Frage zum Artikel "Grundlagen zum NL Postflop Spiel"

    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Hi!

      Bin grad am durchlesen der NL Artikel und da ist mir bei der Berechnung eines Raises etwas seltsam vorgekommen in dem Artikel. Ich komme auf einen anderen Wert als angegeben und wollte nachfragen ob ich vielleicht einen Denkfehler habe (viel wahrscheinlicher und wenn ja wo?) oder ob es im Artikel falsch ausgerechnet wurde (eher unwahrscheinlich).
      Hier der Quote vom Artikel NL Bronze:

      Beispiel 5: No-Limit Hold'em, $.25 BB Hero ($27.40) UTG ($18.65) Preflop: Hero is SB with K, K. UTG raises to $0.5, 5 folds, Hero … KK im Small Blind. Der UTG Spieler macht einen Minraise. Nach Chart ein Raise, mit der Absicht im Hinterkopf, möglichst All-In zu gehen. Also Raise auf $1.75. Der Raise berechnet sich wie folgt: Im Pot sind bereits $0.5 von UTG sowie $0.25 vom Big Blind. Callen müsste man an dieser Stelle $0.5 um nur mitzugehen. Also: $0.5 (von UTG) + $0.25 (Big Blind Zwangseinsatz) + 2 x $0.5 (der Betrag, den man callen müsste) = $1.75


      Im Pot sind bereits 0.5 is mir klar ... 0.25 is mir auch klar (BB) ... aber was ist mit meinen 0.1 aus dem SB? ... das is doch Dead Money die sind ja auch schon im Pot oder nicht? Wäre nach meiner Berechung: 0.85 (im Pot)!
      Gut nun weiter ... man müsste 0.5 callen steht hier ... Wieso 0.5? Man sitzt ja im SB und muss nur 0.4 bringen um den Raise auf 0.5 zu callen (oder seh ich das falsch?)! Demnach würde meine Rechnung für die Raisegröße hier so aussehen:

      0.85 (=Potgröße) + 2 * 0.4 (=Betrag den man callen müsste) = 1.65

      also nicht 1.75 oder?


      Hab mir jetzt nochmal ein Beispiel von davor angeschaut wo es auch explizit ausgerechnet wurde wenn man schon Geld investiert hatte (durch ein Raise) da wurde auch der Betrag VOM eigenen Raise BIS zum Reraise Betrag (also die Differenz) als "Betrag den man callen müsste" angesetzt!

      In dem Beispiel von oben haben wir ja schon 0.1 in den Pot investiert (durch den Blind) und die Differenz zwischen dem Raise und dem Investierten Betrag durch den Blind beträgt 0.4!

      Vielleicht kann mich da einer aufklären ob ich da falsch liege aber irgendwie kommt es mir so vor als würden sich die beiden Berechnungen in dem Artikel selber widersprechen. Ansonsten is die Berechnung ziemlich logisch nur bei dem Bsp wo man im SB sitzt glaub ich stimmt was nicht!

      Hoffe das kann wer aufklären ... damit ich nicht weiter verwirrt bin :D !

      Danke!

      MFG
  • 7 Antworten
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Mmh.

      Der SB würde doch bei einem raise deinerseits zu eben diesem dazu gezählt, oder nicht?
      D.h. ich zähl nur das Geld, was vor mir im Pott liegt.
      Dann wäre allerdings die Zusammensetzung bzw. die Erklärung der Zusammensetzung des raises nicht wirklich richtig.

      Und jetzt?

      ?(
    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      Hmm leider nur einer bis jetzt der sich dieses Problem mal angesehn hat? Schade ...

      @kiljeadan333: Die Regel für einen Potraise lautet folgendermaßen ...

      Ein Raise um Potsize bedeutet: Zunächst den gegnerischen Einsatz zu callen und dazu noch einen Einsatz in Höhe des gesamten Pots (inklusive dem eigenen Call) zu machen. Für die Praxis bedeutet das, der Betrag um den man raist entspricht der Größe des Pots vor dem eigenen Einsatz zuzüglich des doppelten Betrags, den man callen müßte, um nur mitzugehen. Ein Raise um Potsize gibt dem Gegner immer Pot Odds von 2:1, um diesen Raise zu callen.


      Also kann das nicht ganz stimmen was du sagst ...
      D.h. ich zähl nur das Geld, was vor mir im Pott liegt.

      weil dann würde ja der BB niemals zum Pot dazugerechnet Bsp.: du sitzt im BB ... nach deiner Aussage wäre nur das Geld VOR mir im Pot, sprich: SB+Limper+Raiser (oder was auch immer)! Und was ist dann mit dem BB??? Der gehört doch sicher auch zum Pot ... weil den gewinnst du ja auch ;) !

      Was meinst du mit deinem ersten Satz?
      Der SB würde doch bei einem raise deinerseits zu eben diesem dazu gezählt, oder nicht?

      Ka wie du das meinst ...


      Ja die Erklärung und Zusammensetzung ist in den Artikeln meiner Meinung nach unterschiedlich ausgeführt ... drum wollte ich wissen was davon jetzt stimmt!

      Naja mal abwarten vielleicht meldet sich noch einer zu Wort der sich besser auskennt als wir :) !

      Thx trotzdem
    • kiljeadan333
      kiljeadan333
      Bronze
      Dabei seit: 06.09.2006 Beiträge: 6.005
      Moin!

      Das es so nicht passen kann sag ich ja selber.

      Gemeint war, dass wenn du Sb bist und auf 4BB raist, der SB ja Teil des Raises ist.
      Naja, das hilft nicht wirklich der Aufklärung. Also abwarten und Kaffee trinken.
    • Seb1986
      Seb1986
      Bronze
      Dabei seit: 23.01.2007 Beiträge: 2.778
      ohje machst du dir gedanken ... deine rechnung is zwar richtig aber nur der gedanke wenn einer auf 1,65$ raist bei NL25 ... wie das schon aussieht ...
      man raist halt immer "gerade BB beträge" .. ich jedenfalls. deswegen auf 1,75 raisen und nicht auf 1,65 ^^. du brauchst dich da nicht exakt auf den cent genau dran halten :rolleyes:

      das is genauso wie manche bei nl25 48 cent betten wenn 96 cent im pott sind, weil sie ne 1/2 pot-size bet machen wollen ...
      da raist man dann auf 50 cent und gut is.
    • Pongl1
      Pongl1
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 272
      @Seb1986: ja hab jetzt schon ein paar 100 hände NL gespielt und muss sagen ... man hat eh nicht die zeit sich das alles genau auszurechnen ... ich setze die raises jetzt meistens intuitiv... hab aber immer im hinterkopf dass ich den draws schlechte odds geben muss usw. aber meistens bette ich Pot bei einer sehr starken hand und das is nicht so schwierig zu errechnen selbst wenn der Gegner schon gebettet hat dann zähl ich das einfach zum pot dazu und raise um diese Größe und das is dann meistens schon zu viel für ihn oder man raist sich dann sowieso bis auf All in.
      Also das mit den pot + 3 mal call betrag usw beachte ich jetzt nicht mehr soo genau und es läuft bis jetz ganz gut
    • Toon
      Toon
      Bronze
      Dabei seit: 14.06.2006 Beiträge: 307
      das mit der potsizebet ist aber schon ganz nützlich, weil du deinem gegner dadurch genau 2:1 odds gibst...an dem wert kannst du dich dann orientieren...je nachdem ob dir bessere odds fuer den gegner reichen bleibst du drunter, oder gehst eben mit dem betrag noch hoeher, wenn du ihm schlechtere geben willst... also ich find das nützlich als orientierungswert
    • Maunzekater
      Maunzekater
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 212
      Ich hab mir das ganze jetzt nicht durchgelesen, aber stellt die Frage doch mal im Forum fürs Artikel-Feedback.