Stacksize - Raisesize

    • YaThi
      YaThi
      Bronze
      Dabei seit: 06.10.2006 Beiträge: 47
      hallo,

      hab mal zwei fragen zur SSS. und zwar geht es um die tabellen mit den stackgröße:raisegröße, dann all-in oder fold.
      1.) ist es korrekt daß es bei der stackgröße um meinen reststack handelt, nachdem ich meinen 1. raise eingebracht habe, oder geht es um den stack zu beginn der setzrunde?
      2.) wie setzt sich diese tabelle eigentlich zusammen, also wie kommen diese verhältnisse zustande?
  • 2 Antworten
    • itbmotw
      itbmotw
      Bronze
      Dabei seit: 03.03.2007 Beiträge: 2.426
      1.)
      Habt ihr selbst geraist und nun kommt es hinter euch zu einem erneuten Raise, hängt das richtige Verhalten von dem Verhältnis zwischen dem eigenen ursprünglichen Einsatz und der Größe eures verbliebenen Stacks ab.
      Also Reststack
      2.) Hatte ich auchmal gefragt, wohl durchschnittliche Range vom Gegner aus ein paar Millionen Hände, dann einfach Vergleich Pottodds zu Warscheinlichkeit das man gewinnt, also z.B.
      durchschnittliche Range: TT+,AK und man hat JJ, einfach in Pockerstove eintippen, und dazu notwendige Verhältnis damit es profitabel ist.
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      1) Gemeint ist der Reststack.
      2) Je kleiner das Verhältnis aus Reststack und ursprünglicher Raise ist, desto besser sind die Pot-Odds und desto rentabler ist es hier all-in zu gehen.
      Um optimal zu spielen muss man natürlich jede Hand einzeln betrachten, denn das erforderliche Verhältnis ist ja z.B. bei 77 anders als bei 88 und es spielen noch andere Faktoren wie z.B. Reads und Stats oder sonstiges dead Money (z.B. von Limpern) in die Entscheidung mit hinein. Die Tabelle gibt aber eine vernünftige Näherung an die man für den Anfang gut brauchen kann.