Raise any2 im BB vs 1 limper?

    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Generell heißt es ja, dass man jeden FLop betten soll, wenn der Pot unraised und man HU am Flop ist.
      Genauso heißt es, dass man immer eine Contibet machen soll, wenn man Preflopagressor war und am Flop HU ist.

      Jetzt habe ich mir überlegt: Wenn nur ein Gegner zu mir hinlimpt ihn aus dem BB einfach immer zu raisen und den Flop zu betten.

      Vorteile:
      -Die Fold-equity müsste größer sein, weil wir ja schon Stärke gezeigt haben
      -Der Pot ist größer => mehr Gewinn
      Nachteile:
      -Da der Gegner schon mehr Geld eingezahlt hat, könnte er u.U. dazu veranlagt sein eher zu callen...aber dann wäre auch die Contibet als PFA nicht sinnvoll

      was denkt ihr?

      [edit]: natürlich nur gegen nicht ganz so gute Gegner sinnvoll, nicht dass das noch einer merkt und schamlos ausnutzt ;)
  • 18 Antworten
    • Pelzlaus
      Pelzlaus
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 313
      Nachteil: Wenn du ein Pair am Flop triffst und dein Gegner ein höheres zahlst du Ihn aus falls, du zum SD gehst.
      Abgesehen davon merkt das jeder Gegner, weil es nämlich verdammt ärgerlich ist dreimal hintereinander als SB-Limper von dem BB geraist zu werden.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      auszahlen tu ich ihn aber auch, wenn ich preflop geraised habe und am Flop beaten bin...sehe da jetzt keinen Unterschied, höchstens weil ich mit PFR-Händen nicht so oft dominiert bin...
      aber andersrum: wenn ich nur checke, den flop treffe und bette und trotzdem beaten bin, bezahl ich ihn doch genau so aus.

      zum Thema, ob es die Gegner merken...ich kanns mir ehrlich gesagt wirklich nicht vorstellen, dass sie sich immer merken, wenn der BB ihren limp raised.
    • Pelzlaus
      Pelzlaus
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 313
      Du würdest postflop vor mehr schwierige Entscheidungen gestellt als mir lieb wären ;-) . Abgesehen davon genügt es auch nur ein bis zweimal am Flop zusätzlich beaten zu sein um damit den Profit der ganzen Session zu vernichten.
      Du könntest ja das Ganze in der Praxis erproben, geht zwei Level runter und spiel danach. Hinterher schaust du dir die Positionstats im Pokertracker an.
      Übrigens, die Gegner merken das, nur weil sie vielleicht schlechte Pokerspieler sind sind sie noch lange nicht dumm. Schlechte Gegner spielen oft nur einen Tisch, da fällt ihnen so was gleich auf.
    • ZarvonBar
      ZarvonBar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 21.03.2006 Beiträge: 33.550
      Original von NoSekiller
      [edit]: natürlich nur gegen nicht ganz so gute Gegner sinnvoll, nicht dass das noch einer merkt und schamlos ausnutzt ;)
      Vernachlässigbar, gute Gegner würden gar nicht erst open limpen. ;)
      Ich hab das mal ne Zeit lang gemacht und angeblich würde Stoxtrader dies auch tun, aber mitlerweile mach ich es auch nur noch mit einigermassen guten Händen wie K oder A high. Trotzdem lustig wie oft man damit Preflop direkt den Pot gewinnt. :D
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von Pelzlaus
      Du würdest postflop vor mehr schwierige Entscheidungen gestellt als mir lieb wären ;-) . Abgesehen davon genügt es auch nur ein bis zweimal am Flop zusätzlich beaten zu sein um damit den Profit der ganzen Session zu vernichten.
      Du könntest ja das Ganze in der Praxis erproben, geht zwei Level runter und spiel danach. Hinterher schaust du dir die Positionstats im Pokertracker an.
      Übrigens, die Gegner merken das, nur weil sie vielleicht schlechte Pokerspieler sind sind sie noch lange nicht dumm. Schlechte Gegner spielen oft nur einen Tisch, da fällt ihnen so was gleich auf.
      aber ich bin doch nicht öfter beaten, als wenn ich nicht raise?? ich versteh die Argumentation nicht ganz...

      ich mein, ich spiel exakt die gleiche Hände, wie vorher, nur ich investiere preflop eine SB mehr um mir die Initiative zu kaufen.
    • tooHigh
      tooHigh
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 532
      Original von NoSekiller
      ich mein, ich spiel exakt die gleiche Hände, wie vorher, nur ich investiere preflop eine SB mehr um mir die Initiative zu kaufen.
      Gegen einen Limp aus SB ja, sonst hast du ja eh die Initiative bzw. bist als erster dran. Nachteil ist, dass du deinem Gegner bei Draws sehr viel bessere Outs gibst.
    • Pelzlaus
      Pelzlaus
      Bronze
      Dabei seit: 18.04.2005 Beiträge: 313
      Original von NoSekiller
      Original von Pelzlaus
      Du würdest postflop vor mehr schwierige Entscheidungen gestellt als mir lieb wären ;-) . Abgesehen davon genügt es auch nur ein bis zweimal am Flop zusätzlich beaten zu sein um damit den Profit der ganzen Session zu vernichten.
      Du könntest ja das Ganze in der Praxis erproben, geht zwei Level runter und spiel danach. Hinterher schaust du dir die Positionstats im Pokertracker an.
      Übrigens, die Gegner merken das, nur weil sie vielleicht schlechte Pokerspieler sind sind sie noch lange nicht dumm. Schlechte Gegner spielen oft nur einen Tisch, da fällt ihnen so was gleich auf.
      aber ich bin doch nicht öfter beaten, als wenn ich nicht raise?? ich versteh die Argumentation nicht ganz...

      ich mein, ich spiel exakt die gleiche Hände, wie vorher, nur ich investiere preflop eine SB mehr um mir die Initiative zu kaufen.
      Du hast recht NoSekiller, du bist nicht öfter beaten. Ich hab nebenher 3 Tische gespielt, da hab ich wohl nicht richtig nachgedacht.
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      Ich freu mich drauf, wenn du gegen mich so spielst :P
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von JSFan
      Ich freu mich drauf, wenn du gegen mich so spielst :P
      warum?
      kann ich btw. auch gar nicht, oder openlimpst du?

      Hab das gerade mal nen bissl ausprobiert...lief ganz gut, aber die Situation kommt nur sehr selten vor, wodurch das ganze natürlicht representativ ist. Aber dadurch, dass es wirklich selten vorkommt, ist es auch sehr schwer das für einen Gegner zu erkennen, von daher sehe ich da eigentl. kein Prob drin...und gegen Leute die limpraisen, mach ich das eh nich^^

      das mit den Odds ist btw. auch egal, weil das Problem hab ich nach ner Contibet auch...
    • JSFan
      JSFan
      Black
      Dabei seit: 30.01.2005 Beiträge: 1.438
      [quote]Original von NoSekiller
      Original von JSFan
      Ich freu mich drauf, wenn du gegen mich so spielst :P
      warum?
      kann ich btw. auch gar nicht, oder openlimpst du?

      relativ selten, aber manchmal schon bei SNGs

      wenn du gute Reads hast ok, aber lass dich nicht trappen ;)
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      [quote]Original von JSFan
      Original von NoSekiller
      Original von JSFan
      Ich freu mich drauf, wenn du gegen mich so spielst :P
      warum?
      kann ich btw. auch gar nicht, oder openlimpst du?

      relativ selten, aber manchmal schon bei SNGs

      wenn du gute Reads hast ok, aber lass dich nicht trappen ;)
      äh es geht um Fixed Limit...
    • dbelling
      dbelling
      Bronze
      Dabei seit: 16.02.2006 Beiträge: 311
      stox macht das ja so, erzählt er auch in seinen ersten videos.

      für highstakes games oder gegen regulars ist es natürlich nie gut sachen "immer und nie anders" zu machen, aber grsdl. hab ich was übrig für die idee!
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      das default zu machen ist wohl -ev. gegen gegner mit niedrigem wts die den flop immer folden wenn sie nicht treffen, ist es sicher profitabel any two zu raisen.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von arschholio
      das default zu machen ist wohl -ev. gegen gegner mit niedrigem wts die den flop immer folden wenn sie nicht treffen, ist es sicher profitabel any two zu raisen.
      dann dürfte man aber auch nur gegen solche nen Preflopraise Contibetten, oder sehe ich das falsch?
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Original von NoSekiller
      Original von arschholio
      das default zu machen ist wohl -ev. gegen gegner mit niedrigem wts die den flop immer folden wenn sie nicht treffen, ist es sicher profitabel any two zu raisen.
      dann dürfte man aber auch nur gegen solche nen Preflopraise Contibetten, oder sehe ich das falsch?
      Naja, Deinen preflop raise hast Du ja wahrscheinlich nicht mit any 2 gemacht, so daß Du selbst wenn Du den Flop verfehlt hast immer noch vorne liegen kannst. Wenn Du aber mit 72 aus dem BB raist hast Du vermutlich nicht die beste Hand.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von vizilo
      Original von NoSekiller
      Original von arschholio
      das default zu machen ist wohl -ev. gegen gegner mit niedrigem wts die den flop immer folden wenn sie nicht treffen, ist es sicher profitabel any two zu raisen.
      dann dürfte man aber auch nur gegen solche nen Preflopraise Contibetten, oder sehe ich das falsch?
      Naja, Deinen preflop raise hast Du ja wahrscheinlich nicht mit any 2 gemacht, so daß Du selbst wenn Du den Flop verfehlt hast immer noch vorne liegen kannst. Wenn Du aber mit 72 aus dem BB raist hast Du vermutlich nicht die beste Hand.
      dann ist aber die Aussage aus den Strategie-Artikeln falsch. Da steht, man soll IMMER eine Contibet feuern, weil die Gegner in mind. 1/3 der Fälle folden => +eV
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      da steht man soll immer als pfa betten und immer in unraised pots.
      in diesem thread wird diskutiert ob man any two raisen + contibetten soll aus dem bb. und das steht sicher nicht in keinem artikel.
    • NoSekiller
      NoSekiller
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 7.727
      Original von arschholio
      da steht man soll immer als pfa betten und immer in unraised pots.
      in diesem thread wird diskutiert ob man any two raisen + contibetten soll aus dem bb. und das steht sicher nicht in keinem artikel.
      Aber es kommt aus gleiche raus Oo

      wenn es sich lohnt den unraised Pot immer zu betten, lohnt es sich auch, den Pot zu raisen und ihn dann zu betten. Oder übersehe ich irgendwas?

      [edit]:

      Ok...ich glaub ich hab meinen Denkfehler!

      wenn ich im BB checke und dann den Flop bette, riskiere ich 0.5 BB um 1 BB zu gewinnen.

      Raise ich im BB und bette riskiere ich (insgesamt) 1 BB umd 1.5 BB zu gewinnen.

      Wenn ich mit einer Hand raise, die meißtens vorne liegt (PFR-Hand), hab ich zwar auch 1:1,5, aber eine höhere Chance den Pot noch bis zum Showdown zu gewinnen.