Pokersoftware

    • TimboTombo
      TimboTombo
      Global
      Dabei seit: 31.01.2006 Beiträge: 855
      Sind verschiedene Software's, wie PT, PO etc. notwendig, um ein guter Spieler zu werden?

      Benutzt jeder gute Spieler eine derartige Software, oder gibt es auch sehr gute Leute, die auf die oldschool Weise ganz normal pokern?
  • 3 Antworten
    • NicoM
      NicoM
      Bronze
      Dabei seit: 27.08.2006 Beiträge: 229
      also im Kasino ist es schwer mit Stats zu arbeiten ;) von daher sag ich mal Oldschool spielt ohne.

      Im Internet spielt jeder ernsthafte Spiele mit Notes bzw. Stats...
    • BigStack83
      BigStack83
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 6.715
      Notwendig um ein guter Spieler zu werden sind sie sicher nicht, da du schon ein guter Spieler sein solltest, um mit den Stats überhaupt was anfangen zu können.
      Allerdings sind diese Stats imo ungefähr das, was im Live-Poker die Tells/Reads sind und von daher unerlässlich für ein langfristig profitables Spiel auf hohen Limits.
    • Radioghost
      Radioghost
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2007 Beiträge: 4.664
      Die Stats können aber auch durchaus hinderlich sein. Ich habe anfangs einige dicke Pötte verloren, weil ich einfach nicht einsehen wollte, dass auch mal ein 80VP$IP Vollfisch mit 30% PFR gute Karten haben kann und/oder den Flop trifft. TPTK? ALL IN!!! :D

      Ich habe mir direkt nach 2 Wochen Pokeroffice gekauft und natürlich auch eingesetzt. Mittlerweile bin ich der Meinung, dass es definitiv zu früh war. Besser wäre es erstmal gewesen ein Gefühl für die verschiedenen Spielsituationen und betting patterns zu entwickeln. Ich hab mich zu der Zeit kaum auf mein eigenes Spiel konzentriert, dafür fast strikt nach den Werten der Gegner gehandelt. Nicht nachmachen!!!!

      Seit 3-4 Wochen nutze ich nur noch die Potodds Anzeige von PO. Das restliche Table Overlay habe ich deaktiviert. Seitdem (ca. 25K Hände) mache ich auf NL10 BSS fast 4BB/100 mehr als mit PO.

      Was allerdings auch im frühen Stadium definitiv nicht schadet - ganz im Gegenteil - ist die Möglichkeit zur Auswertung der Hände nach dem Spiel. Das hat mich definitiv weiter gebracht als PO während des Spiels zu nutzen...

      Also: Erstmal das eigene Spiel perfektionieren und später auf höheren Limits die Stats als zusätzliche Entscheidungshilfe nutzen. Ich würde aus der eigenen Erfahrung pauschal sagen: In den Micros ist PO/PT absolut nicht nötig, ab NL100/NL200 oder so sollte man aber langsam damit loslegen um keinen Wettbewerbsnachteil den anderen gegenüber zu haben.