Aggr. Factor Total Post Flop - grö?er 3 bei 25/50c

    • Hifly2
      Hifly2
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2005 Beiträge: 120
      Hallo,

      wie sind denn eurer Meinung nach Spieler einzuschätzen, die einen AF >3 post flop aufweisen.

      Ich sehe hier bei PP regelmäßig Spieler mit AF zwischen 3 und 7. Selbst bei einem tighten Spiel kann ich das nicht nachvollziehen.

      Sind dass nun alle sharks (oder einfach nur maniacs) ? Manche davon haben tatsächlich einen VP$IP von unter 20. Aber fast alle stehen deutlich im Minus.

      Danke für eure Antworten.

      Hifly
  • 2 Antworten
    • Macout
      Macout
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2005 Beiträge: 1.444
      Man kann das schwer pauschalisieren, aber:
      Je größer der VPIP, bei gleichem AF, desto größer die ßberinterpretation der Karten und der eigenen Speilstärke im Verhaltnis zu den Gegner und zur Position. D.h. manche spielen dann ihr Low Pair/ Top Pair weak Kicker/ Middle Pair/ OESD/ Flush Draw / Gutshot sehr agressiv, Bluffen gerne, donken gerne, etc.
      Die Grenzen sind da fließend, aber AF 3 bei VPIP 20 kann solides, erfolgreiches Spielen sein ( das haben. fast alle unserer TAGs hier) und einer mit AF 1,5 bei VPIP 70 spielt als Maniac scheiße. Alle Werte sind da kontextgebunden, aber je größer der VPIP desto größer das Maniacverhalten.
    • Hifly2
      Hifly2
      Bronze
      Dabei seit: 23.11.2005 Beiträge: 120
      Ich sehe das schon auch so.
      Ein AF 3 bei VPIP 20 beschreibt sicher einen gefährlichen Gegner.