Ich mach keinen Cent auf PP.

    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      Hi, was mich interessiert ist, ob euch sowas bekannt vorkommt:

      Ich fange meine Sessions oft mit Verlusten an, zahl ne Menge Blinds, steck Chips in den Pot und flopp nix ... dann "quäl" ich mich meist wieder auf even, mach manchmal sogar bescheidene Gewinne, durch harte Arbeit und viel Zeit .... dann kommt das erste saftige Preflopcap mit QQ oder AK ... im ersten Fall kommt ein Ass bei lebhafter Action- ich muss raus - im zweiten treff ich nix und muss raus, alles noch nicht so schlimm , dann aber passiert mir recht regelmässig sowas wie: ich flopp n set, sagen wir 999 gegen 3 Gegner, die mir action geben- eigentlich die Situation, auf die wir teils nächtelang warten ;) - Preflop call ... einer Raised, ich call ... on flop: ich raise .. call..reraise. blahblah.. cap ... auf den turn wieder viel action .. river macht einem der Gegner einen ganz dollen Backdoorflush ... juhu ... ich hatt bis dahin die beste Hand ... und verlier innerhalb ein-zwei solcher Hände plus zB. QQ caps preflop gegen "78" Gegner-erfolglos und die ganzen Gewinne von sagen wir 3-5 Stunden sind "auf einige wenige Schläge" über die Wupper ...

      Dass das passieren kann und auch ständig passiert ist mir sonnenklar, dass solche Situationen, wie die "999"-Situation langfristig profitabel sein müssten eigentlich auch - was mich wundert ist, dass ich seit ich auf pp spiele ... 15/30 und 25/50 Cent bei 126 erst ewigst stagniere, dann auf unter 90 abrutsche, wieder rauf auf 110 und Stationsende ... ich hab ca. 10k Hände gespielt und ich weiss bei bestem Willen nicht, wie ich da nur einen traurigen Cent rausholen soll, ständig schlag ich mir da 4-5 Stunden um die Ohren und geh erstmal mit Minus raus. Ist das wieder mal normal oder schon verdächtig? Ich zerbrech mir schon den Kopf, wie ich die Verluste kleiner halte, aber oft verlier ich in Situationen, bei denen ich mir beim besten Willen nichts vorzuwerfen hab.

      Meiner Erfahrung nach kommen diese Situationen bei denen ich gute Blätter verliere derart häufig, dass ich was die Einschränkung solcher harten Verluste betrifft ABSOLUT RATLOS bin. ?( oder soll ich sagen: verzweifelt?

      Was mich immo stört ist, dass ich schon zahlreiche Stunden so herumkrebs (jeden Tag mind. 4 Stunden mit entspr. Pausen) und einfach keine Ahnung hab, wie ich da JEMALS herauskommen soll.

      Passiert euch sowas auch? Was mich besonders interessieren würde ist, ob evtl. auch einige starke Spieler sowas durchgemacht hatten (ich meine direkt nach Umstieg auf PP ewiges Stagnieren auf den untersten Limits ohne jeglichen Fortschritt) und der Aufstieg dann doch geklappt hat ....

      Gebt mir doch mal n paar Tips, bzw. Erfahrungsberichte...
  • 19 Antworten
    • PokerBen
      PokerBen
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 272
      Hallo PsyMaster,

      seit meinem Wechsel auf PP geht es bei mir auch nur auf und ab - auf .25/.50 habe ich überhaupt keinen Fuss fassen können. Habe dort laut nur verloren. Bin dann auf .15/.30 umgestiegen um mir die Verluste wieder reinzuholen. Dann wieder auf .25/.50 und wieder verloren. Bin sogar auf .5/1 besser gewesen als auf .25/.50.

      Mittlerweile versuche ich mir mit .15/.30 ne anständige BR aufzubauen, damit ich größere Verluste auf .25/50 besserwegstecken kann ....
    • diller
      diller
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2006 Beiträge: 996
      Hallo Psymaster,

      ich bin Anfang März auf PP umgestiegen. Bis dahin lieft es ziemlich gut auf PS.

      Ich habe dann 3 Wochen lang und ca. 7000 Hände einen leichten Abschwung gehabt. Ich hatte dann schon fast die Lust verloren und habe aus der Unsicherheit heraus die Beginner-Artikel zum dritten und vierten mal gelesen (was ja generell nicht schlecht ist :) .

      Dann gings Ende März plötzlich wieder richtig gut los und es läuft jetzt schon 2 Wochen lang richtig schön nach oben.

      Es gibt halt auch mal längere Durststrecken, halt durch!
    • PsyMaster
      PsyMaster
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 2.219
      genau das mein ich : 25/50 hab ich auch fast nur auf die Kappe bekommen, wenn man überhaupt einen Tisch findet, der nicht von PS-lern geradezu übersäht ist ... genau wie Du bin ich auch auf 15/30, bzw. auch mal auf 50/1 besser dran als dort- ist irgendwie wie verhext. Geteiltes Leid ist halbes Leid :P
      .
      Gut Blatt, halt mich auf dem Laufenden ...
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Original von PsyMaster
      Hi, was mich interessiert ist, ob euch sowas bekannt vorkommt:

      Ich fange meine Sessions oft mit Verlusten an, zahl ne Menge Blinds, steck Chips in den Pot und flopp nix ... dann "quäl" ich mich meist wieder auf even, mach manchmal sogar bescheidene Gewinne, durch harte Arbeit und viel Zeit .... dann kommt das erste saftige Preflopcap mit QQ oder AK ... im ersten Fall kommt ein Ass bei lebhafter Action- ich muss raus - im zweiten treff ich nix und muss raus, alles noch nicht so schlimm , dann aber passiert mir recht regelmässig sowas wie: ich flopp n set, sagen wir 999 gegen 3 Gegner, die mir action geben- eigentlich die Situation, auf die wir teils nächtelang warten ;) - Preflop call ... einer Raised, ich call ... on flop: ich raise .. call..reraise. blahblah.. cap ... auf den turn wieder viel action .. river macht einem der Gegner einen ganz dollen Backdoorflush ... juhu ... ich hatt bis dahin die beste Hand ... und verlier innerhalb ein-zwei solcher Hände plus zB. QQ caps preflop gegen "78" Gegner-erfolglos und die ganzen Gewinne von sagen wir 3-5 Stunden sind "auf einige wenige Schläge" über die Wupper ...

      Dass das passieren kann und auch ständig passiert ist mir sonnenklar, dass solche Situationen, wie die "999"-Situation langfristig profitabel sein müssten eigentlich auch - was mich wundert ist, dass ich seit ich auf pp spiele ... 15/30 und 25/50 Cent bei 126 erst ewigst stagniere, dann auf unter 90 abrutsche, wieder rauf auf 110 und Stationsende ... ich hab ca. 10k Hände gespielt und ich weiss bei bestem Willen nicht, wie ich da nur einen traurigen Cent rausholen soll, ständig schlag ich mir da 4-5 Stunden um die Ohren und geh erstmal mit Minus raus. Ist das wieder mal normal oder schon verdächtig? Ich zerbrech mir schon den Kopf, wie ich die Verluste kleiner halte, aber oft verlier ich in Situationen, bei denen ich mir beim besten Willen nichts vorzuwerfen hab.

      Meiner Erfahrung nach kommen diese Situationen bei denen ich gute Blätter verliere derart häufig, dass ich was die Einschränkung solcher harten Verluste betrifft ABSOLUT RATLOS bin. ?( oder soll ich sagen: verzweifelt?

      Was mich immo stört ist, dass ich schon zahlreiche Stunden so herumkrebs (jeden Tag mind. 4 Stunden mit entspr. Pausen) und einfach keine Ahnung hab, wie ich da JEMALS herauskommen soll.

      Passiert euch sowas auch? Was mich besonders interessieren würde ist, ob evtl. auch einige starke Spieler sowas durchgemacht hatten (ich meine direkt nach Umstieg auf PP ewiges Stagnieren auf den untersten Limits ohne jeglichen Fortschritt) und der Aufstieg dann doch geklappt hat ....

      Gebt mir doch mal n paar Tips, bzw. Erfahrungsberichte...
      Seit dem Wechsel von PP??
      Bei mir ist das schon so wie du geschrieben hast, seit dem ich mit dem Pokern angefangen habe. Mir macht Pokern spaß, aber mal was zu gewinnen ist bei mir noch nie passiert. Und das ist kein Witz.
      Ich weiß, dass ist jetzt vielleicht doof, aber hat jemand irngendwelche Tipps?
      Ich verlierte bestimmt auch schon 100 mal gegen ein full House. Immerwieder wenn ich ein Flush habe...immerwieder! Das ist wie verhext!!!
      Mit AA,KK,QQ und den Schrott habe ich noch nie gewonnen, a: das wüsste ich, sowas merkt ein Loser wie ich mir und b: Hab ich solche Blätter bisher vielleicht nur 1-3 mal.
      Mein Pre-Flop spiel ist ebenfalls grotte. Ich kann an sehr guten Tagen max. 5-10% (meistens drunter) meiner Hände spielen. Hab immer nur Trash wie 73o, usw.
      Hoffe jemand hat auch rat für mich. Mit durchhalten oder so braucht ihr mir nix erzählen...Ich hör das schon 1 1/2 Monate.....
    • incognito
      incognito
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2006 Beiträge: 2.728
      tut mir leid, aber das nehm ich dir nicht ab.
      In 1,5 monaten nur 3 mal premium pocket pairs ist mit sicherheit übertrieben.
      besorg dir mal pokermanager oder so, dann siehst du wie es wirklich ausschaut.

      Es sein denn du hast in der zeit nur 500 hände gespielt, dann mag das stimmen, aber ansonsten behaupte ich mal übertreibst du doch ziemlich.
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Original von incognito
      tut mir leid, aber das nehm ich dir nicht ab.
      In 1,5 monaten nur 3 mal premium pocket pairs ist mit sicherheit übertrieben.
      besorg dir mal pokermanager oder so, dann siehst du wie es wirklich ausschaut.

      Es sein denn du hast in der zeit nur 500 hände gespielt, dann mag das stimmen, aber ansonsten behaupte ich mal übertreibst du doch ziemlich.
      leider nein :(
      ich werde schon seit dem ich mit dem spielen angefangen habe vom downswing gewürkt und vom pech auf schritt und tritt verfolgt. meine startinghands sind sowas von beschisse, sorry wegem dem wort, aber ich finde kein anderes in dieser situation, dass ich nur gaaaanz wenig meiner sh's spielen kann/darf. Und premium sind bei mir sowas von selten.... aber dafür hatte ich schon tausendmal T5 in der Hand... :D
    • fuzzles
      fuzzles
      Bronze
      Dabei seit: 02.03.2006 Beiträge: 1.419
      installier doch mal pokermanager und poste deine statistik.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.433
      Original von KOLOSSOS
      Original von incognito
      tut mir leid, aber das nehm ich dir nicht ab.
      In 1,5 monaten nur 3 mal premium pocket pairs ist mit sicherheit übertrieben.
      besorg dir mal pokermanager oder so, dann siehst du wie es wirklich ausschaut.

      Es sein denn du hast in der zeit nur 500 hände gespielt, dann mag das stimmen, aber ansonsten behaupte ich mal übertreibst du doch ziemlich.
      leider nein :(
      ich werde schon seit dem ich mit dem spielen angefangen habe vom downswing gewürkt und vom pech auf schritt und tritt verfolgt. meine startinghands sind sowas von beschisse, sorry wegem dem wort, aber ich finde kein anderes in dieser situation, dass ich nur gaaaanz wenig meiner sh's spielen kann/darf. Und premium sind bei mir sowas von selten.... aber dafür hatte ich schon tausendmal T5 in der Hand... :D
      mit pokertracker wirst du sehen, dass sowas zu 95% selektive warhnehmung ist!;)
    • KOLOSSOS
      KOLOSSOS
      Global
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 932
      Ich werd mir das jetzt mal besorgen....
      Gibt es da nicht auch ne kostenlose Form von?
      Vielleicht bin ich auch einfach nur zu frustriert....das komische ist nur seit dem ich hier jammere, geht es Bergauf, hab heute nach dem obrigen Post 22BB gewonnen.... :D
    • StSch47
      StSch47
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 222
      bei mir läuft auch nix....

      vor allem sehe ich nicht, das es vorwärts geht /gehen wird.
      Ca. 5000 Hände in nunmehr 9 Tagen, davon 1050 raked.
      (und das nur, weil ich mich in letzter Zeit häufiger an 0.1/0.2-er Tische setze.)

      Entmutigend sind dann auch die Stunden, wo einfach gar nichts laufen will.... es kommen zwar ab und an mal Stunden, wo es prima geht, aber ich krepel immer noch bei $50 +/- $5 rum.

      Nächste Woche gehts mit der Uni wieder los... mal sehen, ob ich dann noch Konzentration hab. Muss Uni mal auf Position 1 legen, bin schon durch ne Klausur gefallen, wegen Poker.
    • NeoenAlpha
      NeoenAlpha
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2006 Beiträge: 50
      Hi,

      Ich kenn das Problem nur all zu gut. Man kämpft sich mühsam durch. Spielt nur Hände, die in SHC oder ORC stehen. Spiel aggressiv aber tight. Mach Gewinn aber in 1 - 3 Hände ist der ganze Gewinn wieder weg. Heute war zum Beispiel so ein Tag. Am Nachmittag Gewinn gemacht und am Abend den ganzen Gewinn wieder verloren. Das schlimmste daran: Ich war 15 Minuten bevor ich aufhören wollte noch 2,5$ im Plus. Und dann kommen drei Hände die ich treffe und natürlich bette und dann verliere. Solche Seconde Best Hands sind sowas von tödlich. Sie bringen einen um die ganze Arbeit und meist spielt man sie aber richtig. Grundsätzlich ist mir schon klar, dass das normal ist und dazugehört. Das Problem ist nur die 45 Tage Regelung. Da ich eigentlich eher auf Nummer sicher gehen möchte, muss ich nach den 45 Tagen wohl auf PS zurückwechseln, denn ich werde wohl kein BR haben das groß genug ist. Die 10000 raked hands sind auf dem niedrigen Level auch schwer zu erreichen.

      Naja durchbeißen und spielen wie ne Maschine ;-)

      lg Patrick
    • Flows
      Flows
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 543
      Hi Leute, mir gehts da auch nicht anders! am anfang jeder session mache ich verlust, dann komme ich manchmal ins + und dann kommen ein paar hände in denen ich alles verliere! mir machen die 45 tage auch große sorgen und ich frag mich langsam echt wie das zu schaffen ist.... aber ich mach weiter und geb mein bestes ;) weil ich nicht auf pokerstars zurückwechseln will obwohl es da schneller bergauf ging!
      Welche Programme, die mir helfen kriege ich denn kostenlos?

      Gruß Flows


      PS: so wie ich das hier sehe ergeht es vielen so wie uns! also augen zu und durch!!
    • PokerBen
      PokerBen
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 272
      So jetzt ist es so weit. ich habe mir keine Bankroll für .25/.5 bzw. .5/1 erspielen können. Die Beginnerzeit ist rum und ich musste mit.5/1 weiterspielen. bin jetzt auf knapp über 50 dollar gefallen. Was soll ich denn jetzt machen ?
    • Skulpteuse
      Skulpteuse
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2006 Beiträge: 192
      Selbst einzahlen, wenn du Geld verschmerzen kannst, oder zu Stars wechseln und dort in aller Ruhe weiterspielen.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von PokerBen
      So jetzt ist es so weit. ich habe mir keine Bankroll für .25/.5 bzw. .5/1 erspielen können. Die Beginnerzeit ist rum und ich musste mit.5/1 weiterspielen. bin jetzt auf knapp über 50 dollar gefallen. Was soll ich denn jetzt machen ?
      wenn du denkst dass du winning player bist -> eincashen
      wenn du dir unsicher bist -> pokerstars
    • lori
      lori
      Bronze
      Dabei seit: 12.05.2005 Beiträge: 1.175
      wollte schon n eigenen threat aufmachen;-)
      bei mir isses so,egal wann ich an einen tisch gehe und egal wieviele leute dort sitzen
      es beginnt immer mit nem upswing von ca20bb oder mehr innerhalb ner halben std
      aber danach,da geht gar nix mehr
      egal wie lang und/oder tight ich spiele,das höchste der gefühle ist break even
      entweder ich werde weggeluckt oder ich krieg nur schrotthände

      ich habe mal just for fun auf eversestpoker einbezahlt
      und dort läuft es
      es geht zwar langsam aufwärts,aber es geht
      das krasse gegenteil von ps
      nachteil bei everestist halt dass mittags kaum spieler für 0.10-0.20 da sind
      aber dafür mach ich dort gewinn

      auf ps spiel ich jetzt nur noch 0.50/1$ just for fun-wenn ich gewinne ist gut,wenn nicht is auch ok

      meine br baue ich bei everest auf u wenn sie gross genug ist wechsle ich auf pp
    • breathingslow
      breathingslow
      Bronze
      Dabei seit: 21.02.2006 Beiträge: 4.001
      ich mache momentan auf PP gewinne im 0 bis 10 cent bereich pro session :D

      flop seen rate (falls die denn stimmt) schwankt zwischen 4 und 7 prozent. bekomme seit wochen nur noch super karten ;)
    • PokerBen
      PokerBen
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 272
      Ich bin jetzt auf PS gewechselt und spiele auf .10/.20 Momentan läuft es recht gut. Werde mir jetzt ne ordentlich BR aufbauen, versuchen meine Theorie zu verbessern und dann wieder zu PP zurückkehren.

      Mal Schauen.
    • PokerBen
      PokerBen
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 272
      läuft immer besser - aber meine theorie muss sich noch verbessern ...

      bin derzeit bei ca. 85 dollar, d.h. 35$ gewinn auf 0.10/0.20 bei 100$ werde ich zu .25/.50 schauen