 1 und 4 gebe ich Dir unumwunden recht und ich denke insbesondere die erste wird sogar noch in Betracht gezogen. Ob hier dann allerdings der Aufwand = Arbeit gesetzt wird, wage ich zu bezweifeln. Denn gerade neue Hobbies/Leidenschaften haben das Phänomen erstmal Spaß zu machen, und was Spaß macht ist selten Arbeit.

      Ich kenne dieses Szenario u.a. von meinem zweiten Hobby - dem Tauchen. Da machen junge Leute den Tauchschein (meist im Urlaub und sonnigen Gefilden) und es gibt dann nichts geileres mehr als Tauchlehrer zu werden und selbst der Sonnyboy (oder Sonnygirl) zu sein, dass den ganzen Tag Sonne und Meer genießen kann und sein Hobby zum Beruf macht. Keiner hört hin, wenn der Instructor erzählt, es ist Stress jeden Tag gut drauf zu sein und "Animateur" für die Urlauber zu sein, keiner hört hin, wenn erzählt wird, wie ausgebrannt Du bist, wenn Du 320 Tage im Jahr ins Wasser musst, ob es Dir grad gut geht oder ned. Und keiner überlegt sich, was er nach 5 oder 10 Jahren, wenn er nicht mehr fit genug dafür ist und nicht zu den künftigen Tauchschulenbesitzern gehört, eigentlich macht ohne Berufsausbildung und zurück in Deutschland. Das alles wird ignoriert, denn der Schein ist so schön, dass alle Bedenken anderer beiseite geschoben werden. Das ist jetzt hier vielleicht nicht eins zu eins übertragbar, aber in Teilen geht es hier eben genauso vonstatten.

      Ich finde es gut, richtig und absolut wichtig, sich mit genau den von Dir gestellten Fragen auseinander zu setzen. Und ich kann dem Forum hier auch nur ein riesen Kompliment machen, denn für diejenigen die sich damit befassen wollen, gibt es auch viele gut aufbereitete Informationen dazu. Doch wer will das schon, wenn (siehe mein Post vorher) es doch eigentlich alles ganz einfach geht.

      Deshalb, ja - ich glaube schon, dass hier am Anfang einige blauäugig unterwegs sind. Bei manchen dauert es länger, bei manchen kürzer bis sie von der Realität eingeholt werden und sich nolens volenz dann mit Deinen Fragen auseinandersetzen werden und dann gibt es ja zum Glück eine Sorgenhotline, in der man auch hierbei rundum perfekt betreut wird :) .

      Liebe Grüße
      Annika
    • da5id
      da5id
      Bronze
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 110
      Hi,
      hab heute wieder ein paar Hände gespielt. Ich bekam auch irgendwann super Karten... und verlor viel.
      Meine Session hat 95 Hands gedauert. Irgendwannmal bekam ich inerhalb 15 Minuten folgende Hände:
      KAo, JJ, TT, KQo (Late), KAs, KQs, QQ, KTs (Late).
      Ich hab nicht ein einziges mal gewonnen und dürfte viele Badbeats erleben, obwohl es bis zum River gut aussah.

      Wenigstens dürfte ich schöne Karten sehen, aber ich mach mal Pause und ziehe mich jetzt einen guten Film rein, und danach lese ich einige Strategy Artikel. Irgendwas stimmt nicht mit meinem Flop/Turn/River Play :-)

      During current Hold'em session you were dealt 95 hands and saw flop:
      - 8 out of 11 times while in big blind (72%)
      - 3 out of 11 times while in small blind (27%)
      - 11 out of 73 times in other positions (15%)
      - a total of 22 out of 95 (23%)
      Pots won at showdown - 1 of 7 (14%)
      Pots won without showdown - 1


      Achja: vielen Dank für euren Antworten !

      Der Frosch