Straights schneller erkennen - Tipps?

    • aceofspace
      aceofspace
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.342
      Hallo,

      bei mir dauert es häufig sehr lange bis ich erkenne, ob der Gegner eine Straight machen kann oder schon eine hat. Auch dauert es vielen Fällen länger bis mir klar geworden ist, ob mein Straight-Draw zur Nuts führt.

      Gibt es irgendwelche Tipps oder Gedankenmuster, mit denen ich diese Denkprozesse beschleunigen kann.

      Wie macht ihr das?
  • 7 Antworten
    • zweiblum88
      zweiblum88
      Bronze
      Dabei seit: 09.05.2006 Beiträge: 2.397
      hört sich vielleicht abgedroschen an aber ist so: spielen spielen spielen. Mit der Zeit siehst du die Muster im Board und die Nuts erkennst du leicht bzw. deine eigenen Outs siehst du einfach.
    • toxic
      toxic
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 1.326
      Nicht nur spielen, spielen, spielen sondern auch konzentrieren, konzentrieren, konzentrieren. Vielleicht spielst du zu viele Tische (ja: auch zwei Tische können unter Umständen schon zu viel sein) und hast deshalb nicht genug Zeit dich auf die Hände zu konzentrieren und sie komplett durchzudenken.
    • Umumba
      Umumba
      Black
      Dabei seit: 22.04.2006 Beiträge: 2.019
      Bei jedem Board, das du irgendwo siehst (auch wenn du nicht in der Hand bist), so du eben Zeit hast, über die Nuts nachdenken. Vielleicht auch über die Straightmöglichkeiten. Das trainiert.
    • lionix2006
      lionix2006
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 21.205
      Bildschirm heller drehen :D
    • aceofspace
      aceofspace
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2007 Beiträge: 1.342
      Ok, danke für die Antworten.

      Als erstes werd ich mal den Bildschirm heller drehen - ich hoffe ich bin dann nicht gleich blind :D

      Klar, irgendwann wird die Straighterkennung nach x-tausend Händen automatisiert sein.

      Bis das soweit ist, würde ich gern wissen, wie man am besten vorgehen sollte, um die Straights zu erkennen.

      z.B. erst die kleinste Karte auf dem Board anschauen u. dann überlegen wo die strasse aufhören müßte. dann prüfen, ob noch zwei weitere karten für diese Strasse auf dem Board liegen. Wenn ja, dann kann der Gegner ne Strasse haben (ich natürlich auch). Sinnvoll?

      Wie siehts aus mit Überlegungen der folgenden Art?

      z.B. wenn ich beide karten am unteren ende strasse habe, habe ich nicht die nuts.

      Gibts da noch weitere?
    • OstapBender
      OstapBender
      Black
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 5.416
      Du musst auch bedenken, dass wenn du z.b. eine Straight mit J10 auf der hand und 789 auf dem Board hast, du immer noch geschlagen werden kannst von sowas wie JQ, falls eine 10 kommt, oder von 10Q, falls ein J kommt.. Sollte man bedenken und nicht wild draufloscappen, falls so eine Möglichkeit besteht

      Kommt aber mit Erfahrung, guck dir einfach die Boards an, wenn du mal nicht in der Hand bist und denk mal mit, was da für Möglichkeiten gibt
    • markus007
      markus007
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 108
      naja wenn du deine straight schon hast und den gegner nur auf gutshot setzt würd ich haber schon betten und raisen...wenn er raist auch 3 betten...
      und dann weitersehen...