Wie "denken" am River?

    • Buzibaer
      Buzibaer
      Black
      Dabei seit: 07.06.2006 Beiträge: 3.315
      Frage: Woran denkt ihr am River gegen 1 Gegner als Preflopaggressor mit einer "halbwegs guten" Hand(TPTK, Two Pair,etc),oop wenn der Gegner nochmal bettet und schon einiges im Pot liegt und man selbst am River gecheckt hat?
      In erster Linie. "Ich muss callen, weil ich gute pot-odds bekomm" oder
      "Ich bin sicher hinten und muss folden, weil der Gegner nicht nochmal mit einer schlechteren Hand betten würde"

      Ich hab' nämlich in letzter Zeit einen sehr geringen WTS (17%) und folde denk ich viel zu oft die bessere Hand, weil ich mir eher denke, dass ich sicher hinten bin.

      Wenn ich nur auf die Potodds schaue, is es auch schwer, weil die Aussage "Ich muss nur in 1 von x Fällen vorne liegen" sehr abstrakt is und schwer ein zuschätzen."

      wie läuft der Denkprozess HU am river wirklich ab und wie bekommt man ein besseres Gefühl dafür, wann man aufgrund guter Potodds callen kan und wann man sich getrost von der Hand verabschieden kann.

      Würd es auch vn finden, wenn mal jemand einen Artikel zum thema Riverplay herausbringen würde.

      Gruß und Kuss
      Buzibärus
  • 4 Antworten
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      ich überschlage immer wie oft ich vorne sein muss, gucke mir die action vorher nochmal an (gab es raises an flop oder turn, aus welcher posi kam der preflop raise, wurde ich preflop reraised etc)
    • ChrisA3
      ChrisA3
      Bronze
      Dabei seit: 25.08.2005 Beiträge: 6.481
      Original von Buzibaer
      Frage: Woran denkt ihr am River gegen 1 Gegner als Preflopaggressor mit einer "halbwegs guten" Hand(TPTK, Two Pair,etc),oop wenn der Gegner nochmal bettet und schon einiges im Pot liegt und man selbst am River gecheckt hat?
      In erster Linie. "Ich muss callen, weil ich gute pot-odds bekomm" oder
      "Ich bin sicher hinten und muss folden, weil der Gegner nicht nochmal mit einer schlechteren Hand betten würde"

      Ich hab' nämlich in letzter Zeit einen sehr geringen WTS (17%) und folde denk ich viel zu oft die bessere Hand, weil ich mir eher denke, dass ich sicher hinten bin.

      Wenn ich nur auf die Potodds schaue, is es auch schwer, weil die Aussage "Ich muss nur in 1 von x Fällen vorne liegen" sehr abstrakt is und schwer ein zuschätzen."

      wie läuft der Denkprozess HU am river wirklich ab und wie bekommt man ein besseres Gefühl dafür, wann man aufgrund guter Potodds callen kan und wann man sich getrost von der Hand verabschieden kann.

      Würd es auch vn finden, wenn mal jemand einen Artikel zum thema Riverplay herausbringen würde.

      Gruß und Kuss
      Buzibärus
      Das sollte man sich vorher überlegt haben. Wenn man OOP mit einer guten Hand den River checkt, sollte man wissen wieso man checkt und wie man weiter agieren wird. Meistens lässt sich mit den Händen noch block/valuebetten in Höhe von 1/3 - 1/2 Pott, manchmal will man Bluff Inducen, manchmal checkt man weil der einzig plausible Draw angekommen ist und spielt c/f. Aber beim checken sollte man schon nen Plan haben wie es weitergeht gegen was für Bets vom Gegner....

      Poste mal ne Beispielhand dafür...
    • Peter87
      Peter87
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2006 Beiträge: 13.565
      jo also wenn man am river spielt sollte man ein plan haben was man auf die aktion vom gegner macht. Auf pod odds schaun ist ein gutes System. Ich beziehe noch den River Af ein, wie oft er hier bluffen wird, die Aktion an vorige Streets und wie stark ich den Gegner einschätze. Also gefühltermaßen kann man tptk/2 pair am river relativ oft noch callen, bei normaler/mäßiger aktion und 1/2 2/3 ps bets.
    • Roque1985
      Roque1985
      Black
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 3.423
      Auf jeden Fall vorher überlegen =)

      Vom Flop an Gedanken machen und den Gegner auf eine Hand(Range) setzen. Diese wird bis zum River kleiner durch die Informationen, die du durch die Bettingsequenz bekommst.

      Dann entscheidest du dich ja für b/c, b/f, c/c oder c/f.

      Ganz einfach ;)