Das wars dann... schade...

    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Naja eigentlich wollte ich in diesem Teil des Forums nie einen Thread eröffnen. Bislang habe ich mich in diesem Forum sowie in den Strategieforen zumeist aufs Lesen beschränkt. Aber jetzt komm ich wohl nicht drum herum...

      Meine Pokerkarriere ist vorbei, die Bankroll ist bei exakt 0 Dollar angekommen. Ich mag einfach kurz aufschreiben wie das kam, vielleicht können andere daraus lernen.

      Ich hab vor 2-3 Monaten auf DSF die Werbung für pokerstrategy.de gesehen und weil ich bis dahin quasi nichts über das Spiel wußte habe ich gedacht "Pokerschule... hört sich gut an...". Also angemeldet und die sämtlichen Strategie-Artikel gelesen. Daraufhin die 5$ angefordert und angefangen zu spielen. Neben dem Spielen hab ich mir regelmäßig das Anfänger-Coaching von Tobsen oder Mathias angehört. Insgesamt hat es mich so ungefähr einen Monat gekostet bis ich aus den 5$ erfolgreich 25 machen konnte. Das war zwar ein wenig frustrierend, zumal man hier im Forum immer Beiträge las in denen Leute berichteten, sie wären bereits nach ner Woche gewechselt, aber seis drum. Als ich es endlich geschafft hatte und dann noch die 100$ Bonus kamen war ich richtig gut drauf. Ich hab mich direkt an die .25/.50 Tische gesetzt und erstmal verloren. Bei ungefähr 100$ BR bin ich dann auf .15/.30 gewechselt und hab mich wieder hochgearbeitet. Bei 150 dann wieder auf .25/.50 und diesmal ging es auch. Als ich bei ungefähr 270$ angekommen war hab ich mich für den Wechsel auf .50/1 bereit gefühlt. Es ging auch weiter gut aufwärts doch nach ungefähr einer Woche ging es bergab. Die Karten waren ungefähr eine Woche lang furchtbar, ständig hatte ich die 2nd Best Hand und ebenso kam am River immer genau die Karte, die nicht hätte kommen dürfen. So ging es abwärts. Weil ich nur noch ungefähr 1 Woche Zeit hatte auf den Beginner-Tischen habe ich mich nicht getraut bei 150$ auf .25/.50 zurückzuwechseln. Ich hatte einfach Angst, ich würde nicht rechtzeitig eine ausreichende BR haben wenn die Beginner-Zeit vorbei ist. Also ging es weiter down. Bei 100$ BR hab ich dann die Notbremse gezogen. Jetzt kam allerdings noch privater Stress dazu und dadurch immer weniger Zeit fürs Pokern. Ich wusste nicht, wie ich so eine ausreichende BR aufbauen sollte. Da habe ich SitnGos entdeckt. Irgendwie liefen die Dinger auch hervorragend, ich war schon wieder auf fast 200$... Aber dann ging es auch da abwärts. Ich hab jeden Abend so 3-4 SnGs gespielt, davon zu Beginn immer eins gewonnen und die anderen alle ITM geschafft. Aber naja, irgendwann war nur noch eins ITM und die anderen gingen verloren. Natürlich hab ich nicht aufgehört SnGs zu spielen... Tja und als ich auf ungefähr 20$ runter war (heute abend) wollte ich einen letzten Versuch in den Micro Cash Games machen... Doch genau jetzt ist meine Beginner-Zeit abgelaufen. Vor lauter Frust habe ich noch 2 11$ SnGs gespielt, beide durch furchtbare Bad Beats am River verloren (wirklich üble Beats, einmal Top Set von running Quads geschlagen und einmal nen gefloppten Nut-Flush geschlagen weil sich das Board am River gepairt hat und dem Typen mit dem Set nen FH gegeben hat)...

      Naja jetzt bin ich also pleite. Wahrscheinlich werd ich in nem Monat oder so mal ein wenig eigenes Geld auf Pokerstars einzahlen... Im Moment reicht das Geld leider nicht aus.

      Ich will nochmal kurz meine Fehler zusammenfassen, damit andere versuchen können, sie zu vermeiden:

      (1) Ignorieren des BR-Managements

      Das war wohl mein allergrößter Fehler. Ich hatte zwar ziemlich sicher den Skill die Limits zu schlagen aber einfach nicht die BR um Swings zu verkraften.

      (2) Tilt

      Ich würde lügen, wenn ich behaupten würde ich hätte nicht getiltet. Ich habe während meines DS auf .50/1 diesen noch zusätzlich angeheizt indem ich Geld in hoffnungslose Hände gepumpt habe nach dem Motto "Der kann doch nicht schon wieder das Ace haben...". Doch er kann...

      (3) Spielen wenn ich nicht bereit war

      Ich hätte in dieser persönlichen Problemphase nicht spielen sollen, ich denke mal meine Sorgen haben sich sehr negativ auf mein Spiel ausgewirkt. Außerdem habe ich zum Teil furchtbar übermüdet oder auch ziemlich angetrunken gespielt. Auch das war wirklich nicht gut für meine BR. Das kann kein Ami-Fish wettmachen.

      (4) Persönliche Eitelkeit

      Ich denke, ich wollte einfach nicht zurück zu Stars weil ich mich dann gefühlt hätte wie ein Verlierer. Tja, jetzt weiß ich, dass ich mich dann wesentlich besser gefühlt hätte als so.

      Naja das wars, wie gesagt, die "Karriere" ist vorbei... Ich hab mir nie besonders viel vom Pokern versprochen, d.h. ich wollte damit nicht mein Leben finanzieren oder so, ich habe es eher als ne persönliche Herausforderung an meinen mathematischen und psychologischen Skill gesehen. Leider bin ich kläglich gescheitert...

      Bottom Line: Für alle anderen -> Wenn es mal bergab geht, dann versucht damit umzugehen damit es auch nicht so geht wie mir.

      Schade, bye bye
  • 8 Antworten
    • davidh38
      davidh38
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 833
      Lieber FRFR,

      du hast meine Anteilnahme und Wertschätzung für dein Post. Ich rate dir, dir einfach zu sagen, dass du durch diese schmerzliche Erfahrung BR-Management gelernt hast. Deine Selbstanalyse ist doch ein sehr gutes Fundament für ein Neuanfang. Was hast du zu verlieren außer Zeit natürlich?

      p.s. schau bloß nicht auf meine sig ;)
    • borntocook
      borntocook
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 4.318
      Hallo, FRFR.

      In deinem Post habe ich einiges gelesen was mich an mich erinnert. Vor allem die Sache mit dem BR-Management. Ich hatte aber zweimal Glück.
      Das erste Mal hab ich mich von 0.73 cent auf Pokerstars wieder auf 26 $ hochgekämpft, um zu PP zu wechseln. Dort habe ich ein bisschen die höheren Limits gespielt, gleich am Anfang mal 2/4 BBJ, reine Dummheit. Hab aber nur 20$ verloren, bevor ich mich zusammengerissen hab und raus bin, weil ich dieses Limit einfach noch nicht schlage, vor allem nicht SH.
      Dann bin ich aus Versehen auf einen NL Tisch gegangen, weil ich nicht richtig geschaut hab. Erste Hand AA, Flop A 7 3 rainbow, ich All-In, wollte minimum die 5 BB aus dem Pot abgreifen. Einer callt mit 44 und Turn und River machen ihm die Quads.....

      Naja, der Rest steht unter 'Das übliche Gejammer...' bei der Sorgenhotline.

      War bis auf 6 $ runter und bin jetzt wieder bei ca. 100 $. Es geht also...

      Nur Mut.


      btc
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Ich denke schon, dass ich in ein paar Wochen ganz gute Chancen habe wieder halbwegs erfolgreich zu spielen. Eigentlich brauche ich dafür eben nur etwas Geld. Das werde ich nach einer gewissen Pause wie gesagt dann eben selber einzahlen. Das ist quasi die Strafe für persönliche Dummheit :)

      Danke für eure Antworten :)
    • KevinhoStar
      KevinhoStar
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 5.663
      versuchs doch nochmal über ps.de

      finde du hast es zumindest verdient und hoffe du hast die fehler nicht nur festgestellt sondern würdest auch daraus lernen

      also probier doch das quiz nochmal, meines wissens geht das 2 mal
    • FRFR
      FRFR
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 2.627
      Hiho,

      Ich kann mir nicht vorstellen, dass das nochmal geht... Ich war bereits auf PP und kann also insofern nicht mehr auf die Beginner-Tische. Ich kann also nur versuchen mich auf PS auf eine anständige BR (um die 200-300$) hochzuspielen und diese dann auf meinen PP Account zu transferieren. Mich ärgert es ein wenig, dass man bei PS soweit ich weiß Beträge unter 50 Euro einzahlen kann, aber das ist nicht zu ändern.

      PS: Ich hoffe auch, dass ich aus meinen Fehlern gelernt habe. Ich denke aber schon.

      PPS: Ich freu mich ehrlich über jede Antwort in diesem Thread, das zeigt mir, dass das irgendwie doch noch Leute interessiert :)
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      du hast ja schon die 50$ beim wechsel damals bekommen, also glaub ich auch nicht dass das geht.
      Steht ja auch da wenn man das quiz machen will
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Es ist sehr schade, daß Dir dies passiert ist, aber ich meine, mit der Veröffentlichung Deiner Geschichte hast Du einen sehr wertvollen Beitrag geliefert.

      BR Management und Tugenden eines Pokerspielers sind eben nicht nur ein bißchen graue Theorie. Ohne praktische Beispiele werden es aber manche nicht wahrhaben wollen.

      Ich wünsche Dir alles Gute für Deinen Neuanfang!
    • nargos
      nargos
      Black
      Dabei seit: 23.01.2006 Beiträge: 6.479
      Für alle die ein Problem darin sehen in ihrer Beginner Zeit nicht auf 300 $ ich habe es auch nicht geschafft, weil ich halt nur Zeit für 13000 Hände hatte und daraus überragende 2 $ rausgeholt habe(war auch schon auf 250 $). Aber dann einfach auf PS zurück ging mit Netteller super.
      Jetzt nach weiteren 3000 Hände auf PS stehe ich mit einer >6 BB/100 Winrate bei sehr gepflegten 220 $ und es geht weiter aufwärts.
      Also mann muss in der Beginner Zeit nicht zwingend die 300 $ erreichen und sollte es sich dadurch auch nicht unter Druck setzen.

      Gruss Thorsten