double delayed value raise 0.1 - Thoughts?

    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Heute beim Spielen zweier bestimmter Hände kam mir die Idee, einen bestimmten 'move', den ich seit kurzem öfters in diesen Situationen spiele, mal in Worte zu fassen.


      Im Prinzip handelt es sich nur um eine Erweiterung des Standardmoves,


      Kapitel 2 - raised Pots

      Bei den raised Pots gibt es 4 verschiedene Fälle die beachtet werden müssen. Zum einem ob man in Position oder out of Position ist und zum anderen, ob man pre-flop der Aggressor war oder nicht.

      [...]

      Fall 4: In Position, ihr wart der Aggressor

      Diese Situation ist wohl mit die häufigste. Sagen wir z.b. in MP limpt ein Gegner und ihr isoliert ihn vom CO aus, beide Blinds folden.

      Checkt der Gegner am Flop vor euch, solltet ihr immer betten.

      Bettet der Gegner in euch rein, solltet ihr eure hoffnungslosen Hände folden und alles spielbare nur callen um dann den Turn zu raisen - sowohl mit starken draws als auch mit made hands.
      ...ist dabei aber (im Moment) noch sehr speziell auf eine ganz bestimmte Situation am turn bezogen.

      Die Idee ist folgende; ich habe am flop eine starke bis sehr starke Hand, war Agressor (also blind stealer) oder habe meinen BB durch einen call gegen den SB defendet und bin somit IP

      Das Board ist 2 suited.

      Villain bettet und ich calle, und plane [standardmäßig] den turn zu raisen. Am turn kommt nun die dritte suit-karte. Mein Gegner ist TAG bis loose agressive und 'is capable of folding' und bettet jetzt erneut den turn.
      Man muss sich jetzt ziemlich sicher sein, dass er keinen flush hat und noch hinten liegt. Aus Angst, durch den eigentlich geplanten Raise einen flush zu repräsentieren, calle ich jetzt nur mit dem Plan seine Riverbet, delayed zu raisen.

      Die 2 Beispielhände:

      (1)
      Party Poker 3.00/6.00 Hold'em [color:#0000FF](5 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is CO with 6:club: , 6:diamond: .
      UTG calls, [color:#CC3333]Hero raises[/color], [color:#666666]2 folds[/color], BB calls, [color:#CC3333]UTG 3-bets[/color], Hero calls, BB calls.

      Flop: (9.33 SB) K:diamond: , 8:diamond: , 6:spade: [color:#0000FF](3 players)[/color]
      BB checks, [color:#CC3333]UTG bets[/color], Hero calls, BB folds.

      Turn: (5.67 BB) 4:diamond: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]UTG bets[/color], Hero calls.

      River: (7.67 BB) T:club: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]UTG bets[/color], [color:#CC3333]Hero raises[/color], UTG calls.

      Final Pot: 11.67 BB.

      Die Hand ist doppelt interessant, da man ja auch meinen könnte hier wäre ein Raise Pflicht um zu protecten, da der Pot am flop ja noch 3-handed ist.
      Ich finde den call hier aber genau richtig, da er eine Kombination aus slowplay und dem Schutz davor den flushdraw eines anderen zu raisen ist.


      (2)
      Party Poker 3.00/6.00 Hold'em [color:#0000FF](6 handed)[/color] link

      Preflop: Hero is BB with T:spade: , J:club: .
      [color:#666666]4 folds[/color], [color:#CC3333]SB raises[/color], Hero calls.

      Flop: (4.00 SB) J:heart: , T:diamond: , A:heart: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]SB bets[/color], Hero calls.

      Turn: (3.00 BB) 6:heart: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]SB bets[/color], Hero calls.

      River: (5.00 BB) 2:spade: [color:#0000FF](2 players)[/color]
      [color:#CC3333]SB bets[/color], [color:#CC3333]Hero raises[/color], SB calls.

      Final Pot: 9.00 BB.


      Zusammenfassend:


      Situation
      • HU
      • wir haben entweder eine starke oder sehr starke Hand
      • oder wissen, dass wir unseren Gegner geschlagen haben
      • der flop ist 2suited (drawlastig?!)
      • wir sind IP
      • am turn kommt die 3. suit Karte


      Was muss gegeben sein?:
      • Villain ist TAG und KANN Hände auch folden
      • wir wissen, dass wir vorne liegen und readen ihn NICHT auf den flush


      Vorteile:
      • Wir 'nehmen' dem Gegner die Chance am turn einen [relativ] easy fold zu haben, wenn er nicht den flush hat
      • wir bekommen trotzdem soviel value, wie beim normalen turnraise
      • wir bringen 'deception' in unser Spiel
      • ...?


      Nachteile:
      • wir nehmen uns selbst die Möglichkeit zu raisen, falls der Gegner den River checked
      • ...?





      Thoughts?
  • 6 Antworten
    • bahmrockk
      bahmrockk
      Bronze
      Dabei seit: 10.09.2005 Beiträge: 6.769
      Sowas nennt man slowplay :)

      Man braucht wohl eine deutlich staerkere Hand als average (two pair + ) um sowas - selbst headsup - zu machen, aber da geht das ab und an in Ordnung, denke ich.

      Das Problem: Wenn er am River auf check/fold umsteigt, dann hast Du nicht nur genausowenig value, sondern gehst zudem das Risiko ein, dass er Dich am River schlaegt (vierte Flushkarten, hoeheres Set, etc) - das heisst, Du brauchst zusaetzlich zur Foldgewissheit noch die Gewissheit, dass er auch eine Riverbet called.


      - georg
    • SlannesH
      SlannesH
      Black
      Dabei seit: 23.01.2005 Beiträge: 7.738
      Interesanter move, allerdings imo nur sehr selten anwendbar.

      Kommt am Turn die 3. Flushkarte und wir raisen nicht, geben wir unserem Gegner die Chance und auf dem River mit der 4. Flushkarte zu überholen. Er wird hier am Turn unseren Raise mit einer rag in der Flushfarbe nur selten callen, aber am River wenn er den Flush hat sicher. Wir verlieren also den Pot.

      In Multiwaypötten wie Beispiel 1 ist ein raise _extrem_ wichtig. Wir müssen es unserem Gegner so teuer wie möglich machen uns auszudrawen. Zu warten bis er es getan hat ist imo ein Riesenfehler, raise Flop in Beispiel 1!

      Prinzipiell find ich die Idee mit dem Raise auf den River zu warten allerdings durchaus interessant wenn eine Scarecard auftaucht (z.b. ein Ass).
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Original von SlannesH
      Er wird hier am Turn unseren Raise mit einer rag in der Flushfarbe nur selten callen,
      Das ist imo zu diskutieren,...

      Zu Beispiel: Hält der Gegner hier Kc9d und ist nicht 'a tough player', der wirklich gegen solche Raises folden kann, dann wird er hier auf calldown umschalten und wenn das Board am river dann 4suited ist wird er auch GARANTIERT nochmal callen.

      Folden tuen doch die meisten Spieler am Turn gegen einen raise nur, wenn sie entweder sehr gut sind, bzw. zu tight und zu ängstlich oder wenn sie wirklich nur geblufft haben und auch keine outs mehr haben-


      Ganz im Gegenteil, betrachtet man die Situation, dass das Board am river 4-suited wird, kommt mir der call am turn noch besser vor, da ich hier, bettet der Gegner erneut, durch einen flatcall sogar noch eine bet sparen kann.



      Zu dem Nachteil, dass man bei check/call am river des Gegners eine bet verliert,...
      ist es nicht evtl. sogar so, dass sich der Verlust an Value den man da macht damit ausgleicht, dass man eben im eben beschriebenen Fall, dass das Board 4-suited wird, eine, oder im Fall, dass er am turn sogar schon den flush hatte, 2 bets spart?!
    • pKay
      pKay
      Black
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 7.163
      Also fällt niemandem mehr was dazu ein? ;/
    • Korn
      Korn
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2005 Beiträge: 12.511
      Die Chance dass dein Turn Raise gecallt wird ist meistens größer als dass dein River Raise gecallt wird. Mehr zu dem Thema insgesamt in Kürze.
    • Nekroma
      Nekroma
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 589
      Hmm nehmen wir an er hat

      a) Made hand - er wird deinen Turnraise callen. (nur weil 3suited foldest du doch auch nicht TPTK nur weil du am turn vom tag geraised wirst?)

      Bei call turn raise river wird er diesen auch callen.

      3 BB jeweils durch turn und river

      b) starker Draw - er wird den turnraise callen und unimproved oft am river check/fold, maximal check/call spielen = 2-3BB

      Bei call turn raise river (Versuch) hast du hier nur 1-2BB, da er wohl keinen riverraise mit highcard called.

      c)overcards- bei raise turn meist 1BB, da er am turn foldet

      hier machen wir mit call turn raise river(Versuch) auch nur 1BB(TAG betted overcard wohl selten am river) - 2BB (wenn er deinen bet dann called)


      raise turn - 3+(2 bis 3) + 1 = 6-7 BB ~ 6,5 BB*

      raise river - 3+(1 bis 2)+(1 bis 2) = 5-7 BB ~ 6 BB

      * Zudem wird er bei einem größeren Pot den River öfter callen

      kurze analyse ;)