Internet Texas Holdem by Matthew Hilger

    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Hi,

      ich lese dieses Buch seit einigen Tagen und bin nun im Kapitel "Overpair, TopPair"

      Aber mir scheint das Buch an manchen Situationen viel zu tight zu sein.
      Es sind viele Beispielhände vom Limit 30/60$ aber so wie Beschrieben FR???

      Das Buch wird auch von PS empfohlen, daher denke ich so schlecht kann es nicht sein, aber wie ist euer Eindruck zu diesem Buch? Ich spiele gerade SH .5/1

      Und ich finde den Abschnitt zum Flopplay sehr langatmig. Schön sind natürlich die sehr vielen Beispiele! Aber es zieht sich sehr, wenn man immer nur ein paar Seiten in der Bahn lesen kann.

      Gruß
  • 6 Antworten
    • psyonic
      psyonic
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2005 Beiträge: 278
      Hi,

      ist schon einige Zeit her das ich es gelesen habe, war mein 2. Buch und mir hat es damals sehr gut gefallen.
      Das Flopplay etc. ist zwar langatmig, wird dafür aber in keinem anderen Buch das ich kenne (und das sind einige) auch nur ähnlich ausführlich und gut beschrieben.

      Klar, es ist sehr tight - aber für diesen Spielstiel steht Hilger nunmal.
      Für Fullring bis 2/4 bzw 3/6 finde ich es sehr gut, für Shorthanded halte ich es mehr oder weniger ungeeignet.

      Was die Beispielhände ansich angeht, ich hab diese erst kürzlich nochmal durchgearbeitet und bin inzwischen sogar der Meinung, das da mehrere Hände sehr sehr merkwürdig, oder gar falsch gespielt werden.

      Alles in allem halte ich es für das definitiv beste Einsteigerbuch und wenn man es gelesen hat, kann man sich WLLH getrost sparen. Nur für die Limits die in dem Buch geschrieben werden, ist es völlig untaulich.
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Danke,

      das ist so ziemlich genau auch mein Eindruck von dem Buch.

      Ich werde es nochmal brav durcharbeiten und mich dann an den Sklansky oder HoH II machen, mal schaun.
    • Sascha26
      Sascha26
      Black
      Dabei seit: 03.03.2006 Beiträge: 2.177
      ITH ist wirklich ein klasse Buch, das Postflopplay wird hier extrem gut beschrieben. Es durchzuarbeiten lohnt sich auf jedenfall.

      Gruß

      Sascha
    • veK
      veK
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 625
      ist das nächste buch auf meiner (endlosen) liste... werds dieser tage anfangen
    • allizdoR
      allizdoR
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 4.568
      Ich find mittlerweile sehr müßig es durch zumachen.

      Und ein zweiter Durchlauf muss bei diesem Buch unbedingt drin sein. Sonst hat man da zuviel Input.

      Aber ein gutes Werk!
    • veK
      veK
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2007 Beiträge: 625
      ich bin der meinung, dass man fast alle (guten bzw. brauchbaren) bücher mehrfach durchgehen sollte. zumindest wichtige stellen. man kann die bücher auch irgendwie nicht einfach so runterlesen meiner meinung nach. je nach menge der infos ist man nach ein paar seiten sogar schon total überladen mit infos. man kann zwar alles mal so lesen, um es aber auch zu verinnerlichen, muss man es mehfach durchgehen.