Da ich bei PT sowas nicht gefunden habe, und diese pokerEV software wohl noch nicht so weit ist hab ich ein SQL gebastelt, daß einem aus seiner (Postgres)DB ausließt, bei welchen Potgrößen Gewinn/Verlust gemacht hat bzw. die Winrate in solchen Pötten.

feel free to use:

code:
select	potsize,
	count(*) as Anz, 
	count(case when total_won > 0 then 1 end)*100/count(*) as "Won%" ,
	sum( total_won - total_bet ) as Cash, 
	(sum( (total_won - total_bet) / (BB*2) ) / count(*) ) * 100 as PT100
from
(
select case 	when potbb >=  0 and potbb < 10 then 0
		when potbb >= 10 and potbb < 30 then 10
		when potbb >= 30 and potbb < 50 then 30
		when potbb >= 50                then 50
	end as potsize,
	total_won, total_bet, game_level_big_bet as BB
from
(
select pot, pot/game_level_big_bet as potbb, total_won, total_bet, game_level_big_bet
from game_players a, game b, game_level c
where a.player_id in (select player_id from players where screen_name like '--Screenname--') 
and a.game_id = b.game_id
and b.game_level_id = c.game_level_id
and ( b.pot / c.game_level_big_bet ) > 2
) T1
) T2
group by potsize
order by 1 


das meiste müßte wohl selbsterklärend sein:
- bei screenname eben den (haupt)screenname eintragen, auf den alle anderen sn gelinkt sind.
- wo die potsize bereiche eintragen sind, kann man selber alle möglichen bereiche eintragen, zb. für shortstack spieler muß da natürlich was angepasst werden (potsize in BB nicht in PTBB)
- das ganze mit dem SQL tool im pgAdmin für die entsprechende DB starten
- wie immer: samplesize is king. mehr als 20k hände sollten es schon mind. sein.
- mini pötte werden ignoriert. zb. alle folden, sb complete, ihr im BB check, flop c/f (wenn das wichtig ist die zeile über der ') T1' zeile löschen)


Frage an die erfahrenen spieler hier:
gibt es bessere Potsizebereiche?
0-10 sind limp pötte etc.
10-30 sind zb. preflop raise-conti pötte
usw.

viel spaß bei werte posten.