suited Aces SH in UTG

  • 12 Antworten
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Raise ich selber, wenn der Tisch mich lässt.

      Wenn du aber TAG spielst, dann würde ich sie UTG folden.
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.792
      zu 95% fold in early position und zu 5% raise, wenn es ein seeehr tighter table ist.

      Flushvalue zu spielen ist nicht gut, da du weniger implied odds bekommst als z.b mit einem set, welches versteckt ist. Das wird sehr teuer, wenn du immer einen raise hinter dir callen willst.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ak so noch was zur Sache UTG callen. Ich hab ein bisschen rumprobiert und imo sollte man im Normalfall UTG immer raisen. Limpen ist einfach viel zu auffällig, wenn man dann am Flop plötzlich Action macht, da folden selbst die dümmsten Fische.
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      Suited Aces, die spiel ich aus jeder position, also suited aces ala dealt to Hero A :spade: A :spade: =)

      Ja nee, nicht UTG limpen, nicht in MP limpen, ab Late Raisen. Speziell Fullring kommt man in sehr eklige Situationen.

      Bsp: Flop A :heart: A :diamond: 3 :heart: und man hält A :spade: 2 :spade: .
      Selbst wenn hinter einem nur gelimpt wurde, ist es doch wahrscheinlich, dass jemand das letzte Ass hält. (Ich limpe dann ATo auch, wenns vor mir looses play gibt). Und dann hast du das Problem Protection vs Domination.

      Bei SH würde ich mit openlimps schon gar nicht anfangen, schon gar nicht auf NL25.
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Danke für die vielen Antworten... Klar auf ein Raise möchte ich die dann nicht OOP nicht spielen... Als ich SH angefangen hab, hab ich sie einfach gefolded. Mittlerweile probier ich bissl rum, zu callen oder auch zu raisen. Auf FlashValue hab ich schon gemerkt. Wenn man da Action macht bekommt keine d.h. auch schlechte implied odds... Also an tighten Tischen raise ansonsten eher fold??!
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Jop würd ich sagen, man kann halt grade bei NL Shorthanded nicht pauschal sagen, dass man bestimmte Hände spielen sollte. Es kommt immer sehr aufs eigene Tableimage an und auf den Style der Gegner.
      Und natürlich was man selber erreichen will.

      Tag z.b. hat ne geringere Winrate als ein guter LAG Spielstil, aber der Nachteil ist die höhere Varianz etc.

      Nach einiger Zeit entwickelst du eh deinen eigenen Stil. Für den Anfang isses halt wichtig, dass man die Standardlines drauf hat und das Feeling bekommt.
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      ich (atm NL100) raise suited aces in der regel erst ab CO. vielleicht n bissl tight, weiß gar nicht was die pros auf meinem limit da so spielen, je nach table auch schon früher aber default ist bei mir in UTG und MP ein fold mit suited aces < A9s. A9s raise ich standardmäßig ab MP und ATs auch UTG. vielleicht da wieder zu loose? :)
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Limp/call ist gerade bei SH super schlecht, jeder weiß, dass du ein PP oder SC hälst (als mehr kann man kleine suited Aces kaum zählen).
      Zudem sind SCs OOP nur ziemlich unprofitabel zu spielen (kein Potcontrol, keine Freecards, etc). In early ist das bei mir also auch in beinahe allen Fällen ein klarer Fold, in late allerdings kann man je nach Table auch schon ab dem CO beginnen kleine suited Aces zu raisen, da der Positionvorteil enorm die Spielsituation verbessert und es auch noch schlechtere Hände gibt, die callen könnten.

      Aus UTG raise ich übrigens erst ab AJ, je nach Table natürlich auch ab und zu looser (selten allerdings). OOP also tight, IP dafür umso looser.
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      Bisher hab ich mich ziemlich genau an das SHC für SH gehalten und bin damit gut gefahren. Nur das ich meistens KQo und AJo UTG Openraise. ATs ab MP und alle suited Aces dann hab CO. Jetzt hab ich bissl probiert sie mal in UTG zu callen, dann aber auf ein Raise, wenn sonst keiner nach mir gecallt hat, gefolded. Das hat aber keinen Erfolg gebracht. Deswegen danke für die vielen Meinungen. Werd sie wieder standardmäßig folden...
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      moment...
      SHC für SH?
      wo soll den sowas existieren?

      ich glaub so ziemlich alle spielen SH ohne SHC.. welches auch immer.
      Preflop ist in SH relativ Freistil ;) da kommt auch ganz schnell mal 65o in die raiserange...
    • Nussknacker
      Nussknacker
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 16.276
      @DaWyatt: http://www.pokerstrategy.org.uk/de/strategy/188/
    • DaWyatt
      DaWyatt
      Bronze
      Dabei seit: 10.04.2006 Beiträge: 3.434
      aahh jetzt seh ichs :)

      naja, ich benutz seit NL kein SHC mehr... und SH noch weniger...

      man sollte ja auch auf die Gegner achten: zB : looser Blind: Button/Co-raise-Range wird angepasst (weniger Hände) nitty Blinds, jede 2. Runde wird ein Steal angesetzt. (Grob überschlagen^^)