full house vs full house

    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      hab vor ein paar tagen mal durch mehr oder weniger pech verloren.
      würd gern ma ne andere meinung zu meiner spielweise hören.
      hab leider keinen link also folgende situation:

      NL Holdem 1/2 $ 6 seat cashgame table

      ---------------------------------
      preflop:
      gegner raist aufs viefache also 8 $

      ich gehe mit K 10 offsuit mit da der gegner auch schwächere hände so gereaist hat

      Flop: Ah 8c 10c

      er bettet 4 $
      ich gehe nur mit mit 10er pärchen

      turn: Kc

      er bettet 8 $
      ich gehe mit

      river: 10h

      er checkt
      ich bette 30 $
      er geht mit 300 $ all in
      gehe mit meinem full house mit 100 $ mit da ich ihn auf flush oder drilling geschätzt hatte

      er zeigt KK und hat das höhere full house.
      bin ma auf meinungen gespannt,hätte jemand das full house weggeworfen?
  • 29 Antworten
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Soll das jetzt ein Witz sein oder was ?
      Glueckwunsch, Fisch - mehr muss man dazu ja wohl nicht sagen.
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      das man solche hände nicht spielen sollte,das weiß ich selber und tu ich auch normalerweise nicht.
      wie schon gesagt war das jemand,der auch hände wie Q 9 so geraist hat,schließlich beobachte ich die spieler ja nicht nur zum spass.
      und hab dsa full house ja getroffen was in den meisten fällen ein sicherer gewinn ist
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      was dein bankroll btw ? hmmhmhm
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      etwa das sechsfache vom verlust,also ca noch 600 $.
      hab nur 100 mit an den tisch gebracht
    • michi11
      michi11
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2007 Beiträge: 862
      Ähm, ich würde dir ein "etwas" solideres Bankroll Management empfehlen. Mit $600 kannst du auf NL25 (FR/SH) spielen, aber nicht NL200...

      edit: achja, zu der Hand: fold preflop! KTo ist doch irgendwie.... ne?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von michi11
      Ähm, ich würde dir ein "etwas" solideres Bankroll Management empfehlen. Mit $600 kannst du auf NL25 (FR/SH) spielen, aber nicht NL200...
      #2

      Und dann auch noch so ne tolle Midstack-Strategie spielen :evil:
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Original von Dacio23pl
      etwa das sechsfache vom verlust,also ca noch 600 $.
      hab nur 100 mit an den tisch gebracht
      Ähm... Preflopspiel jenseits von gut und böse, und ein BRM, was vom Satan höchst persönlich erstellt worden ist...

      was genau willst du nun von uns hören?
      Vielleicht den Link?
      http://www.pokerstrategy.org.uk/wbb/board.php?boardid=1350
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      danke für den tip,muss das bankroll managment wirklich etwas optimieren.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Ich wunderte mich nur gerade etwas woher jemand mit Rang Einsteiger die $5000 hat die er ja eigentlich fuer NL 200 braeuchte - und warum jemand der NL 100 geschlagen hat es noch noetig hat soetwas zu fragen ....

      Also, mal was konstruktives:

      * Du postest im falschen Forum - wahrscheinlich weil du ins betreffende
      Beispielhaende-Forum zu Recht nicht reinkommst.

      * Du hast offensichtlich keine Ahnung vom BRM.

      * Du hast offensichtlich eigenes Geld eingezahlt - wenn du die $300 die du
      verloren hast vorher gewonnen haettest waerst du ja normalerweise mindestens
      Mal Silber, oder nicht ?

      * Wirst wahrscheinlich sehr bald jammern "Hilfe, ich hab' meine ganze BR verloren"
      wenn du weiter NL 200 spielst.

      * Du hast Pre-Flop mit Trash gecallt und auf dem Flop wieder mit Trash gecallt.

      * Auf dem Turn triffst du jetzt zwar Two-Pair, aber Bottom-Two aber ausser einem
      Bluff schlaegst du auf diesem gefaehrlichen Board so gut wie gar nix mehr.

      * Auf dem River check-raist er dich All-In !!!
      Das Board ist paired und es sind Flushes und Straights moeglich.

      Du hast zwar ein ziemlich fischiges Image in der Hand (sitzt mit halbem Buy-In am
      Tisch und callst die Hand einfach runter) - aber selbst dann wird ein guter Spieler
      hier nicht leichtfertig 'nen halben Stack riskieren.

      Und mit 'nem Flush oder 'ner Straight haette er mit Sicherheit nicht den River gecheckt
      sondern Bet/Fold gespielt oder allenfalls Check/Call gespielt, aber mit Sicherheit nicht
      crAI.

      Gruss,
      Jack
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      tja,hättest du mal drauf geschaut wann ich mich hier angemeldet habe,nämlich erst gestern weil ich nicht bei partypoker spiele sondern bei titan poker.

      übrigens habe ich bei der situation bereits beschrieben das das ein shorthanded table war,was etwas komplexer und anders zu spielen ist als bei nem tisch mit 10 spielern.
      wohl noch nie die begriffe tight und loose gehört und das ein guter spieler beide spielweisen miteinander verbinden sollte.
      habe bei sh tables noch nie gesehen das ausschließlich monsterhände gespielt werden und die shortstackstrategie ist für 10 seat tables optimiert.

      und ja ich habe was eingezahlt und zwar 33 $,den rest habe ich mir erspielt.
      ich spiele lang genug poker und muss mir nicht von nem möchtegern pro,der jetzt durch diese seite ein paar fachbegriffe und ne strategie kennt,sagen lassen wie ich zu spielen habe.
      guck dir die pros an wie die an einem tisch mit 6 leuten spielen, da siehst du keinen der ausschließlich AK oder AA spielt sondern auch mal karten wie 10 9 du klugscheisser.
      das wars erstmal von mir,ich lass gern kritik gelten aber nur solange sie auch wirklich konstruktiv und nicht persönlich ist und erst recht nicht von irgendwelchen klugscheissern.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Was bitte erwartest du denn dann, wenn du eh' alles besser weisst ?

      Ich meine, du kommst hier hin als Einsteiger und als allererstes postest du eine Frage zu einer NL 200 - Hand im Einsteiger-Forum. Jetzt frage ich mich echt was du dir davon erwartest.

      Die hier vorgestellten Strategien und Konzepte interessieren dich offensichtlich nicht, denn du spielst auf einem Level dass weit ueber deiner BR liegt und weder die SSS noch die BSS sehen es vor, mit 50 BB am Tisch zu sitzen.

      Wenn du jetzt glaubst so gut Poker spielen zu koennen dass du das alles nicht brauchst und Rat von einem Profi willst, dann wirst du den hier im Einsteiger-Forum wohl kaum finden. Die Leute die hier regelmaessig posten spielen alle NL 25 oder maximal NL 50.

      Bei NL 50 ist man normalerweise Gold und bei NL 100 Platin - also wenn du so gut bist dass du die ganzen Strategien alle nicht brauchst und Rat von Profis willst, dann spiel dir doch einfach schnell die Points fuer Gold frei - das sollte ja auf NL 200 nicht allzu lange dauern - und poste dann die Hand im NL 200 - Beispielhaendeforum.

      Es ist ja nicht boese gemeint, aber dir haben jetzt mehrere Leute geantwortet dass du mit deinem BRM frueher oder spaeter pleite gehst und dass es nix bringt mit 'nem halben Buy-In am Tisch zu sitzen - und wer hier Gold ist hat normalerweise mehr als 100k Haende in seinem Leben gespielt und weiss wovon er redet.

      Wir wollen dir ja nichts boeses - aber wenn du mal hier schaust: Sorgenhotline wrist du jede Menge von Threads finden wo Leute sich an Tische mit einem zu hohen Limit gesetzt haben und dann ihr ganzes Geld verloren.

      Und was das loose/tight betrifft - les' dir mal TAG oder LAG durch, sobald du Silber bist. In dem Artikel steht drin, das man erst an einen loosen Stil denken soll wenn man Winning Player auf NL 400 ist.

      Gruss,
      Jack
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      na ja, was willst du von einem forum hören, in dem der tight-agressive stil gepredigt wird? und so reads wie "der raist auch so mit trash" sind nich besonders aussagekräftig. selbst wenn er die ganze zeit mit trash raist, is das kein grund mit trash mitzugehen, da du postflop so einfach in sehr schwere situationen kommst.

      "und ich hab ja das full house getroffen" - postflop luck macht preflop fehler nicht besser, oder hasst du preflop tatsächlich auf ein fh spekuliert?

      übrigens, is nich bös gemeint, aber wenn du ihn so genau beobachtet hasst, dann müssteste doch auch wissen, womit er ein river check/raise veranstaltet-> easy decision
    • cyan2k
      cyan2k
      Bronze
      Dabei seit: 09.08.2005 Beiträge: 1.891
      Original von Dacio23pl
      wohl noch nie die begriffe tight und loose gehört..
      ...bis jetzt sind mir die begriffe nur beim sex durch die gedanken gewandert...
      sry, dass wir alle zu lowlevel für dich sind =/
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      Original von Dacio23pl
      guck dir die pros an wie die an einem tisch mit 6 leuten spielen, da siehst du keinen der ausschließlich AK oder AA spielt sondern auch mal karten wie 10 9 du klugscheisser.
      ich spiele ausschließlich diese karten. der ganze restliche müll kommt mir nicht ins haus.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      die einzige hand die river c/r könnte und dich nicht schlägt wäre 88

      s ging um ein vielfaches des pots,
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      nicht falsch verstehen,ich halte mich nicht für besser als alle anderen und weiß das ich immer noch was lernen kann,aber ich muss mich von niemanden als fish oder sonstwas bezeichnen lassen,nur weil ich früher in ein höheres limit eingestiegen bin und so schneller gewinn gemacht habe. das bankroll managment ist schön und gut um verluste abzusichern,aber habe bis dahin ja kaum welche gemacht.
      die meisten spielen an einem 10er tisch und die die an nem 6 er spielen müssten wissen,das man da meist anders spielt.
      wer tight spielt und durchschaubar spielen will,der soll es tun,mir sind 6 er tische lieber weils da mehr action gibt und weniger tight gespielt wird.
      was meine spielweise angeht hat bisher alles bestens geklappt,nur dieses eine mal hatte ich halt pech und dazu wollte ich nur paar meinungen hören.
      das diejenigen die tight spielen das kritisieren is mir klar,gibt aber halt auch welche die beide spielweisen kombinieren.
      und bei dem limit ein vierfach bb ist eigentlich schon ein standard raise für gute bis sehr gute hände bei den tischen und sehr loose raisen sowas auch shconmal mit mittelprächtigen karten wie es bei meinem gegner der fall war.
      das bankrollmanagment sollte meine sache sein und ich weiß das ich das nicht optimal nutze.hab 33 $ eingezahlt und spiele nur mit dem gewinn,solange ich nich zu viele verluste mache,sehe ich kein problem darin.
      das ich nich mit dem ganzen geld reingehe hat schon seinen grund.
      will und wollte niemanden eigentlich beleidigen,aber wär blöd oder persönlich antwortet der bekommt halt auf die gleiche weise ne antwort.sollten sich also nicht alle gleich angesprochen fühlen
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Original von Dacio23pl
      wohl noch nie die begriffe tight und loose gehört und das ein guter spieler beide spielweisen miteinander verbinden sollte.
      habe bei sh tables noch nie gesehen das ausschließlich monsterhände gespielt werden und die shortstackstrategie ist für 10 seat tables optimiert.
      Klar spielt man aus SH-Tischen looser, aber es ist trotzdem falsch mit KTo zu callen - auch wenn der Gegner manchmal vielleicht mit JT, K9 oder Ähnlichem raist - er raist auch alle besseren Hände und gegen die liegst du nun mal hinten. Und die Range der Hände die KTo schlagen ist so gut wie immer weitaus größer als die Range der Hände die raisen und die du damit noch schlägst - damit hat dein Call am Flop schon Mal einen negativen Erwartungswert.

      Zur Stackgröße - es stimmt, die SSS ist nicht für SH-Tische optimiert, und auf NL200SH kann man sie wahrscheinlich überhaupt nicht EV+ spielen. Aber was du hier machst ist nicht Bigstack-Strategie, sondern Midstack ... oder wenn ich sehr böse wäre Feiglingspoker (wird im Normalfall von Leuten gspielt die Angst haben sich mit ihrem vollen Stack an den Tisch zu setzen == Fische). Und Midstack vereinigt die Nachteile von Short- und von Bigstack, ist somit so ziemlich die schlechteste Wahl. Genauer gesagt, dir fehlen für viele wichtigen Hände die Implied Odds (z.B. preflop mit niedrigen Pockets auf Setvalue callen). Also wenn du schon wider jedes BRM spielen willst, dann wenigstens mit 100$ auf NL100 (0.50/1$) und nicht auf NL200.

      Wobei ich dir trotzdem nochmals dringendst raten dich an ein Bankrollmanagement zu halten. Dir braucht nur 5 weitere Male so etwas passieren, was bei einem Downswing sehr schnell gehen kann (Set over Set, KK gegen AA, Flush Q high gegen K oder A high) und danach bist du PLEITE. Nicht dass dir irgendjemand das wünschen würde, aber solche Pechsträhnen kommen vor - bei ShortHanded sogar regelmäßig.
    • jackoneill
      jackoneill
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 2.480
      Und hier zu posten wie ueberfluessig doch das BRM ist weil's ja so super toll auch ohne klappt verleitet nur andere Leute dasselbe zu tun - und es ist nun mal Fakt dass dies frueher und spaeter schiefgeht.

      Du kannst jetzt entweder die Chance nutzen dass du durch dein Rumgetilte (anders kann man das wirklich nicht nennen) nun die BR fuer NL 25 SH hast (falls du immer noch $600 uebrig hast) und nicht ganz von unten anfangen musst und wenn du die 5000 raked Hands zusammen hast sind's ja dann $750 aber wenn du das Limit schlaegst hast du durch die 5000+ Haende dann ja locker die BR fuer NL 50 SH zusammen.

      Oder aber du spielst weiter hoeher, gehst frueher oder spaeter broke, zahlst nochmal $33 von eigenem Geld ein und faengst wieder von vorne an ....

      Und fang' jetzt wirklich nicht mit loosem Stil hier an - dazu gehoeren schon ausgezeichnete Post-Flop-Skills und wenn du die haettest wuesstest du ja dass du auf dem River nix mehr schlaegst - wie dir ja schon mehrere Leute zuvor gesagt haben.

      Dieser ganze Thread hat jetzt sowas von ueberhaupt nix gebracht - du stellst 'ne Frage, willst aber anscheinend weder eine Antwort haben noch irgendetwas lernen. Das einzige was du erreicht hast ist dass hier Leute ihre Zeit damit verschwendet haben dir zu helfen.

      Gruss,
      Jack
    • Dacio23pl
      Dacio23pl
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2007 Beiträge: 100
      danke für den konstruktiven vorschlag.bin nach dem verlust auch erstmal mit dem limit runtergegangen.
      also bin eigentlich mit meinem midstack bisher ganz gut klar gekommen eigentlich.hat halt was damit zu tun das ich wahrscheinlich in einem zu hohen limit für mein bankroll spiele,da ich aber auch eigentlich schwierige folds machen kann,kam ich bisher ganz gut damit klar.
      würde halt denke ich mal jedem schwerfallen ein fullhouse zu folden an einem sh table denke ich mal.
      mein gegner war die ganze zeit über im vorteil,sowas passiert halt schonmal.
      es foldet auch keiner kk am preflop wegen einer hoch ansetzt oder all in geht mit einem nich allzu großen stack.
    • 1
    • 2