Pokern unter Alkoholeinfluß...

    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.081
      Wer kennt das nicht. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche setzt man sich freitagabends gutgelaunt an den pc und freut sich auf die vielen Fische.
      :P
      Nach den ersten 5 bad beats in serie holt man sich ein Bier aus dem Kühlschrank und trinkt sich Mut für das nächst höhere( zu hohe ) Limit an.Ich bin in meinem Fall von Limit auf NL gewechselt und habe die zweite Hand mit einem Fullhouse gegen ein hüheres verloren.. :evil:
      Das Problem an der sache war, dass ich mit dieser Hand 300 Dollar verloren habe! Meine Bankroll lag bei 450 dollar.
      Deswegen brutal, weil ich von den gechenkten 50 Dollar beit Titan in 4 Wochen auf die schwer erarbeitete bankroll gekommen bin und dann mit ein paar Bier alles wieder einreiße.... :rolleyes:
      kennt ihr das?
  • 21 Antworten
    • mcmoe
      mcmoe
      Bronze
      Dabei seit: 11.04.2006 Beiträge: 3.838
      Original von Allejo
      kennt ihr das?
      also ich spiel hier und da auch schon mal "unter einfluss", aber dann ausschließlich die kleinsten limits. mit besoffen pokern ist's ein bisschen wie mit besoffen autofahren: man glaubt, man hätte alles unter bester kontrolle, aber das gegenteil ist der fall. vergleich mal den VPIP von einer suff-session mit einer A-game-session und du wirst merken, dass er durchaus das doppelte erreichen kann.
      wenn du im suff zocken willst, dann sei dir auch dessen bewusst, dass du in dem moment riesigen mist zusammenspielen wirst und bestenfalls "lucky" sein kannst. wenn du dabei aber auf so kreativen ideen kommst wie höhere limits zu shoten, solltest du alk und real-money-poker einfach sein lassen.

      just my 2 cents.
    • vizilo
      vizilo
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 1.449
      Original von Allejo
      Wer kennt das nicht. Nach einer anstrengenden Arbeitswoche setzt man sich freitagabends gutgelaunt an den pc und freut sich auf die vielen Fische.
      :P
      Nach den ersten 5 bad beats in serie holt man sich ein Bier aus dem Kühlschrank und trinkt sich Mut für das nächst höhere( zu hohe ) Limit an.Ich bin in meinem Fall von Limit auf NL gewechselt und habe die zweite Hand mit einem Fullhouse gegen ein hüheres verloren.. :evil:
      Das Problem an der sache war, dass ich mit dieser Hand 300 Dollar verloren habe! Meine Bankroll lag bei 450 dollar.
      Deswegen brutal, weil ich von den gechenkten 50 Dollar beit Titan in 4 Wochen auf die schwer erarbeitete bankroll gekommen bin und dann mit ein paar Bier alles wieder einreiße.... :rolleyes:
      kennt ihr das?
      BRM anywhere? Nö kenn ich nicht.
    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.081
      Ich denke das ist auch der aschlüssel zu meinem langfristigem Erfolg.Nüchter weiß ich was ich kann...
      :D
    • rayden5
      rayden5
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 272
      Also ich trink auch ab und zu mal nen Wodka-Lemon nebenher, aber habe da eigentlich keie Probleme mit. Viel mehr habe ich das Problem daß ich total übermüdet spiele....harter Tag Abends um 23h nochmal kurz ne Session das Monitorbild verschwimmt schon langsam...6 Tables nebeneinander angeordnet .

      Hab da schon zweimal gedacht ich hätte Aces, hatte aber 4A wobei das A vorne lag und die 4 also hintendran, sah halt aus wie AA und ich hab da Preflop halt immer schön mitgeballter. Aber alles nur auf NL10 :D
    • Erzwolf
      Erzwolf
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.470
      Wenn ich was getrunken habe spiele ich höchstens mal ein Low-Buy-In Turnier oder 2/4 Ct. Cashgame auf normalem Limit sind dann absolut Tabu.
    • Cornholio
      Cornholio
      Bronze
      Dabei seit: 05.02.2006 Beiträge: 25.674
      ich spiele inzwischen mein homelimit noch nicht mal mehr nach einem Bier, sondern dann nur 2 limits drunter oder sng's.
      ist auf jeden Fall -ev, schleichender unbemerkter tilt geht sehr schnell mit alk.
    • TursWolm
      TursWolm
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2006 Beiträge: 3.831
      Ich kenn das auch nicht. Beim Pokern immer null Promille. Imo reicht es, wenn man gleichzeitig immer nur einer Sucht befriedigt.

      Ausnahmen gibts bei Homegames mit Freunden.
    • spaZ
      spaZ
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 4.632
      ich sag nur ich hät himmelfahrt am abend; nach einer ausgedehnten fahrradtour , die an einer braurei endet, noch eine session gewagt nach 50 händen hab ich aufgehört weil sich alles gedreht hat; am nächsten morgen hab dann realisiert das ich 50BB up war, also bei mir +ev.
      naja gut ne im ernst lass ich sonst eigentlich auch sein
    • TheWarrior
      TheWarrior
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2005 Beiträge: 202
      Einfach Malzbier trinken!
    • gear
      gear
      Bronze
      Dabei seit: 15.12.2006 Beiträge: 4.809
      oder einfach ein bisschen 5c/10c heads up zocken, gegen die leute da hat man sogar besoffen imho ne edge und viel verlieren tut man auch nich, wenn man mal wirklich beschissen spielt
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Original von arschholio
      ich spiele inzwischen mein homelimit noch nicht mal mehr nach einem Bier, sondern dann nur 2 limits drunter oder sng's.
      ist auf jeden Fall -ev, schleichender unbemerkter tilt geht sehr schnell mit alk.
      #2! Ging mir in meinen Anfangszeiten auch so. Immer wenn man mal ein Bier oder einen Caipi nebenher trinkt, wird man irgend wie viel leichter genervt von Bad Beats.

      Seit dem hebe ich mir das Bier immer für nach der Session zum entspannen auf :)
    • skedar
      skedar
      Bronze
      Dabei seit: 16.07.2006 Beiträge: 11.343
      wenn du in vier tagen aus 50 dollar 450 dollar gemacht hast, dann hattest du schon vorher kein brm.

      eine verneunfachung der bankroll ist einfach nicht möglich, ohne dass ständig der bankrott droht.
    • Tobiatch
      Tobiatch
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 1.182
      bier wirkt auch emotionssteigernd. miese laune wird mieser, und guter laune noch besser. bier + downswing also ne ganz schlechte idee ;) ich bin für einen cleanen pokersport ohne aufputschende enthemmer, wann werden dopingtests bei der wsop eingeführt? :D
    • Allejo
      Allejo
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2007 Beiträge: 4.081
      Sorry aber es waren wie oben von mir bescgrieben 4 Wochen bis 450.....
    • marc4
      marc4
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 2.125
      vor zwei wochen wollte ich auch mal gemütlich ein bier trinken und noch 'ne stunde pokern. aber irgendwie lief es ganz gut also wurde daraus noch 'ne stunde und noch'n bier.
      nach 6 stunden hatte ich gsd kein bier mehr und war 250 BB up. :D
    • goofer11
      goofer11
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2007 Beiträge: 31
      Original von TursWolm
      Ich kenn das auch nicht. Beim Pokern immer null Promille. Imo reicht es, wenn man gleichzeitig immer nur einer Sucht befriedigt.

      Ausnahmen gibts bei Homegames mit Freunden.


      Kann da nur zustimmen, in ner lustigen Runde ein Bierchen (oder 2-3-...)
      ist OK, sonnst immer null Alkohol.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.841
      egal wie dicht ich bin, sobald ich nur den Alkohol ein bisschen merke, is Pokern für mich tabu.


      Das is außerdem wahre Größe, auch wenn die Hemmschwelle durch den Alkohol sinkt, weiterhin an seinen Prinzipien festhalten und nicht zu spielen... :D
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Bisher zweimal nach "Vorglühen + Ausgehen" noch eine Session eingelegt - auf meinem Stammlimit - weiche da eigentlich nie ab, weder nach unten und erst recht nicht nach oben. Hatte so ziemlich einiges intus, das erste Mal war das Ergebnis 4,5 Stacks up, das zweite Mal knapp 2 Stacks up.

      Von der bisher zu geringen Samplesize mal abgesehen :D ist aber so 3 - 6 in der Nacht die absolute Fisch-Zeit. =)
    • soucy
      soucy
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 2.092
      Original von tomsnho
      ist aber so 3 - 6 in der Nacht die absolute Fisch-Zeit. =)
      Da stimme ich dir voll und ganz zu :) Wäre ein Grund mehr am Wochenende in Discos etc weniger Alkohol zu trinken und nach dem heimkehren noch eine Session einlegen.
    • 1
    • 2