Uni oder BA

    • Screenager
      Screenager
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 2.124
      Ja, schwere entscheidung. Ich hab schonmal nen Thread eröffnet, Bosch oder Daimler? Wahl ist jetzt auf Bosch gefallen.
      Nun hat sich jedoch einiges verändert. Als ich mich für die BA beworben hab hatte ich noch überhaupt keine Mittel für ein Studium. Dagegen hab ich mittlerweile an die 20k € + ich bin unter Umständen winning Player auf Nl 600.

      Ich sollte also normalweise durch Pokern ein x-faches von dem verdienen was ich auf der Uni bekomme und die BA ist nunmal sehr stressig und lässt nur wenig Zeit zum Pokern. Allerdings bietet Bosch ne ziemlich sichere Zukunft.

      Hmm, also bitte ich einfach mal um einige Anregungen von Leuten die vielleicht an der BA waren und sich doch noch umentschieden haben, oder solchen die Freunde von der BA haben die ihnen jetzt die Ohren vollheulen weil sie bereuhen nicht auf die Uni gegangen zu sein.

      Mfg
  • 20 Antworten
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Was willst du denn genau studieren?

      Ich finde das kommt auch aufs Studienfach an, imho gibt es ja mehrere Richtungen, die einem sehr sehr gute Chancen nach dem Studium geben. Willst du allerdings, Germanistik studieren, solltest du bei Bosch bleiben ;)

      Darf ich erfahren, was die BA is?
    • Logaras
      Logaras
      Bronze
      Dabei seit: 31.05.2006 Beiträge: 531
      tjo freiheit oder sicherheit ... fast schon eine philosophische frage ;)
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Ich hab an der BA Mannheim studiert und mache jetzt meinen Master an einer FH.
      BA ist def. anstrengender und stressiger, v.a. die ersten 4 Semester sind heftig was Vorlesungszeiten angeht. Semesterferien gibt es auch nicht, in der Zeit hast du ja Praxisphase...

      Dafür bist du halt nach 3 Jahren schon fertig und hast einiges für die Praxis gelernt, imho mehr als du in 3 Jahren an einer FH oder Uni lernen kannst.

      Ein Vorteil der BA sind die niedrigen Durchfallquoten.. Glaub du wolltest MB studieren, oder? Wenn ich mir da Quten von verschiedenen TUs angucke.. da bist du mit der BA jedenfalls auf der sicheren Seite.

      Andererseits hat mir das richtige Studentenleben jetzt an der FH schon sehr gut gefallen, so was hast du an der BA halt nicht..

      Öhm, du merkst ich wüsste selbst nicht was ich machen würde wenn ich mich nochmal entscheiden müsste.. =)
    • swerch
      swerch
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.066
      Wenn du Maschbau machen willst, würde ich dir zur Uni raten.
      Noch gibts ja das Diplom. Ich bin selber an der TU München und kann dir blos sagen, dass du an der Uni deutlich mehr Variationsmöglichkeiten was Fächer betrifft hast, als an der FH oder BA.
      Allerdings ist FH und BA eben praxisbezogener.
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Ich würde Uni machen. Hab schon mehrfach gehört daß der akademische Teil der BA suckt.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Jo, akademischer Teil der BA suckt gewaltig. Vor allem bei Fächern, wo Theorie wichtig ist, bloß nicht an die BA, sondern an der Uni studieren.
    • Screenager
      Screenager
      Bronze
      Dabei seit: 25.07.2006 Beiträge: 2.124
      Mechatronik an der BA Stuttagrt.
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Ist halt die Frage ob dieser akademische Teil später in der Praxis wirklich relevant ist. In den allermeisten Fällen wird das nicht der Fall sein und dann bereitet die BA sehr gut auf das Berufsleben vor.
    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Als jemand mit FH- und Uni-Erfahrung, der auch einige BA'ler kennt, erlaube ich mir ein paar Anmerkungen:

      - Uni, FH oder BA: alles hat spezifische Vor- und Nachteile
      - BA ist stressig, dafür ist man schnell fertig
      - bei einer BA wird man in gewissem Maß auf ein Unternehmen zugeschnitten
      - andererseits sind die Übernahmechancen natürlich hoch
      - und man wird vom Unternehmen bezahlt
      - BAs haben im Durchschnitt bessere Studienbedingungen als Unis
      - BA-Studium mit Bosch und Daimler ist natürlich besser als ein BA-Studium bei einem kleineren Unternehmen, z.b. bzgl. Auslandspraktikum
      - ein BA-Abschluss gilt nicht als akademischer Abschluss (evtl. problematisch wenn man promovieren möchte - da haben es FH'ler zwar auch schwer, aber trotzdem leichter)
      - die Wechselmöglichkeiten sind bei BAs geringer - aufgrund des Unternehmens und weil es BAs nicht in allen Bundesländern gibt
      - der wissenschaftliche Anspruch auf einer Uni ist natürlich höher
      - aber es ist fraglich, wieviel dieser einem im Beruf in der Industrie hilft
      - die Fächerauswahl ist an einer Uni natürlich höher, also wenn du z.b. Chinesisch lernen willst, bietet eine Uni mehr
      - wie schon erwähnt, ist das Studentenleben in einer großen Stadt an einer großen Hochschule vielseitiger
      - der Frauenanteil an einer technischen Hochschule ist viel geringer als an einer Uni
      - meine persönliche Erfahrung war, dass im Durchschnitt die FH-Studenten zielstrebiger und praxisorientierter waren, viele Uni-Studenten hatten dafür eine höhere Allgemeinbildung - ich würde auch sagen, die Streubreite beider Variablen ist an einer Uni höher
      - dasselbe gilt für die Qualität - es gibt sehr gute und sehr schlechte Unis, bei den FHs ist der Unterschied geringer, und bei BAs minimal.
      - von meinen Kumpels bereut es keiner auf die BA gegangen zu sein (aber die Uni- und FH-Leute ihrerseits auch nicht :) - aber die wollten auch alle von vornherein zu "ihren" Unternehmen

      Mein persönlicher Tipp: schau dir die BA für 1-2 Semester an und entscheide dann, ob es das richtige ist. Wenn nicht, schnell wechseln. Das wird dir jeder Personaler verzeihen.
      P.S.: von Spiegel und Zeit gibt es derzeit Sonderhefte bzgl. Studieren - evtl. kommt man da auf neue Ideen und Erkenntnisse
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Ich habe die Abkürzung BA noch nie gehört, kann mir jetzt endlich wer mal sagen, was das ist ?

      Berufsausbildung? ^^
    • ScHnibL0r
      ScHnibL0r
      Black
      Dabei seit: 29.01.2005 Beiträge: 3.593
      berufsakademie

      ich hab mir da vor nem jahr auch mal gedanken gemacht aber wenn du nun wirklich etwas geld durchs pokern verdienst würde ich auf jeden fall zur uni gehn
      wenn du bei der uni was tust haste danach doch genauso gute chancen nen beruf zu bekommen wie bei der BA
    • Kreatief
      Kreatief
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 13.896
      Ich bin BAler im letzten Semester und sitze bei der Hitze gerade im Büro und schreibe Diplomarbeit. Alle Theoriesemester hinter mir.

      DONT GO TO BA!

      Die Theorie ist für den Arsch. Man lernt nicht viel. Es geht darum möglichst viel Wissen in möglichst kurzer Zeit zu behalten. Der stellvertretende Direktor unserer BA (Stuttgart) meinte zu uns, dass es extra so gewollt ist, dass wir 6 Klausuren am Stück schreiben (fünf in einer Woche, eine direkt davor Donnerstag). Sie möchten damit künstlichen Druck erzeugen. Es wurde sogar überlegt die eine Klausur von Donnerstag auf einen Samstag zu legen.


      Die praktische Ausbildung ist super, auch das was ich von Bosch, Daimler etc gehört habe. Sehr gute Projekte, viel Verantwortung und Abwechslung.

      Die Boschler von uns haben schon feste Verträge teilweise und werden Entwickler für Autos wie Ferrari oder Porsche und "müssen" die Hälfte des Jahres nach Amerika, Schweden oder sonstwo hin, als Testfahrer.

      Also schon nett.


      Dennoch. BA stinkt. KEINER von uns würde es wieder tun, ich habe genug Leute gefragt aus mehreren Kursen.

      Ich werde vermutlich später noch mal auf die Uni gehen um wirklich zu studieren.


      Außerdem solltest du beachten, dass neuerdings ab diesem Jahr nur noch Bachelor verteilt wird.
      Ich bekomme noch sowohl ein Diplom, als auch ein Bachelor (Of Honor).


      Überlegs dir gut. Wenn du vom Pokergeld leben kannst, geh auf die Uni!
    • traedamatic
      traedamatic
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2006 Beiträge: 1.145
      Geh zur Uni!

      Habe gerade an zwei Tagen inner Woche Vorlesungen und Tutorien! Macht echt Spaß :D
      Aber ist leider auch nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.
    • SushiExpress
      SushiExpress
      Bronze
      Dabei seit: 16.06.2006 Beiträge: 451
      ich steh auch bald vor der entscheidung ob Uni, fh oder BA und hab des auch schon öfters wo anders gelesen das man halt an der uni mehr theorie lernt als bei BA und so. Aber da ja jetzt eh auf bachelor und master umgestellt wird stellt sich mir die frage ob die unterschiede zwischen uni, fh und BA vom theorie inhalt noch besonders groß sind!? Ich denk es wird ja wohl dann grob vorgeschrieben sein was die leute lernen müssen für den bachelor damit das ganze auch vergleichbar ist!? Und kann man dann eigentlich mit nem BA bachelor später an uni oder so noch nen master drauf setzten? sollte doch eigentlich möglich sein oder?
    • derBolzen
      derBolzen
      Global
      Dabei seit: 17.03.2007 Beiträge: 410
      Hm ich wohn direkt an der BA Mosbach (wirklich direkt, ist auf der anderen Straßenseite) und wenn ich mir die "Fressen" von den Studenten morgends anschau...Motivation pur... :D
    • dvrvm
      dvrvm
      Bronze
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 3.956
      Original von SushiExpress
      ich steh auch bald vor der entscheidung ob Uni, fh oder BA und hab des auch schon öfters wo anders gelesen das man halt an der uni mehr theorie lernt als bei BA und so. Aber da ja jetzt eh auf bachelor und master umgestellt wird stellt sich mir die frage ob die unterschiede zwischen uni, fh und BA vom theorie inhalt noch besonders groß sind!? Ich denk es wird ja wohl dann grob vorgeschrieben sein was die leute lernen müssen für den bachelor damit das ganze auch vergleichbar ist!? Und kann man dann eigentlich mit nem BA bachelor später an uni oder so noch nen master drauf setzten? sollte doch eigentlich möglich sein oder?
      1) Nicht ganz. 2 Bachelors in der gleichen Disziplin müssen nicht zwingend das gleiche Wissen beinhalten. In der Schweiz z.B. kann man Elektrotechnik an der FH oder an der ETH (vom Niveau her >= Uni) machen, wobei aber an der ETH viel mehr theoretische Grundlagen gelehrt werden, speziell Mathematik.
      2) Man kann aber (zumindest in der Schweiz) sur dossier mit einem FH-Bachelor an eine Uni oder an die ETH gehen und wird meist aufgenommen für den Master. Das wird aber nur von wenigen tatsächlich gemacht, und als "Umsteiger" hat man anfangs oft einen schweren Einstieg, da das Niveau doch nicht ganz gleich ist.
      3) Achtung, mein Post ist Halbwissen (naja immerhin etwa 3/4-Wissen).
      4) Was ist BA? :D
    • kamikatze123
      kamikatze123
      Bronze
      Dabei seit: 23.03.2006 Beiträge: 533
      ich hab mein Dipl. an ner BA gemacht, wenn die aber alle auf Bachelor umstellen, würde ich die Uni vorziehen
    • liafu
      liafu
      Black
      Dabei seit: 20.02.2007 Beiträge: 3.439
      Tja - da macht ihr mir ja schöne Hoffungen. Ich beginne am 1.10. ein BA-Studium zum Dipl. Betriebswirt Fachrichtung Handel. Praxispartner ist OBI. BA ist in Mannheim
    • FjodorM
      FjodorM
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2006 Beiträge: 11.238
      Mannheim ist nice :D
    • 1
    • 2