Falsch gespielt oder Bad Beat?

    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Erstmal hallo an alle!
      Wollte auch gerne mal eine Hand posten, die mich ein bischen beschäftigt.
      Bin in LP mit K :club: J :diamond: und wurde nur auf den doppelten BB geraised.
      Da ich leicht auf Tilt war calle ich.
      SB füllt auf, BB checkt.
      Pot = 2$
      Der Flop ist A :heart: Q :spade: T :spade:
      Damit habe ich also die Nutstraight.
      Es wird bis zu mir gecheckt und um meine Hand zu protecten (2 Pik) mache
      ich ne Potsize bet. (2$) Alle folgen bis auf einen, der mich reraised auf 6$.
      Die Antwort von mir mit der Nuts ist All-In, er called.
      Turn 3:spade: (oder so)
      River A :spade:
      Er hält Q :club: Q :heart: und hat das Boot voll.
      Wie hättet ihr diese Hand gespielt, hab ich was falsch gemacht?
  • 19 Antworten
    • RiverPh0enix
      RiverPh0enix
      Bronze
      Dabei seit: 11.08.2006 Beiträge: 635
      Original von Darthblue31

      hab ich was falsch gemacht?
      ja:

      1. Keinen Converter benutzt
      2. Im falschen Forum gepostet
      3. KJo gegen einen Raise gespielt

      Seh es als Strafe für dein falsches Preflop Play.
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Nette Antwort!
      Könnte das vielleicht einer der Mods verschieben bitte?
    • barthelli
      barthelli
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2007 Beiträge: 3.879
      So einen Miniraise calle ich auch gerne mal mit drawing hands. Gerade in late gibt es viele miniraises mit AA KK oder QQ und wenn ich treffe, stehe ich gut da.

      KJo würde ich aber nicht als drawing Hand bezeichnen. Du musst schon 2 Pair machen oder die Straight, damit Du die Hand halten kannst. Mit one Pair hast Du ohne Preflop Reraise keine Information, was er halten könnte. Bei AJ oder AK hast Du die teure zweitbeste Hand. Von solchen Leuten bekomme ich die meisten Stacks.

      Nun ist es aber zu spät und Du triffst die Straight. Nun gehst Du natürlich All-in. Auf was für eine Hand will man noch damit warten?

      Das er das Set getroffen hat und dann sein Full House macht, ist Pech.

      Also: Preflop falsch, postflop richtig.

      Edit: Ich rede von SH falls du FR spielst, ist der Call noch weniger gerechtfertigt.
    • NeeDWeeD
      NeeDWeeD
      Bronze
      Dabei seit: 08.05.2006 Beiträge: 1.276
      wie kann der bb checken wenn geminraise wurde, oder haste vielleicht selber geminraised???
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      ^^mini raise von 2BB kannste auch mit KJo callen , zu gute odds
      lest mal bitte hier eine pokerlektüre ... das is ja wohl mal ein call
      zumind bei SH
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Abgesehen von dem schrecklichen preflop Call ist die Hand richtig gespielt.

      Ein bad Beat ist jedoch wenn man verliert weil der Gegner schlecht spielt. Es wäre zB ein bad Beat für deinen Gegner wenn er hier kein FH getroffen hat, denn nach den Informationen die dein Gegner hat, hat er die stärkste Hand, wäre er jedoch von deiner Straight geschlagen worden hätte er verloren weil du eine falsche Preflopentscheidung getroffen hast.

      Somit war das kein bad Beat sondern einfach Pech.
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      omg total unsinn , bad beat is wenn man einfach mit der vorig besseren hand verliert

      dann wären die pros auch teils schlechte spieler wenn sie ein "bad beat" haben gg ein anderen pro
      sehr dumme logik

      KJ 2BB raise is ein ez call weiss garnet was hier so diskutiert wird
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Es war Short Handed an nem 8er Turbo Tisch.
      Der Raise war nur um den BB also 1BB zusätzlich.
      SB und BB haben beide gecalled, der Raise kam aus EP.
      Hab nochmal drüber nachgedacht, ich denke übers preflop Spiel lässt sich
      streiten, war vielleicht falsch.
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von HeRoSRaiSeR
      omg total unsinn , bad beat is wenn man einfach mit der vorig besseren hand verliert

      dann wären die pros auch teils schlechte spieler wenn sie ein "bad beat" haben gg ein anderen pro
      sehr dumme logik

      KJ 2BB raise is ein ez call weiss garnet was hier so diskutiert wird
      Die Definition von bad Beat ist nicht ganz eindeutig, teilweise wird es so definiert wie von mit oben beschrieben, teils wird auch jede Hand in der man mit viel Pech verliert als bad Beat bezeichnet.
      Siehe auch http://en.wikipedia.org/wiki/Bad_beat
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      ich denke einfach mal du hast es eingesehen , dass deine definition mangelhaft war
      und 1BB callen mit KJ is ja wohl kein GROBER FEHLER
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von HeRoSRaiSeR
      ich denke einfach mal du hast es eingesehen , dass deine definition mangelhaft war
      und 1BB callen mit KJ is ja wohl kein GROBER FEHLER
      Ziatat aus dem PS.de Glossar:
      "Bad Beat
      Wenn eine "legitime" Hand von einer schwachen Hand geschlagen wird, die sich erst zum Schluß mit viel Glück zu der besten Hand entwickelt hat, und bei korrektem Spiel gar nicht mehr dabei sein dürfte (bzw. gar nicht erst gespielt worden sein dürfte)."

      Ausschnitt aus dem oben verlinkten Wikipedia-Artikel:
      "The player who wins via a bad beat is rewarded for mathematically unsound play. Calling a bet despite having neither the best hand nor the right pot odds to call, then winning anyway, is characteristic of this type of bad beat. It can also involve the inferior hand catching runners when it required two cards in a row to come from behind to win the pot. For example, catching cards on both the turn and the river in Texas hold 'em that complete a straight or a flush."


      Meine oben angegebene Definition war somit völlig korrekt, es gibt aber noch eine andere Definition, nämlich durch viel Pech eine Hand zu verlieren. Auch das ist hier nicht der Fall, der OP war am Flop lediglich 2:1 Favorit, es ist also überhaupt nichts besonderes dass er verloren hat.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      sei froh dass du allin warst bevor paired board kam =)

      und die edith will noch wissen, was du mit KJ zu treffen versuchst gegen einen raise?
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      ich versteh es immernoch net ^^
      in pro büchern ( für anfänger limits ) steht auch eine viel loosere hand calling range von raise VORALLEM minirase sollten eig ignoriert werden



      zitat

      Ein bad Beat ist jedoch wenn man verliert weil der Gegner schlecht spielt. Es wäre zB ein bad Beat für deinen Gegner wenn er hier kein FH getroffen hat, denn nach den Informationen die dein Gegner hat, hat er die stärkste Hand, wäre er jedoch von deiner Straight geschlagen worden hätte er verloren weil du eine falsche Preflopentscheidung getroffen hast.

      - WEIL DER GEGNER SCHLECHT SPIELT -

      das is der knackpunkt den ich meinte , es muss ja net daran liegen dass er schlecht spielt du hast dich lediglich falsch zur ausgedrückt
      schlecht gespielt = auf sein unwahrscheinliches glück gepocht
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von HeRoSRaiSeR
      ich versteh es immernoch net ^^
      in pro büchern ( für anfänger limits ) steht auch eine viel loosere hand calling range von raise VORALLEM minirase sollten eig ignoriert werden
      Ja okay, das war übertrieben ausgedrückt, es ist sicher kein großer Fehler hier den Minraise zu callen. Allerdings bleibe ich dabei dass es ein Fehler ist, KJ ist einfach viel zu oft dominiert um gegen einen Raise zu spielen, wenn man net gerade two Pair oder besser trifft ist das einfach viel zu eklig zu spielen weil mit nem einfachen Paar kann es gut sein dass der Raiser das gleiche Paar mit besserem Kicker hat.




      - WEIL DER GEGNER SCHLECHT SPIELT -

      das is der knackpunkt den ich meinte , es muss ja net daran liegen dass er schlecht spielt du hast dich lediglich falsch zur ausgedrückt
      schlecht gespielt = auf sein unwahrscheinliches glück gepocht
      Hmm, wo liegt denn der Unterschied zwischen schlechtem Spiel und "mathematically unsound play" oder dem spielen/weiterspielen einer Hand die "bei korrektem Spiel gar nicht mehr dabei sein dürfte"?
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      jop mag sein ,aber ich seh es zu oft das einfach zu schwache hände gespielt werden
      zudem will ich ja aunet mein stack verlieren mit KJ tp oder so , aber meistens liegt man damit noch vorne speziell gg kleine pockets ( rechne dir die range aus ) weil die leute falls man trifft downcallen oft
    • Tareb
      Tareb
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2007 Beiträge: 680
      @HeRoSRaiSeR:
      Mag ja sein, dass ich mich irre, aber dass die Gegner zu schwache Hände spielen, ist doch der Witz. Diesen Witz nimmst du aber die Pointe, wenn du selber anfängst, den selben Fehler zu machen, oder?

      TAG ist doch deswegen profitabel, weil man meisstens die bessere Hand hat.
      Ich bin nicht auf SH unterwegs, aber wäre es denn wirklich ein Call gegen EP oder MP? Die beiden Facecards waren ja noch nicht mal suited?

      Bis dann

      Tareb
    • CashLoser
      CashLoser
      Bronze
      Dabei seit: 17.11.2006 Beiträge: 174
      Das Problem ist doch, das beide Leute durch das seltsame Preflopp-Spiel nich wirklich Infos über die HandRange des Gegners haben.

      Mit deiner gefloppten straight wars klar, dass es spätestens am turn zum allin kommt. In der Hand kämpfst du nach nem flopp-reraise nur gegen n mögliches FullHouse oder nen agressiv gespielten FlushDraw.

      PostfloppSpiel war richtig....nur bedenke das du genau in solchen Situationen, wo beide Spieler keine Infos voneinander haben auch die FoldEquity von beiden gegen null geht, wenn beide was treffen (In höheren Limits vieleicht anders).
      Heisst also, dass die Varianz extrem hoch ist - du aber auf lange Sicht natürlich vorne liegst. Damit musst dich dann abfinden;)


      ps: es gibt keine schwachen Hände....nur schwaches PostfloppSpiel
    • Darthblue31
      Darthblue31
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2007 Beiträge: 1.003
      Ich habe nie behauptet, dass der preflop call gerechtfertigt war.
      Halte ihn selber für schlecht, war halt auf Tilt, wie schon geschrieben.
      Hier kam halt eins zum anderen, hab mit n paar Monstern echte Bad Beats kassiert und war genervt. Normal würde ich das nicht callen, auch nicht mit KJs.
      Dann flopst du die Nuts und kriegst den nächsten...

      Und auf die Frage, was ich mit KJ zu treffen hoffe? Ganz einfach AQT ;-)

      Btw: Mit paired board hätte ich keine Straight gehabt und mit Sicherheit nicht weiter gespielt...
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      glaube kaum dass die implied odds stimmen, um auf straight-und-besser value zu callen =)