2 Fragen von einem SSS-Beginner

    • cruiserpapa
      cruiserpapa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 1.160
      Hallo, ich wollte mal zur Abwechslung vom Fixed Limit mich mit SSS beschäftigen und habe da schon direkt am Anfang 2 Fragen:

      1.) Buy In: der sollte ja max. 20BB betragen. Das wären dann bei $0,02/0,04 80Cent. Nur ist der Buy In bei PartyPoker an den Tischen $2. Also kann ich mich nicht an den SSS vorgeschriebenen Buy In halten. Richtig, oder habe ich Denkfehler?

      2.) Reagieren auf Raises hinter euch: (Hier noch mal die Beispielhand und am Ende meine Frage)

      Beispielhände
      Hand 1

      Hero ($2.10)

      Preflop: Hero is BU with 9, 9
      6 folds, CO calls $0.10, Hero raises to $0.50, 1 folds, BB raises to $2.10, 1 folds, Hero folds.

      Du hast 99 im BU (Late Position). Der zugehörige Eintrag im SHC lautet "Raise". Vor dir ist niemand durch einen Raise in die Hand eingestiegen, also raist du auf 4BB + 1BB für jeden Spieler, der durch einen Call in die Hand eingestiegen ist. Du raist also auf 5BB, was $0.50 entspricht.

      Hinter dir reraist der BB dich All-In. Der verbleibende Stack von dir beträgt $1.60 und der ursprüngliche Raise war $0.50 groß. Dieses entsprich einem Verhältnis von Stackgröße zu Raisegröße von 3.2:1. Laut Tabelle wird mit 99 ab 2.5:1 All-In gecallt. Hier muss auf den All-In also auf jeden Fall gefoldet werden.

      Wenn ab 2,5:1 All-In gecallt wird dann müsste doch 3,2:1 gecallt werden, oder wie ist das zu verstehen?

      (Das gleiche Denkproblem habe ich auch mit der 2.Beispielhand)

      Schon mal danke im vorraus für eure Antworten.
  • 5 Antworten
    • crt32
      crt32
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2007 Beiträge: 15.895
      Original von cruiserpapa
      1.) Buy In: der sollte ja max. 20BB betragen. Das wären dann bei $0,02/0,04 80Cent. Nur ist der Buy In bei PartyPoker an den Tischen $2. Also kann ich mich nicht an den SSS vorgeschriebenen Buy In halten. Richtig, oder habe ich Denkfehler?
      Du kannst SSS nicht auf NL5 spielen! (und zwar genau aus dem Grund, den du ja schon selber erkannt hast)

      Original von cruiserpapa
      Wenn ab 2,5:1 All-In gecallt wird dann müsste doch 3,2:1 gecallt werden, oder wie ist das zu verstehen?
      "Ab 2,5:1" soll in dem Fall heißen "kleiner als 2,5:1". (also nicht mit 3,2:1 aber mit zB 2:1)
    • kesseldorz
      kesseldorz
      Bronze
      Dabei seit: 15.08.2006 Beiträge: 260
      Du hast mit 99 gegen zwei hohe Karten einen Coinflip und bist gegen jedes höhere Paar klarer Underdog. Deshalb spielt man das entsprechend vorsichtig. Das wird durch die Anweisung 2,5:1 erreicht.
    • sammy
      sammy
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 5.315
      Ich werde das im Artikel mal ändern, damit klar wird, es es kleiner sein muss.
    • cruiserpapa
      cruiserpapa
      Bronze
      Dabei seit: 23.09.2006 Beiträge: 1.160
      danke an alle für die schnelle antwort.
      und schon habe ich die (für mich) nächste unklarheit entdeckt: bei reagieren auf raises hinter euch ist mir der fall AQo nicht klar; was macht man mit AQo wenn der stack größer als 4:1 ist? es ist nur für bis 2,5:1 bzw. 4:1 bis 2,5:1 geklärt. oder übersehe ich da was?
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      Mit AQ geht man bis 4:1 all in. Darüber foldet man.