SHC: JJ-TT Raise/Raise1

    • timl79111
      timl79111
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2006 Beiträge: 887
      wie ist der eintrag raise / raise 1 eigentlich zu verstehen.

      1) angenommen ich halte jj am button. der cutoff raised nun. das bedeutet, dass ich reraisen kann, nicht wahr?

      2) angenommen ich halte wieder jj am button. utg limped rein und der cutoff raised mich. hier darf ich nun meine jacks nicht reraisen, stimmts?

      3) ich halte jj utg und raise. wenn nach mir nun der bb reraised ist ein raise meinerseits wieder erlaubt?

      4) ich halte jj utg und raise. wenn nach mir nun zwei in mp limpen und der bb reraised, ist mein raise wiederum nicht erlaubt, oder?

      die aussage ein oder weniger macht mir kopfzerbrechen.
  • 5 Antworten
    • MajorPerry
      MajorPerry
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 504
      Hi Timl7991,

      ich versuch mal deine Fragen zu beantworten.

      Raise/Raise 1 bedeutet wenn vor dir niemand Raised, egal wieviele duch call dabei sind, wird geraised. Nach einem Raise ohne coldcaller danach musst du 3-betten um den Raiser zu isolieren. Sollte es einen Raise und einem coldcall vor dir geben musst du callen, da eine isolation des Raisers nicht mehr möglich ist.


      Nun zu Deinen Fragen.

      1.) stimmt, nach einem Raise vor Dir musst du reraisen

      2.) doch, es gab nur einen Raise vor Dir

      3.) nein, nur call

      4.) richtig


      Ich hoffe das stimmt alles.

      Mfg Markus
    • SwissDave
      SwissDave
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 637
      1) ja

      2) hier wirds interessant, meiner Meinung nach ist der SHC Artikel hier nicht sehr klar. Eigentlich heisst Raise X ja "raise, wenn X oder weniger Spieler in die Hand eingestiegen sind". Ist der Limper nun in die Hand eingestiegen?
      Und hier wird es unklar. Ich würde dir allerdings wie Markus empfehlen, den Limper nicht mitzuzählen, da die Möglichkeit besteht ihn mit einer 3-bet zum folden zu bringen, denn als eingestiegen würde Ich nur Spielr zählen die auf jeden Fall den Flop sehen wollen. Wobei call sicher kein schwerwiegender Fehler ist.

      3) und 4)
      Wo ist hier überhaupt das Problem? Du openraist mit JJ und eigentlich ist es scheissegal was danach passiert, du callst jeden reraise einfach, aber du cappst JJ nie laut SHC!
      Beispiel 4 geht so sowieso nicht, da man nach einem raise nicht mehr limpen kann!
      Fortgeschrittene könnten in 3) durchaus nach einer 3-bet vom BB cappen, wenn sie z.B. einen read haben dass sie in >50% vorn sind und es somit +EV ist, als Anfänger der nach SHC spielt, musst du dir aber darüber noch nicht den Kopf zerbrechen ;)
    • soratami
      soratami
      Bronze
      Dabei seit: 31.12.2006 Beiträge: 459
      Laut Definition des Strategieartikels sollte man die Limper aber mitzählen oder? Obwohl ich das selber auch immer so wie oben erwähnt spiele, sprich keine coldcaller -> 3bet für die Isolation, der Limper wird meistens Folden.
      Problematisch ist es bei mehreren Limpern, auf den unteren Limits wird die 3bet sehr oft von einigen gecalled und die Chance auf die Isolation ist sehr gering. Deshalb spiele ich das so wie erwähnt und übersehe einfach einen Limp.
    • rustyspoon
      rustyspoon
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2007 Beiträge: 1.459
      Ich 3 bette grundsätzlich JJ und TT immer wenn ich die Blinds kicken kann, also auch bei einem Coldcaller.

      Wenn ich in den Blinds sitze mach ich keine 3bet mehr bei 1Raise+1cc
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      pocket-jacks und spielen sich relativ einfach. du kannst sie bei einer overcard im flop gegen ein bis zwei gegner als paar spielen und bei zwei overcards und/oder mehr gegnern eigentlich nur noch als set (selbst wenn die gegner schwäche zeigen und calldown machen, kann es gut sein, dass jemand eine der beiden overcards runtercallt).
      ähnliches gilt für die zehner, nur, dass wir darauf achten müssen, dass wir hier mehr gegnerische outs gegen uns haben.

      somit ist die preflop-frage mit jacks auf folgendes abzuleiten:
      - besteht eine reale chance, dass ich mit max. 2 gegnern zum flop gehe -> 3bet

      stellen wir uns folgende situation vor: ich sitze mit JJ im button.
      - in MP1 und MP2 wird gelimpt, der CO raist: was tun wir?

      bei einem raise unsererseits können wir gut davon ausgehen, dass sich die blinds verabschieden und einer der limper aussteigt. somit wären wir zu dritt am flop, haben preflop stärke gezeigt und können unsere hand relativ gut spielen. somit würde diese situation dafür sprechen, dass mit raise/raise 1 wenige limper nicht mitzuzählen sind.

      die situation ändert sich natürlich dramatisch, wenn in diesem beispiel MP1 raist und MP2 und CO coldcallen. einerseits werden die auf ne 3bet-bestimmt nicht folden und andererseits könnten hier die blinds durch die potgröße plus implied odds dazu verführt werden mit spekulativen händen einzusteigen.

      was meint ihr?