ich habe keine Plan mehr.. -.-

    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Hallo Leutz,
      wollte hier nur mal um eure Hilfe bitten.
      und zwar habe ich das Gefühl nur noch scheisse zusammen zuspielen und das seit dem Wechsel zu pp.com (evt. auch schon früher)
      ich habe eigentlich die komplette Anfängersektion super verstandenauch schon viele Artikel der Fortgeschrittenensektion durchgelesen und verstanden habe Wllh habe ich auch schon gelesen habe mir jetzt auch SSHE gekauft will es aber noch nicht lesen da ich mit dem was ich alles schon gelesen habe eigentlich 0.5-1$ locker schlagen sollte und ich denke das ich irgendwo noch denkfehler oderso haben muss und bevor ich die nicht alle ausgemertzt habe denke ich macht es auch wenig Sinn sich in noch tiefgründiger bereiche des Pokerns einzuarbeiten.
      Die Fehler die ich selber von außen an mir sehe sind denke ich das ich noch vielzu passiv spiele auch aus dem Grund, dass ich der vergangenheit soo viele bad Beats kassieren musste.
      Habe über ca. 3000 Hände 0.5-1$ sh (mehr habe ich mit meinem PM noch nicht verfolgen können da er auch bei multitablin ziemlich laggt)
      24Vp$ip %
      und nur 12% PFR
      hm ansonsten sind meine Werte alle den im Forum vorgegebenen Werten entsprechent.
      ich habe halt das Gefühl, dass ich noch viel zu oft mit sogut wie sicher geschlagenen Hände downcalle obwohl mein WtSD mit 34 % doch eigentlich ok ist oder?
      zudem habe ich auch mit Nl viel Geld verloren durch harte badBeats und grenzwertiger Br
      Habe nach ca. 30k Händen aus den 150 $ geradeeinmal 268$ gemacht und dass obwohl ich zwichenzeitlich schon bei 470$ war.
      Generel habe ich immer sehr starke Swings ob up oder downswings ein kontinuierliches steigen meiner Br war bisher nur auf ps.com der Fall^^
      nun sind meine 45 Tage beginnertische bei Party schon vorbei so das ich garnicht drum rum komme 0.5-1 $ zu spielen allerdings habe ich angst das mich der nächste downswing so runter reist, dass meine br dem Limit nicht mehr stand hält. Ich denke auch, dass ich, wenn meine br zus ehr sinkt mit Poker aufhöre und mir den Rest einfach auscashe. Zum vergleich meine Rake ist ca. 4 mal so groß wie meine Br was auf den Limits auf den ich spiele wohl wirklich schwer zu schaffen ist -.-

      Kurz gesagt ich habe einfach keinen Plan wie ich das mit dem Pokern nochmal einigermaßen hinbiegen könnte.

      ich wollte euch halt nur fragen wie ich jetzt am besten vorgehn sollte einfach nochmal die ganze Theorie büffeln? und wie kann ich die typischen Anfängerfehler von zb zuvielen calldowns beheben gibt es da irgendwelche möglichkeiten ?(
      naja wäre einfachs ehr nett und hilfreich wenn ihr mir ein bissel mit euren Vorschlägen helfen könntet ;(
      ps. auch Cochings besuche ich eigentlich sehr Regelmäßig.






      http://img463.imageshack.us/my.php?image=dooooownswing5bc.jpg

      hier ein Pic von meinen 30k Händen auf PP wobei komischerweise 10 tage direkt am Anfang fehlen und ich von meiner Startposition ausgegangen ja auch Gewinn und keinen Verlust gemacht habe allerdings sind die Swings die im Graph zu erkennen sind die die ich hatte.
      ich bin sicher, dass über 30k hände mit soo starken swings ganz klar mein Spiel noch große Defizite aufweist die ich selber leider nicht sehe und auch nciht Anhand von großen Datenbanken wiedergeben kann.ich habe einfach auch noch ganz stark das Gefühl, dass ich einfach nicht gut einschätzen kann wann ich schon geschlagen bin und so ne Menge Geld verliere und mit guten Händen auch oft am zweifeln bin ob ich nun echt die besten Hand habe sprich ich mache mit guten Händen nicht den bestmöglichen Profit und mache mit schlechten Händen einen größeren Verlust als es zb. ein sehr guter Pokerspieler machen würde.




      vielen Dank an jeden der sich die zeit genommen hat diesen theard durchzulesen und genauso danke an alle die mir Antworten und helfen.
      sorry, dass ich hier evt. etwas durcheinander geschrieben habe aber das ist genau der Zustand indem ich mich gerade befinde :rolleyes:
  • 7 Antworten
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Was sind Deine Ziele für das Hobby?

      Würde vorschlagen, weiter dran zu arbeiten, das Spiel zu lernen. Damit stellst Du Deine Leaks langsam, aber sich, ab.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      Original von Frohbi
      Was sind Deine Ziele für das Hobby?

      Würde vorschlagen, weiter dran zu arbeiten, das Spiel zu lernen. Damit stellst Du Deine Leaks langsam, aber sich, ab.
      erstmal danke für deine Antwort :)
      mein persönliches Ziel ist schon recht erfolgreich Limits wie 2-4$ zuschlagen.
      Ob das jetzt evt. ein zuhoch gestecktes Ziel ist weiss ich nicht aber es wurde hier ja im Forum desöfteren erwähnt das der Durchschnittsspieler bei entsprechendem Einsatz Limits biszu 3-6 schlagen kann
      das ich soetwas nach 2 1/2 Monaten Poker noch nicht erreicht habe ist ja kein Prob und erwarte ich ja auch garnicht.
      Allerdings habe ich schon sehr viel Zeit in Poker gesteckt auch in die Theorie und bin auch sehr ergeizig
      wie gesagt wenn ich es schaffen könnte in Zukunft irgendwann Limits wie 2-4 $ zu schlagen wäre ich schon super happy und ich bin aufjedenfall auch bereit dafür alles in meiner macht liegende zu tun nur weiss ich nicht was das beste momentan für mich ist um wieder erfolgreich zu Pokern.

      gruß jersey
    • Siegfried75
      Siegfried75
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2005 Beiträge: 1.258
      Was den Skill angeht, würde ich Dir empfehlen, vor allem den advanced Preflop-Artikel genau zu studieren und Pokerstove-Analysen durchzuführen. Open Raising Chart und 3-betting Chart hast Du als SH-Spieler immer griffbereit, wie ich mal annehme?!
      Preflop finde ich nach wie vor persönlich eigentl. am schwierigsten und habe da selbst meine größten Leaks, denke ich.

      Ansonsten würde ich Dir für SH vor allem das Coaching von Wishmaster ans Herz legen. Ich weiß nicht, ob Du es Dir schonmal angehört hast, aber ich finde, er erklärt sehr gut und im Detail was er macht und warum er es macht und noch so einiges drumherum. Sein Coaching hat mir, was SH angeht, bisher am meisten gebracht, auch weil ich mit seiner Denkweise am meisten anfangen kann. Die anderen SH-Coaches SlannesH, Tmy, usw. sind natürlich auch sehr, sehr gut, keine Frage, und immer lohnenswert sich anzuhören.

      Da Du jetzt eine angeschlagene BR hast, solltest Du Dir Tische aussuchen, mit möglichst passiven Spielern. Der Unterschied zu aggressiven Tischen ist einfach der, dass Du Varianzen minimierst, da weniger Action herrscht. Dadurch bekommst Du zwar weniger Value auf Deine guten Hände, dafür werden aber auch Suckouts nicht so teuer.

      Geh insgesamt nicht mit der Einstellung heran, Du müsstest ein bestimmtes Limit mit dem momentanen Skill doch eigentl. schlagen usw. Erstens sollte man bestimmte Entwicklungsschritte nicht an Limits festmachen, sondern kontinuierlich weiterarbeiten. Zweitens, je höher Dein Erwartungswert (BR/100), desto unwahrscheinlicher und kürzer werden die unvermeidlichen Downswings.

      30K Hände auf einem Limit festzuhängen ist nicht schön, aber so ähnlich war es bei mir auf 1$/2$, wo ich ständig verkackt habe, bzw. in böse Swings reingeraten bin. Das selbe kann mir natürlich auch jetzt auf 2/4 jederzeit wieder passieren. Dann muss ich halt auf 1/2 zurück und das macht mir mittlerweile nicht mehr viel. Was ich damit sagen will ist, du musst Dir eine gewisse Coolness aneignen, was solche Dinge angeht, da so etwas einfach unvermeidlich ist.

      Also dann, GL für die nächsten 30K Hände!
    • DJElas
      DJElas
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2005 Beiträge: 131
      Da ich nur ein paar Tage länger bei ps bin als Du, erlaube ich mir mal, meine Sicht Deiner Aussagen zu beurteilen, bzw. aufzuzeigen, was mir dabei auffällt, in der Reihenfolge Deines Postes.

      Du willst "Small Stakes" nicht lesen, weil Du ein Limit eigentlich locker schlagen solltest, mit dem was Du gelesen hast.
      Ich kann Deinen Skill nicht beurteilen, aber zum einen schlägt man ein Limit, wenn man besser ist und Gewinn macht, und nicht, wenn man mehr gelesen hat. ;)
      Ich habe extra für diese Antwort mal die ersten 10 Seiten von Small Stakes durchgelesen (liegt bei mir zwar herum, aber ich selber bin noch mitten im ITH von Hilger), und was dort gleich zu Anfang steht, schätze ich daß es das Richtige für Dich ist (natürlich neben den Sachen hier im Forum). Fang es einfach mal an. Wenn Du nach 50 Seiten der Meinung bist, daß es Dich momentan nicht weiter bringt, kannst Du es immer noch zur Seite legen.

      Irgendwo hier im Forum hat Matthias mal gepostet, daß bei FR ein Vp$ip% von 15-20 und ein PFR von 8-12 erstrebenswert sei. Insofern sehe ich da Handlungsbedarf, aber da dies die Sorgenhotline ist und keine Strategiediskussion, gehe ich darauf nicht weiter ein.

      Du bist nach 30k Händen bei $268. Das ist doch gut!
      Wieviel ist das ingesamt in BB/100 Hände?
      Ich habe jetzt nach 24k Händen zwar erst $170, aber ich bin mit meinen 1,9BB/100 Hands zufrieden, auch wenn ich weiß, daß das noch besser sein dürfte.
      Kann es sein, daß Du mal einen kräftigen Upswing hattest, und Deine Leistung nach diesem Niveau zu messen versuchst?

      Deine Beginnerzeit ist vorbei... (meine nächste Woche auch)
      ßhmm, ja und?
      Zwingt Dich irgendjemand, künftig bei PP auf 0.50/1.00 zu spielen?
      Kann es sein, daß Du (wie offenbar einige Leuten hier) den Wechsel auf PS als persönliche Niederlage empfindest?
      Wenn ja, warum?
      Das Gegenteil ist doch der Fall! Gerade wenn Du Dich auf pp unwohl fühlst (Zitat:"...habe ich das Gefühl nur noch scheisse zusammen zuspielen und das seit dem Wechsel zu pp.com"), gehst Du vermutlich mit einer eher negativen Haltung ins Spiel, und dies ist letztendlich EV-.
      Also tu einfach das, worin Du Dich wohlfühlst!
      Wenn Dir ein Baggersee zu kalt, zu steinig oder zu schlammig ist, suchst Du Dir ja auch einen anderen, oder? :)

      Mag sein daß Dein Rake hoch ist, aber was spielt das für einen Rolle? Wir wissen doch alle, daß das Casino mit uns sehr viel Geld verdient. Das interessiert mich herzlich wenig, solange ich nicht Verlust mache.

      Mein Fazit:
      Du bist ein Winning Player, aber Du bist jetzt frustriert, weil Du denkst, daß Du besser spielen könntest. Zumindest lese ich das aus deinem Posting heraus.

      Mein Rat:
      Du spielst jetzt nicht mal 3 Monate Poker, also bist Du (wie ich auch) noch lange nicht perfekt. Denk daran, daß man beim Poker Geduld braucht, daß gelegentliche Rückschläge ganz natürlich sind. Laß Dich nicht davon irritieren, welche schier unglaublichen Winning-Sessions hier im Forum gepostet werden. Setze Dir konkrete und erreichbare Ziele, und arbeite konzentriert daran, diese auch zu erreichen.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387
      erstmal danke für all eure antworten die mir auf meinem zukünftigen Pokerweg sicherlich sehr helfen werden :D
      @ DJElas
      Also bei shorthanded ist ein Vp$ip% von 20% oder weniger in der Regel zu tight das sollte schon etwas über 20% sein und der Pfr sollte so 2/3 des Vp$ip% sein also so 16-18% denke ich mal.
      Und der Grund warum ich SSHE noch nicht lesen wollte ist da ich anhand meines bisherigen nicht so zufriedenstellenden Leistungen davon ausgeh, dass ich noch viele leaks habe und die erstmal alles behebn möchte bevor ich mich mit SSHE befasse.
      Habe bisher nur Wllh gelesen und so wie es aussieht spiele ich noch nicht optimal nach dem dort und hier im Forum vorgeschriebenem Prinzip daher möchte ich erstmal gucken, dass ich das schaffe bevor ich mich an SSHE wage was sicherlich noch ein Stücken anspruchsvoller ist als Wllh.
      Sprich es hat nichts damit zu tuhn, dass ich mich persönlich gut genug halte um ohne diese Buch erfolgreich zu spielen falls das so rübergekommen ist.

      gruß jersey
    • DJElas
      DJElas
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2005 Beiträge: 131
      Von 30k Händen, hast Du 3k 0.5/1.0 SH gespielt, also 10%, was ist mit den anderen 90%? Wo ging es nach oben, wo ging es wieder nach unten?
      Geht es erst seit den 3k nach unten? Hast Du vorher FR gespielt und dort auch einen Abwärtstrend verzeichnet? SH ist schwieriger ist als FR, das sollte man nicht unterschätzen, auch wenn man dabei mehr gewinnen kann.

      Du solltest mal die Werte der einzelnen Limits bzw. FR/SH anschauen bzw. posten, vielleicht ist daraus Genaueres zu erkennen.

      Aber das wäre dann eher ein Thema für die Strategiesektion und nicht für die Psychologie-Abteilung. :)

      Alle deine angesprochenen Punkte klingen halt nach Frustration, und auf den ersten Blick ist dafür überhaupt kein Grund vorhanden, außer vielleicht, daß Du nach Trauben greifen willst, die derzeit etwas zu hoch hängen. Den Eindruck habe ich zumindest.
    • 3jersey3
      3jersey3
      Bronze
      Dabei seit: 11.12.2005 Beiträge: 5.387