So langsam wachsen in mir die Zweifel daran. Es kommt einfach viel zu oft vor, dass die Gegner nur auf einen guten flop warten um sich dann kaputt zu raisen. Manbraucht also immernoch ne gute Hand, wenn der Gegner nicht gerade preflop allin gegangen ist, wenn man mit ihm rumraisen möchte. Ace-high taugt da fast nie. Es kommt sogar vor, dass man Leute die nichtmal mehr eine BB in ihrem Stack haben am Flop bei einen >10SB Pot folden, weil sie denken, dass ihre Hand nicht reicht.
Theoretisch ist es natürlich logisch und falls wir doch mal nciht dran gedacht haben, nachzuladen, gehen wir ja auch mit geringerer Handstärke allin, als wir für einen normalen raise-war bräuchten, aber bei den Fischen seh ich das nicht. Viele sind für ihre allins sogar deutlich tighter als sie es normalerweise sind nach meinen Erfahrungen.