[NL] Mission Impossible - das etwas andere Bankroll Building Tagebuch

    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      Nachdem ja Matthias eine Anfängersituation "simuliert", hier mal nicht die Simulation sondern die beinharte Realität.

      Ich bin tatsächlich Anfänger, ich habe das 50$ Quiz geschafft, und jetzt stellt sich mir folgende Aufgabe: Innerhalb von 45 Tagen soll ich 10 000 raked hands spielen damit ich meinen Bonus von 100$ kriege.
      Da ich an den Wochenenden nicht spielen kann, schätze ich meine Anzahl der Sessions die ich werde spielen können auf 30, ich muß daher in jeder session 333 raked hands erspielen.
      Gemeinsam mit den Tips die man hier kriegt, etwa die gleiche Zeit zu lernen wie zu spielen (mindestens) und anfangs nur 1 Table zu spielen, keine leichte Aufgabe.
      (Weiß übrigens wer ob 45 Tage ab Deposit oder ab Erstellung des Accounts gelten? - erledigt, danke bahmrockk.

      Nach diesen 45 Tagen kann ich nur noch auf 0,5/1$ Tischen spielen, wozu ich eine Bankroll von mindestens 200$ haben sollte.

      Also mein erster Bericht:
      Ich stehe früh auf, um einen gewissen Vorteil zu haben, gegen die müden Amerikaner, und setze mich mit meinem SHC bewaffnet an den PC .Ich habe weder PT noch Pokerace, und ich spiele an 3 Tischen, um möglichst viel Rake zu machen, aber ich bin selbst müde, und ich spiele schlecht.
      (siehe Thread hier) - man beachte hier besonders die 3te Hand - ich bette den Turn und folde nach dem check raise. - Das war übrigens gegen den gleichen Gegner, gegen den ich zuvor die 2te Hand verloren hatte. - Der Bet am Turn ist ein schwachsinniger Fehler, ich muß befürchten schon gegen einen straight hinten zu sein, um das gleiche Geld hätte ich die River-Bet callen können (oder halt raisen, wenn eine meiner 4 Outs eingeschlagen hätte.)


      Zusammenfassung erste Session:
      Ich treffe selten die Flops, und kann auch nicht behaupten, vom Glück verfolgt zu sein, (siehe wieder Link oben) - und nach ein paar second best Hands habe ich stolze 10% meiner Bankroll verspielt.

      Bankroll: 45,28$
      Raked Hands to go: 9914 (247 zu wenig)

      Fazit: Ach wär ich doch bei Pokerstars geblieben.
      taktisches Fazit: ich werde die nächsten Sessions auf nur 2 Tischen spielen, dann komme ich evtl dazu die Gegner ein wenig zu beobachten, das vorrangige Ziel ist es jetzt natürlich, erst mal über 60$ zu kommen. Außerdem werde ich heut noch etwas im Lee Jones lesen, und morgen etwas später aufstehen damit ich nicht so müde bin. (bin heute um 3 Uhr von selbst aufgewacht, werde mir aber den Wecker für morgen auf 7 Uhr stellen)

      Tip an die andern Anfänger:!! Macht das Quiz erst, wenn ihr mit Lee Jones durch seid, und schlagt die Empfehlungen hier in den Wind, nur mit dem Geld von PS.de zu spielen. Investiert 5$ aus der eigenen Tasche um auf Pokerstars 2cent 4cent zu üben. Macht das Quiz erst, wenn ihr dort das dort 5cent/10cent Limit nachhaltig geschlagen habt, (ich würde sagen 25$) und es auch gewöhnt seid an 3 Tischen zu spielen. Macht das Quiz nur, wenn ihr die darauffolgenden 45 Tage viel Zeit zum Spielen haben werdet! - Die 150$ sind eine gute Chance, und noch dazu eine einmalige, also vergebt sie nicht leichtfertig! Ich weiß daß wahrscheinlich in Zukunft alle Coachings auf Pokerstars stattfinden werden, und ihr nicht zuhören könnt, wenn ihr keinen Partypoker Account habt. Aber versucht trotzdem, euch auf Pokerstars eure Sporen zu verdienen, postet einfach viele Hände, und diskutiert im Beispielhändeforum eifrig mit, kauft Euch Lee Jones (und vielleicht auch noch den Hilger) und verzichtet auf die Anfänger Coachings. Die sind zwar gut, aber ich glaube es ist wertvoller wenn man die Zeit mit "Strebern" verbringt, bei den Coachings läuft man Gefahr, zu glauben, man hätte das selbe gemacht, und zu wenig über die Hände nachzudenken.
      Außerdem habt ihr, wenn ihr auf Pokerstars anfangt, eine größere Bankroll wenn ihr dann zu Partypoker wechselt, da ihr Euch das Geld ja transferieren könnt.

      Das ist jetzt vielleicht viel verlangt, immerhin werdet ihr ein paar Monate brauchen um auf Pokerstars zu bestehen, ihr habt dann allerdings den Vorteil, daß ihr nicht als blutige Anfänger zu PP kommt, und auch die Pokerstrategy-Spieler, von denen es auf den PP-Anfänger-Tischen zu "angenehmen" Tageszeiten wimmelt, und die sofort und ohne vorheriges "ßben" in den PP-teich gesprungen sind für Euch relativ gesehen Fische.

      2te Session gleicher Tag
      Ich habe eine kleine Mittagssession eingeschoben, die kann man wohl unter "Pech im Unglück" einreihen. Ein paar symptomatische Hände:

      Party Poker 0.05/0.10 Hold'em (10 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is CO with J:heart: , J:club: .
      4 folds, MP2 calls, 1 fold, Hero raises, 3 folds, MP2 3-bets, Hero calls.

      Flop: (7.40 SB) J:diamond: , 6:diamond: , 5:club: (2 players)
      MP2 checks, Hero bets, MP2 calls.

      Turn: (4.70 BB) 6:club: (2 players)
      MP2 bets, Hero raises, MP2 calls.

      River: (8.70 BB) Q:spade: (2 players)
      MP2 bets, Hero raises, MP2 3-bets, Hero calls.

      Final Pot: 14.70 BB

      Results in white below:
      MP2 has Qc Qh (full house, queens full of sixes).
      Hero has Jh Jc (full house, jacks full of sixes).
      Outcome: MP2 wins 14.70 BB.

      Party Poker 0.05/0.10 Hold'em (10 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is MP1 with A:heart: , 7:heart: .
      3 folds, Hero raises, MP2 calls, 1 fold, CO calls, 1 fold, SB calls, BB calls.

      Flop: (10 SB) K:heart: , 4:spade: , 5:heart: (5 players)
      SB bets, BB calls, Hero raises, MP2 folds, CO folds, SB 3-bets, BB calls, Hero caps, SB calls, BB calls.

      Turn: (11 BB) 2:spade: (3 players)
      SB bets, BB calls, Hero calls.

      River: (14 BB) 7:diamond: (3 players)
      SB bets, BB folds, Hero folds.

      Final Pot: 15 BB

      Results in white below:
      SB has 4c 5d (two pair, fives and fours).
      Outcome: SB wins 15 BB.


      Party Poker 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is MP2 with Q:diamond: , A:spade: .
      UTG calls, 2 folds, Hero raises, MP3 calls, 1 fold, Button calls, 2 folds, UTG calls.

      Flop: (9.40 SB) K:diamond: , A:heart: , 8:diamond: (4 players)
      UTG checks, Hero bets, MP3 raises, Button calls, UTG folds, Hero calls.

      Turn: (7.70 BB) 2:spade: (3 players)
      Hero checks, MP3 bets, Button calls, Hero calls.

      River: (10.70 BB) T:diamond: (3 players)
      Hero checks, MP3 bets, Button calls, Hero calls.

      Final Pot: 13.70 BB

      Results in white below:
      Hero has Qd As (one pair, aces).
      MP3 has Ac Kc (two pair, aces and kings).
      Button has Ad Jh (one pair, aces).
      Outcome: MP3 wins 13.70 BB.


      von der Sorte hatte ich drei - gibts irgend ein neues SHC, bei dem AK nicht mehr cap ist? - waren nämlich allesamt Deutsche.
      Edit - kann die Anzahl der Sichtungen auf 5 korrigieren, auch ganz interessante Hand: - übt daran mal Eure Handreading skills:

      Party Poker 0.05/0.10 Hold'em (9 handed) FTR converter on zerodivide.cx

      Preflop: Hero is BB with 4:diamond: , 7:heart: .
      2 folds, MP1 calls, 2 folds, CO calls, 1 fold, SB completes, Hero checks.

      Flop: (4 SB) A:heart: , K:club: , A:spade: (4 players)
      SB checks, Hero checks, MP1 checks, CO bets, SB calls, Hero folds, MP1 calls.

      Turn: (3.50 BB) T:heart: (3 players)
      SB checks, MP1 checks, CO bets, SB calls, MP1 calls.

      River: (6.50 BB) J:heart: (3 players)
      SB checks, MP1 bets, CO calls, SB raises, MP1 calls, CO calls.

      Final Pot: 12.50 BB

      Results in white below:
      SB has Ac Ad (four of a kind, aces).
      MP1 has Qc Kd (straight, ace high).
      CO has Qd Jc (straight, ace high).
      Outcome: SB wins 12.50 BB.


      Meine draws kommen nicht an, und meine top pairs oder was auch immer werden geschlagen. Auch rake wird nicht allzu viel produziert, die Tische sind tighter. Alles was ich gewinne sind ein paar blinds, und so ist die neue Statistik:


      Bankroll: 41.85 ;(
      9842 raked hands (175 zu wenig)


      Neue Taktik: Bankroll wieder aufbauen, weniger spielen, mehr strebern. Korn hat weiter unten einen Interessanten Punkt gebracht. Nämlich den, daß man, auch wenn man innerhalb der 45 Tage den Bonus nicht freigespielt hat, weiterspielen kann, wenn man sich reale chancen ausrechnet die 10k raked Hands noch zu erspielen, weil man ja die 100$ die man vorraussichtlich bald haben wird quasi schon als sein Eigen ansehen kann. (ich hoffe ich lege ihm da jetzt keine Worte in den Mund die er dort nicht haben wollte).

      Evening session: ich konnte mir wieder ein bisschen von meinen Geld zurückerspielen, hatte keine Monster, aber auch nur 1 second best hand, fast nur deutsche am tisch, was insofern angenehm war, daß sie etwas vernünftiger spielen, und leichter einzuschätzen sind. (mal von der neuen Mode des preflop-slowplay abgesehn)

      Statistik:
      Bankroll: 43.01 $
      9764 raked hands to go (97 shy)

      Die Abenstunden scheinen also ganz angenehm zu sein, stärkere Spieler, aber nicht so große swings (was vor allem dann angenehm ist wenn sie nach unten gehn).
  • 15 Antworten
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Dummerweise hat man nur 90 Tage, um den Bonus freizuspielen ... da sind 'ein paar Monate' schon ne Ecke :)

      [edit] achja: und ab deposit [/edit]

      tschuessi,
      georg
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      ja die paar monate meinte ich auch, sollte man auf Pokerstars verbringen, und üben, bevor man das Quiz macht.
      Außerdem die 90 Tage hat man zwar Zeit um die 10000 raked hands zu erspielen, auf die Beginnertische von PP darf man aber nur 45 Tage.

      Dann mußt Du mindestens 0,5/1$ spielen, das heißt Du bräuchtest mindestens 200 (optimal aber 300$) Bankroll. - Um das zu erreichen wäre es optimal, 100 aus deinen 50$ zu machen und gleichzeitig 10 000 raked hands zu erspielen.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Ein erfahrener Pokerspieler sieht auf einem "Blick" welchen "Wert" seine Hand (Startkarten in Verbindung mit den Gemeinschaftskarten) hat. Diesen "Blick" hat ein Anfänger sicher noch nicht nach 45 Tagen, weil er vorerst nur an höchstens zwei Tischen gleichzeitig und nicht zu viele Stunden am Tag spielen soll, da die Konzentration und somit der Lernfortschritt nicht optimal wären.

      In welchem Limit man seine Lernspiele absolviert, hängt von der Bereitschaft ab, wie viel eigenes Kapital man riskieren will. Von Seiten Pokerstrategy.de ist es verständlich, dass deren Mitglieder gleich von Beginn an bei PartyPoker spielen sollen, da sie von PokerStars keine Provision erhalten.

      Wer nicht viel eigenes Geld riskieren und auf das Coaching bei PartyPoker nicht verzichten will, kann sich ja bei PartyPoker entsprechend anmelden, aber sich auf PokerStars den Einstieg ins Pokern mit einigen Dollars selbst finanzieren, und dort ohne Zeitdruck bis ins 0,25/0,5 Limit hoch und die fehlenden 150$ Bankroll für 0,5/1 erspielen, um dann mit diesem Kapital auf PartyPoker zu wechseln. Dort beginnt er dann gleich im 0,5/1 Limit.
    • Frohbi
      Frohbi
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2005 Beiträge: 796
      Verschoben ---> Erlebnisberichte

      @ HerbSolo

      Du kannst den Thread gerne oben bei den "Tagebüchern" verlinken.
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      @Frohbi - oh! Danke.

      @Vienna - Natürlich will PS.de Provision verdienen, aber ich weiß nicht ob sie das auch schaffen werden, mit dem neuen Modell.
      Wenn Haufenweise Anfänger die 10 000 Hände in 45 Tagen nicht schaffen, dann zwangsweise auf 0.50/1 wechseln müssen, und dort ihre Bankroll binnen kurzer Zeit verzocken, dann ist die Pokerkarriere kurz gewesen, und ob die 50$ Startkapital wieder herinnen sind ist fraglich. Wirklich verdienen kann PS.de mit Leuten, die auf 0.5/1 und später wirklich bestehen, und dort rake produzieren. Ich glaube durch das neue Modell wirds zwar mehr Anfänger geben, aber insgessamt werden weniger übeleben.

      Wie Du schon gesagt hast, ist man als Rookie mit so einigem überfordert, daher glaube ich, man sollte zumindest das 5cent/10cent auf Pokerstars nachhaltig geschlagen haben, (und zwar multitable bei ungefähr 10 000 gespielten Händen im Monat) bevor man das Quiz macht. Was man sich dabei erspielt hat, nimmt man dann nach dem Quiz zu Partypoker mit, und wird sich dort dann auch nicht überfordert fühlen, sondern hat Chancen, die 10 000 raked Hands innerhalb von 45 Tagen zu schaffen. Also wenns die Chance gäbe, mein Quiz rückgängig zu machen würd ich das jedenfalls so machen.

      Ach ja noch was - Du hast dir ja schon Boni mit short-stack NL freigespielt, soweit ich mich erinnere, wäre das eine Empfehlenswerte Möglichkeit, oder ist die benötigte Bankroll zu hoch, bzw kann man damit bei spielen mit geringem Einsatz überhaupt bestehen?
    • bonifaz
      bonifaz
      Bronze
      Dabei seit: 19.11.2005 Beiträge: 1.149
      Stimmt- es ist kein einfacher Weg, aber andererseits macht eine solche Herausforderung doch auch Spaß?!

      Bedenke bei Deiner Rechnung, wieviele Hände jeden Tage geraked sein müssten, auch, daß auf den nächst höheren Limits öfter Rake produziert wird. Auf 0.10/0.20 ist dies ebenso wie auf 0.05/0.10 bei 1 Dollar, auf 0.25/0.50 bei 2 Dollar- so weit ich das mitbekommen habe.

      Somit wäre 0.05/0.10 das einzige Limit, wo 10BB im Pot sein müssen um Rake zu produzieren.

      Und jetzt noch das Wichtigste:

      Niemand zwingt Dich, nach 45 Tagen auf 0.5/1 zu wechseln, wenn Du die BR dazu nicht hast!

      Der Schritt zurück zu Stars wäre in diesem Fall zwar nicht angenehm, aber korrekt!
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      Bedenke bei Deiner Rechnung, wieviele Hände jeden Tage geraked sein müssten, auch, daß auf den nächst höheren Limits öfter Rake produziert wird. Auf 0.10/0.20 ist dies ebenso wie auf 0.05/0.10 bei 1 Dollar, auf 0.25/0.50 bei 2 Dollar- so weit ich das mitbekommen habe.
      Das hab ich natürlich bedacht, aber selbst sollte jede Hand geraked sein, sind 10 000 Hände für einen Anfänger nicht gerade optimal - der Lerneffekt dürfte ziemlich auf der Strecke bleiben.

      Niemand zwingt Dich, nach 45 Tagen auf 0.5/1 zu wechseln, wenn Du die BR dazu nicht hast!

      Der Schritt zurück zu Stars wäre in diesem Fall zwar nicht angenehm, aber korrekt!
      Ja - natürlich ist das möglich, aber der Sinn sollte doch sein den Bonus freizuspielen.
    • breathingslow
      breathingslow
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 4.002
      kann ich nur unterschreiben ;)

      macht es nur wenn ihr zeit habt. als nicht-schüler oder student (odwer in prüfungszeiten) sollte man bei PS bleiben. zumal man tagsüber 95% deutsche am tisch hat und nachts stundenlang auf einen platz warten muss. vorgestern kam ich gar nicht rein weil ich keine verbindung aufbauen konnte :/
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      Ich glaube ein 2 Stufenprogramm wäre am geeignetsten:

      1tens: Quiz - 5$ von PS.de für Pokerstars

      2tens: nachdem man 15 $ hat: 2tes Quiz (und vorher klarstellen daß man 10000 raked Hands vor sich hat und viel Freizeit haben sollte), mit 15 $ + 45$ von PS.de auf Partypoker.

      Dann hätte man bessere Chancen, den Bonus freizuspielen, und für PS.de rake zu produzieren, da man erfahrener ist, und weiß was auf einen zukommt.

      Also bei mir wird sich das ganze sehr wahrscheinlich nicht ausgehen, weil ich zur Zeit auch viel um die Ohren habe. Heute ist sozusagen mein freier Tag, und ich habe viel gespielt, trotzdem nicht mal annähernd 333 raked hands geschafft.
      Ich werd halt jetzt "zum Spaß" weiterspielen wenn ich Zeit habe, und vielleicht mach ich ja meine Verluste irgendwann wieder gut, aber wenn ich weiter Bankroll abbaue, werde ich wieder zu Pokerstars zurückwechseln und dort spielen, bis ich 200$ habe, und wenns ein Jahr dauert.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Original von HerbSolo
      Ach ja noch was - Du hast dir ja schon Boni mit short-stack NL freigespielt, soweit ich mich erinnere, wäre das eine Empfehlenswerte Möglichkeit, oder ist die benötigte Bankroll zu hoch, bzw kann man damit bei spielen mit geringem Einsatz überhaupt bestehen?
      Für jemanden der gerade mit Poker beginnt ist das nicht ratsam. Dort wo ich freigespielt habe, war das niedrigste Limit $0,25 für den BB und das max. Buy-In 25$, da ist der Short-Stack 5$. Ich habe an 4 Tischen gespielt, wenn es da an allen einmal schlecht läuft, bist du gleich 50$ im Minus. Du stehst da aber auch unter Zeitdruck, da du fürs Freispielen meist nur eine Woche Zeit hast.

      Zum Thread-Thema:
      Das angesprochene Problem ist eigentlich der kurze Zeitraum, an dem bei PartyPoker die Beginner-Tische spielbar sind. Das hat PartyPoker doch nur eingeführt, um mehr Anfänger anzulocken. Wenn sie dieses Angebot ernst meinen würden, dann müßten sie diese Tische mindesten 6 Monate für die Anfänger offen lassen. So wie das zur Zeit läuft, sind diese Tische nur der Köder für Fische, welche dann schnell in das Raubfischbecken umgeleitet werden.
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.512
      Es ist halb so wild, wenn du in den 45 Tagen die 10k raked hands nicht voll machst. Selbst wenn du dann nur $100 hast kannst du gar auf 0.5/1 spielen. Im Laufe deiner 0.5/1 Zeit wirst du dann mit ziemlicher Sicherheit die 10k raked hands clearen, ohne vorher pleite zu gehen.

      Dazu muss man noch sehen, dass auf 0.05/0.10 ca 25% der Hände raked sind, aber auf 0.10/.20 wohl deutlich über 50%. D.h. wenn du erstmal im Limit aufsteigst wirst du auch schneller deine raked hands bekommen.
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      wenn ich das so lese stellt sich mir die frage: zwingen wir dich zu spielen? zwingen wir dich unser geld zu nehmen und damit zu spielen? das ist alles deine eigene entscheidung wenn mit dieser entscheindung von dir stress und sorge verbunden ist .. dann ist das ja dein ding..

      MfG Tim
    • Skulpteuse
      Skulpteuse
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 198
      Würde es denn Sinn machen, einen bescheidenen Betrag selbst einzubezahlen, um die nötige Bankroll für ein höheres Limit (z.B. 10c/20c) zu haben, auf dem öfter Rake produziert wird? Der Spielstärkeunterschied dürfte nicht groß sein. Scheint mir sinnvoller, als nach 45 Tagen mit einer zu kleinen Bankroll seinen Bonus auf 0,5$/1$ abspielen zu müssen.
    • HerbSolo
      HerbSolo
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 239
      wenn ich das so lese stellt sich mir die frage: zwingen wir dich zu spielen? zwingen wir dich unser geld zu nehmen und damit zu spielen? das ist alles deine eigene entscheidung wenn mit dieser entscheindung von dir stress und sorge verbunden ist .. dann ist das ja dein ding.. MfG Tim
      Das habe ich ja nicht behauptet, und das will ich auch nicht behaupten. Nur wäre mir inzwischen, wie gesagt, lieber ich hätte mit dem Quiz noch gewartet, bis ich wirklich Zeit habe, und mein Spiel stärker ist.

      Ich glaube daß es auch für andere Anfänger sinnvoll ist, wenn sie wissen, daß sie genug Zeit haben sollten, bevor sie das Quiz angehn und daß es auch in Eurem Sinne sein dürfte, wenn Anfänger nicht einfach eure 50$ in Kürze verzocken, ohne dabei nennenswert Rake zu produzieren.

      Als nochmal, um alle eventuellen Unklarheiten auszuräumen: nein, ich hege keinen Groll auf PS.de dafür daß ihr mir 50$ geschenkt habt, sondern auf mich selbst, weil ich das Angebot zu früh angenommen habe.

      Das angesprochene Problem ist eigentlich der kurze Zeitraum, an dem bei PartyPoker die Beginner-Tische spielbar sind. Das hat PartyPoker doch nur eingeführt, um mehr Anfänger anzulocken. Wenn sie dieses Angebot ernst meinen würden, dann müßten sie diese Tische mindesten 6 Monate für die Anfänger offen lassen. So wie das zur Zeit läuft, sind diese Tische nur der Köder für Fische, welche dann schnell in das Raubfischbecken umgeleitet werden.
      Ja - 45 Tage sind recht kurz, 3 Monate wären fänd ich angebrachter. Aber ich kann die Motivation von PP natürlich auch verstehen, mehr Rake einnehmen zu wollen. Aber wenn man dann auch noch keinen freien Tisch auf seinem Level findet, ist das schon ärgerlich.


      Es ist halb so wild, wenn du in den 45 Tagen die 10k raked hands nicht voll machst. Selbst wenn du dann nur $100 hast kannst du gar auf 0.5/1 spielen. Im Laufe deiner 0.5/1 Zeit wirst du dann mit ziemlicher Sicherheit die 10k raked hands clearen, ohne vorher pleite zu gehen.
      Also würdest Du mir empfehlen, wenn ich sagen wir 100$ erspielt habe, und der Bonus ist in Sichtweite, so zu spielen als hätte ich 200$ Bankroll? - Einen gewissen Sinn würde es ja machen, implied Bankroll sozusagen ;)


      Würde es denn Sinn machen, einen bescheidenen Betrag selbst einzubezahlen, um die nötige Bankroll für ein höheres Limit (z.B. 10c/20c) zu haben, auf dem öfter Rake produziert wird? Der Spielstärkeunterschied dürfte nicht groß sein. Scheint mir sinnvoller, als nach 45 Tagen mit einer zu kleinen Bankroll seinen Bonus auf 0,5$/1$ abspielen zu müssen.
      Weiß nicht - ab 60$ kannst Du eh auf das nächste Level aufsteigen, wenn Du Dir zutraust gleich aufzusteigen, kannst Du es ja mal an einem Tisch versuchen, und sehen wie Du dich hältst, und wieder zurücksteigen wenn Du zu viel Verlust machst. Wenn Du die Verluste gemacht hast, kannst Du das Geld ja noch immer einzahlen wenn Du willst.
      Die Spielstärke dürfte zwar nicht viel anders sein, aber die Frage ist, ob Du noch gleich stark spielst, wenn mehr Geld am Spiel steht, oder ob Du zu ängstlich wirst.
    • Vienna
      Vienna
      Einsteiger
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 567
      Original von Skulpteuse
      Würde es denn Sinn machen, einen bescheidenen Betrag selbst einzubezahlen, um die nötige Bankroll für ein höheres Limit (z.B. 10c/20c) zu haben, auf dem öfter Rake produziert wird? Der Spielstärkeunterschied dürfte nicht groß sein. Scheint mir sinnvoller, als nach 45 Tagen mit einer zu kleinen Bankroll seinen Bonus auf 0,5$/1$ abspielen zu müssen.
      Als Anfänger sollst du lernen ein Limit vernünftig zu schlagen, und erst danach in das nächst höhere Limit aufzusteigen. Wenn du nur den Gedanken hast, viel Rake einzuspielen, dann ist das für PartyPoker und Pokerstrategy von Vorteil, aber möglicherweise ein großer Nachteil für dich. Vor allem wenn du als Anfänger gleich anfängst an mehreren Tischen gleichzeitig zu spielen.