Pocket Pairs UTG

    • Flixxx
      Flixxx
      Global
      Dabei seit: 30.03.2006 Beiträge: 338
      Yo, ich hab heute 4 Erlebnisse mit Pocket Pairs fast alle UTG bzw early position gemacht, bei denen ich total unsicher bin, was die richtige Spielweise postflop gewesen wäre.

      Nachdem mir dies hier passierte:
      http://www.pokerhand.org/?287180

      traute ich mich bei meinen drei nächsten pocket pairs (2x QQ und JJ wieder UTG) nicht mehr, auf einen flop mit einer overcard (A und K respektive) einen reraise zu callen oder zu reraisen oder halt einen bet vor mir sogar schon, foldete also, aber auf dem showdown zeigten dann unterschiediche Leute, die ich vorher nicht wirklich einschätzen konnte, ein low pair oder sogar bzw gleichzeitig, dass sie einen verfehlten draw gehabt hatten.

      wie sollte ich in zukunft meine pocket pairs auf dem flop (und darüber hinaus) in solchen fällen behandeln? Wie spielt ihr die?

      edit: sorry für die edits, hatte ausversehen die falschen hände geposted.
  • 2 Antworten
    • TimTolle
      TimTolle
      Bronze
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 1.160
      bei Pocket Pairs bin ich auch unsicher. kleine pairs folde ich sofort wenn ich nicht treffe. Bei TT/JJ/QQ hab ich immer ein komisches Gefühl, wenn ne Overcard im Flop kommt.

      Ich bette meist testweise, wenn noch unraised. wird aber vor mir geraist, oder erhalte ich ein reraise, folde ich.

      Ist das korrekt? Wahrscheinlich muss man das auch differenzieren nach Gegner. Wenn nen Maniac bettet muss das nicht viel heißen, aber die spielen ja gern mit 1 Facecard, und wenn das die getroffene Overcard ist, hab ich ein Problem.
    • 2k00l
      2k00l
      Bronze
      Dabei seit: 28.10.2005 Beiträge: 1.070
      UTG bette ich die meistens und dann eben mal schauen was die ggner machen, wenn zu starker wiederstand sprich 3bet oder cap kommt, is das n klarer fold

      mfg

      J.