Poker Bücher, machts so überhaupt Sinn?

    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      Also ich habe 3 Poker Bücher *edit von Korn*

      Es sind :

      #1 Hold em Poker For Advanced Players By Sklansky and Malmuth

      #2 Winning low limit holdem by L Jones

      #3 Internet Texas Hold'em Winning Strategies from an Internet Pro by Matthew Hilger

      So nun ist meine Frage bringen diese Bücher mir überhaupt was ohne die von euch hochgelobten SSH und MHL als Grundlage ? Wenn ja welche Reihenfolge würdet ihr vorschlagen ?

      MfG Tim
  • 8 Antworten
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Du brauchst auf jeden Fall SSH. Du kannst ITH als Ersatz für MLH sehen, allerdings finde ich führt kein Weg an der SSH und MLH Kombination vorbei.
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      Natürlich nutzen dir die Bücher was. Aber trotzdem sollteste dir SSH zulegen. Dass Buch rockt einfach. Noch nie hatte ich das Gefühl, dass ein Buch wirklich jeden Dollar wert war, aber bei SSH schon... ;)
    • g3nius
      g3nius
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 711
      kann mich meinen vorrednern nur anschließen ... hol die ssh und mlh fürs erste ...
      ssh is ein muss und auch mlh finde ich sehr gut, da seeeehr viele bsp-hände drinnen sind....
      also ich muss sagen, ich habe die investition in ein buch noch nie als verschwendet angesehen ... und ich habe ca 10 ...
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      ich würde #2 und #3 vor SSH lesen. letzteres ist meiner meinung nach zu schwer verständlich, wenn man nicht zunächst einfachere bücher gelesen hat.

      MLH finde ich ganz gut, kommt aber bei weitem nicht an SSH heran. außerdem würde ich theory of poker (sklansky) empfehlen (auch erst später lesen).
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Das Problem ist bezüglich SSH auch einfach, dass viele nach dem ersten Lesen zu agressiv werden... (Entweder defendest du gerade, kaufst dir outs, presentest dies oder das, usw... aber immer raised du natürlich - und deine Gegner spielen sowieso nur 72o)

      MLH bildet dagegen eher ein etwas solideres "stay out of trouble"-Spiel,...

      SSH ist aber einfach wegen dem sehr guten Layout/Aufbau und Theorieteil immer noch genial imo.
    • jjacky
      jjacky
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 1.305
      Original von pKay
      Das Problem ist bezüglich SSH auch einfach, dass viele nach dem ersten Lesen zu agressiv werden... (Entweder defendest du gerade, kaufst dir outs, presentest dies oder das, usw... aber immer raised du natürlich - und deine Gegner spielen sowieso nur 72o)

      MLH bildet dagegen eher ein etwas solideres "stay out of trouble"-Spiel,...

      SSH ist aber einfach wegen dem sehr guten Layout/Aufbau und Theorieteil immer noch genial imo.
      jo, ging mir auch so nach dem ersten mal lesen. dachte mit jedem second pair ich müßte hart raisen :)
      aber wenn man das buch versteht zeigt es einem den weg zum großen geld :D
    • tmy
      tmy
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 6.309
      ich hab jetzt mlh und ssh und ich bin ganz begierig drauf mlh endlich durch zu haben um ssh zu lesen.. (:

      MfG tim
    • sholvar
      sholvar
      Bronze
      Dabei seit: 18.01.2005 Beiträge: 4.826
      ich habe SSH dreimal durchgelesen und fand es jedesmal informativ und unterhaltsam, also keine Zeitverschwendung. Ich finde nicht die Aggressivität von SSH so schlecht sondern das nicht so gut auf Spezialsituationen eingegangen wird wie in MLH. Natürlich kann man in einem Buch nicht alles behandeln, was es zum Thema Poker zu sagen gibt, aber naja... deshalb lesen wir halt mehrere Bücher ^^