Set getroffen und nun ?

    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Bei der BSS macht man ja einen großteil seines Profits mit gelimpten PPs die sich zu nem set entwickeln .

      Auf NL10 war ein check/raise die beste möglichkeit damit zu spielen , da die gegner dann häufig nichtmehr loslassen konnten .

      Jetzt spiele ich NL25 und habe das gewühl das auf einen Checkraise häufig am Flop gefoldet wird .
      Ists sinnvoller hier gleich zu betten oder waren die häufigen folds nur pech ?
  • 9 Antworten
    • erazorxp
      erazorxp
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 273
      kommt immer auf den flop an, und ob du pf-aggressor bist, nen raise gecallt hast oder im unraised pot bist... als aggressor kannst du, wenn du fast immer contis machst, hier auch eine machen, um nicht zu viel zu verraten. als raise-caller würde ich bei nem drawy board check-raisen oder je nach villain donken, bei nem dry board c/c flop und turn, b/r river.. im unraised pot c/r flop..
      kann man schlecht pauschalisieren wie man ein set spielt ;)
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      raised pot + drawheavy board:

      c/r, donk turn
      wenn villain aggressiv spielt, donk flop


      raised pot + drawunheavy:

      c/c flop, donk turn


      unraised pot ... bet bet und nochmal bet.




      Ists sinnvoller hier gleich zu betten oder waren die häufigen folds nur pech ?


      guck mal im PT wie oft du halbwegs viel value mit set oder fh machst ...
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Original von dhw86
      guck mal im PT wie oft du halbwegs viel value mit set oder fh machst ...
      Würd ich gerne machen , leider hab ich die programme noch nicht , muss wohl noch bis zum ächsten Update warten :(
    • FTC878
      FTC878
      Gold
      Dabei seit: 23.10.2006 Beiträge: 1.182
      Findet ihr nicht, dass c/c Flop und donk Turn bei einer Blank sehr auffällig ist? Für mich ist das immer ein Monster. Bei einem Flushdraw donk ich häufig gegen den PFA, ohne Draw c/r ich ihn schon am Flop, da ein Raise am Turn bei einer Blank auch wieder recht auffällig ist, finde ich.
    • dhw86
      dhw86
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2006 Beiträge: 12.263
      c/c flop und donk turn kann genauso floaten sein ...

      c/r flop und donk turn ist noch auffälliger...
    • Picahulu
      Picahulu
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2006 Beiträge: 902
      ich würde hier empfehlen auf timing tells zu achten und diese manipulativ einzusetzen.
      wenn man auffällig lange überlegt vor dem checkraise wirkt das sehr viel gefährlicher als ein schnell geklickter call (was eher wie floaten oder top pair/middle pair aussieht). wer lange überlegt, denkt häufig nach wie er am meisten value aus seinem monster ziehen kann, und das wissen auch die spieler auf NL25+ sehr häufig.
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Original von tzare

      Auf NL10 war ein check/raise die beste möglichkeit damit zu spielen , da die gegner dann häufig nichtmehr loslassen konnten .

      dümmste Aussage ever, weil ich schon 2mal durch NL10 gegrindet bin.

      Gerade weil die Gegner jeden scheiss spielen und dadurch oft n Draw haben, will ich, dass sie nich die korrekten Pot Odds zum callen haben. Außerdem ist ein checkraise auf manchen boards total gefährlich.

      2 suited Boards, 2 connected (oder sogar 3), mit gelimptem Pocket Pairs sind da gefährliche Gegnerhände unterwegs, denn wenn ich mir billig den Flop ansehen konnte dann auch schlechtere. Ich spiel glaube ich nur maximal 25 % meiner Sets slow weil es die Boardstruktur mir anders nicht ermöglicht!
    • tzare
      tzare
      Black
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 5.316
      Durch einen check raise bekommen die gegner aber ganz sicher nicht die korrekten odds zum callen .

      Und selbst auf einem gefährlichem Board ist das kein problem , wenn man weiß das der Gegner in den meisten Fällen Contibettet ...
    • majorsnake
      majorsnake
      Bronze
      Dabei seit: 20.05.2006 Beiträge: 3.836
      Auf unteren Limits kannst du aber fast nie davon ausgehen, wie konstant die Spieler ihr schlechtes Spiel wirklich spielen. Ich seh's doch oft genug, wie sie alle checken und dann der Turn kommt, der z.B. das Board 3-connected oder den Flush perfekt macht. Mir is checkraise mit so einer starken Hand viel zu marginal, wenn eben nicht contibettet wird. Auf 3-suited Boards, kaum connected und z.B. ein Ace, da spiel ich auch gerne slow. Wenn ich in Position bin raise ich dann aber nich den Flop, sondern den Turn, oft genug erleb ich dann krasse Turn Pushs und kanns easy callen.