wie spielt ihr gegen LAGs?

    • Lordtalin
      Lordtalin
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 402
      in letzter zeit treffe in auf NL25 öfter auf LAGs die anscheinend kein Problem damiit haben mit marginalen Händen meine Contibet zu checkraisen und spätestestens am turn zu pushen.
      Mit TPTK oder overpair möchte ich ja eigentlich nicht mein Stack riskieren, deswegen folde ich auch ziemlich häufig.
      Bsp.
      Villain raist ich reraise mit QQ. im Flop liegt ein K. Ich mach ne contibet er checkraise. Ich calle. Am turn allin. Ich folde dann meine QQ und er zeigt TT.

      oder
      Ich raise mit KK. Flop 933. Der donkt Potsizebet. Ich setze ihn auf A9 und der idiot trifft dann sein A aufm river.

      Das passiert mir öfter. Ich habe dann manchmal das gefühl, mich zu oft rausbluffen zu lassen. Ich verliere dann meinen Stack zwar nicht auf einmal aber letztendlich wird das mal wieder eine dicke Minus-Session.

      Im Moment wird meine Tiltresistenz ganz schön auf die Probe gestellt. X(
  • 8 Antworten
    • Tillerman123
      Tillerman123
      Platin
      Dabei seit: 20.03.2005 Beiträge: 844
      grundsätzlich einfach weiter tight spielen und auf nen guten spot warten erst mit marginalen händen wie tpgk for stacks spielen wenn er wirklich die ganze zeit rumsplasht dann musste das irgendwann machen
    • horsetranquilizer
      horsetranquilizer
      Black
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 2.092
      ich freu mich immer wie ein kleines kind, wenn diese maniacs allin gehen und ich top-oder overpair halte!

      in 90% der fälle haben sie nämlich keinen kicker oder denken einfach, dass auf dem board sowieso niemand was spielbares getroffen hat.

      manchmal hat man allerdings auch Pech: wie z.b. gestern abend, als ich mit QJ Straight floppe und er mit RunnerRunner die ACE high straight aufm river macht (hat mich mit Ace high auf dem Drawy Board 2x gereraist!!)
    • Guennilicous
      Guennilicous
      Black
      Dabei seit: 16.09.2006 Beiträge: 7.810
      auf NL50FR gibts auch ne ganze ecke von 75/40 leuten. da sollte man halt sehen, dass man position hat und dann kann man da sehr viel geld machen, wenn sie deine conti mit J4o pushen und du easy mit Aces callen kannst ;)
      Natürlich kriegt man auch ab und an nen derben suckout verpasst, so wie ich gestern mit AA gegen LAG mit J9o und Flop J99 - thats poker.

      fazit : position ist alles.
    • Lordtalin
      Lordtalin
      Bronze
      Dabei seit: 21.06.2006 Beiträge: 402
      Danke für die Antworten.
      werde mich an Tillermanns Rat halten. =)
    • Kysus80
      Kysus80
      Bronze
      Dabei seit: 01.07.2006 Beiträge: 1.632
      massive 3betten ip
    • chefkoch1983
      chefkoch1983
      Gold
      Dabei seit: 20.07.2006 Beiträge: 934
      Jo, auf jeden Fall schaun, dass man Position auf sie bekommt. Ich denke das ist das A und O. Dann etwas beobachten, und dementsprechend die relative Stärke der eigenen Hand reevaluieren. Und immer aufmerksam sein, nicht dass der LAG dann plötzlich auf tight switched und du mit Top Pair Medium Kicker viel Geld verlierst.
    • JanPhi
      JanPhi
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 2.718
      ok das mit kk und 933 und ihn auf a9 setzen ist mad funny. das ist genau die hand mit der ich 99% mit kk verliere weil er ernsthaft a9 aht und sein 2 pauir rivert....dacht schon es geht nur mir so...heut allein 2 mal.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von WannabeNerd
      ok das mit kk und 933 und ihn auf a9 setzen ist mad funny. das ist genau die hand mit der ich 99% mit kk verliere weil er ernsthaft a9 aht und sein 2 pauir rivert....dacht schon es geht nur mir so...heut allein 2 mal.
      Bei mir hält er nicht A9 sondern A2, callt damit preflop eine große 3-bet, und bezahlt als Midstack meinen Push am Flop ohne jeglichen Draw (von Backdoorstraight mal abgesehen) um am River sein Ass zu treffen.