Probleme mit NL25 advanced SSS

    • JayKay1910
      JayKay1910
      Silber
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 807
      Moin, ich habe Probleme NL25 mit der advanced SSS zu schlagen. Um einen großen Spielraum zu habe bin ich erst mit 240$ von NL10 auf NL25 aufgestiegen. NL10 habe ich laut PO locker mit +5,8/100 (ca.12500Hände) geschlagen.
      Seitdem ich auf NL25 gewechselt bin geht es aber kontinuierlich bergab. Meine BR ist auf 120$ geschmolzen. An einen Downswing kann ich nicht recht glauben, da ich einige Sessions wieder auf NL gewechselt bin und ich dort wieder ein gutes Plus gemacht habe.
      Meine Frage lautet, muss ich mein Spiel in irgendeiner weise an NL25 anpassen und wenn ja wie? Beispielsweise werde ich regelmäßig, wenn ich im BB sitze, vom CO oder SB geraist. Habe ich zum Bsp. ADs soll ich, wenn ich exakt nach dem Chart spiele aussteigen. Tue ich das verliere ich meinen Einsatz mit einer guten Hand, tue ich es nicht und checke oder raise verliere ich sehr häufig die Hand. Des Weiteren kommt es sehr häufig vor wenn ich eine sehr gute preflop Hand raise kein weitere in die Hand einsteigt. Lasse ich es aber durch einen Call oder Miniraise zu, dass mehrer in die Hand einsteigen verliere ich sie sehr oft – was ja auch logisch ist.
      Ich analysiere sehr oft meine Hände und habe dabei festgestellt, dass ich teilweise dazu neige meine Hände overzuplayen und ich mich recht häufig nicht von ihnen trennen kann. Aber allein diese Tatsache kann meine Verluste eigentlich nicht erklären.
      Dies hier soll kein rumgeheule sein ich bitte nur um konstruktive Antworten.
      - Coachings schaue ich häufig an
      - Videos sind bekannt
      - Mit dem posten von Händen hapert es
  • 5 Antworten
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Gegen einen Openraise aus dem SB kann man AQs problemlos pushen, gegen einen Openraise vom CO ist das i.d.R. auch drin, es sei denn dir ist speziell aufgefallen dass der CO eine besonders tighte Stealrange hat.
      Wenn vorher schon Limper in die Hand eingestiegen sind ist das ganze schwieriger, besonders bei einem SB Raise ist man dann häufig dominiert; hier kann man keine pauschale Antwort geben.

      Um dein Problem mit dem overplayen der Hände in den Griff zu kriegen ist das Posten von Händen wo du dir unsicher bist die beste Möglichkeit. Einfacher dir vorzunehmen passiver zu spielen und mehr zu folden ist nicht empfehlenswert weil es dann leicht dazu kommen kann dass du übertreibst und zu oft die beste Hand foldest oder nicht genug Value herausholst oder es kann passieren dass du an den falschen Stellen ansetzt an denen deine bisherige Aggression sinnvoll war.
    • JayKay1910
      JayKay1910
      Silber
      Dabei seit: 31.01.2007 Beiträge: 807
      Danke für die Tipps.
      Jetzt mußte ich "offiziell" runter auf NL10. Innerhalb einer guten Stunde bin ich fast wieder 5 Stacks down. Sehr fiese Sachen verloren :evil:
      Bei NL10 bin ich wieder ein ganzes Stück rauf mit meiner BR.
      Gibt es einen Downswing der sich nur auf ein Limit konzentriert - lol.
      Ich raff es nicht....
    • baggerseeparkplatz
      baggerseeparkplatz
      Bronze
      Dabei seit: 20.01.2007 Beiträge: 663
      bei Nl25 wimmelt es nur so von anderen shorties, man sollte besonderen wert auf table selection legen, da es wenig gewinn versprechend ist sich mit 5 anderen short stacks an einen tisch zu setzen. ich würde da lieber ein bischen längere wartezeiten in kauf nehmen auch wenns oft aussichtslos is :>. den artikel "wie spiele ich gegen andere short stacks" finde ich da auch sehr wichtig, mit den equity tabellen gegen die short stack range kann man stack verschwendung gut verhindern.

      (ich muss übrigens dazu sagen, dass ich Nl25 als sss nach ca 15000 händen(wahrscheinlich bissel mehr) breakeven entnervt aufgegeben hab und jetzt bss spiele, also sind wir schon mal 2 die da probleme haben :) )
    • PsyFoXz
      PsyFoXz
      Bronze
      Dabei seit: 11.02.2007 Beiträge: 171
      Habe das gleiche Problem, aber erst seit kurzem. Bin mit 120$ auf NL25 aufgestiegen, hab das Limit sehr schnell geschlagen(war nur ein Upswing wie ich jetzt einsehen muss)und bin mit 380$ auf NL50, wo ich nur auf die Fresse bekam und mit 300$ wieder auf NL25. Dort habe ich in 3k Händen weitere 40 Dollar verloren, wurde mit AA KK fast nie gecallt und eigentlich bei jeder All In Situation mit Pockets oder AK nen Coinflip. Denke auch dass es an den vielen anderen Shorties liegt, gegen die man fast nie ne Plus EV Situation bekommt.
    • Snapshot
      Snapshot
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2006 Beiträge: 8.228
      ich sehe viele deutsceh sss player..ich nehme mal an aus diesem forum teilweise mit 5-6 leuten an einem tisch...absoluter blödsinn

      ich sitz MAXIMAL mit 3 anderen am tisch..sonst wechsel ich

      und bisher läufts echt gut...empfehle dir auch erst abends zu spielen...da is es um einige sfischiger udn weniger shortstacks