woran liegt das? party zu stark?

    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      Ich spiele schon länger..seit anfang 06...lese fleissig bücher und artikel...gucke mir coachings an..analysiere hände...mache alles was so möglich ist...trotzdem verliere ich. nicht live..nur bei partypoker.

      egal wie ich spiele..

      ich warte ewig auf gute karten...meine blinds gehen nur so weg

      un wenn ich mal AA auf der hand hab. geht keiner vor mir rein...erhöh ich dann vorsichtig 3-4bb folden alle...oder einer callt mit 37os un trifft ne straight...oder ähnliches.
      meine gewinne sehen dan so um die 3-6bb aus wenn ich mal was habe...aber nach so ner ganzen multitable session bin ich meistens an n paar im minus unn zack ist ein buyin weg....wie macht ihr das?
      ich lese hier nur von gewinnern und cash outs...aber bei mir läufts hier gar nicht. erhöh ich mal mit 99 und treffe die 9 auf dem flop kann ich drauf wetten das einer n höheren drilling trifft. das kann doch nicht normal sein...andere werden für ihre badcalls belohnt und ich les hier immer nur ...mit der zeit gleicht sich das aus...bei mir net. ist das einfach ein konstanter downswing? vorallem würde mich interessieren warum mir das nur bei pp passiert und nicht bei bspw. BWIN? ist pp zu stark? aber das kann ja auch nicht sein, sonst gäbs hier ja keine erfolgsstories.
      ich bin für anregungen offen

      danke cody
  • 13 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      poste beispielhände. das hilft dir deine leaks zu finden. schau dir die publiccoachings an. =)
    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      Original von garten309
      poste beispielhände. das hilft dir deine leaks zu finden. schau dir die publiccoachings an. =)
      ich hab ja schon coaching angeschaut....das ist es ja...es scheint da nie so'n dreck zu passieren.

      und das problem hände-posting ist, dass ich leider keine software-kenntnisse diesbezüglich hab und wenn ich mir mal ne besonders teure ausgesucht hatte und sie in nem forum diskutiert habe...dann hiess es immer nur....haste eigentlich richtig gespielt...war halt n lucky badcall vom anderen....das problem ist nur...wenn ich bei so nem call meine halben stack verliere...wenn ich beispielsweise mit AAA am flop gegen nen runner-runner flush vom nem smallstack-allin verliere und auf der gewinnseite nur mal so tröpfchenweise gewinne kommen....wie soll man sowas spielen?

      aber danke für den tipp...ich muss nur nochmal genug punkte haben für die software, oder?
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von codeman79
      Ich spiele schon länger..seit anfang 06...lese fleissig bücher und artikel...gucke mir coachings an..analysiere hände...mache alles was so möglich ist...trotzdem verliere ich. nicht live..nur bei partypoker.

      egal wie ich spiele..

      ich warte ewig auf gute karten...meine blinds gehen nur so weg

      un wenn ich mal AA auf der hand hab. geht keiner vor mir rein...erhöh ich dann vorsichtig 3-4bb folden alle...oder einer callt mit 37os un trifft ne straight...oder ähnliches.
      meine gewinne sehen dan so um die 3-6bb aus wenn ich mal was habe...aber nach so ner ganzen multitable session bin ich meistens an n paar im minus unn zack ist ein buyin weg....wie macht ihr das?
      ich lese hier nur von gewinnern und cash outs...aber bei mir läufts hier gar nicht. erhöh ich mal mit 99 und treffe die 9 auf dem flop kann ich drauf wetten das einer n höheren drilling trifft. das kann doch nicht normal sein...andere werden für ihre badcalls belohnt und ich les hier immer nur ...mit der zeit gleicht sich das aus...bei mir net. ist das einfach ein konstanter downswing? vorallem würde mich interessieren warum mir das nur bei pp passiert und nicht bei bspw. BWIN? ist pp zu stark? aber das kann ja auch nicht sein, sonst gäbs hier ja keine erfolgsstories.
      ich bin für anregungen offen

      danke cody
      Ist PP zu stark , bist du zu schwach ... :D

      Nee mal im ernst , von wievielen Händen reden wir hier ?
      Hast du die Strategieartikel WIRKLICH gelesen und Hälst du dich auch dran ?
      Sowohl was den SHC betrifft als auch raisegrößen etc ?
      (Anscheinend nicht , sonst würdest mit AA nicht nur 3 BB raisen)

      Mit SSS ists durchaus möglich kurzfristig 15 Stacks zu verlieren (was bei 50$ BR natürlich wehtut) longterm machst du damit aber gewinn , wobei Longterm

      einiges über 10 000 Händen bedeutet ...

      Übrigens Hände speichern kannst mit texas grab'em , das kannst du gratis unter software runterladen ...
    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170

      Ist PP zu stark , bist du zu schwach ... :D

      Nee mal im ernst , von wievielen Händen reden wir hier ?
      Hast du die Strategieartikel WIRKLICH gelesen und Hälst du dich auch dran ?
      Sowohl was den SHC betrifft als auch raisegrößen etc ?
      (Anscheinend nicht , sonst würdest mit AA nicht nur 3 BB raisen)

      Mit SSS ists durchaus möglich kurzfristig 15 Stacks zu verlieren (was bei 50$ BR natürlich wehtut) longterm machst du damit aber gewinn , wobei Longterm

      einiges über 10 000 Händen bedeutet ...

      Übrigens Hände speichern kannst mit texas grab'em , das kannst du gratis unter software runterladen ...
      Also...ich habe geschrieben dass ich AA 3-4BB raise...es allerdings keinen unterschied macht, weil den sowieso fast nie jemand callt. ich raise den auch normalerweise auf 4BB+Spieleranzahl....so auch in dem fall mit dem badcall...es scheint für diese callidioten keinen unterschied zu machen. und die 10000 hände müsste ich schon locker haben...allerdings nicht nur bei pp...weil ich ja hier nur verliere;-)
      danke für den sw-tipp.
      ich hab grad vorhin mal wieder den bonus von 30 eingebüsst...sagenhaft wiedermal....diesmal mit nem neuen phänomen...bei jedem raise is ein anderer ss all-in als antwort....was mach ich da mit AQos? viel zu diskutieren gibts da preflop ja nicht...da kann man nich viel posten. 5bb raise co....allin 15bb utg...so was machste da?...folden. danach kommt KK ich raise....und rate mal wer das erste mal nicht all-in geht.

      naja....story of my pp-life
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      "10.000 Hände" klingt zwar nach viel, reicht auch aus, um mal nen ersten Einblick von nem Limit und ne ungefähre Tendenz für die eigene Winrate zu kriegen. Aber die Daten sind dann noch extrem uinverlässlich. Ich würde von Pi mal Daumen 50k Händen sprechen wollen, um eine Winrate zuverlässig einstufen zu können. Das, was dir passiert, kann also gut ein normaler Downswing sein. Und Beispielhändeposten ist wirklich extrem hilfreich!
    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      0,10/0,25 No-Limit Hold'em (10 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: Texas Grabem 1.7 by www.pokerstrategy.cc.

      Preflop: Hero is MP2 with K:spade: , A:club:
      4 folds, Hero raises to $1,00, MP3 folds, CO calls $1,00, 3 folds.

      Flop: ($2,35) 8:spade: , 3:diamond: , T:diamond: (2 players)
      Hero bets $1,50, CO raises to $3,00, Hero folds.

      Final Pot: $6,85

      Also bitte hier mal ne beispielhand, die teuer war.
    • GeneralLee
      GeneralLee
      Bronze
      Dabei seit: 27.11.2006 Beiträge: 4.590
      Teuer?

      Tut mir Leid, aber teure Hände sind die, wo du deepstacked ein All-In verlierst.

      Spiel einfach weiter, beseitige Leaks, in n paar Zehntausend Händen können wir da nochmal drüber reden. Das ist absolut normal und passiert mir in jeder Session mindestens 5-6-mal.

      Wie sieht das bei dir mit Multitabling aus? Sobald du das SHC einigermaßen im Kopf hast und nicht mehr bei jeder Entscheidung lange nachdenkst, würde ich zumindest auf 2-3 Tische umsteigen. Dabei kannst du im Hintergrund Texas Grab'Em mitlaufen lassen. Dann nach jeder Session die schwierigen Hände raussuchen und heir zur Diskussion freigeben -> $$$! :D

      Viel Glück!

      Edit: Halte dich bitte ans BRM, das ist ganz ganz wichtig!
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Ich wollts grade sagen , wenns nur abwärts geht , warum dann NL25 ?

      Ich bin nachdem es bei mir Bigstack mal ne ganze Zeit lang scheiße lief auch einfach nochmal für 5k Hände abgestiegen .
      nachdem ich dann wieder aufgestiegen bin lief es um einiges besser . Kann Zufall gewesen sein muss aber nicht .
    • codeman79
      codeman79
      Bronze
      Dabei seit: 09.01.2006 Beiträge: 170
      mit "teuer" mein ich im verhältnis gesehen zu den gewinnen...wenn ich bspw. mit AA nur 1,35 zurückkriege und bei so ner hand 2,50 verliere...das meine ich.
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      gewöhn dich dran , thats poker ...
      Langfristig gewinnst du halt wenn du alles richtig machst .

      Außerdem hatte ichs als ich noch SSS gespielt hatte oft genug das ich mit AA sogar preflop schon gegen 2 oder 3 Leute allin war , das bringt dann wieder ordentlich geld in die BR .

      Kommt übrigens stark auf die Tageszeit an , morgends oder Abends findet sich meist deutlich mehr "Kundschaft" nachmittags sind dagegen recht viele Deutsche unterwegs die halbwegs wissen was sie machen .

      Außerdem ist table selection auf NL25 noch sehr wichtig .
    • ZwiebelMett
      ZwiebelMett
      Bronze
      Dabei seit: 04.01.2007 Beiträge: 471
      Original von tzare
      Außerdem ist table selection auf NL25 noch sehr wichtig .
      FR schon, SH finden sich auch ohne Tableselection eigentlich genug Donks
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      spiel einfach NL10 SSS, NL25 ist deutlich tighter und schwerer zu spielen zu normalen zeiten.
    • SwissCheese
      SwissCheese
      Bronze
      Dabei seit: 15.05.2007 Beiträge: 259
      ...mir kommt deine Story sehr bekannt vor, hatte ich lange auch, damals auf Stars, war auch echt fast am verzweifeln, hatte so im Schnitt mal 10 Tage nur BBs der übelsten Sorte, dann mal 1 Tag gut, dann wieder 14 Tage Horror usw...

      Ein grosses Problem dabei ist, dass es einen mental zwangsläufig voll runterzieht, man setzt sich optimistisch an den Tisch (oder versucht es zumindest, trotz 2 vorangegangener Horrortage..*g*), dann folgt Hammer um Hammer bis man halb zerstört wieder offgeht...

      Wie ich Deinem Post entnehme, zieht es Dich grad auch übel runter. Und da ist denne der Teufelskreis perfekt, weil man viele BBs erleidet, ist man down und weil man down ist kommen noch mehr BBs, man spielt automatisch viel schlechter bzw. unsicherer als sonst usw......schau dass Du mal rein mental ganz schnell rauskommst aus der Mühle, distanzier dich geistig von deinen dich derzeit zermürbenden Downswings und denk nie, du seiest zu schlecht für PP. Deine geposteten Hände wurden ja entsprechend kommentiert, BB halt.

      Nachdem ich mein Spielerego denn mal von meinen Ergebnissen am Tisch erfolgreich trennen konnte (nur weils gut läuft, bin ich nicht n topplayer und weils schlecht läuft bin ich n mieser player, sprich Glückssträhnen und Pechphasen ändern rein gar nichts an meinem Pokerkönnen), hat sich das Ganze tatsächlich irgendwann auf ein normales, erträgliches Mass ausgependelt.

      Ich hoff, das hilft dir ein wenig

      Gruss
      SwissCheese