Strategie - Live Turniere

    • mritaly28
      mritaly28
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 507
      Szenario:
      Live Turnier, 89 Finalisten die ich alle kenne und die mich alle kennen.

      Der Weg zum Finalturnier:
      Es gab 12 Qualifikationsturniere. Man musste mindestens 1 von 4 SnG gewinnen damit man sich für das jeweilige Qualifikationsturnier qualifizieren konnte.
      Die besten 10 eines jeden Qualifikationsturnier spielen nun folgende Preise aus, pro Qualifikation erhält man 1 Zusatzstack:

      1. Platz: Reise nach Las Vegas (Flug + Hotel + 300$ Buy-In für WSOP-Turnier), Wert: 1.500,-€
      2. Platz: Reisegutschein: 660,-€
      3. Platz: Reisegutschein: 480,-€


      Die Teilnehmer:
      1 Spieler startet mit 8fach Stack, also 16.000
      2 Spieler mit 4fach, also 8.000
      2 Spieler mit 3fach, also 6.000
      11 Spieler mit 2fach, also 4.000
      72 Spieler mit 1fach

      und ich konnte mich bei 4 von 5 Turniere unter die ersten 10 Spielen und starte also mit 8.000.

      Blinds starten mit 25/50, Level 15 Minuten. Race for Chips ist dann bei 100/200 und dann später bei 1.500/3.000 also nach 1,5h Stunden.


      Wie würdet ihr spielen? Mein Image tight-aggressiv, manchmal auch superaggresiv bin in der Rangliste dieser Turnierserie auf Platz 18 von über 9.000 Spieler.
  • 9 Antworten
    • mritaly28
      mritaly28
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 507
      40 Hits und keine Antwort??? :(
    • v0riel
      v0riel
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 316
      ich denke wenn du es schon bis dahin geschafft hast solltest du auch wissen
      wie du weiterspielen musst / kannst :D

      Ansonsten kann ich nur sagen das für mich Dan Harrington wohl der beste
      Lehrer für Live Turniere gewesen ist =)

      ich wünsch dir auf jeden fall nen gutes blatt, der rest ergibt sich dann sicherlich
    • Sh1LLa
      Sh1LLa
      Bronze
      Dabei seit: 14.08.2006 Beiträge: 7.591
      pushany2
    • castaway
      castaway
      Bronze
      Dabei seit: 15.10.2006 Beiträge: 25.945
      Original von Sh1LLa
      pushany2
      lol. Wahrscheinlich so den Platinstatus erspielt, was? :D
    • Razorlight87
      Razorlight87
      Black
      Dabei seit: 29.01.2006 Beiträge: 7.902
      Original von mritaly28
      bin in der Rangliste dieser Turnierserie auf Platz 18 von über 9.000 Spieler.
      ja super, nichts für ungut, aber wenn du dann noch ratschläge brauchst, bist du wohl am ende nur eine ziemlich luckbox gewesen ?(
    • mritaly28
      mritaly28
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 507
      @v0riel

      HoH1-2 waren meine Lehrer bisher. Mein Problem ist/war bisher habe ich bei den Qulifier immer mit 2.000 angefangen sowie alle anderen auch und hab mich dann hochgearbeitet, meistens waren 20-30 Finalisten. Das ist nun mein erstes großes und ich geh von Beginn an mit den 2. meistens Chips an den Start.
      Aber kann ich da wirklich stur nach Harrigton spielen?

      @Razorlight

      Braucht nicht jeder mal Hilfe in neue für ihn unbekannte Situationen??? ?(
    • RobDynamo
      RobDynamo
      Bronze
      Dabei seit: 07.09.2006 Beiträge: 2.125
      Na du hast halt ein paar Extrachips für Marginale Situationen + die meisten werden Respekt vor dir haben weil sie gegen dich easy busten können.

      Ansonsten doch genauso spielen wie wenn du Chipleader wärst.
    • v0riel
      v0riel
      Bronze
      Dabei seit: 03.05.2007 Beiträge: 316
      HoH1-2 waren meine Lehrer bisher. Mein Problem ist/war bisher habe ich bei den Qulifier immer mit 2.000 angefangen sowie alle anderen auch und hab mich dann hochgearbeitet, meistens waren 20-30 Finalisten. Das ist nun mein erstes großes und ich geh von Beginn an mit den 2. meistens Chips an den Start.


      Naja, ein wenig variation ins spiel zu kriegen ist sicherlich nie verkehrt und dein chipvorteil ja trotz allem kein nachteil :D

      Allerdings würd ich aus persönlichen Erfahrung eher abraten deswegen besonders abzuloosen oder druck auszuüben.
      Immerhin willst du deine Chips ja behalten.

      Vielleicht den ein oder anderen Limp in frühen Phasen mit niedrigen Blinds aus späten positionen, allerdings wie gesagt: Du hast es mit deinem derzeitigen Spielstil bis dahin geschafft und solltest nach meiner Meinung diesen nich ändern nur weil du mehr Chips hast. Ein Vorteil von einem großen Chipstack ist ja auch das man eben nicht zum spielen gezwungen ist wenn die Karten nicht kommen.

      Guck dir die Gegner an, spiel dein A Spiel und versuch Reads zu kriegen, dann fluppt das schon ^^
    • mritaly28
      mritaly28
      Bronze
      Dabei seit: 28.11.2006 Beiträge: 507
      Vielleicht kleines Fazit:

      Am meinem Tisch saßen 6 Spieler mit 2.000 Chips, 3 Spieler mit 4.000 und ich mit den besagten 8.000. Tisch war von Beginn an ziemlich Tight, ein Raise von mir zu Beginn hatte immer die Folge das alle folden. Ich konnte mich in den ersten 90 Minuten von 8.000 auf 11.600 Chips hoch stealen, geblufft habe ich einmal mit A :spade: 7 :spade: bei einem 2 :diamond: 3 :spade: 6 :heart: Board, meine anderen Raise hatte ich Pockets oder Top Pair mit A-Kicker oder K bis Q-Kicker.
      Als die Blinds dann langsam bei 200/400 waren der erste Dämpfer. Es war noch niemand vom Tisch aufgestanden (insgesamt waren schon 20 Spieler ausgeschieden).
      Ich sitze in MP2 mit 11.600 Chips und halte A:heart: K:spade: UTG1 raised ALL-IN mit 2.600, nachdem UTG2 und MP1 folden reraise ich auf 6.000 um UTG1 zu isolieren was mir auch gelingt denn alle anderen folden.
      Sie zeigt K :club: Q :club: der Flop mit 9 hoch lässt mich schon leicht lächen, die zweite 9 am Turn gibt ihr nur noch 6% und ja es kommt wie es kommen muss, sie trifft ihren 1 Outer da bereits 2 Damen gefoldet wurden.
      Somit bin ich wieder bei fast am Ausgang.
      Inzwischen hatte sich mein Sitznachbar von 2.000 auf 6.400 hoch gearbeitet, als ich im BB sitze, Blinds inzwischen bei 400/800, raised er aus UTG1 auf 2.800. Ich halte A :club: T :club: , Button geht mit 900 ALL-IN und ich musste einfach die restlichen 1.600 zahlen, Flop Q :club: T :heart: 9 :club: , First-To Act pushe mit 3.600 und hoffe somit UTG1 aus dem Pot zutreiben da es für ihn ein ALL-In wäre, und obwohl er nur PotOdds von 2,8 bekommt called er mit J :club: J :heart: , der SB hatte 7 :heart: 7 :diamond: . Turn und River bringen mir keine meiner Outs und bin plötzlich mit 3.000 ziemlich unter Druck.
      Ein paar Hände später kam dann das Aus mit A :heart: 9 :heart: aus Cuttof. Im Pot lagen bereits 12.000 Chips (2 All-Ins von Shortstackes, SB und BB von 1.200 und ein Raise vom MP2 aufs 2BB). Ich ging selber auch ALL-IN und MP3 füllte auf, 15.000 im Pot:

      Showdown:

      A2o, KJs von den Smallstacks, AQo vom MP2 und A9s von mir. Niemand traf was am Flop und AQo gewann alles.

      Eigentlich entschieden 2 Hände das ganze Turnier, meine letzte Hand war ein Misch aus Tilt und PotOdds. Im Normalfall hätte ich mich raus gehalten und auf eine bessere Situation gewartet, aber egal.

      Hab mich dann am Side Turnier eingekauft, 2 von 4 Tische gewonnen und beim 55 Mann Finale auf Platz 7 auszuscheiden. Dieses Ausscheiden hat mich noch mehr auf die Palme gebracht.
      Hab mich mit 4.000 am Tisch gesetzt und mit ein paar guten Händen an den Finaltable gespielt. Gleich zu Beginn mit AK gegen AQ gewonnen im späteren Verlauf auf ca. 12.000 hoch gespielt und dann die beste Hand des Tages.
      Blinds bei 400/800, UTG1 raise auf 3.600, UTG2 called, ich mit KK raise ALL-IN auf 12.000, alle folden auch UTG2 (hatte Pocket TT obwohl er nur noch 3.000 nach seinem Called hat er den Pot von ca. 20.000 gefoldet). Gegner zeigt AK und meine Könige gehen durch.
      10 Hände später war dann schon der Finaltable mit 9 Spieler erreicht (Chipleader hatte gleich Platz 11 und 10 vom Tisch genommen und kam mit 41.000 an unserem Tisch), Averange lag bei guten 16.000.
      Blinds waren inzwischen bei 1500/3000 und es war die letzte Runde in dieser Blinds-Stufe. Ich war UTG1 und hielt A :diamond: Q :diamond: , mein Raise auf 6.800 wurden von allen gefoldet, nur der BB called mit 3.500 Reststack meinen Raise, seine Hand: 93o, ich mache es kurz, er floppte die 3 und konnte fast verdreifachen.
      In den nächsten 2 Händen wurde der BB 6.000 (63o) und SB 3.000 (92o) fällig, spielen konnte ich sie gegen Raises/Resaises nicht wirklich trotz PotOdds von ca. 3,5. . Danach saß ich mit 4.500 und als Smallstack in der Kagge. Ich bekam K :heart: J :heart: und entschied mich gegen SB, BB und MP3 mitzuspielen, Flop sah mit Q :diamond: 9 :diamond: 3 :spade: ganz gut aus für mich. Der Turn brachte die T :club: und ich schaute gespannt auf den 18.000 großen Main-Pot, die 7 :diamond: beunruhigte mich ein bißchen und beim Showdown war ich drausen da BB sein :diamond: Flush hatte.

      Nach 14 Stunden Poker ging ich erstmal frustiert und mit leeren Händen nach Hause, einziger Trostpfaster, für den 7 Platz im Side Turnier bekam ich ca. 600 Punkte und bin nun auf Platz 13 deutschlandweit.