Der Mytos vom "Loose Table"

    • udel
      udel
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 48
      In den Beiträgen hier wird immer wieder angemerkt wie geil ein gelber oder gar grüner Table ist. Ich spiele zur Zeit immer 4 1$/2$ Tische und habe durchweg auf den loosen Tischen verloren. Oftmals sogar so viel, wie ich auf den tighten gewonnen habe.
      Grund dafür sind nicht etwas schlechte Karten, sondern 4-5 Spinner die auch ne 3 Bet mit 78o callen. Hat man davon 1-2 am Tisch, ist das natürlich Gold wert, sind es aber 4-5 ist immer einer dabei, der seinen Flush trifft, nen Set 2er hat oder ne Straße baut. Dabei gehen nicht nur 2 Flaschen Doppelherz am Abend drauf, sondern auch noch ne Menge Dollars.
      Also, sobald ich jetzt nen Table mit mehr als 3 grünen oder gelben sehe, mach ich mich mal flucks wieder vom Acker und such mir nen anderen Tisch.

      Und warum schreib ich dat? Mich interessiert mal, ob das eine kurzfrißtige subjektive Feststellung ist, oder ob es anderen genauso geht?
  • 42 Antworten
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      ... oh gott...

      Bitte nochmal schöne Pokertheorie studieren: "Woher kommt mein income"!
      Dann nachdenken.
      Und dann den Thread schließen.

      Selektive Warnehmung.
    • HAVVK
      HAVVK
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2005 Beiträge: 18.323
      Dem ist nix hinzuzufügen. Außer dem h. ;)
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      wenn du magst können wir mal ein tightes HU spielen.
    • udel
      udel
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 48
      "Woher kommt mein income"!

      Schon klar! Einen Tisch wo nur TAGs dran sitzen meide ich ja genau so.

      Naja, werd das mal weiter beobachten.
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Da gibts nichts zu beobachten!

      Der optimale Tisch ist einer, wo JEDER deiner Gegner 100% VPIP hat, nie bettet und alles immer bis zum River callt. Ende.
    • crehate
      crehate
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 106
      hallo,

      na glückwunsch jungs! dat war ja mal wieder ne spitze in sachen arroganz! ich möchte euch mal an einem tisch sehen, mit 100% vpip und leuten, die alles runtercallen. das mag ja langfristig ne profitable situation sein, aber man wird sehr wenige (dafür größere) pötte gewinnen und ne riesige varianz haben. dann mal n paar sessions mit wenig glück und ihr seid ganz schnell im minus.

      man brauch sich nurmal vorzustellen, daß konzepte wie hand-protection und bluffing überhaupt nicht mehr funktionieren. man müsste praktisch auf situationen warten, wo man die nuts hat oder zumindest nah dran ist, um nen pot zu holen. also ich kann mir schon vorstellen, daß ein tisch mit 5-6 callingstations nich so einfach zu spielen is. kommt eben doch öfter vor, daß von 4 leuten mit nem gutshot einer trifft. mir sind semi-loose passive spieler eigentlich auch fast lieber, als die ganz krassen callingstations. die kann man wenigstens so halbwegs einschätzen und auf ne hand setzen.

      naja egal - nich immer gleich so rumtönen will ich ja nur sagen ;)
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      hrmpf, is doch der hammer mit lauter fischen am tisch. mag gut sein, dass die swings dann grösser sind, aber darum gehts ja schliesslich nicht, sondern um den gewinn longterm...

      edit: um erfolgreich zu pokern muss man sich auch auf die gegner am tisch einstellen. mit lauter callingstations kann man halt das bluffen vergessen! wo is das problem???
    • betout
      betout
      Black
      Dabei seit: 06.02.2005 Beiträge: 2.478
      Original von crehate
      hallo,

      na glückwunsch jungs! dat war ja mal wieder ne spitze in sachen arroganz! ich möchte euch mal an einem tisch sehen, mit 100% vpip und leuten, die alles runtercallen. das mag ja langfristig ne profitable situation sein, aber man wird sehr wenige (dafür größere) pötte gewinnen und ne riesige varianz haben. dann mal n paar sessions mit wenig glück und ihr seid ganz schnell im minus.

      man brauch sich nurmal vorzustellen, daß konzepte wie hand-protection und bluffing überhaupt nicht mehr funktionieren. man müsste praktisch auf situationen warten, wo man die nuts hat oder zumindest nah dran ist, um nen pot zu holen. also ich kann mir schon vorstellen, daß ein tisch mit 5-6 callingstations nich so einfach zu spielen is. kommt eben doch öfter vor, daß von 4 leuten mit nem gutshot einer trifft. mir sind semi-loose passive spieler eigentlich auch fast lieber, als die ganz krassen callingstations. die kann man wenigstens so halbwegs einschätzen und auf ne hand setzen.

      naja egal - nich immer gleich so rumtönen will ich ja nur sagen ;)
      lol dann geht man halt 2 limits runter oder was....
      ist ja schon sehr arrogant, wenn man von sich behauptet, einen tisch mit lauter 100% vpip volldeppen schlagen zu können. ganz schön dreist, das einfach so reinzulabern ^^
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      ich hatte btw gestern einen tisch, bei dem minimum 7-8 leute immer den flop gesehen haben - da konnte man preflop auch ne 3bet oder cap machen, das hat genau das gegenteil gebracht, je mehr geld im pot desto mehr wollten dann mitspieln und gamblen, von 4 leuten nach meiner 3bet haben das einfach 3 gecallt, und das war jedesmal so
      dann sitz ich da mit meinem AK, flop ist A45, ich bette und alles callt.
      Turn ist 9, ich bette also wieder, von den 7 leuten folden jetzt 5
      der river ist die 2, ich bette, 1 fold, 1 raise, call - J3 wins mit straight A-5

      und so ungefähr sah das dann mehrmals aus, war dann nach ner stunde -50BB

      es ist einfach grundsätzlich so dass man mit pairs an so einem tisch absolut nix reissen kann, denn irgendwer von 8 leuten trifft immer was höheres, sei es drilling/flush/straight/fh usw, völlig egal, und wenns nur 2pair ist mit 3388 oder so, man hat mit 1pair fast keine chance durchzukommen.
      also muss man sich umstellen, AKo war ein ziemlich schwaches blatt an dem tisch, letztendlich konnte ich dann +-0 rausgehen weil ich verstärkt hohe suited und connectors gespielt habe sowie pockets, trifft man nicht foldet man halt den flop, aber trifft man gewinnt man einen 30-40BB pot, AKo etc. war da einfach wertlos, selbst AA hab ich 2mal verlorn weils als 1pair blieb lol

      also bissl spielweise umstelln, und dann klappts auch an so einem extremen tisch (und der war gestern echt übelst, also das preflop 3bets und caps die nur leute ermutigt hat zu callen anstatt einfach mal zu folden, des hatt ih och noch nie^^)
    • crehate
      crehate
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 106
      tja betout, genauso isses. glück spielt in so einer situation einfach ne grössere rolle als die skills die man hat (sieht man ja btw auch an matthias' projekt).

      und mit arroganz meine ich nich, daß die leute von ps.de nich die fähigkeiten hätten, nen loosen tisch langfristig zu schlagen. die hat wohl jeder anfänger, der hier aufmerksam liest. und darauf brauch man sich nun wirklich nix einbilden. ich fand nur die art und weise, wie aufs erste post geantwortet wurde arrogant. da is ein anfänger, der ein (für mich) verständliches problem hat. da muß man nich den high-level-pro raushängen lassen. man muss eben erst lernen, die spielweise anzupassen. da finde ich die antwort von justus schon sehr viel sinnvoller!
    • HekKo5
      HekKo5
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2005 Beiträge: 847
      die anfänger sollten mal lernen das Wissen das hier zur Verfügung steht nicht anzuzweifeln, sondern hinzunehmen. dann würde solche ehrlcih gesagt blöden threads gar nicht entstehen.

      (nicht jeder anfänger sollte sich hier angesprochen fühlen)
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      also nen bischen recht hat der tread starter schon wenn man seinen normalen styl nicht auf die neue situation anpasst kann das ganz schön ins auge gehen weil die fische wenig/gar nicht bluffen und keine bluffs durchgehen lassen. Aber sobald man das mal gerafft hat macht man gut gewinn
    • crehate
      crehate
      Bronze
      Dabei seit: 10.02.2006 Beiträge: 106
      also hekko, der schuss trifft ja nun überhaupt nicht.

      1. in diesem thread zweifelt ja niemand das zur verfügung gestellte wissen an.
      2. durch zweifel und hinterfragen lernt man imho ja am meisten. man sollte sich eben nur nich an den falschen fragen aufhalten (mathematik is bewiesen, das brauch man nich anzweifeln. aber über bestimmte spielweisen kann man schonmal nachdenken.) der richtige zweifel an der richtigen stelle ist produktiv.

      sorry hekko, is nich böse gemeint, aber wenn ich sowas lese krieg ich nen hals. selber denken macht schlau!
    • Justus
      Justus
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2005 Beiträge: 1.846
      Original von HekKo5
      die anfänger sollten mal lernen das Wissen das hier zur Verfügung steht nicht anzuzweifeln, sondern hinzunehmen. dann würde solche ehrlcih gesagt blöden threads gar nicht entstehen.

      (nicht jeder anfänger sollte sich hier angesprochen fühlen)
      nein, warum?
      es ist doch gerade gut wenn sich auch die anfänger über die spielweise gedanken machen, sicher mag es da auch immer viele threads geben die unnötig sind oder bei denen evtl. jemand zu weit denkt bzw deutlich zu subjektiv

      es ist doch klar dass es nicht DIE spieltaktik gibt die einfach IMMER die siegreiche ist egal auf welchem table man spielt, es macht nunmal einen grossen unterschied ob man mit 8 tighten oder mit 8 callingstations an einem tisch sitzt, startblätter wie AKo sind auf einem eher tighten table extrem stark, aber bei 8 callingstations brauchst du das preflop gar nicht cappen, es callen sowieso alle und das darauffolgende "ich bin preflop aggressor, bet flop bet turn" führt bei tighten gegner sehr oft zum erfolg, bei nem loosen tisch ist es einfach nur geldverschwendung wenn du nix richtig getroffen hast weil sowieso alles callt
      man muss die spielweise schon an den table anpassen, da muss man nicht gleich sagen dass anfänger das ganze wissen hier anzweifeln ;)
    • dompy
      dompy
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 615
      MYTHOS

      danke bitte
    • GUEST
      GUEST
      Dabei seit: 01.01.1970 Beiträge: 0
      der thread is so lächerlich
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      ich habe die erfahrung gemacht, dass tische mit 0% vpip sehr profitabel sein können ... man bekommt zwar mit aa nur die blinds, aber auch mit 72o und jeder anderen hand... - würde mich mal interessieren, was ihr da so für erfahrungen gesammelt habt...
      vor allem loco ist auch schon lange dabei, vielleicht können wir uns mal austauschen?!
    • Listener
      Listener
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 572
      wenn der tisch 0vpip hat schließt das ja wohl alle ein das heist hier macht nur das casino verlust weil nicht mal rake erspielt wird ;)
    • DiWa
      DiWa
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 263
      @ g3nius

      kann dir nur zustimmen, aber solche Tische sind sehr schwer zu finden.
      Raist du eigentlich konsequent bei jeder Hand, weil kleines Pocketpair finde ich sehr gewagt? ;)