Moneybookers - Kreditkarte verifizieren

    • Adorno
      Adorno
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 857
      Wenn ich bei Moneybookers meine KK verifizieren lassen will, werd ich gefragt, ob ich die Einzahlungen für Glücksspiel verwenden will oder nicht.
      Es heisst wohl, wenn ich "nein" wähle, dass dann u.a. keine Einzahlungen auf Onlinepokerseiten tätigen kann -> also fällt diese Option schonmal weg.

      Was hat das aber für Folgen, wenn ich die Glücksspielvariante wähle? Moneybookers dürft's doch eigentlich völlig egal sein, wofür ich mein Geld verwende. Es sei denn, ich mache Verbotenes damit, aber wenn das so wäre, würden sie's wohl grundsätzlich nicht zulassen. Wofür gibt's also diese Option?
  • 7 Antworten
    • zerozero85
      zerozero85
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2006 Beiträge: 516
      Hab zwar keine Ahnung, aber vlt verbieten manche Kreditkarten Anbietern MB auf Glückspielseiten einzucashen (vlt Amerikanische oder so)
    • kiezler
      kiezler
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 98
      Ich habe einfach angekreuzt, dass ich an Glücksspielen teilnehmen will.
      Ging alles klar mit meiner KK. Ich kann mir vorstellen, dass das so eine Art selbstschutz sein soll, evtl. für süchtige...
    • fraupenz
      fraupenz
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 106
      lies dir mal die agb richtig durch. wenn du geld einbezahlst und angibst dieses geld für glücksspiel zu verwenden dann hast du probleme an dieses geld ohne weitere kosten heranzukommen.

      Bsp.: zahlst 3000 mücken ein und überweist 1000 an titan oder pp. jetzt kommt der fall das du die restlichen 2000 benötigst und diese auf dein girokonto zurückbuchen willst. geht nicht. nur geld welches von deinem glücksspielaccount kommt kannst du dann sofort zurückbuchen lassen.
      du mußt dann alles geld auf dein glücksspielaccount buchen lassen. dann wieder zurückbuchen lassen auf moneybookers und dann auf dein konto buchen. was es kostet an gebühren kann ich dir leider nicht sagen.

      ist mir passiert. versucht einen teil der knete zurückzubekommen und die rückbuchung wurde storniert. kostete mich 10 euro. seitdem mach ich nichts mehr über moneybookers. :D :heart: :D :P :heart: :P
    • Adorno
      Adorno
      Bronze
      Dabei seit: 09.03.2006 Beiträge: 857
      Ok, danke - dann lass ich das einfach weg mit der Kreditkarte und werd alles ganz normal direkt über das Bankkonto laufen lassen. Da musste ich bei der Verifizierung nichts angeben - sollte dann diesbezüglich auch keine Probleme geben... hoff ich zumindest ;)
    • fraupenz
      fraupenz
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2006 Beiträge: 106
      von kreditkarten sollte man prinzipiell die finger lassen. die tendenz in europa geht dahin alles zu überwachen, und kreditkarten sind ein ausgezeichnetes mittel hierzu. :tongue: :heart: ;)
    • kiezler
      kiezler
      Bronze
      Dabei seit: 01.02.2006 Beiträge: 98
      Original von fraupenz

      du mußt dann alles geld auf dein glücksspielaccount buchen lassen. dann wieder zurückbuchen lassen auf moneybookers und dann auf dein konto buchen. was es kostet an gebühren kann ich dir leider nicht sagen.

      ist mir passiert. versucht einen teil der knete zurückzubekommen und die rückbuchung wurde storniert. kostete mich 10 euro. seitdem mach ich nichts mehr über moneybookers. :D :heart: :D :P :heart: :P
      Aber das Auf- und Abbuchen zu einem Pokeranbbieter kostet doch nichts...
      Diese Stonierung hat dich dann 10 Euro gekostet? (Ist schon hart)
      Aber ansonsten wäre es ja kein Problem erst eincashen dann auscashen und Kosten entstehen dabei ja keine.
      Aber danke für die Info, ich habe bisher immer alles zu Party transferiert und von dort auf KK ausgecashed...
    • peterpistole
      peterpistole
      Bronze
      Dabei seit: 05.10.2007 Beiträge: 939
      und wie isses wenn ich nur auf diese karte draufzahle? ich hab nie vor von der karte auf das konto zu zahlen.