Kann man auf niedrigem Level konsistent gewinnen?

    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      Hi,
      meine frage ist:

      ab welchem buy-in level werden spieler eher tight bzw. spielen kalkulierbarer?
      ich spiele grade 3$ SNG's und bin fast am verzweifeln weil ich andauernd leute hab. die einen bad call machen und ich als resultat ausscheide. Bspw.

      AQs-raise wird gecallt mit A2os.
      Flop bringt beiden nix. er checkt ich bette er geht mit wenigen chips all in. ich calle. er trifft auf dem turn die 2.

      wer callt einen 4 bb-Raise preflop mit A2os?!?! out of position?

      das nur so als beispiel. ich habe da höchstens post-flop den Fehler gemacht, aber wenn man seine hand sieht wars auch wieder keiner...ich bin verwirrt.

      Danke Cody
  • 13 Antworten
    • Smash
      Smash
      Bronze
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 351
      Hi codeman79,

      ich kann Dir zwar nicht sagen ab welchem Level die kalkulierbar spielen,
      aber das die $3 & $6 SNGs auf Stars genau das gleiche aufweisen.
      Sei doch froh das sie Dich mit solchem Crap callen oder pushen!
      Du liegst damit meist vorne und die paar BadBeats die man bekommt
      steckt man doch locker weg.
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Original von Smash
      Hi codeman79,

      ich kann Dir zwar nicht sagen ab welchem Level die kalkulierbar spielen,
      aber das die $3 & $6 SNGs auf Stars genau das gleiche aufweisen.
      Sei doch froh das sie Dich mit solchem Crap callen oder pushen!
      Du liegst damit meist vorne und die paar BadBeats die man bekommt
      steckt man doch locker weg.
      #2
      Man kann gerade auf den unteren Leveln konsistent gewinnen. - Klar gibts heftige Swings, aber vergiss nicht: Wenn du gut bist, hast du eine weite Edge, entsprechend heftig sind auch die Upswings.
      Auf den höheren Leveln ist deine Edge geringer, mithin reissen dich auch "kleinere" Swings ins Minus. Es ist immer ein Irrtum zu glauben, es sei besser, gegen bessere Spieler zu spielen.

      1200 Turniere 5,5$ und 11er: 21% ROI
      ;)
    • JuliCash
      JuliCash
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 946
      ich versteh immer gar nicht wie sich die leute so über schlechte Gegner calls aufregen. Von was willst du gecallt werde mit AQ von AK??
      Da ist mir A2 lieber

      Ich bei den stars 3.4 50 % RoI beí 6.5 ~30% (je ca 70 SnGs, Ich weiß überhaupt keine Samplesize, Upswing und so aber man kann sich ja freuen :-)

      Aber zurück ich lucke auch wenn ich mit 42o vs AK pushe aber, da ich weiß dass ich +EV spiele ist es auch kein prob für mich wenn ich mal verlier mit AK (ist halt nur 60/40)

      Also ich sage:
      Tut her die Fische. Ich nehm sie aus.

      Ich freu mich auch eigentlich über jeden Bad-Beat, weil er mir immer wieder beweist, dass ich longterm gewinn mach.

      Mann sollte halt Tilt-resistent sein.

      Tipp: Wenn du Multi-tablest schau dir im Endgame gar nicht die Karten der Gegner an wenn sie callen (Du wirst ja dann sehn ob du noch dabei bist) Ich krieg das board, die Karten etc. bei meinen Pushes eigentlich gar nicht mit (Nur Ergebnis zählt)
    • NeverTrust
      NeverTrust
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 212
      Original von JuliCash
      Tipp: Wenn du Multi-tablest schau dir im Endgame gar nicht die Karten der Gegner an wenn sie callen (Du wirst ja dann sehn ob du noch dabei bist) Ich krieg das board, die Karten etc. bei meinen Pushes eigentlich gar nicht mit (Nur Ergebnis zählt)
      Wenn ich das könnte würde mir das imho auch sehr helfen :D

      muss mich da auch mal anstrengen^^
    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      Danke erstmal für den input.

      ich verstehe auch die argumente. es ist halt nur schwer die lange sicht zu sehen, wenn einem sowas andauernd wechselnd in frühen und späten phasen passiert.

      in der frühen tunierphase führt das zu nem ministack und man wird dann gegen ende erst recht gecallt mit jedem dreck weil man der smallstack ist, oder es passiert gegen ende und man ist gleich raus. un wenn das 3mal passiert musste ja erstmal ein ganzes gewinnen um halbweg even zu sein. Das zerrt an den nerven.

      Gruß cody
    • EmileBorel
      EmileBorel
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2006 Beiträge: 186
      Darf ich anmerken, dass das Wort "konsistent" möglicherweise durch "konstant" ersetzt werden möchte? ..

      Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

      EmileBorel (Eingetragenes Mitglied Klugscheißer e.V.)
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Silber
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.938
      SNGs haben auf allen Buy In leveln brutale Swings.
    • Eisfuchs
      Eisfuchs
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 10.150
      Original von EmileBorel
      Darf ich anmerken, dass das Wort "konsistent" möglicherweise durch "konstant" ersetzt werden möchte? ..

      Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

      EmileBorel (Eingetragenes Mitglied Klugscheißer e.V.)

      Och Mist, den dummen Kommentar wollt ich grad bringen :( ;)
    • TryToGetYou
      TryToGetYou
      Black
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 4.889
      ich werf noch ein, das "konstistente" gewinne und poker sich idr ausschließen.


      keine ahnung wie spacegravy das macht.
    • Absalon
      Absalon
      Bronze
      Dabei seit: 14.07.2006 Beiträge: 932
      Original von Rennwurm
      ich werf noch ein, das "konstistente" gewinne und poker sich idr ausschließen.


      keine ahnung wie spacegravy das macht.
      Wie weiter oben das Mitglied im Klugscheißerverein richtig bereits richtig ausgeführt hatte, lässt sich Poker und "konsistente" (ein "t" weniger bitte :tongue: ) Gewinne nicht ausschließen, wohl aber Poker und konstante Gewinne.
      konstant: gleichbleibend (also schwingungsfrei)
      konsistent: in sich stabil, beständig (also erwartungstreu, aber nicht zwangsläufig ohne Swings in der kurzen Frist)

      Absalon (selbsternannter 1. Vorsitzender und Präsident Klugscheißer e.V.) :tongue:
    • JoeNote
      JoeNote
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 21.02.2007 Beiträge: 569
      ich kann Dich verstehen, dass man sich aufregt, wenn sich die bad beats Häufen, aber es ist schon richtig, dass "dumme" calls der Gegner Dir auf Dauer Gewinn sichern.

      Habe auch gerade eine -30 buy-in Durststrecke (22 SNG) hinter mir und da waren schlimmere Sachen bei als AK vs A2. Innerhalb von 3 Tagen bin ich zweimal nach dem flop 98% vorne und verliere beide Situationen...

      1) A8 vs A9
      Flop: 688

      ich pushe all in und der Gegner callt um running 9s zu treffen

      2) KQ vs A2
      Flop: KQQ

      Gegner pusht seinen Bluff all in und trifft hinten raus 2 Asse

      Ein Wunder, dass ich mein Laptop leben gelassen habe...hehe



      Habe einfach mal ein paar Tage Pause gemacht und danach NL50 cashgame gespielt. Heute nochmal ein 18er (10USD buy in) SNG gespielt und prompt 2. geworden (fair enough to say: verloren habe ich natürlich AK vs AJ mit J on the river)
    • calvinius2
      calvinius2
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2007 Beiträge: 644
      durchlebe auch grade nen downs-swing. dadurch auf 22 $ SNGs abgestiegen-

      Manchmal habe ich das Gefühl, daß ich auf den 33ern besser zurecht komme als auf den 22ern.
    • koenich81
      koenich81
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 682
      Darf ich anmerken, dass das Wort "konsistent" möglicherweise durch "konstant" ersetzt werden möchte? ..

      Vielen Dank für die Aufmerksamkeit,

      EmileBorel (Eingetragenes Mitglied Klugscheißer e.V.)


      *lol* :D