Blindsteals

  • 4 Antworten
    • Robert0BlankO
      Robert0BlankO
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2007 Beiträge: 4.753
      wenn du stealen willst musst du genausoviel raisen wie du raisen würdest mit einer guten hand -> ergo 4bb+ 1bb pro limper.
      Ohne Stats kannst du eh nur begrenzt stealen von daher wirst du nicht viel profit drauß ziehen vor allem auf den microstakes
    • schmeiss
      schmeiss
      Bronze
      Dabei seit: 17.07.2006 Beiträge: 1.602
      Aus SB und BB steale ich auch ziemlich wenig. Wenn ich steale, dann vom Button
      oder CO. Ausnahmen aus dem SB sind Steals gegen SSS-Spieler bzw einen
      passiven Steal (BB auffüllen und direktes Anspielen am Flop), zweiteres aber
      auch nur gegen Gegner mit niedrigem PFR & WTS und nicht all zu häufig.

      Steal-Raise-Höhe sollte deinem Standardraise entsprechen...
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      jopp ich finde diese 3BB Steals von Spielern die normalerweise 4BB+1 pro Limper raisen immer wieder lachhaft .

      Die bekommen von mir dann Grundsätzlich nen reraise , eventuell am Flop noch nen 2. .
      Das ist für mich eindeutig + ev :D

      Wenn man ihnen dann auch noch zeigt das man sie grade mit 27o aus der Hand geblufft hat , dann bekommt man danach von denen auf alle fälle ziehmlich viel Aktion , musss nurnoch auf gute Hände warten ^^
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Ich raise immer auf 3BB wenn der SB vor mir first in completet, unabhängig davon ob ich eine starke oder schwache Hand habe.
      Dadurch wird das Risiko-Nutzen-Verhältnis bei Steals besser und wenn man eine starke Hand hält macht es auch nichts dass der Raise so klein ist, denn man will ja nicht allzu bedrohlich erscheinen.

      Außerdem ist man ja ab dem Flop IP, und daher ist es kein Problem dass das Postflopspiel bei größerem Stack-/Pot-Verhältnis anspruchsvoller wird.
      Des Weiteren wird das eigene Spiel für den Gegner weniger durchschaubar wenn man abhängig von der Situation die Raisegröße ändert; oft ist der Gegner verleitet die Raisegröße mit der Qualität der Hand die man am Showdown zeigt in Verbindung zu bringen und geht dann in Zukunft von einem falschen Read aus.

      Aus genannten Gründen raise ich auch first in am CO oder BU nur 3 BB, hier ist man ja auch meistens/immer IP nach dem Flop.

      Wenn ich im SB first in raisen will pushe ich i.d.R. direkt. Dadurch negiere ich dem Gegner die Möglichkeit seinen Positionsvorteil auszuspielen und die meisten Gegner wissen mit einem Openpush nicht viel anzufangen und machen daher Fehler. Falls du BSS spielst fällt diese Möglichkeit natürlich weg für dich, in dem Fall würde ich einfach auf 4BB raisen.