NL100 Upswing unreal?

    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948


      Das hier soll kein brag Thread werden sondern eine Reflektion eines mir bis dato unbekannten Phänomens. Seit Monaten dümpele ich auf NL50 rum und meine Bankroll schwankt zwischen 1000 und 1500$.. zwischendurch ging es sogar mal down auf 700$ woraufhin ich auf 1300 zurückkam.

      Leider spiegelt der Graph nicht meine komplette Datenbank wieder da mir ein Großteil davon bei einem PC-Crash verlorenging.
      Man sieht hier alle Hände seit dem letzten Monat und der deutliche UP ist bei ungefähr 24k Händen zu erkennen. Dort bin ich, weil es gut lief und ich nach verschiedenen Boni knapp 1900$ BR hatte, auf NL100 gewechselt. Zuvor hab ich viele Shots auf NL100 gewagt die aber alle in die Hose gingen. Und plötzlich gewinne ich innerhalb von nichtmal 2000 (!) Händen knapp 13-Stacks.
      Das verrückte ist aber, ich hatte nichtmal großes Glück dabei !? Die Gegner waren einfach strunzblöd und haben alle meine guten Hände ausbezahlt. Wenn sie was trafen war das nicht sonderlich schwer zu erkennen und ich konnte mich auch mal von guten Händen lösen. Trotzdem komm ich damit nur schwer klar und will einfach mal fragen ob das normal ist und ob jetzt bald die große Korrektur eintritt? Davor hab ich nämlich Angst!

      So far

      Don
  • 20 Antworten
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Vor einer kleinen Konsolidierung würde ich kein Angst haben. Kannst du ja inzwischen ganz gut vertragen.


      Was man bei vielen Graphen von guten Spielern sieht, ist, dass es bei ihnen irgendwann mal "click" gemacht hat und sie zügig nach vorne kamen. Eventuell ist es bei dir diese Entwicklung, i hope so :)
    • qwertzui666
      qwertzui666
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2007 Beiträge: 6.583
      naja varianz sind eben nicht nur die kartn die man bekommt sondern auch noch viel faktoren. wie z.b. ob er gegner was 'getroffen hat und bereit ist einen auszubezahlen. ob das gegenüber ein besonders dummer donk is etc. wenn sich das häuft hat man auch ohne großes kartenglück nen upswing.
      irgendwann trifft einen selber aber auch mal das was den gegner passiert ist. der cooler.
      auf lange sicht wird sich das wohl schon noch ausgleichen. 33ptbb kann man wohl in (die angesprochenen 2k hände) kann man auch ohne kartenglück als solchen upswing bezeichnen.
      es wird wohl wieder down gehen, aber nicht zwangsweise in den negativen bereich. spiel einfach weiter und schau was passiert, was anderes bleibt dir wohl nicht übrig.

      es sei denn du denkst du hast deine persönliche permanenz ausgereizt und sitzt den kommenden downswing lieber auf nl50 aus :D . glaub ich aber weniger ;)
    • TheOneAndOnlyMarkus
      TheOneAndOnlyMarkus
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2006 Beiträge: 3.784
      Es gibt keine "Korrektur" ;) . Tu einfach so als ob nix passiert wär und spiel normal weiter. Glück hat kein Gedächtnis und so ;) . Sollte sich doch inzwischen rumgesprochen haben.
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo,

      mir geht auf NL100 z.Zt. genauso. Zeige mal mein Chart seit dem 1.6.
      Allerdings muss ich sagen, dass ich meist gar nicht auf starke Hände treffe,
      sondern mich die Donkey gerne Allin bluffen mit trash. Treffe ich auf starke Hände verliere ich meist sogar (KK/AA, set/Flush/Str8 usw.).

      Rudi.

    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Das passt sich ganz schnell an. Einfach weiterspielen und dann pendelt sich die Winrate irgendwo um die 7 PTBB/100 ein.
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.166
      Ich hatte nach 15K Händen über 10PTBB, dann kam der DS.
      Also - net durchdrehen. =)
    • hornyy
      hornyy
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 19.868
      Ich hab nach 20K Händen immerhin 0,35 PT/BB :D
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Original von kriegskeks
      Das passt sich ganz schnell an. Einfach weiterspielen und dann pendelt sich die Winrate irgendwo um die 7 PTBB/100 ein.
      Dazu braucht es bei mir aber noch einiges. Mein NL100 Graph vom Mai sieht
      eigentlich ähnlich, wenn nicht noch besser aus. (33 Stacks up, allerdings größere Samplesize.) Bei mir ist es allerdings so. so gut wie es auf NL100 läuft, so schlecht läuft es auf NL200. Ich bekomme da einfach keine spielbaren Karten, und wenn verliere ich. Teilweise VPIP 10/7.... Die Leute treffen 2 Outer, 1 ! Outer, das ist schon nicht mehr schön. Also wähle ich den Weg des geringsten
      Widerstandes und spiele vorwiegend NL100.

      Rudi.
    • DonMB
      DonMB
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 25.06.2006 Beiträge: 4.948
      Es wäre auf alle Fälle mal interessant herauszufinden (an Hand zuverlässiger Sample-Sizes) ob sich das Spielen signifikant weniger Tische positiv auf die Varianz (im Sinne von: weniger Swings, mehr BB/100) auswirkt.
      Derzeit betreibe ich aktives und konzentriertes 4-tabling auf VP$IP20 Niveau (eher tighter) und fahre damit sehr gut. Natürlich kann man jetzt noch wenig über die Erfolgsaussichten sagen bei nur 2k Händen NL100.. trotzdem merke ich (spiele schon länger 4-tabling, vorher 7-8 tabling) dass sich mein Spiel dadurch verbessert hat, ich weniger Fehler mache und wenn ich move es wohlüberlegt und meist erfolgreich tue (da ich auch einen viel besseren Blick auf die Gegner habe). Es heißt ja immer auf den micro-/lowlimits sollte man möglichst ABC style spielen und wenig moven.. der Meinung bin ich inzwischen nicht mehr denn wenn man die Gegner besser kennt und aufmerksam beobachtet (wie es nur beim wenig tablen funktioniert) gelingen die moves einfach besser -> $$$
    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Erst einmal: Was ihr da von "ich werde immer ausbezahlt", "catche immer Bluffs", etc. erzählt gehört auch zu einem Upswing und man sollte es bei entsprechender Winrate auch als solchen betrachten können.

      Bei DonMB z.B. ist die Winrate zum Ende hin doch absolut im Rahmen, ein Upswing bleibt es, aber über diese Handanzahl betrachtet, hat sich möglicherweise deine Winrate dem tatsächlichen Skill Level etwas angenähert. Zumindest sind 4.xx BB/100 durchaus realistisch, wenn man das Limit sicher beaten kann. Ob das jetzt tasächlich so gegeben ist oder nicht, ist auf diese Sample Size nicht zu entscheiden.

      Bei WuerfelRudis letztem Posting ist mir aufgefallen, dass bei NL200 sehr wahrscheinlich eine Menge psychologische Probleme bestehen. NL200 ist zum einen etwas schwerer als NL100, zum anderen schüchtern dich vielleicht etwas die Beträge ein und du hast eine psychsische Blockade nach den vielen Anläufen. Wenn ich dann im Gegensatz dazu deine Winrate auf NL100 sehe, erlebst du da einen heftigen Upswing, mit Skill kann das nichts zu tun haben, klingt hart, aber ist Fakt. :) Das soll dich nicht entmutigen, aber vielleicht solltest du das Psychsische etwas besser in den Griff bekommen und dann läufts möglicherweise auch auf höheren Limits.

      Ansonsten gratz zu den Upswings, ich gönns euch. =)
    • Vinyladdict
      Vinyladdict
      Bronze
      Dabei seit: 28.09.2006 Beiträge: 4.865
      Original von Quentin73
      Ich hatte nach 15K Händen über 10PTBB, dann kam der DS.
      Also - net durchdrehen. =)
      ist mit genau so gegangen aber hab ihn durchgestanden und nach weiteren 15k händen wieder am peak und jez sogar drüber bei ~ 4PTBB/100

      Nl 100 ist etwas sick und swingy wegen den donks

      aber trotzdem EASY beatable und absolut lustig

      be NL 200 scheint es wirlich an den "höheren" betrögen zu liegen

      ich persönlich traue mir das auch noch nicht zu weil ja da die swings dann sofort 4 stellig sind und das is schon heftig

      gogo 30 stacks for Nl 200 ;)
    • Quentin73
      Quentin73
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2005 Beiträge: 17.166
      Original von Vinyladdict
      Original von Quentin73
      Ich hatte nach 15K Händen über 10PTBB, dann kam der DS.
      Also - net durchdrehen. =)
      ist mit genau so gegangen aber hab ihn durchgestanden und nach weiteren 15k händen wieder am peak und jez sogar drüber bei ~ 4PTBB/100

      Nl 100 ist etwas sick und swingy wegen den donks

      aber trotzdem EASY beatable und absolut lustig

      be NL 200 scheint es wirlich an den "höheren" betrögen zu liegen

      ich persönlich traue mir das auch noch nicht zu weil ja da die swings dann sofort 4 stellig sind und das is schon heftig

      gogo 30 stacks for Nl 200 ;)
      Bin aus dem 2-Monatigen DS auch rausgekommen und bis auf NL200 mittlerweile hoch.

      War anfangs schon heavy mit den Beträgen klar zu kommen. Die Ängste die da mitspielen anfangs führen zwangsläufig zur Weakness.
      Da bin ich nun aber auch drüber weg.

      Aber die Beträge haben auch einen großen Vorteil vs. NL100SH finde ich.
      Wenn man an 4 Tischen um jeweils 200 Ocken oder mehr spielt, spielt man automatisch konzentrierter und durchdachter. So gehts mir zumindest.
      Bei NL100 nen stack reinzuschieben war für mich am Ende ja schon Kindergeburtstag. Jetzt gehts aber um das doppelte und um richtig Asche.

      Bin 10 Stacks up auf 3K Hände diesen Monat. Aber auch davon lass ich mich nicht blenden.

      Dafür kenn ich die DSs zu gut, die an der nächsten Ecke schon lauern können.
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Original von eplc
      Erst einmal: Was ihr da von "ich werde immer ausbezahlt", "catche immer Bluffs", etc. erzählt gehört auch zu einem Upswing und man sollte es bei entsprechender Winrate auch als solchen betrachten können.

      Bei WuerfelRudis letztem Posting ist mir aufgefallen, dass bei NL200 sehr wahrscheinlich eine Menge psychologische Probleme bestehen. NL200 ist zum einen etwas schwerer als NL100, zum anderen schüchtern dich vielleicht etwas die Beträge ein und du hast eine psychsische Blockade nach den vielen Anläufen. Wenn ich dann im Gegensatz dazu deine Winrate auf NL100 sehe, erlebst du da einen heftigen Upswing, mit Skill kann das nichts zu tun haben, klingt hart, aber ist Fakt. :) Das soll dich nicht entmutigen, aber vielleicht solltest du das Psychsische etwas besser in den Griff bekommen und dann läufts möglicherweise auch auf höheren Limits.

      Ansonsten gratz zu den Upswings, ich gönns euch. =)
      Klar ist das Upswing pur. Ich habe auch nicht von Skill gesprochen. Ich glaube nicht das es an den Beträgen auf NL200 liegt. Es liegt einfach daran, das ich dort nicht immer wieder wenn ich um große Pötte spiele, einfach in super ekelige Situationen komme. Und da dort meine Verluste bzw. auch Gewinne marginal sind, gehe ich den Weg des geringeren Widerstandes. Ich werde jetzt allerdings
      nochmal vermehrt die NL200 Coachings besuchen.

      Rudi.

      Achso, NL 100 weitere 5,5 Stacks up. :)
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo,

      der Spass geht weiter.

      Rudi.

    • eplc
      eplc
      Bronze
      Dabei seit: 22.01.2005 Beiträge: 8.667
      Original von WuerfelRudi
      Ich glaube nicht das es an den Beträgen auf NL200 liegt. Es liegt einfach daran, das ich dort nicht immer wieder wenn ich um große Pötte spiele, einfach in super ekelige Situationen komme.
      Naja, wenns nicht an der Psyche liegt, dann ists offensichtlich Varianz.
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      naja endlich habt ihr mal ein kleines bisschen vom poker horizont kennen gelernt: VARIANZ!
    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Aber vielleicht ist auch ein klerin wenig Skill dabei..... :)

      Rudi.

    • WuerfelRudi
      WuerfelRudi
      Black
      Dabei seit: 05.07.2005 Beiträge: 2.055
      Hallo,

      hier mal ein kleines Update. NL200 läuft leider nicht so richtig.

      Rudi.




    • TeeZee
      TeeZee
      Bronze
      Dabei seit: 29.08.2006 Beiträge: 2.262
      ich denke das ist relativ normal, ich habe 40k Hände auf NL100 gebraucht bis es bei *click gemacht hat, dann bin ich aber auch ziemlich durchgeschossen.

      Ich habe bei Hand 40k auch mein Spiel umgestellt. nur noch 4 Tische und bin looser geworden, denn davor war ich ein ziemlicher nit geworden und total verunsichert durch insgesamt 15 Stacks down auf NL100 ohne vorher auch nur einmal im plus gewesen zu sein.
    • 1
    • 2