neteller-frage: konto in $?

  • 11 Antworten
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Jap, deine Neteller-Konto sollte in $ geführt werden.
      Andernfalls zahlst du jedes Mal Umrechnungsgebühren, wenn du zwischen Pokerseiten Geld transferierst.
    • Itachi
      Itachi
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 3.787
      Unbedingt in Dollar.
      Kann man später auch nicht umstellen, also wirklich gleich so.
      Ich musste extra n neues Konto aufmachen und hatte viel Stress am Telefon deswegen.
      Dollar!
    • Gnarfy
      Gnarfy
      Black
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 582
      Angesichts der Tatsache, dass die neue Neteller-Card in der gleichen Währung wie das NT-Konto geführt wird, kann man diese Frage IMHO nicht mehr so einfach beantworten.

      Zum Verschieben zwischen den Poker-Seiten bietet sich $ an. Die großen (PP, PS) rechnen aber gebührenfrei € in $ um, d.h. man hat auch mit einem €-Konto keine Nachteile.

      Wenn man die NT-Card benutzen will, fallen bei einem €-Konto keine Wechselgebühren an, d.h. man kann kostenlos auscashen (beim Bezahlen im Geschäft), bzw. mit geringer Gebühr am ATM Bargeld abholen. Bei einem $-Konto fallen 1,9% Wechselgebühren an.

      Also:
      - ohne Card: auf jeden Fall $
      - mit Card: falls alle Räume kostenlos € in $ umrechen: €
      - mit Card: falls alle Räume Moneybookers unterstützen: Neteller in €, MB in $
    • Dan59DK
      Dan59DK
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 69
      Ich habs schon in mehreren Beiträgen erwähnt. Ich würde alles eher in Euro als in Dollar führen. Warum? Weil in der nächsten langfristigen Zeit weiter mit einem Verfall des Dollars und einer Aufwertung des Euros gerechnet werden muss. Dies ist schlimmer als Umrechnungsgebühren, somal bei Party Poker und bei Titan auch der Euro als Währung angeboten wird und somit nirgends (Bank -> Neteller und Neteller -> Pokerseite) Umrechnungsgebühren anfallen. Wenn man noch auf anderern Seiten spielt, die kein Euro als Währung anbieten, muss jeder selbst für sich entscheiden, ob er lieber Umrechnungsgebühren bezahlt oder dem Verfall des Dollars traurig zuschaut. Ich hab alles auf Euro. Diejenigen die natürlich an einen kometenartigen Aufstieg des Dollars glauben sollten sowieso alles in Dollar führen.

      Fazit: Meiner Meinung nach ALLES in Euro was in Euro geht. Die Gründe für eine weitere Abwertung des Dollars sind in einigen Threads von unterschiedlichen Personen hinreichend erläutert worden.
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      hmm, ich stehe jetzt auch vor der frage, bislang spiele ich nur bei pp und bei dem, der nicht genannt werden soll. ;)
      dort habe ich nun einen depositbonus von 100% angeboten bekommen, also brauche ich möglichst schnell ein konto zum verschieben. MB fällt aus, weil es nicht von beiden unterstützt wird, also bleibt nur noch NT. Jestzt habe ich gelesen, dass beide seiten keine umrechnungsgebühren nehmen, also wäre da € sinnvoller. welche seiten nehmen denn überhaupt gebühren, dass man darauf achten müßte? Und schaffe ich es jetzt überhaupt noch rechtszeitig den account freigeschaltet zu bekommen, um das ged zu verschieben?
    • Trashtalker1
      Trashtalker1
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 854
      Original von Dan59DK
      Ich habs schon in mehreren Beiträgen erwähnt. Ich würde alles eher in Euro als in Dollar führen. Warum? Weil in der nächsten langfristigen Zeit weiter mit einem Verfall des Dollars und einer Aufwertung des Euros gerechnet werden muss.
      Das is wohl eher deine subjektive Einschätzung mit dem Dollarkurs. Im Kurs sind doch bereits alle bekannten Informationen, Ängst und Hoffnungen verarbeitet. Klar gibt es Anlass zur Sorge um den Dollarkurs, andererseits könnte ein Sieg der Demokraten bei der Präsidentsschaftswahl den Dollar auch stärken ... Truppenabzug aus dem Irak und damit verbundene Haushaltskonsolidierung.

      Also bitte nicht zu sehr schwarzmalen.

      To Topic:
      Was genau ist die Neteller-Card, welche Vorteile/Nachteile hat sie und wie erhalte ich sie? :)

      Trash
    • Dan59DK
      Dan59DK
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2006 Beiträge: 69
      Original von Trashtalker1
      Original von Dan59DK
      Ich habs schon in mehreren Beiträgen erwähnt. Ich würde alles eher in Euro als in Dollar führen. Warum? Weil in der nächsten langfristigen Zeit weiter mit einem Verfall des Dollars und einer Aufwertung des Euros gerechnet werden muss.
      Das is wohl eher deine subjektive Einschätzung mit dem Dollarkurs. Im Kurs sind doch bereits alle bekannten Informationen, Ängst und Hoffnungen verarbeitet. Klar gibt es Anlass zur Sorge um den Dollarkurs, andererseits könnte ein Sieg der Demokraten bei der Präsidentsschaftswahl den Dollar auch stärken ... Truppenabzug aus dem Irak und damit verbundene Haushaltskonsolidierung.

      Also bitte nicht zu sehr schwarzmalen.
      Trash
      Natürlich hast du recht, dass dies meine subjektive Meinung ist so wie deine auch subjektiv ist. Im übrigen sind deine Hoffnungen für ein erstarkenden Dollarkurs auch eventuell eingepreist.
      Fakt ist, dass viele Länder ihre Geldreserven nur noch ungern in den Dollar stecken. Sie machen dies eigentlich nur noch um ihn soweit zu stärken, damit ihre eigenen Dollarreserven nicht an Wert verlieren. Dies heisst natürlich, dass der Dollar nicht komplett an Stabilität verliert, aber man von ihm keine riesen Sprünge erwarten kann.

      Ansonsten geb ich dir recht, ich sollte nicht schwarzmalen. Also, es sollte sich hier jeder selbst seine Meinung bilden und sich Gedanken machen, wie er den Dollarverlauf in den nächsten Jahren (solang er Poker spielt und Finanzanlagen im Dollarbereich tätigt) sieht und danach handeln.

      FAZIT: Wenn ich aber meine Konten (Neteller und Pokerseite) in Euro führe, brauch ich mir darüber keine Gedanken machen, ob der Dollar nun steigt oder fällt. Ich will mich im Bereich Poker schliesslich auf das Pokern konzentrieren und mir nicht noch über Devisen- und Finanztheorie an der Stelle Gedanken machen.

      Gruss
    • Trashtalker1
      Trashtalker1
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 854
      Original von Dan59DK
      FAZIT: Wenn ich aber meine Konten (Neteller und Pokerseite) in Euro führe, brauch ich mir darüber keine Gedanken machen, ob der Dollar nun steigt oder fällt. Ich will mich im Bereich Poker schliesslich auf das Pokern konzentrieren und mir nicht noch über Devisen- und Finanztheorie an der Stelle Gedanken machen.
      Es gibt auch die Gambler unter uns :D

      Aber du hast Recht, das Wechselkursrisiko umgeht man am einfachsten über nen €-Konto.
    • bibersuperstar
      bibersuperstar
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 15.429
      Ihr habt mich erfolgreich verwirrt ;(
    • TheCelt
      TheCelt
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 3.932
      hmm, nur auf meine frage ist mal wieder keiner eingegangen. welche pokerseiten nehmen denn gebühren fürs umrechnen und sind die ausschlaggebend? 1,9% umrechenkurs von $ in € ist ja nu nicht gerade wenig wobei die kursschwankungen ja auch schon mal 5% betragen können. macht es sinn, zb NT in $ und MB in € zu machen?

      mal nen kontretes beispiel. man will nur ab und zu mal 100$/€ auscashen und vielleicht mal 100 $/€ unter den seiten verschieben, um die boni einzustreichen. was für ein konto ist da am sinnvollsten? $ oder €? ab welchem kontostand kann man denn die NT-Card bekommen? erreicht man das als ab und zu wald und wiesen spieler überhaupt?
    • Hennes
      Hennes
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 05.03.2006 Beiträge: 17.259
      meiner meinung nach ists egal, in welcher währung NT führst, hauptsache alles, also pokeranbieter, NT usw sind in der gleichen währung! ich stell zur zeit alles auf euro um, weniger wegen dem "schwachen" dollar, sondern wegen ELV-umrechnungsgebühren