Scared Money.

    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.979
      Ich habe neuerdings zwei Schwaechen von mir bemerkt.

      1. Wenn ich am Anfang einer Session schnell Gewinn mache, will ich immer gleich aufhoeren, weil ich Angst habe, den Gewinn wieder zu verliern. Wenn ich mich dennoch zwinge weiterzuspielen spiele ich mit scared Money.

      2. Ich spiele generell oft mit scared Money.

      Kennt jemand dieses Phaenomen, hat irgendjemand Tips, was man dagegen machen kann?
  • 18 Antworten
    • liverdracon
      liverdracon
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 7.805
      einfach nicht in Geld, sondern in BB denken. Ansonsten einfach abstrakter denken.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.979
      Original von liverdracon
      einfach nicht in Geld, sondern in BB denken. Ansonsten einfach abstrakter denken.
      Dann spiele ich ja mit scared BB ?(

      Ja abstrakter denken ist nicht so einfach.
    • Trashtalker1
      Trashtalker1
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 854
      Mir ging es vor gar nicht allzu langer Zeit gerade anders herum. Wenn ich am Anfang einer Session Minus gemacht habe wollte ich nicht mehr verlieren und bin vorsichtiger geworden.
      Ich bin innerhalb einer Woche 2x 8 Stacks down und wieder up und habe dann angefangen mich einfach nur noch auf die Hände zu konzentrieren und nicht ständig an die BR zu denken.

      Spiel einfach die Hände gut und schau halt nur ab und zu mal wie sich die BR entwickelt, wenn man bei jeder Conti-Bet Angst hat, weil sie gecallt werden könnte und die BR drunter leidet schadet das nur deinem Spiel ....

      Gruss
      Trash
    • -=Diablo666=-
      -=Diablo666=-
      Bronze
      Dabei seit: 01.03.2005 Beiträge: 3.290
      ist doch nur geld ... gibt wichtigeres ... und wenn man nicht viel in poker investiert hat und sich schon was auscashen lassen hat hat man egal wieviel man verliert schon gewinn mit poker gemacht... ich sehs so. wenn ich von heute auf morgen broke geh hab ich mir trotzdem einige k auszahlen lassen und somit vom poker schon profitiert ! ;)
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      konservativeres br management hilft finde ich dabei. wenn du gerade große swings in deiner br hast, grad einige große pötte gespielt (egal ob gewonnen oder verloren, sowas beeinflusst dein spiel einfach) ruhig einfach mal ne pause machen, auch wenns grade gut läuft und wenns schlecht läuft sowieso, vielleicht nen tisch wechseln wenn dir dein stack zu groß wird, so dass du zu passiv spielst, nicht gleich alles wieder verlieren willst, wenn du dich 2, 3 oder mehr stacks deep einfach nicht wohl fühlst. ansonsten vielleicht weniger tische spielen, dann sind die swings in deiner bankroll automatisch etwas kleiner.

      ich hab auch son bisschen das problem, allerdings eher in die andere richtung, sprich tilt :) versuche momentan mehr pausen in mein spiel einzubauen, so jede stunde mindestens einmal kurz aufstehen und für fünf minuten poker poker sein lassen. bei bedarf natürlich auch mehr. vielleicht kann dir sowas auch helfen, den kopf wieder nen bisschen klarer zu bekommen und dann wieder frisch ans werk zu gehen.
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Ich denk mir da inzwischen nichts mehr. Bei meinem Aufstieg auf NL100 war ich da schon etwas aufgeregt und es war immer sehr scheiße wenn ich Bad Beats kassieren musste. Aber wenn man genug Rücklagen hat, wenn man schonmal mehrere Tausend Hände Break Even gespielt hat, dann ist das einfach alles nur Spielgeld. Du kannst und wirst Geld verlieren, aber wenn du das ignorierst und einfach gut spielst, wirst du langfristig Gewinn machen. Was ist wohl besser 3k Hände mit 20BB/100 oder 30k Hände mit 9BB/100? ;)
    • TeeZee
      TeeZee
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 2.262
      einfach mehr spielen, mit der Zeit löst sich der Bezug zum Geld und man hat keine Probleme damit sein Geld reinzuschieben.

      als Übung kannste ja auch mal ein bisschen was flippen, für den richtigen Umgang mitm Geld ;-)
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.979
      Original von TeeZee
      einfach mehr spielen, mit der Zeit löst sich der Bezug zum Geld und man hat keine Probleme damit sein Geld reinzuschieben.

      als Übung kannste ja auch mal ein bisschen was flippen, für den richtigen Umgang mitm Geld ;-)
      lol!

      Und dann steige ich auch noch auf NL 50 auf, ich frage mich, ob das gut geht.

      Danke für die Tips!
    • CR7
      CR7
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 562
      hauptsache gesund!
    • zwacke
      zwacke
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2006 Beiträge: 3.899
      tipp: einfach mal 1, 2 stacks auf nem pure bluff reinschieben (bevorzugterweise gegen ps.de TAG). Das solange wiederholen bis du keine Gedanken mehr an scared money auf dem limit verschwendest ^^

      Natürlich nicht jetzt wie ein maniac abgehen, aber man sollte schonmal sich den ein oder anderen GUT ausgewählten spot nutzen und n stack bluffen, danach geht man mit dem cash deutlich leichter um :)
    • richrather
      richrather
      Bronze
      Dabei seit: 24.12.2006 Beiträge: 140
      Bohr der Threadstarter spricht mir quasi aus der Seele. Jedes mal wenn ich gut im Plus bin und dann nach ein paar gewonennen stacks nur einen verliere gings bzw gehts bei mir immer los von wegen: "Scheisse eben hattest du schon XY $. Warum haste nicht aufgehört oder so ähnlich" Auf jeden Fall ist es das gleiche Phänomen wie beim First-In-Poster :D
      Ich bin auch so ein notorischer auf-die-bankroll-schauer.

      Hab diese beiden Probleme aber inzwischen besser im Griff. Ich habe aber kein Mittel dagegen habe einfach versucht weniger daran zu denken bzw weniger auf die BR zu schauen und es klappt immer besser. Man spielt die ganze Zeit und weiss selber nicht genau ob man vorne oder hinten ist. So verändert man sein Spiel auch nicht.
    • JayGatsby
      JayGatsby
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 27.07.2006 Beiträge: 8.979
      Original von richrather
      Bohr der Threadstarter spricht mir quasi aus der Seele. Jedes mal wenn ich gut im Plus bin und dann nach ein paar gewonennen stacks nur einen verliere gings bzw gehts bei mir immer los von wegen: "Scheisse eben hattest du schon XY $. Warum haste nicht aufgehört oder so ähnlich" Auf jeden Fall ist es das gleiche Phänomen wie beim First-In-Poster :D
      Ich bin auch so ein notorischer auf-die-bankroll-schauer.

      Hab diese beiden Probleme aber inzwischen besser im Griff. Ich habe aber kein Mittel dagegen habe einfach versucht weniger daran zu denken bzw weniger auf die BR zu schauen und es klappt immer besser. Man spielt die ganze Zeit und weiss selber nicht genau ob man vorne oder hinten ist. So verändert man sein Spiel auch nicht.
      Thats what Im talking about.

      Ja ich zwinge mich mittlerweile einfach nicht mehr auf dei BR zu schauen.

      Auf NL 50 spiele ich komischerweise wesentlich relaxter.
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      ein sehr weiser mann hat mal gesagt

      das ganze leben ist EINE session

      ob du jetzt aufhörst und morgen weiterspielst ändert ja nichts an deiner bankroll

      du kannst ja nach einer pause genau so wieder verlust machen


      hört auf an sowas zu denken

      LONGTERM ist das ziel
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      früher hab ich auch etwa alle 2 minuten meine account balance refresht. ich kann euch nur raten, euch das ebenfalls abzugewöhnen, es hilft.
    • Angler60
      Angler60
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2007 Beiträge: 178
      Hab auch das Problem ;( .
      Spiel deshalb auch noch NL5, obwohl meine BR schon über 300 ist und ich dementsprechend über 30 stacks auf NL5 gewonnen habe.


      Grüße
      Angler
    • ZwiebelMett
      ZwiebelMett
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 471
      Wo ihr bei Sachen abgewöhnen seid, wie kann ich mir Colddecks abgewöhnen? :rolleyes:
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      nimm ne bratpfanne und hau dir einmal kräftig auf den schädel sobald du nen cold deck hast.
    • Thomas6409
      Thomas6409
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 6.261
      seit heut hab ich das gleiche Problem umgekehrt, ist eigentlich noch gefährlicher.
      hab gestern mal 800$ auf titan eingezahlt und zock grad NL50 dort statt NL200 auf stars.
      bei jeder 2. Hand denk ich:" der blufft doch und ich hab second pair, ich bin all-in".
      Eben wieder, ich raise AT, einer called, flop KT8, ich bette, er raised, ich pushe, er called und zeigt K8. Shit happens, 200$ hätt ich da net raingeschoben.