AWV-Meldepflicht beachten !?

  • 17 Antworten
    • garten309
      garten309
      SuperModerator
      SuperModerator
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 12.097
      AWV = Außenwirtschaftsverordnung

      wenn betrag unter 12.500 Euro, vergessen...
    • RiverLoser
      RiverLoser
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2006 Beiträge: 225
      alles klar, danke !
    • Brainiac265
      Brainiac265
      Bronze
      Dabei seit: 18.02.2007 Beiträge: 1.854
      stand bei mir auch.

      ich habe sogar einen anruf von meiner bank bekommen, indem sie mich darauf hingewiesen haben.

      aber unter 12500 € ist nichts meldepflichtig
    • soan
      soan
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.139
      gelten die 12.500 als einmalige summe (also einzelner cash out) oder darf man sie nicht pro monat oder pro woche überschreiten?
    • RobTheTop
      RobTheTop
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 1.218
      kann mich mal jemand aufklären?

      was bedeutet dieses gesetz an wen muss ich was melden und warum?
    • nordrabe
      nordrabe
      Bronze
      Dabei seit: 03.08.2006 Beiträge: 1.183
      Es geht hierbei um das Geldwäschegesetz. Die Banken haben eine Sorgfaltspflicht, was bedeutet, dass die Einzahlenden eindeutig identifiziert sein müssen. Gehst du zur Bank und willste eine Gewisse Summe (jetzt scheinbar schon 12.500€) einzahlen, muss nachgewiesen werden woher das Geld stammt.

      Näheres siehe z.B. hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Geldw%C3%A4sche

      Es gibt aber bestimmt noch bessere Seiten zu dem Thema, wenn man es 100% genau wissen will.
    • MadyMatt
      MadyMatt
      Black
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 544
      moins,

      hat jemand schon damit erfahrungen gesammelt bei auszahlungen über 12500€ ?



      mfg
      mady
    • soan
      soan
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2006 Beiträge: 2.139
      Original von MadyMatt
      moins,

      hat jemand schon damit erfahrungen gesammelt bei auszahlungen über 12500€ ?



      mfg
      mady
      ich glaub diese leute wollen nicht drüber reden... :)

      aber ich denke negative erfahrungen hätten schon die runde gemacht..
    • Puelsch
      Puelsch
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 70
      Moinsen!

      Siehe auch:
      http://de.wikipedia.org/wiki/Meldevorschriften_im_Au%C3%9Fenwirtschaftsverkehr

      AWV steht für Außenwirtschaftsverordnung.
      Es hat also was mit Import und Export zu tun.

      Ganz grob gesagt geht es darum, dass die Deutsche Bundesbank Statistik darüber führt, welche Werte an Waren gehandelt werden.
      Wenn es Warensendungen mit Wert von mehr als 12500€ sind, ist es gar kein Problem, dann brauch es nicht gemeldet werden.

      Ein Beispiel aus der Praxis:

      Eine Firma gibt bei der Bank eine EU-Standardüberweisung ab um damit 15.000 € an eine andere Firma nach Spanien zu überweisen. Sie geben die Überweisung ab und haben als Verwendungszweck Warensendung oder Warenlieferung oder aber auch eine Rechnungsnr genommen, so muss das Laut der Verordnung nicht gemeldet werden. Der Betrag muss in einer Summe überwiesen werden und darf nicht aufgeteilt werden.

      Will jmd 60k € illegales Geld bei seiner Bank einzahlen und teilt es in 3x20k € auf, so nennt man das smurfing und das ist verboten, da er sich bei einzahlungen über 15k hätte identifizieren müssen.

      Auch darf er nicht 4x4000€ einzahlen, sagen wir mal innerhalb von 3 wochen. auch hier versucht er dann sich um eine identifizierung zu drücken. das wäre ebenfalls smurfing.


      PartyPoker wird sicher nirgends als VWZ Warensendung oder ähnliches reinschreiben, also sind Auszahlungen über 12.500 € meldepflichtig.

      Inwiefern hier nun auch das Smurfing eine Rolle spielt weiss ich leider nicht.
      Da aber auch hier sicher der Aspekt der Geldwäsche zum Einsatz kommt, müssten viele kleine Auszahlungen eigentlich auch meldepflichtig sein.

      So weit, viele Grüße
      Pülsch
    • chrisdeluxe
      chrisdeluxe
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2007 Beiträge: 368
      ah alles hlab so schlimmm zum glück...hab auch schon ein schreck bekommen als dies auf meinem konto auszug stand ...hehehe
    • DarkXident
      DarkXident
      Bronze
      Dabei seit: 30.08.2007 Beiträge: 1.043
      bei mir stand auch AWV-MELDEPFLICHT BEACHTEN

      und ich will eg nur wissen wieso in der Spalte "Tag der Wertstellung"

      "vorgemerkt" (also bei dem betrag den ich von MB erhalten habe) steht!ß
    • Cyclonus
      Cyclonus
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.414
      Wie siehts denn da bei Neteller aus? Die überweisen ihr Geld doch normalerweise von einem deutschen Bankkonto aus, oder?
    • DrOhnE84
      DrOhnE84
      Bronze
      Dabei seit: 22.08.2006 Beiträge: 957
      zudem erfuellts den statistischen zweck der bundesbank, die die Summen des Geldverkehrs ins Ausland/vom Ausland so registriert.
    • nixi0N
      nixi0N
      Bronze
      Dabei seit: 12.08.2006 Beiträge: 164
      gilt diese 12.5 k Grenze pro Monat pro Woche oder kann ich täglich 12.5 k auf mein Konto auscashen ... solange es pro cashout nicht über 12.5k euro ist ist es egal ?

      Danke alex
    • synterius
      synterius
      Bronze
      Dabei seit: 19.03.2005 Beiträge: 1.177
      Auch darf er nicht 4x4000€ einzahlen, sagen wir mal innerhalb von 3 wochen. auch hier versucht er dann sich um eine identifizierung zu drücken. das wäre ebenfalls smurfing.


      aber keine ahnung wo da die grenze ist
    • JanS
      JanS
      Bronze
      Dabei seit: 24.09.2006 Beiträge: 1.264
      Original von nixi0N
      gilt diese 12.5 k Grenze pro Monat pro Woche oder kann ich täglich 12.5 k auf mein Konto auscashen ... solange es pro cashout nicht über 12.5k euro ist ist es egal ?

      Danke alex
      Pump, wer kennt sich aus?
    • Yuri
      Yuri
      Black
      Dabei seit: 05.08.2005 Beiträge: 511
      Original von JanS
      Original von nixi0N
      gilt diese 12.5 k Grenze pro Monat pro Woche oder kann ich täglich 12.5 k auf mein Konto auscashen ... solange es pro cashout nicht über 12.5k euro ist ist es egal ?

      Danke alex
      Pump, wer kennt sich aus?
      gilt pro cashout, d.h. du kannst ohne weiteres am tag 10 x 12k€ irgendwo hin überweisen.
      Wobei man vielleicht nochmal sagen sollte, dass hier nix ans Finanzamt o.ä. gemeldet wird sondern nur an irgendein Statistik-Institut, die, wie weiter oben schon erwähnt, Statistiken zum Geldtransfer ins und aus dem Ausland führen.

      achja, und selbst melden muss man da auch nix. das erledigt die bank für einen.