probleme auf party poker

    • Vollpfosten
      Vollpfosten
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 14
      juten tach,

      also ich bin vor kurzem zu party poker gewechselt und muss sagen, dass es seit dem konstant bergab geht. hab auf den 10ct/20ct tischen bereits 15$ verspielt und weiss nicht so richtig was ich falsch gemacht habe, da ich meine spielweise im gegensatz zu poker stars nicht geändert habe und es dort immer wunderbar lief. es stimmt schon, dass die tische zum teil sehr loose sind, aber es ist irgendwie überhaupt nicht mgl seine gegner abzuschütteln und am river werd ich dann doch oft geschlagen, weil irgendeiner seinen drilling macht etc. obwohl er die ganze zeit bottom pair hatte und alle raises mitgegangen ist.
      ausserdem hab ich das gefühl, dass ich schlechtere karten bekomme als das jemals bei poker stars der fall war. überhaupt sind manche spielabläufe sehr komisch. hatte letztens KK auf der hand und auf dem board lag nix höher als 9. bis zum showdown gingen noch 3 weitere spieler und am ende stellte sich heraus, dass sie JJ, QQ und AA auf der hand hatten... seltsamer zufall.

      na ja, auf jeden fall wollte ich bloss mal fragen, wie eure ersten erfahrungen auf PP waren bzw sind? habe übrigens auch den lee jones gelesen und die artikel im strategieforum gelesen, nur damit es keine missverständnisse gibt.

      hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben...
  • 4 Antworten
    • Kruce
      Kruce
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 284
      Zum Tischniveau is schon genug gesagt worden, aber kleiner Tipp, wenn die Spieler AA, KK, QQ UND JJ halten, dann könnte da vielleicht der Grund liegen, weshalb auf dem Board keine hohen Karten kamen? Zumindest sind (mindestens) 8 potentielle Highcards schon mal weg. Soviel zu den Verschwörungstheorien. Und wenn du dich auf PP nicht wohl fühlst, zwingt dich ja keiner, da zu bleiben...
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Ein wirklich ernst gemeinter Tipp: Die Hände bei PartyPoker sind nicht manipuliert.
    • Tekras
      Tekras
      Black
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 2.789
      klar sind die manipuliert
    • Uli
      Uli
      Bronze
      Dabei seit: 27.01.2006 Beiträge: 1.426
      Original von Vollpfosten
      juten tach,

      also ich bin vor kurzem zu party poker gewechselt und muss sagen, dass es seit dem konstant bergab geht. hab auf den 10ct/20ct tischen bereits 15$ verspielt und weiss nicht so richtig was ich falsch gemacht habe, da ich meine spielweise im gegensatz zu poker stars nicht geändert habe und es dort immer wunderbar lief. es stimmt schon, dass die tische zum teil sehr loose sind, aber es ist irgendwie überhaupt nicht mgl seine gegner abzuschütteln und am river werd ich dann doch oft geschlagen, weil irgendeiner seinen drilling macht etc. obwohl er die ganze zeit bottom pair hatte und alle raises mitgegangen ist.
      ausserdem hab ich das gefühl, dass ich schlechtere karten bekomme als das jemals bei poker stars der fall war. überhaupt sind manche spielabläufe sehr komisch. hatte letztens KK auf der hand und auf dem board lag nix höher als 9. bis zum showdown gingen noch 3 weitere spieler und am ende stellte sich heraus, dass sie JJ, QQ und AA auf der hand hatten... seltsamer zufall.

      na ja, auf jeden fall wollte ich bloss mal fragen, wie eure ersten erfahrungen auf PP waren bzw sind? habe übrigens auch den lee jones gelesen und die artikel im strategieforum gelesen, nur damit es keine missverständnisse gibt.

      hoffe ihr könnt mir ein paar tipps geben...

      Hi, ich habe Dich an den Tischen gesehen und auch ähnliche Erfahrungen gemacht. Verliere nicht den Mut. Das ist nur die Umstellung. Schau Dir mal das Bankrollmanagemant von Matthias an, find ich klasse, wenn der Meister im Micro Bereich auch mal weggeluckt wird. Aber er beweist, dass es aufwärts geht.
      Eine der grössten Probleme in den unteren Limits ist die Mischung zwischen Fischen und Haien. Du fällst halt eher mal rein.