Von Selbstüberschätzung und anderen Leaks

    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Hallo,

      ich bin der dwade1984 und habe ein Problem ;)

      Der Thread dreht sich vor allem SSS NL, aber auch FL.

      Mir macht Pokern auf den Micro-Limits keinen Spass. Wenn ich Shots zumindest auf die Low-Limits versuche, verbessert sich mein Spiel und ich spiele weitaus konzentrierter. Meine BR reicht leider nicht dafür aus, dauerhaft auf den Lows zu spielen.
      Eignetlich wäre die Lösung zu dem Problem ja recht einfach: Sich mit der SSS hochgrinden und die BR fürs passende Limit schaffen.
      Irgendwann wird mir aber langweilig und ich versuche irgendwelche Moves (man bedenke, als SSSS auf Micros :rolleyes: ), die natürlich immer schief gehen, a.k.a. "Warum gegen einen SSSS, der Preflop Allin ist auch q9o folden?"

      Das geht mir nicht nur beim Pokern so, auch beim Sport im echten Leben. Ich spiele regelmäßig Basketball und wenn ich da merke, dass wir die Gegner gut im Griff haben, lässt meine Motivation stark nach, ich zeige einfach nicht mehr vollen Einsatz. Sobald wir dann aber mal hinten liegen oder gegen gleichgute/bessere Gegner spielen, wächste meine Motivation und Ehrgeiz exponential³ an.
      Ähnlich erhalte ich mich beim Pokern. Ich denke, bzw. glaube und hoffe, dass ich dem Stanni-Fisch der Micros durchaus überlegen bin. Und wenn mir beim 12-Tabling wieder langweilig ist und ich etwas die Tische beobachte und sehe, wie schlecht sehr viele Leute auf diesen Limits spielen, sinkt meine Motivation rapide ab.

      Zu meinem NL-Spiel an sich: Ich halte mich stark an den neuen SHC. Die einzigen Ausnahmen sind kleine PP, JTs aus Late oder MP3, die ich gegen viele Limper spiele. Und ganz so arg viele davon (> 3,4 Limper) gibts auf NL25 auch nicht mehr, so dass mein Vpip immernoch den Vorgaben entspricht. Dazu steale ich häufig gegen andere Shorties, kann mich aber auch von fast allen Blättern trennen, wenn ich ge-3-bettet werde. Wenn meine Motivation mal wieder gen Null sinkt, versuche ich auch oft mal Resteals gegen Big Stacks, die vom Button, CO oder SB meinen Blind stealen wollen.

      Das FL-Game: Hier sind glaube ich meine größten Leaks. Viele meiner Gegner spielen hier einfach unterirdisch, getestet bis 0.25/0.5 FR. Ich habe ein paar Shots auf 0.5/1$ SH ohne passende BR versucht und dort gefällt mir das Game sehr. Ich habe das Gefühl, dass ich mit meinem sehr aggressiven FL-Game hier um einiges erfolgreich spielen kann.

      Naja, bin grade auf der Arbeit und editieren gleich mal weiter :)


      *edit*

      Wenn ich auf den für mich hohen Limits spiele, habe ich kein Problem zu tilten, dass passiert mir aber doch manchmal auf den unteren Limits. Es ist hier aber eindeutig besser geworden, ich bin also lernfähig ;)


      Mal eine andere Idee und vllt die Lösung auf mein Problem? ;)

      In letzter Zeit arbeite und lerne ich sehr viel, dazu kommt mein Umzug in eine neue Wohnung. Durch die beiden Faktoren bedingt, habe ich meist erst spätabends Zeit zu pokern, wenn überhaupt. Eventuell fahren bei mir Stress und Schlafentzug das Engagement noch weiter herunter. Vielleicht konzentriere ich mich erstmal eine Zeit auf den Umzug, Beruf und Sport und lasse das Pokerspielen erstmal.

      Ideen hierzu höre ich aber gern :)

      Eigentlich habe ich bisher Pokern mehr als Entspannung und Gelegenheit der zur Ruhe empfunden (ja, auch SSS 12-tabling ;) ), inzwischen artet es aber mehr zu einer Art Stress aus, da es aufgrund der oben genannten Faktoren einfach nicht weitergeht.



      Btw. Eincashen ist keine Option ;)
  • 3 Antworten
    • Brosme
      Brosme
      Bronze
      Dabei seit: 22.09.2006 Beiträge: 672
      Entscheide Dich erstmal für ein Limit, NL und FL haben unterschiedliche Ansätze im Spiel.

      Wenn Dich für eins entschieden hast, komm ich wieder ;)

      Achso und zwecks Motivation, versuch einfach mal die BSS oder versuch mal erfolgreich zu spielen. Beim 12 Tabeln, macht man soviele Fehler als Newbie, da kannst langfristig nur Verlust machen. Mach Dir 4-6 Tische auf und Versuch jeden mit mind. einem Stack im Plus zu beenden :D
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Also als Newbie würde ich mich nicht unbedingt bezeichnen ;)

      Das NL 12-Tabling überfordert mich bei weitem nicht, mir wird es eigentlich inzwischen recht langweilig aufgrund der geringen Action.
      Bei FL spiele ich max 6 Tische.

      Ich beende natürlich nicht jede Session im Plus, aber doch zu einem großen Teil. Ebenso spiele ich beide Limits sehr gern.

      Bei mir verfliegt nur die Motivation so schnell, dass ich keine höhere BR aufbauen kann ;)
    • dwade1984
      dwade1984
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2007 Beiträge: 8.292
      Original von dwade1984
      Also als Newbie würde ich mich nicht unbedingt bezeichnen ;)

      Das NL 12-Tabling überfordert mich bei weitem nicht, mir wird es eigentlich inzwischen recht langweilig aufgrund der geringen Action.
      Bei FL spiele ich max 6 Tische.

      Ich beende natürlich nicht jede Session im Plus, aber doch zu einem großen Teil. Ebenso spiele ich beide Limits sehr gern.

      Bei mir verfliegt nur die Motivation so schnell, dass ich keine höhere BR aufbauen kann ;)
      Edit*

      Müsste ich mich für eines der Games entscheiden, würde ich wohl eher FL bevorzugen.